havers (havers) wrote,
havers
havers

7 x 01 Schuld und Sühne - Amends

Goren und Eames müssen den Mord an einem Kollegen aufklären. Der verzwickte Fall ist insbesondere für Eames eine schwere Belastung, da er schmerzhafte Erinnerungen aus ihrer Vergangenheit wachruft: Detective Kevin Quinn wird während eines Personenschutzauftrags kaltblütig erschossen - Quinn war der Partner von Eames' Ehemann Joe Dutton, der vor neun Jahren ebenfalls im Dienst - während eines Undercovereinsatzes - ermordet wurde. Quinns neuer Partner Patrick Copa gibt zwar an, den Schützen gesehen zu haben, der Quinn auf dem Gewissen hat: Es handelt sich um einen gewissen Johnny Kang, den Kopf einer berüchtigten Drogendealerbande. Goren bemerkt aber, dass Copa an einer starken Sehschwäche leidet, so dass er Kang unmöglich genau gesehen haben kann. Nun fehlt zwar ein Verdächtiger, Goren und Eames haben aber dennoch einen interessanten Anhaltspunkt. Es scheint nämlich ein Zusammenhang zwischen dem Mord an Quinn und dem an Eames' Mann zu bestehen: Quinn war derjenige, der vor neun Jahren Ray Delgado als Joe Duttons Mörder identifizierte und ihn ins Gefängnis brachte. Ein weiterer Zeuge, der Drogendealer Alfred Minaya, sagte damals ebenfalls aus, Delgado am Tatort gesehen zu haben. Mit Minaya können Goren und Eames allerdings nicht mehr sprechen - auch er wird wenige Tage nach dem Mord an Quinn erschossen aufgefunden. Offenbar wurde er mit derselben Waffe und auf ähnliche Weise wie Quinn aus dem Weg geräumt. Als sich schließlich herausstellt, dass es sich bei der Pistole um eine Offizierswaffe aus dem Vietnamkrieg handelt, haben Goren und Eames endlich eine heiße Spur...


Am Anfang sehen wir die Detectives Kevin Quinn und Patrick Copa in einem Auto, etwas bewachen. Sie vertreiben sich die langen Stunden mit quatschen und Bilder zeigen. Patrick zeigt eines von seinem Dreijährigen. Beim zweiten Mal gucken habe ich mich gefragt, ob er noch verheiratet ist. Seine Toilettenpause hat er ja mit Rita, der Bombe verbracht.

Cool war auch Danny im Kreis von anderen Polizisten Pokern zu sehen. Blöd nur, dass auch Moran da war.

Seine Ex-Frau Nancy hatte gestern angerufen. Sie hatte seinen 15 jährigen Sohn, Jeremy mit einem Mädchen im Bett erwischt.

Danny: Was in aller Welt soll ich sagen?
Mitspieler: Wie wär's mit, hast du ein paar Tipps für mich?

Noch besser wäre doch, habt ihr ein Kondom benutzt?

Copa ist immer noch nicht von seiner Pause zurück. Kevin telefoniert mit seiner Frau. Er verspricht morgen mit seinem Sohn in Spiderman zu gehen. Jemand schleicht sich von hinten an den Wagen ran und erschießt Kevin.

Dann beginnen die Telefone in der Pokerrunde zu klingeln, alle springen auf.

Bobby wird auch angerufen. Er sitzt zusammengesunken auf seinem Küchenboden. Seine Marke und die Schlüssel liegen abflugbereit neben dem Telefon. Trotzdem rührt er sich nicht.

Copa hält den blutenden Kevin in seinen Armen. Sie sind auf dem Weg ins Krankenhaus. Der leere Pokertisch…klasse Bild.

Aber Alex Anruf auf dem Handy nimmt Bobby dann entgegen.

Bobby: Eames, nein es ist richtig, dass du anrufst. Wir treffen uns dort./No, Eames, no. It's right that you called. I meet you there.

Krass, Manny Beltran ist Kevins behandelnder Arzt in der Notaufnahme. Es stürmen auch sämtliche Polizisten an. Alex kommt allein. Sie sieht toll aus. Ihre hochgesteckten Haare gefallen mir sehr gut. Dann trifft sie auf Danny. Kevin hat zwei Kugeln in den Kopf abbekommen.

Alex: Quinn, Kevin Quinn?
Danny: Kennen Sie ihn?
Alex: Er war der Partner meines Mannes…als Joe ermordet wurde.

Beltran schüttelt den Kopf…Kevin hat es nicht geschafft. Er und Copa sollten eine Zeugin in einem Drogenprozess beschützen.

Bobby kommt unrasiert und in Zivil dazu.

Bobby: War sein Partner im Wagen?
Danny: Sie haben noch zwei Wochen Sonderurlaub.
Bobby: Egal, wenn ein Cop erschossen wurde.
Alex: Ermordet.
Bobby: Quinn, ist das der, der damals.
Alex: Ja.
Danny: Und er war allein. Deshalb will der Chief, dass wir die Sache leiten.

Bobby und Danny schauen mitfühlend auf Alex. Dann führt Danny sie zu Copa. Er erzählt sein Märchen von der Toilettenpause. Er behauptet, dass er bei dem ersten Schuss schon auf dem Rückweg war und beim Wagen einen kleinen Asiaten gesehen hat, der noch mal auf Kevin gefeuert hat. Er kann sogar das Gesicht beschreiben. Er war keine 10 Meter entfernt.

Alex bittet Copa, dass sie zusammen zum Tatort fahren. Er will sich nur noch schnell umziehen. Bobby bemerkt, dass Copa Augenkontakt vermeidet. Aber er hat die Pause wirklich gemeldet.

Theresa, Kevins Frau kommt. Alex erblickt sie und begrüßt sie. Die Aufnahme von beiden Gesichtern und immer die Spiegelung in der Glasscheibe…absolut gigantisch. Schön auch Bobbys besorgter Blick auf Alex.


Alex und Bobby sind schon am Tatort. Es ist warm. Alex trägt nur ein schwarzes kurzärmeliges Shirt. Der Killer war sehr skrupellos. Kevin hatte keine Chance zu reagieren. Aber wie konnte der Täter unbemerkt so nahe kommen? Dann kommt Copa dazu. Er beschreibt noch mal genau den Tathergang. Der Täter kam zu Fuß. Man ist noch auf der Suche nach anderen Zeugen.

Copa und Quinn waren vor Ort, weil sie Corinne Willliams, eine Zeugin in einem Bandenkrieg beschützen sollten.


Alex und Bobby unterhalten sich mit Corinne. Sie war damals bei der Schießerei die einzigen, die sich gemeldet hatte. Copa war nicht auf ihrer Toilette.

Mhm, Detective Daniels stellt Bobby und Alex die 86-er Gang vor. Er glaubt der Mord an Kevin war eine Botschaft für Corinne. Sie wäre die Nächste gewesen, wenn Copa nicht gekommen wäre.


Quinn wurde mit alter Munition umgebracht. Eine Kugel ging in die Schläfe, die andere in ein Auge. Er war sofort tot. Beide Kugeln wurden aus anderen Winkeln abgefeuert? Wieso hat sich der Killer die Zeit genommen die Position zu wechseln?

Alex: Er war nach dem ersten Schuss tot. Der zweite Schuss ging ins Augen. Das war eine Botschaft.


Bobby und Alex sind bei der Totenwache von Kevin. Alex unterhält sich mit Theresa.

Alex: Hat Kevin denn Drohungen erhalten?
Theresa: Wenn ja, hätte er mir nichts davon gesagt…Du weißt, wie es läuft.
Alex: Ja, das weiß ich.

Theresa entschuldigt sich bei Alex. Alex ist sehr ergriffen.

Theresa: I'm sorry.
Alex: Oh, it's okay, Theresa.
Theresa: Nein ist es nicht. Als Joe gestorben ist habe ich dir gesagt, wie leid es mir tut und ob ich irgendwas für dich tun kann. Aber im Inneren dachte ich, Gott sei dank, war es nicht Kevin./No it's not. When Joe died… I remember telling you how sorry I was. If there was anything I could do. When inside I was thinking, "Thank God it wasn't Kevin."

Theresa hat sich nie bei Alex gemeldet. Sie behauptet nicht gewusst zu haben, was sie sagen sollte. Aber in diesen Zeiten reicht es einfach nur da zu sein und gar nichts zu sagen. Alex nimmt auch einfach nur Theresas Hand und hält sie fest.

Diese Szene wurde von Kathryn so phantastisch gespielt. Ihre Tränen, die Feuchtigkeit auf der Oberlippe, sehr überzeugend. Ganz große Klasse.

Bobby unterhält sich derweilen mit Patrick Copa. Er fragt noch mal nach der Toilettenpause. Copa sagt, dass er bei einer Hähnchenbude eine Ecke weiter war. Bobby fragt sich, ob der Täter gewartet hat, bis Kevin allein war. Copa behauptet, dass Johnny Kang der Schütze war, der Boss der 86-er. Er kann nichts delegieren.


Johnny Kang wird mit einem sehr großen Polizeiaufgebot festgenommen. Sein Sohn und seine Freundin müssen alles mit ansehen. Alex und Bobby (mhm, in dunkelblauem Anorak weil es regnet) holen ihn aus dem Streifenwagen und dann beginnt der verbale Spießrutenlauf. Kang muss durch ein Spalier mit sehr vielen Polizisten. Alex und Bobby mit ihm. Alex wird beglückwünscht. ‚Eames gut gemacht.’

Kang wird für Patrick zur Gegenüberstellung aufgestellt. Er guckt zu Seite, um ihn zu identifizieren. Nur Bobby fällt das auf. Allein mit Copa will Bobby immer noch wissen, wo er zu Tatzeit war. Auf Toilette war er nicht. Die Hähnchenbude an der Hillside war Mittwochabend geschlossen.

Bobby: Gesundheitsamt…Sie wissen schon.

Er war bei Rita im Auto und hat sich vergnügt, während sein Partner erschossen wurde.

Bobby fragt ihn nach seiner Krawattenklammer.

Patrick kann sie nicht beschreiben auch nicht, als er sie direkt vor sich hat. Bobby sagt ihm auf den Kopf zu, dass er nichts sehen kann. Ein blinder Fleck: Makuladegeneration. Bobby kann Kang nicht verhaften.

Copa: Sie halten Kang, den Anführer einer der gewalttätigsten Gangs dieser Stadt tatsächlich für unschuldig?
Bobby: Ja, wir warten mit seiner Abschiebung ins Gefängnis lieber, bis wir ihn tatsächlich bei einer Straftat erwischen. Wir wissen beide, dass Sie nichts sehen konnten wer Quinn ermordet hat.
Copa: Du Arschloch./Screw you.

Er stürmt aus dem Zimmer und an Alex auf dem Flur vorbei.

Der Chief beschwert sich bei Ross. Bobby hat recht ist aber viel zu frech in dem Augenblick.

Bobby: Na schön dann klagen wir ihn eben aufgrund einer Lüge an, macht ja nichts.
Chief Moran: Passen Sie auf Detective.

Kang wurde durch einen Polizisten identifiziert, er hat ein Motiv und das Alibi durch seine Freundin ist wertlos.

Chief Moran: Und Sie wollen ihn gehen lassen, weil JEMAND so ein Gefühl hat?
Danny: Detective Goren macht nur seinen Job, Chief.
Chief Moran: Sein Job ist es Quinns Mörder zu finden.
Alex: Wir werden alles dafür tun.
Chief Moran: Die Beerdigung ist morgen. Dann erklären Sie das mal Theresa Quinn.

Die Tür fällt scheppernd ins Schloss.


Bobby und Alex fahren vor dem Haus der Quinns vor. Ich denke die Beerdigung war schon. Beide sind noch in Uniform…mhm…aber Alex hat ihre Krawatte schon abgelegt. Noch ist sie die Fahrerin.

Bobby: Hör mal, ich gehe da nicht rein. Ich habe da nichts sehr viele Freunde. Weißt du? Geh schon.

Allein wird Bobby von Copa angesprochen.

Copa: Sie haben den Nerv hier aufzutauchen?
Bobby: Ihr Partner, meine Partnerin waren Freunde. Ich will nur den Killer finden./Your partner and my partner were close.

Copa muss Innendienst schieben bis zum Gutachten und wird vielleicht in Zwangspensioniert, wenn seine Untersuchungen abgeschlossen sind.

Alex guckt sich ein Foto von ihr, Joe, Theresa und Kevin an. Schon wieder arbeiten sie mit Reflektionen. Komisch, sie haben sich neun Jahre nicht gesehen, aber dieses Foto steht immer noch auf dem Kamin. Joe sieht nett aus.

Das Foto entstand 1995, bei der St. Patricksday’s Parade. Alex und Joe waren gerade frisch verheiratet.

Alex: Oh Theresa…du stehst das durch…so wie ich.

Die beiden umarmen sich.

Theresa: Ist es war, dass dein Partner dafür gesorgt hat, dass man ihn frei lässt?

Alex kann nur seufzen.

Auf dem Gehsteig wird Bobby vom Sohn von Kevin angefahren. Er fährt ein sehr interessantes Skateboard, mit nur zwei Rädern.

Bobby: Toll…und so leise.
Tommy Quinn: Haben Sie von dem Detective gehört, der den Mörder meines Vaters hat laufen lassen?/So, did you hear about that detective that let my dad's killer get away?
Bobby: Wir kriegen ihn./Yeah, we'll get his killer.
Tommy: Der Chief hat zu meiner Mom gesagt, dass dieser Detective ein Spinner ist./Chief of Ds? He told my mom that that detective was a whack job.

Aber wieso haben sie dann überhaupt Alex und Bobby den Fall gegeben? Sie wollten die Besten und die haben sie auch bekommen. Man kann sich halt die Wahrheit nicht so zurechtbiegen, wie man sie gerne haben möchte.

Bobby fährt!

Alex ist wieder bei Bobby und sie fahren weiter. Er will wissen, wie es gelaufen ist…nicht gut! Alex spricht davon, dass sie die meisten Leute bei Theresa seit acht Jahren nicht mehr gesehen hat. Sie waren alle auf Joes Totenwache, aber dann hat sich bald keiner mehr gemeldet.

Bobby: Weißt du, ein Verlust zu erleiden, das bringt einen…man macht dicht und einiges bricht zusammen, ja.
Alex: Nach Joes Tot da wurde es kompliziert. Ohne ihn war da kein Platz mehr für mich.

Sehr hart, und dabei ist Alex selbst Polizistin. Wie wird es da erst Theresa gehen. Spricht Bobby da gerade aus eigener Erfahrung? Hat er auch dicht gemacht und Alex nicht an sich heran gelassen? Ist das eine Entschuldigung? Die erste Szene ist ja so bezeichnend.


Dann wird Alfred Minaya erschossen. Auf die gleiche Weise wie Kevin (2 Schüsse, einer ins Auge). Auch der Mond spiegelt sich in einer Pfütze.

Detective Daniels führt Alex und Bobby an den Tatort und weißt sie ein.

Bobby: Hat er einen Ausweis?

Alex beugt sich runter und berührt Bobby am Oberarm.

Alex erkennt Minaya wieder. Er war der Zeuge gegen den Täter von Joes Ermordung.


Alex berichtet Ross von Joe. Er war verdeckter Ermittler, bei einem großen Drogeneinkauf. Er war zwar verdrahtet, aber alleine. Die Techniker haben das Signal verloren. Joe wurde in den Magen geschossen und ist einen Tag später gestorben. Quinn und Minaya (einer der beiden Verkäufer, der dann später kooperiert hat) haben beide Ray Delgado als Täter erkannt. Beide Zeugen von Joes Mord sind innerhalb von vier Tagen erschossen worden. Danny will, Alex vom Fall abziehen. Alex ist dagegen. Sie heißt Eames und hat diesen Namen auch nach ihrer Heirat behalten. Joe hieß Joseph Dutton. Es gibt keine Verbindung. Danny hat Bedenken. Er will nicht, dass es nach Rache aussieht und es Ärger gibt.

Alex: Bis jemand der neu ist in dem Fall richtig drin ist, vergeht zu viel Zeit und mein Partner stellt sich nicht gerade leicht auf Veränderungen ein./My partner, he doesn't adaped well to change.

Danny ist erst mal überzeugt, aber wenn es doch zu Joes Fall wird, muss er Alex abziehen.

Danny: Sagen sie ihm, er kann aufhören hin und herzutigern und zu uns reinkommen.

Bobby war so süß, mit dem Handy am Ohr immer ins Büro geschmult, wie es gerade steht. Er weiß aber von der Ballistik, dass beide Kevin und Minaya mit der gleichen Waffe ermordet wurden. Es gibt sechs Zeugen, die sich alle nicht einig sind bis auf, dass der Schütze aus dem Nichts auftauchte. Bobby erwähnt die Skateboarder aus dem Park nebenan.

Danny: Der Killer verwendet also veraltete Munition und man könnte meinen er rächt ein neun Jahre altes Verbrechen.

Alex berichtet, dass Ray Delgado Lebenslang im Norden sitzt. Vor zwei Monaten wurde seine letzte Eingabe abgelehnt. Will er deshalb Rache an den Zeugen nehmen?


Die Nächste Spiegelung gibt es im Gefängnis.

Bobby und Alex sind im Gefängnis. Rays Augen werden immer größer, als er Alex sieht. Sie steht die ganze Zeit. Er entschuldigt sich nicht. Sagt, dass Projekt Unschuld seinen Fall prüft. Er hat zwar viel in seinem Leben angestellt, aber er hat nicht Joe getötet.

Bobby fragt nach seinem Alibi am Tatabend. Alex ist sauer deshalb. Ray behauptet, dass er gedielt habe und nicht da war. Alex ist böse mit Bobby. Sie ist 100% sicher, dass Ray der Mörder von Joe war und sie die ganze Zeit anlügt. Bobby erwähnt auch noch mal den Druck, unter den Polizistenmorde aufgeklärt werden müssen. Das war bei Joe bestimmt genauso.

Bobby: Projekt Unschuld, lässt sich nicht auf einen Copkiller ein, wenn es da nicht Auffälligkeiten gäbe.
Alex: Ich bin mir sich, das war auch gelogen.


Bobby hat sich Joes Akte geholt und breitet sie an der Pinnwand auf. Er wird von Alex (sie hat mit Projekt Unschuld gesprochen. Die interessiert Delgados Fall nicht.) erwischt. Es ist ihm sichtbar peinlich im ersten Moment, als er sie kommen hört. Aber er hat doch nicht wirklich geglaubt, dass sie das nicht entdeckt? Sie arbeitet schließlich auch in der Abteilung. Alex ist entsetzt, traurig, verzweifelt. Joes Tot ist neun Jahre her.

Alex: Du siehst dir die Akte von Joes Fall an?/You’re going through Joe’s case files?
Bobby: Eames!
Alex: Was denkst du, was du da findest Bobby?/What do you think you’re going to find there, Bobby?

Bobby will die Zigarette noch mal auf DNA Spuren untersuchen lassen.

Alex: Das hier ist keins deiner üblichen Puzzles.

Die weint fast. Ihre Augen glitzern verräterisch. Bobby versucht zu argumentieren. Er sieht, dass er ihr wehtut, aber er muss einfach.

Bobby: Du weißt, dass wir nicht anders können. Wir müssen dem nachgehen. Wenn es nicht Delgados DNS war, dann war der Mann nicht dort und jemand anderes hat Joe ermordet und kam ungestraft davon.


Alex und Bobby gehen zusammen in die Asservatenkammer. Joes Fall hatte die Nummer 29706. Der Beamte kann die Kiste nicht finden. Bobby verteidigt Alex.

Bobby: Was heißt hier Lady? Sie meinen Detective Eames, oder?/Not Lady, you mean Detective Eames, don't you?

Bobby bietet an, mit nach hinten zu kommen und mitzusuchen. Er würde das Archiv auseinander nehmen, bis er gefunden hat, wonach er sucht.

Bobby: Ich finde sie, weil ich ein Spinner bin.

Das war so toll gespielt.

Bobby bekommt einen Anruf, dass die Mordwaffe gefunden wurde. Alex will bleiben und warten, Bobby geht allein.

Die Waffe ist eine A1, eine Offizierswaffe des Vietnamkriegs. Sie wurde zwei Blocks von Minayas Tatort gefunden.

Alle von Delgados Zellengefährten sind immer noch in Haft und er hat nur Besuch von engen Verwandten erhalten.

Danny: Ist einer von ihnen ein Veteran?


Bobby ist bei dem Vater von Delgado, Rodolfo. Seine Frau ruft immer wieder bei Projekt Unschuld an. Sie und der Enkel werden begeistert sein. Bobby bemerkt Rudolfos Tätowierung. Er war ein Marine im Vietnamkrieg.

Bobby: Ich war in Korea bei der Army, CID
Rodolfo: Army?
Bobby: mh
Rodolfo: Die Marines machen einen Mann aus einem.

Bobby lacht. Ich mag seine Unbeschwertheit in der Szene. Victor hat sich gerade verpflichtet.

Dann kommt er an und Bobby wird wieder ernst. Victor steht auf so einem leisen Board. Er soll die Waffe von seinem Großvater holen.

Derweil hat Alex ihre Jacke ausgezogen. Ich würde sagen, man konnte ganz kurz ihr Tattoo sehen. Sie sieht so sexy in der Szene aus, aber auch so verletzlich. Kathryn hat wirklich alles in der Folge gegeben.

Sie riecht an einem Shirt von Joe und weint hinein. Zum Schluss holt sie die Zigarette.


Bobby befragt Victor. Seine Mutter ist gegangen als er 10 war. Dann ist er zu seinen Großeltern gekommen. Jeden Monat besucht Victor seinen Vater in Demoran. Er muss dafür 5 Stunden fahren. Dann kommt Alex dazu. Rudolfo ist soweit. Er wird kooperieren. Victor will wissen was da vor sich geht.

Bobby: Ganz ruhig, du kannst nach seinem Geständnis zu ihm.

Victor gesteht, dass er Kevin und Minaya erschossen hat. Er will nicht, dass sein Großvater dafür angeklagt wird. Er hat die beiden Lügner getötet. Er hat es für seinen Dad getan.

Alex: Ausgleichende Gerechtigkeit gibt es nicht.


Elizabeth tut der Tot von Joe sehr leid. Sie wusste von nichts. Es ist nicht Rays DNS aber auch nicht Minayas.

Bobby: Es war also noch jemand anderes in dem Raum, als Joe erschossen wurde./Someonelse was in that room as Joe was shot, Alex.


Sie recherchieren Minayas alte Gang. Von keinem passt die DNS, aber einer wurde gerade aus der Haft entlassen. George Lombardy sollen sie sich als erstes vornehmen.

Bobby und Alex stören ihm bei der Arbeit. Er erinnert sich an nichts vor neun Jahren, aber bestimmt noch sehr gut an seine Gefängniszeit. Alex und Bobby werden fies.

Bobby: Ist er nicht bei rot über die Kreuzung gefahren?
Lombardy: Kommen Sie man…keine Spielchen, bitte.

Lombardy hat nur für Minaya gedealt. Der hätte ihn nie mit einer Aussage beschützt. Er sagt, dass in dem Sommer von Joes Tot, immer ein Junge bei Minaya rumgehangen hat.

Alex: Für wen würde er so was abziehen?

In dem Sommer hatte Minaya immer einen Jungen bei sich, der andauernd mit einer Glock herumgefuchtelt hat.


Sie besuchen im Anschluss Mrs. Minaya, um ihr mitzuteilen, dass sie den Mörder von Alfred festgenommen haben. Sie stoßen auf Mannys Foto. Der erste Arzt in der Familie. Er war nur einen Sommer in der Stadt. Jetzt arbeitet er aber in Queens.


Alex und Bobby spüren zum Schluss Manny Beltran auf, Minayas Cousin. Er ist starker Raucher.

Manny: Wenn die Zeit gekommen ist, ist sie gekommen.
Bobby: Und jetzt ist sie vielleicht für sie gekommen, Dr. Beltran.

Er ist Joes Mörder.

Alex: Haben Sie gedacht, dass holt Sie niemals in ihrem Leben ein?

Er behauptet es war ein Unfall. Er hat immer noch Albträume Er dachte Joe hätte nach seiner Waffe gegriffen, aber es war nur seine Marke. Er wurde schon am nächsten Tag in ein Flugzeug zurück nach Puerto Rico gesetzt. Sie haben nie wieder darüber geredet.

Manny: Ich habe in der Zeit hunderte Leben gerettet./I save people. I–I've saved hundreds of lives!
Alex: Das wiegt das Leben, was Sie genommen haben nicht auf. Manny Betran, sie sind verhaftet wegen des Mordes an Joseph Dutton./It doesn't make up for the one you took away.

Joe war der Grund wieso Manny Arzt geworden ist. Er wollte es irgendwie wieder gut machen.

Manny: Ich habe ihm das Leben genommen und ich habe keine Ahnung, wer es war.
Alex: Er war ein guter Cop.
Tags: criminal intent, season: seven
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments