havers (havers) wrote,
havers
havers

6 x 12 Adel vernichtet - Privilege

Isabel Harrington, Mitglied einer bekannten und reichen Familie, und ihr Yogalehrer werden ermordet in Isabels Wohnung aufgefunden. Die Ermittlungen zeigen schnell, dass der Mordanschlag allein Isabel galt und ihr Lehrer nur ermordet wurde, weil er zur falschen Zeit am falschen Ort war.
Isabel arbeitete zwar als freie Journalistin, lebte jedoch von dem Geld, das ihr jeden Monat aus dem Familienvermögen überwiesen wurde. Dieses Erbe kommt nun ihrer kleinen Tochter zu. Darum verdächtigen Goren und Eames zunächst den Vater des Kindes: Er hätte als gesetzlicher Vertreter an das Geld kommen können und somit ein Motiv gehabt, Isabel zu töten.
Dann wird Isabels Laptop gestohlen und ihr Schreibtisch durchwühlt. Sollte ein Artikel, an dem die Journalistin arbeitete, vernichtet werden? Über ihren Server finden Goren und Eames heraus, dass sich Isabel mit dem mysteriösen Tod ihrer Mutter vor 18 Jahren beschäftigt hat. Die Ermittler gehen den Recherchen der Journalistin nach und treffen auf eine Familie, in der fast jeder verdächtig erscheint - bis auf die Großmutter Virginia, die scheinbar systematisch mit Medikamenten in einem künstlichen Dämmerzustand gehalten wird. Goren und Eames erahnen, dass es ein dunkles Geheimnis in der Familie geben muss...


Isabel gibt ihre Tochter bei einer Freundin/Nachbarin zum Babysitten ab, damit sie zum Joga gehen kann und einen freie Abend hat. Der Lehrer ist sehr aufmerksam. Nach dem Unterricht fehlt ihr ein Schuh und sie bekommt diese süßen rosa Pantoffel gestellt. Sie ist einkaufen und bereitet ein schönes Essen zu…doch ihr Date sagt ab.

Der Jogalehrer hat den zweiten Schuh gefunden…und darf reinkommen.

Es wird ein schöner Abend gefolgt von einer sinnlichen Nacht.

Am nächsten Morgen sind beide tot.


Isabel wohnt in einer sehr eleganten Wohnung. Sie ist erst 25 und freie Journalistin. Tja, man muss eben Lady Harringtons (Park Avenue) einzige Enkelin sein.

Isabels Laptop und iPod sind weg, genau wie der Inhalt ihrer Handtasche. Aber sonst fehlt nichts. Wurde der Mörder von dem Lehrer überrascht? Isabel und er wurden beide mit einem Floristenmesser umgebracht.

Die Nachbarin sagt, dass Isabel viele Männer hatte. Sie hat auf den Traummann und neuen Vater für Zoe gewartet. Vom leiblichen Vater von Zoe wollte sie angeblich nichts mehr wissen.


Bobby und Alex sind auf den Spuren der Blumen. In Soho werden viereckige Vasen benutzt. Das Bouquet ist nicht von ihnen. Aber sie haben schon oft Blumen an Isabel geliefert.

Alex hat den Lehrer Identifiziert. Er heißt Wilhelm VanDerhoven und ist vor fünf Wochen aus Holland gekommen.

Bobby: Der Wein, die Kerzen sie hat jemanden anderen erwartet.
Alex: Mhm, VanDerhpven ist gestorben, weil er zur falschen Zeit am falschen Ort war.


Die Harringtons geben eine Pressekonferenz. Sie stellen eine 100 000 Dollar Belohnung zur Verfügung für Informationen zur Ergreifung des Täters.

Alex: 100 000 Dollar für eine Tochter, die ein schwarzes Schaf war. Sie machen das, was erwartet wird.
Danny: Schwarzes Schaft? Sie war freie Journalistin und wohnte in einer 500 m² Wohnung in Soho. Sie gehörte also doch noch mit zur Familie. Schön Sie wieder hier zu haben./Nice to have you back in the job.
Bobby: Ich freue mich auch. Danke./Yeah, thanks.
Danny: Ist alles…?/Everything…?
Bobby: Alles okay./Everything is good…

Die Körpersprache der drei ist einfach gigantisch in dem Augenblick. Bobby guckt angestrengt nach unten, Alex kratzt sich wie immer, wenn sie nervös ist und Danny beobachtet Bobby ganz genau.

Aber sehr interessant, dass Alex Bobby einfach mit zum Tatort genommen hat, ohne das mit ihrem Vorgesetzten abgesprochen zu haben. Hat sie deshalb ein schlechtes gewissen?

Alex und Bobby sollen herausfinden, wer Zoes Vater ist. Sie wird jetzt einiges Erben.


Isabels Ex ist im Major Case. Er nimmt das Gespräch mit Alex und Bobby auf…ganz schön dreist. Er schreibt ein Buch über Isabel. Es scheint so, dass er ihr Chef war…hat ihre Artikel untergebracht. Außer den Letzten. Da ging es um Väter auf Spielplätzen, die sie angebaggert haben.

Barry Epstein: Isabel and I haven't been romantic since Bastille Day.
Alex: Now there's a holiday that's tough on relationships.


Auf geht es zum Spielplatz…eines der richtig schönen Szenen. Bobby und Alex mit ihrem imaginären Max. Sie befragen zwei Mütter.

Bobby: Wir haben uns überlegt hier her zu ziehen./We’re thinking of moving Down.

Sie werden auf Dylan aufmerksam gemacht…dem Sandkasten Romeo. Isabel hat es immer noch mit ihm versucht…

Bobby: Könnten Sie mal kurz auf unser Kind aufpassen?/Ladies can you watch our kid for a second?

Und dann beginnt die kleine Verfolgungsjagt. Alex in dem Rock…zu heiß um wahr zu sein. Alex und Bobby müssen sogar laufen.

Dylan hat Marihuana bei sich. Er hat Isabel an dem Abend versetzt.

Dylan: Ich musste Babysitten. Ich hab Kinder.
Alex: Ich finds toll, wenn Männer sagen sie müssen Babysitten? Bei den eigenen Kindern heißt das nicht Babysitten, sondern Vater sein.

Neben Zoe hat Dylan noch zwei andere Kinder. Aber das weiß niemand. Auch seine Ehefrau nicht…seine Anwältin.

Sie kommt dazu. Cool wie Bobby Leslie begrüßt.

Dylan wird wegen Besitzt von Rauschmitteln angeklagt und weil er sich der Festnahme entzogen hat…außerdem ist da der Mordverdacht. Alex sagt seiner Frau, dass er der Vater der 18 monatigen Zoes ist. Da muss sie sich erst mal setzten. Leslie gibt ihrem Mann kein Alibi für die Tatzeit. Er war Samstagmorgen zwischen acht und zehn nicht zuhause.

Dylan: Ich hab den Wagen um geparkt.
Alex: Oh, zwei Stunden lag, Wo haben Sie geparkt? In Jersey?

Dylan muss sich zwei neue Anwälte suchen. Einen Strafverteidiger und jemanden der ihn bei seiner Scheidung vertritt. Leslie geht und Bobby weißt Dylan auf seinen Platz zurück.


Danny: Ein pottrauchender Saxophonist als Doppelmörder. Das sehe ich nicht.

Zu witzig und wie das Wasser aus dem Spender da so blubbert.

Aber Dylan hat ein Motiv…das Erbe von Zoe. Alex und Bobby haben ihn vor seiner Frau enttarnt. Ihnen wird er nicht erzählen, wo er die zwei Stunden war. Also geht Danny zu ihm. Dylan hat Uptown Gras abgeliefert. Es wird zwar niemand das bestätigen aber es gibt Überwachungsvideos in dem Geäude.

Dylan wäre gerne der gesetzliche Vertreter von Zoe gewesen, aber er musste noch während der Schwangerschaft Papiere unterschreiben, dass er auf alle Rechte verzichtet.


Alex und Bobby sind bei Mr. Winthrop, dem Anwalt der Harringtons. Dylan hat auf die Vormundschaft verzichtet, als Winthrop sagte, dass sie das dann auch seiner Frau sagen müssten. Daraufhin waren die Harringtons sehr erleichtert. Also wurden Isables Vater und die Stiefmutter Zoes Vertreter. Isabels Mutter ist in ihrer Kindheit gestorben. Danach wurde Grant wieder zum Junggesellen. Lady Harrington hat Isabel großgezogen.

Mr. Winthrop hat Isabel das letzte Mal in Juli gesehen. Sie wollte etwas wegen dem Familienvermögen besprechen. Es gäbe Unstimmigkeiten. Im August wurde er entlassen. Aber Winthrop glaubt nicht, dass das von Lady Harrington kam. Er wurde auch nicht zu ihr vorgelassen, wegen ihrem schlechten Gesundheitszustand. Ernest hat es ihm ausgerichtet, was ihm sehr peinlich war.


Bobby und Alex sind in Ernest Studio. Er ist ein großer Förderer der Künste. Er weiß aber nichts von irgendwelchen finanziellen Problemen. Lady Harrington hat immer dafür gesorgt, dass alle auf der sicheren Seite sind.

Winthrop wurde Opfer eines Regimewechsels. Er mag ihn sehr…hat mehr Zeit mit ihm verbracht, als mit dem eigenen Vater.


Grant und Cheryl lassen die völlig weggetretene Lady Harrington Papiere unterzeichnen. Helena soll es bezeugen ohne den Vertrag noch mal zu lesen.


Alex und Bobby sind bei Grant Harrington. Zoe ist nun bei ihm zuhause. Och, ein Kleinkind im Haus…sollen wir ihn jetzt bemitleiden? Ihr Vermögen ist nur ein weiterer Punkt zu verwalten…

Er schiebt die Entlassung von Winthrop auf seine Mutter und ihre Alterslaunen. Cheryl ist immer an ihrer Seite.

Also geht es als nächstes zu ihr. Es wird gepackt, aber es ist kein Umzug. Angeblich will Lady Harrington einige ihrer Sachen in der Stadtwohnung haben. Sie war seit einem Jahr nicht mehr in dem Haus. Sie baut ab seit einem Hüftbruch.


Der Finanzexperte ist im Major Case. (Habt ihr den Weihnachtsmann im Hintergrund bemerkt?) Er hat sich alles der Harringtons vorgenommen, die Trusts, Grundstücke und andere Wertgegenstände. Seit vier Monaten hat Grant Häuser, Schmuck und Gemälde für 20 Millionen verkauft. So lange Ernest und Isabel regelmäßig ihr Geld bekommen, hätten sie davon nichts bemerkt.

Expert: Lady Harrington macht einen Räumungsverkauf.

Grant würde ja eh alles erben. Wieso kann er nicht warten? Wahrscheinlich muss er irgendwo ein riesen Loch stopfen. Aber Grant hat nicht die Handlungsvollmacht, Lady Harrington unterschreibt jedes Mal noch selber…und jedes Mal bezeugt Helena den Vertrag. Sie ist die häusliche Krankenpflegerin.

Danny: Ich weiß, dass es ihr nicht gut geht soll, aber besuchen Sie Lady Harrington und finden Sie raus, ob sie die Papiere wirklich unterzeichnet hat oder ob man ihr Grab schon plündert hat bevor sie drin liegt.


Ernest will die Finanzen einsehen, aber Grant macht sich nur lustig.


Alex: Als kleines Mädchen hab ich davon geträumt so zu leben.
Bobby: Es riecht muffig hier drin. Siehst du die toten Fliegen da in der Lampe? Künstliche Blumen. Ich hoffe du hast das abgelegt.

Alex und Bobby treffen erst auf Helena. Sie bestätigt, dass sie die Unterschriften bezeugt hat. Sie hat aber ihren Mund gehalten und keine Fragen gestellt. Ihre Vorgängerin wurde deswegen gefeuert.

Alex: Wissen Sie ihren Namen?
Schwester: Birdy! So wie...(flattert mit den Armen wie ein Vogel)

Und Lächelt…Bobby mit ihr. Dann kommt Grant dazu. Er will Bobby und Alex schon raus delegieren, aber Bobby weiß sich zu helfen.

Bobby: Eames, weißt du noch, wie wir neulich über Fliesen gesprochen haben?/Eames, we’re gonna talking about
Alex: Ja.
Bobby: Das ist italienischer Marmor.
Alex: Er ist ein Fliesennarr.

Und schwupps ist Bobby im Zimmer. Cheryl raucht, die Vorhänge sind zugezogen und Lady Harrington ist dehydriert…hier wird niemand gepflegt.

Bobby: Eames, wir brauchen einen Krankenwagen./Eames, we gonna need an ambulance.

Grant Harrington: You have no right to barge in here, and start demanding ambulances ...
Bobby: Shut up.
Alex: I'd shut up if I were you.
Grant Harrington: Detectives, get out of my home.
Bobby: I said to shut up, so sit down, and shut up!

Bobby und Alex setzten sich durch. Schön, wie Bobby die Hand von Lady Harrington hält. Ich finde klasse, wie emotional aber doch zurückhaltend er in der Szene ist und man erkennt auch die lange Pflegeerfahrung mit seiner eigenen Mama.


Bobby und Alex sind bei Bridie. Sie war 10 Jahre lang Lady Harringtons persönliche Assistentin. Sie hat schon gehört, dass die beiden Lady Harrington ganz knapp gerettet haben. Die Kaliumwerte waren schon sehr gefährlich. Aber Virginia befindet sich auf dem Weg der Besserung. Klar, dass Helena als Krankenpflegering gefeuert wurde. Grant und Cheryl geben ihr die Schuld an der falschen Medikamenteneinstellung.

Bridie wurde gefeuert, weil sie den Hausverkauf nicht bezeugen wollte. Sie wusste wie sehr Virginia an dem Grundstück lag. Vor drei Monaten hat sie Isabel bescheid gegeben. (Also ist jetzt Oktober?) Isabel wollte einen Artikel schreiben.


Sie versuchen über Isabels Server ihre Recherchen nachzuvollziehen, da der Laptop immer noch weg ist. Isabel hat sich über den Tod ihrer Mutter informiert. Die ist mit 28 an einer Herzarhythmie gestorben…zu jung. Außerdem hat sie nach Medikamenten (aktuelle von Lady Harrington und die ihrer Mutter)…Antipsychiotikum gegoogelt. Liz soll sich den Autopsiebericht vornehmen.

Es gibt keinen Bericht. Lizzie Harrington ist in der Notaufnahme gestorben. Den späteren toxikologischen Bericht hat sich nie jemanden angesehen bis Isabel das vor drei Monaten getan hat. Antipsychotikum und Antihistamin…tödliche Kombination. Das war auch schon damals bekannt. Kein Arzt hätte auf natürliche Todesursache befunden.


Grant ist mit seinem Anwalt da.

Bobby: Sie wissen nicht was hier los ist, oder? Wenn man die Überdosis ihrer ersten Frau, die Vernachlässigung ihrer Mutter und den Mord an ihrer Tochter betrachtet, sehen Sie im besten Fall aus wie der Todesengel.

Angeblich hatte Lizzie sieben Jahre lang Wochenbettdepressionen. Es war die Hölle für Grant und nur Mellariel hat gewirkt. Lizzie hatte Angst um das Vermögen…Ernest experimentelle Theater und Virginias Kunst und Kulturförderung. Grant sollte ihnen den Hahn zudrehen. Er war während ihres Todes auf einem Boot bei den Galapagos Inseln.

Aber weder Grant noch Lizzie haben Allergien. Wer also hat ihr das Antihistamin gegeben?


Alex und Bobby sind bei Lady Harrington. Sie bedankt sich für ihre Rettung. Lady Harrington glaubt nicht an Selbstmord bei Lizzie. Sie wollte es lieber nicht wissen, wollte keinen Skandal. Aber bei ihrer Vergangenheit und dem Umgang…wer weiß?

Ernest Vater hatte Allergien aber Virginia weiß das nicht über Ernest. Sie hat ihn von Gouvernanten aufziehen lassen. Mr. Harrington sollte ihn wohl wenig zu Gesicht bekommen.

Bridie ist wieder im Haus und heute Abend gibt es eine kleine Willkommensparty für Virginia. Es ist nur schade, dass Isabel nicht dabei sein kann.

Alex: Tragisch ist, dass Isabel noch am Leben sein könnte, wenn Sie vor 18 Jahren nicht geschwiegen hätten.


Danny: His father had allergies, so you think Ernest Foley may be good for a double family murder 18 years apart?
Bobby: Yeah, that's one theory - has anyone ever told you you're reductive?
Danny: My ex-wife.

Ernest hat nur seine Philanthropie. Lizzie wollte ihm den Geldhahn zudrehen und so ist er fast 20 Jahre ungeschoren mit einem Mord davon gekommen. Lady Harrington hat ja alles schön als Arhythmie vertuscht, nur um einen Skandal zu vermeiden. Und nun hat Isabel angefangen zu graben.

Auf der anderen Seite ist da Grant. Er hat tierische Schulden gemacht. Er hat seine Mutter in einen Dämmerzustand geschickt, damit er ihren Besitzt veräußern konnte.

Danny: Ich vermute keiner der beiden wird herkommen
Alex: Vielleicht lässt sich ja noch eine Einladung zu der Party für Lady Harrington heute Abend arrangieren?


Oh ja! Nun ist es mein Mantel und Kleid. Wann werde ich da wohl je reinpassen? Kathryn sieht so toll darin aus.

Alex ist so schick. Ernest versucht sie noch abzuwimmeln. Grant versucht ihnen einen Kaffee in der Küche anzubieten…wow, wie dem Personal. Aber sie wurden ja persönlich von Virginia eingeladen. Ihre Familie ist entsetzt. Alex und Bobby strahlen auch richtig, als sie begrüßt werden. Sie werden an die Hand genommen und allen vorgestellt…zu süß.

Sie behaupten, dass Isabel ihren Artikel an sich selbst gemailt hat (Copyright des kleinen Mannes). Sie hat über ihre Familie geschrieben. Virginia gibt zu, dass ihre Tat alles unter den Teppich zu kehren nun auch Isabel das Leben gekostet hat.

Ernest ist allergisch.

Ernest Foley: Goldenrod, roses, name the bloom and I sneeze. Just to make it through this damn party, I had to double up on my Claritin. Which means, detectives, that if I had gone to Isabel to confront her about her lies, I never would have brought her a bouquet of flowers.
Alex: How'd you know about the flowers, Ernest?

Tja, woher?

Isabel hätte alles vernichten können. Er wollte nur den Namen der Harringtons retten. Aber Lady Harrington wirft ihm vor, dass er nie das Zeug für einen Harrington hatte. Bobby legt ihm vor aller Augen die Handschellen an.

Was ist nur aus Virginias Leben geworden?

Aber war Ernest wirklich so geistesgegenwärtig auch den Laptop verschwinden zu lassen? Er wirkte eher planlos. Und als er gehört hat, dass Lizzie Mellaril nahm, wirkte er wirklich überrascht. Weil er überführt würde???

Na ja, die Auflösung ist etwas dünn, aber die Folge trotzdem sehr schön.

Tags: criminal intent, season: six
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments