havers (havers) wrote,
havers
havers

7 x 07 Heißer Stoff - Self-Made

Die begabte Nachwuchsautorin Kira Danforth wird ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Brandmale an ihren Händen und angesengte Haarsträhnen zeugen davon, dass sie vor ihrem Tod gefoltert wurde - offenbar hat Kiras Mörder ihren Kopf auf die heiße Herdplatte gedrückt. Goren und Eames entdecken Spuren hochwertigen Marihuanas in ihrem Apartment. Es stellt sich jedoch heraus, dass es nicht der jungen Schriftstellerin, sondern ihrem Freund Dante Heath, genannt "D Tour", gehörte. Während des Verhörs gibt "D Tour" zu, das Rauschgift gestohlen und in Kiras Wohnung versteckt zu haben. Vermutlich haben die geprellten Dealer Kira durch Folter zur Herausgabe des Stoffs gezwungen - doch haben sie sie auch ermordet? Goren und Eames kommen auf die Idee, dass die Folter und der Mord von unterschiedlichen Tätern verübt worden sein könnten. Mehrere andere Personen scheinen nämlich ebenfalls verdächtig. Zu ihnen gehört der zwielichtige Agent Gareth Sage, der bereits von zwei jungen Autorinnen wegen sexueller Belästigung angezeigt wurde. Auch der erfolgreiche Autor Lionel Shill, der als Kiras Mentor fungierte, und der junge Bestsellerautor TJ Hawkins, der mit Kira befreundet war, scheinen etwas verbergen zu wollen. Schließlich entdeckt Goren auf ungewöhnliche und überraschende Weise den entscheidenden Hinweis auf den Mörder als er in Kiras noch unveröffentlichtem Roman blättert.

Schüsse und ein Flüchtender auf einem Fahrrad.

Dann telefoniert Kira. Sie muss sich für ihren Freund entschuldigen. Es ist ihr großer Abend, aber ihre Chefin hat noch ganz viel Arbeit. Paige nimmt sie ihr ab. Kira liest auf einer Bühne Teile aus ihrem Roman...eine wahre Geschichte.

Danach wird sie umlagert, alle sind begeistert. Sage gibt ihr sogar seine Karte. Er erkennt Kiras Potential. Lionel Shill sagt, dass sie noch nicht so weit sei. D Tour kommt zu spät. Kira lässt ihn einfach auf der Straße stehen.

Lionel Shill veranstaltet ein nettes Beisammensein, Kira ruft ihn an. Sie soll sofort bei Sage verschwinden und zu ihm kommen.

Kira hat Streit und wirft eine Vase. Dann wird sie dreimal in den Bauch geschossen.


Detective Willis ist ja nicht gerade begeistert, dass das Major Case kommt und ihm seinen Fall wegnimmt. Alex und Bobby sind auch nur in den 'Slums', weil Kira bei einer bekannten Pressefrau arbeitete.

Kira wurde mit einer kleinkalibrigen Waffe erschossen. Sie ist langsam verblutet.

Detective Willis: Nette handliche Kanone, älter als des Opfer.

Vorher wurde sie noch misshandelt. Man wollte sie zum reden bringen, indem man ihr Gesicht und Hand E-auf den Herd drückte. Ihre Haare waren auch versengt. Hat der Täter gefunden, was er gesucht hat?

Bobby entdeckt in einem Lautsprecher Rückstände von Marihuana. Er lässt Alex an seiner Hand riechen.

Bobby: Schöner hellgrüner Stoff, klar und rein.
Alex: Uhhh.
Bobby: Und da heißt es Cops hätten das beste Pot.

Also wirklich...Bobby!

Alex: Ein East Flatbush Mädchen verkauft erstklassiges Gras an ihre Midtown Kollegen?

Alex: She might not be single. Scarface DVD, men's hoodies ...

Alex denkt, dass Kira nicht alleinstehend war. Scareface auf DVD und Männerkapuzenshirts. Aber wo ist ihr Freund?

Detective Willis: Somebody outside wants a word.
Alex: Family?
Detective Willis: Don't know… but you're Major Case, you tell me.

Ariane Cypher, Kiras Arbeitgeberin wartet draußen in ihren Mercedes auf Alex und Bobby. Kira war immer mit vollem Eifer dabei, direkt auf dem Weg nach oben. Immer als erste im Büro. Bobby und Alex unterhalten sich dann weiter mit Paige, der zweiten Assistentin. Sie hat nachgesehen, als Kira nicht zur Arbeit erschienen ist. Sie ist schockiert von der Wohngegend. Kira hat so einiges für sich behalten. Sie sagt aber, dass Kira nicht mit Drogen gehandelt hätte. Von einem Freund wusste sie nichts, aber sie haben D Tour letzte Woche auf seinem Fahrrad zusammen getroffen. Kira hat ihn nicht vorgestellt. Da hat Paige es selbst getan.

Paige: Er war richtig schwarz./ He was... really black.
Bobby: "Really black"? You mean, obsidian?

Bobbys süffisantes Lächeln...perfekt. Afrikanisch?

Nein: einer von der Straße, nicht wie Kira...ein Kurier. Obwohl er behauptet hat, dass er Trickfilmzeichner in Red Hook ist.


So gelangen Bobby und Alex in D Tours Agentur. Da weiß man auch nicht seinen richtigen Namen. Leider ist er heute krank aber sonst erledigt er Botendienste und arbeitet als Kurier. Obwohl er nicht sehr zuverlässig ist, wird er weiter beschäftigt. Sie mögen ihn und er ist ein lustiger Kerl. Bobby spielt mit dem ganzen Spielzeug und findet den Joint.

Bobby: [up-ends a soft drink can, from which a marijuana cigarette falls] You've got roaches.

Bobby: Deshalb behalten Sie ihn, weil er guten Stoff besorgt?

Der Chef/Zeichner, gibt Alex und Bobby D Tours Paiger Nummer. Mehr kann er nicht beitragen.


Es ist Zahltag für D Tour aber er kommt noch mal mit seinem Leben davon. Man sieht leider nicht, wer da hinter ihm steht.


Dante Heath und Kira sind seit der Highschool zusammen. Kiras Mutter und Bruder sind bei Alex und Bobby. Der Bruder weiß, dass sie immer noch zusammen waren. Kira ist gut aufgezogen worden. Ihre Mutter hatte drei Jobs, um die Eigentumswohnung zu finanzieren. Kira hatte zwei Stipendien. Sie war hochbegabt. Trotzdem ist sie zurückgekommen. Wegen Dante? Sie hat ihn geliebt.


Bobby und Alex sind auf den Weg zu Dantes Mutter in der Sozialsiedlung. Sie hoffen, dass er sich dahin verkrochen hat. Da fährt ein Polizeiwagen schnell an ihnen vorbei. Dante wurde schwer verprügelt. Er hat Stoff geklaut. Das war die Szene vom Anfang. Sein Dealer und noch ein Kerl waren tot und Dante hat sich einfach das Gras geschnappt und ist abgehauen. Dante hat eine Nachricht von den Grasbesitzern bekommen, dass sie Kira verprügelt haben. Aber die haben sie nicht ermordet.

Dante wusste, dass es aus war. Er hat es nach der Lesung deutlich gespürt. Er lenkt Alex und Bobby zu Sage, dem Agenten.


Sie berichten Danny von Dantes Alibi. Es stimmt. Er war nach der Lesung/Aus der Beziehung mit einem Mädchen zusammen.

Bobby: Es könnte sein, dass der Mord und die Folterung zwei voneinander getrennte Ereignisse waren.

Sie haben Kiras Anruf zu Dante. Die Typen, die sie verprügelt haben, sind gegangen nachdem sie das Gras hatten und die Wohnung und sie verwüstet haben. Danach hat sie noch zweimal im Pantheon.

Bobby: Das Pantheon, Treffpunkt der Reichen und Berühmten. Sieht aus, als hätte Kira mit zwei Welten jongliert und in dieser Nacht sind beide auf sie hereingebrochen.


Alex und Bobby sind an Kiras Arbeitsplatz und befragen noch mal Paige. Sie ist am Abend der Lesung früher gegangen. Sie hatte noch Arbeit zuhause. Kira wurde umlagert. Paige erwähnt auch Lionel Shills Salon. Dort werden junge Talente wie Kira und TJ Hawkins gefördert. Kira hat TJs neues Buch auf ihrem Schreibtisch. Es steht eine herzliche Widmung drinne. Trotzdem, sie sind nur wie Geschwister.

TJ ist Shills Schoßhündchen. Trotzdem wurde er zum Abend im Pantheon eingeladen und TJ hat Kira eingeladen.


Alex und Bobby sind auf TJ Signierstunde. Er schreibt nur über sein Leben…um die Dämonen auszutreiben. Er provoziert eine Szene. (Stühle fliegen, Zigaretten rauchen) Alex Lächeln...mhm. Was für eine Show...alles nur für die Publicity.


TJ braucht keinen Anwalt. Er war bei Shill am Donnerstagabend. TJ will sogar nach Rikers.

Der Staatsanwalt will die Sache aber nicht verfolgen, es war kein Angriff auf Bobby, nur eine Performance. Alex und Bobby sind sogar im Fernsehen...

…Alex und Bobby sollen das Alibi bei Shill überprüfen, dann kann TJ gehen.


Lionel Shill hat TJ bei den anonymen Drogensüchtigen kennen gelernt: Recherchen für ein Buch, klar.

Shill: Ich habe ihm gesagt, Schreiben könnte seine Rettung sein und heute ist er Autor.

Bobby spielt mit Geschenken von Paul Bowles. Haha!

TJ war zur Tatzeit im Salon von Lionel, um den Nobelpreisträger Phillip Green kennenzulernen. Kira wurde von TJ eingeladen, ist aber nicht gekommen, Gareth Sage 'eine Schlange' hatte sie abgefangen.

Lionel Shill: A snake of a man.
Bobby: A snake? So he's an agent.

Sage vertritt nicht mehr viele weibliche Autoren. Gegen elf hat Kira noch mal im Pantheon angerufen. Shill hat kaum was verstanden. Er hat ihr geraten den Notruf zu wählen.

Bobby erwähnt Lionel Shills Buch, 'White Light, Black Heat'. Er hat es in seiner Collegezeit gelesen. Lionel will es signieren. Bobby lehnt ab, aber hätte gerne Sages Nummer. Er schlägt das Buch auf, schnappt sich Lionels Füller und will die Nummer allen Ernstes in das Buch schreiben...oh man. Wollte er Lionel demütigen, ihm zeigen, dass ihm das Buch nicht gefallen hat? Er ist sowieso, ganz komisch Shill gegenüber. Sehr schnippisch und von oben herab.


Bobby und Alex sind bei Sage. Der Assistent bringt Wasser und wird angeschnauzt. Bobby nimmt sich eine blaue Flasche Wasser. Sage ist ein sehr liebenswürdiger Typ: laut, vulgär, aber damit auch echter als andere. Er war mit Kira in einer Bar und wollte ihren Roman. Dort haben sie sich auch getrennt. Er ist dann nach Hause zu seiner Frau und der Tochter. Er lacht über den Vorwurf von Shill, dass er keine Frauen vertritt. Bobby und Alex werden fast rausgeschmissen. Wohin verschwindet eigentlich die Flasche?


Alex: Ich habe jede Menge Geschichten über Sage in einem Messageboard gefunden, indem es um rabiate Chefs geht./I found Gareth Sage stories all over a message board devoted to bad bosses.
Danny: Rein zufällig nehme ich an./You just happened to be looking there?
Alex: Er hat eine Frau gezwungen Kaffee aufzulecken, den sie auf seinem Schreibtisch verschüttet hatte.
Danny: Er ist ein erfolgreicher Mann und behandelt seine Angestellten schlecht. Ist dafür ein Messageboard nötig?

Aber mindestens drei Frauen werfen ihm sexuelle Belästigung vor. Die aber alle außergerichtlich beigelegt wurden.

Danny: Wo ist ihr Partner?/Where is your partner?
Alex: Auf Lesemarathon, Hawkins, Shill./On a reading binch, Hawkins, Shill.

Sie sollen sich mit den belästigten Frauen unterhalten, bevor sie wieder zu Sage gehen. Sage steht auf einen ganz speziellen Frauentyp. Kira passt auch in das Muster. Einem früheren Opfer hat er die Karriere zerstört, weil sie ihn angezeigt hat. Er hat sie auf dem Weg nach Hause zu ihrem Roman belästigt. Zu Kira wollte er nicht fahren.

Danny: He still drive a Jag?
Alex: A new one every three years. Just like his harassment lawsuits.

Schön, wie Alex am Computer arbeitet und Danny berichtet und man im Hintergrund Bobby im Besucherraum lesen sieht.


TJ ist unsicher wegen seinem neuen Roman. Shill versucht ihn aufzubauen. TJ will nicht in sein altes Leben zurück.


Sie dürfen sich Sage Jaguar vornehmen.

Sie finden synthetisches Haar, eine Puderdose mit dunklem Makeup. Er hat Kira also doch gefahren. Sage hat unten im Auto gewartet, als Kira ihren Roman holen wollte. Als er bemerkt hatte, wo Kira wohnt, hat er seine Navi auf 'Zivilisation' programmiert und ist abgehauen...ja ja, sehr direkt. Die Anwältin legt sogar das GPS Protokoll vom Jaguar vor. Er war halb elf zuhause. Es werden gerne Lügen über ihn verbreitet...Shill...hat sein Talent vergeudet. Ist neidisch auf Kira.

Sage: Kira hatte zwei Dinge die Shill nicht hat, eine Stimme und eine Zukunft.


Ein Manuskript verbrennt in Shills Kamin.


Bobby hat den neusten Roman von Shill ergattert, ein Vorabdruck. 'Andenken' Der Aufstieg eines jungen armen schwarzen Malers in die schicke NY Upperclass. Gibt es Übereinstimmungen mit Kiras Buch? Leider suchen sie noch ihren Roman. Der Computer ist verschwunden.

Danny: Wie verzweifelt ist Mr. Shill?
Alex: Seine letzten sechs Romane sind total durchgefallen. Er verdient seinen Lebensunterhalt mit Lesungen.


Alex soll sich Kiras Arbeitscomputer vornehmen. Sie war immer die erste auf Arbeit. Vielleicht hat sie da an ihrem Roman gearbeitet. Bobby will derweil einen von Shills Romanfiguren treffen.


Er ist bei D Tour. Bobby erwähnt einen Song. Kira hat über ihren Freund geschrieben. Er weiß nicht, ob er das gut findet. Aber sie hat kein Wort über Dantes Aufenthalt im Gefängnis geschrieben. Kira durfte nie vor Shills Gruppe lesen. Sie kam oft weinend nach Hause. Sie hat sich sehr bemüht, aber es hat Shill nie genügt.


Alex hat Kiras Manuskript. Sie hat es im Ordner Budges versteckt. Ich fand die Straßenaufnahme toll...Häuserzeilen und am Horizont die eine Brücke. Shill hat Kiras Stimme gestohlen. Sie können sich aber nicht vorstellen, dass er zu Kira nach Hause ist, um sie da zu erschießen. Trotzdem, Shill wollte unbedingt ein Comeback.

Bobby: Stell dir vor Kira hätte ihn bloß gestellt. Er könnte unmöglich mit einer derartigen Demütigung leben. Ich kenne solche Leute.
Alex: Ja das weiß ich. Ich habe deinen Mentor kennen gelernt.

Bobby kräuselt seine Nase...sie wollen noch mal zu Shill, ihn in seinem Revier stellen.


Sie fragen noch mal nach dem Alibi. Aber bedauerlicherweise ist Phillip Green in Stockholm und TJ...na ja, er verdankt Shill seine Karriere. Bobby konfrontiert Shill mit dem Diebstahl. Er behauptet, dass Kira nur eine Inspiration war.

Aber sie haben ja Kiras Roman. Shill soll aus seinem Buch vorlesen. Bobby nimmt ihm seinen Drink weg. Dann ließt Bobby die gleiche Stelle in Kiras Buch vor.

Bobby: Er ist natürlich nicht so blumig wie ihre Prosa, aber ich weiß nicht. Für mich klingt er wahrer.
Shill: In jedem steckt ein Kritiker.
Bobby: Sie sind ein Plagiator, nicht wahr? Sie sind ein Betrüger, ein Schreiberling, sonst nichts.
Alex: Wenn sich das rumsprechen würde, wären Sie mit ihren Lesungen am Ende, nicht wahr?

Schill hat Kira bestohlen. Er findet das aber übertrieben.

Bobby: You're a fake. A hack...
Lionel Shill: And you're being hyperbolic, detective.
Bobby: I'm not done!

Bobby wird laut, Alex stöhnt. Shill soll zugeben, dass er ein Betrüger ist. Bobby wird grob, drückt ihn in seinen Stuhl. Shill gesteht, dass er Kiras Worte genommen hat, aber nicht ihr Leben. Er ist jeden Abend zuhause und trinkt. Alex ist nicht sehr glücklich, sie guckt selten so böse zu Bobby. Shill gibt doch Greens Nummer weiter.

Shill: Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich schwören, es ist etwas Persönliches.

Wieso hat Bobby nur so emotional und unprofessionell reagiert?


Das Alibi wird bestätigt. Danny hat mit dem schlaftrunkenen Autor telefoniert. Aber Green war sehr betrunken von Grappa.

Danny: Warum gehen Sie nicht zu dem einzigen Mann in diesem Fall, der tatsächlich zugibt ein Mörder zu sein.
Alex: Der Blender ohne Motiv?
Danny: Eames!
Bobby: Wir haben das bittere Schicksal gesehen, eine Eintagsfliege zu sein.


Im Boxclub:
TJ ist wütend auf Bobby, dass er seinen Mentor so angegangen hat. Er hat an dem Abend nicht mit Kira gesprochen. Sie kam spät zur Lesung und er wusste nicht, dass sie auch im Pantheon angerufen hat.

Ja, ja männliches Revierverhalten...Alex ist ja so angetan. Bobby hält den Boxsack, TJ soll zuschlagen, Bobby behauptet, 'ist das alles?' Er macht seine Marke ab und gibt sie Alex.

Bobby: Gut, vielleicht fällt es Ihnen ja so etwas leichter?
Alex: Oh Bobby, das ist doch wirklich./Oh Bobby, could…
Bobby: Sorry about the flies, they're all over the place.

TJ soll Bobby schlagen, der dreht ihnen aber den Rücken zu und geht 'Er beginnt nur, was er auch zu Ende bringen kann,'

Alex: Wahrscheinlich waren nicht genug Karas da, um uns ne Show zu liefern.

TJ war nie im Knast. Dort lernt man als erstes niemanden den Rücken zuzuwenden.


Alex und Bobby sind sehr früh auf Arbeit. Der Jemen ist New York sieben Stunden voraus. TJs Knast ist 2004 abgebrannt und es sieht so aus, dass er noch nie im Jemen war. TJ hat gut recherchiert. Aber leider war D Tour genau in dem Jugendknast, den er sich in NY raus gepickt hat.

Noch ist sein neues Buch nicht veröffentlicht. Es gibt auch noch keine Besprechung in der Times. Soll wohl zusammen mit dem Buch erscheinen.


Kira, sollte das machen. Alex und Bobby sind bei Sage. TJ wusste nicht, dass Kira die Besprechung machen sollte. Niemand hat sie bis jetzt gesehen. Der Abgabetermin war für Freitag, dem Tag nach Kiras Ermordung geplant. Kira hat den Auftrag aber nur bekommen, weil jemand die Fäden gezogen hat.

Sage: Der Tag an dem sie Agenten entscheiden lassen, wer Besprechungen verfasst, ist der Tag an dem sogar ich das Geschäft für zu schmutzig halte./The day they let agents choose who's gonna review the books is the day even *I* think the business is too sleazy.


Shill war der Gönner. Kira sollte ein Loblied auf TJs neues Buch singen. Auf der Straße bekommt Bobby einen Anruf. Er berührt Alex an der Schulter. Sie haben etwas über die Mordwaffe. Sie war die Waffe aus Newark, vom Täter aus Shills erstem Buch.

Alex: Kira war mit Haien zusammen: Shill ist ein Dieb, TJ ein Betrüger, jeder von ihnen kann die Waffe nach Brooklyn gebracht haben.


Bobby und Alex 'stürmen' Shills Salon. Bobby geht schon wieder Shill an. TJ steht auf und verteidigt seinen Mentor.

TJ: Okay, zeigen Sie etwas Respekt, Sherlock.

Kira wusste von dem Gefängnis und dass TJ alles erfunden hat. Ihr Artikel wäre eine Sensation geworden. Woher wusste Shill davon. Hat Kira es ihm erzählt?

Da gibt Bobby TJ Kiras Roman.

Bobby: Er hat Kiras Stimme gestohlen und ihr Leben und seinen Namen drunter gesetzt./He stole her voice and her life.

Shill hat TJ Kiras Besprechung gezeigt, nachdem sie noch mal angerufen hat...gedemütigt und verprügelt. Shill hat TJ im richtigen Augenblick aufgehetzt. Genau da als er wegen deinem neuen Buch down war. Aber der wollte sich nur selbst schützen. Seine eigene Karriere.

Bobby: Der Mann hat sie aufgehetzt und Ihnen die Waffe gegeben.

TJ gibt zu, dass Shill ihm die Waffe gegeben hat. Davor hat er ihm auch noch Kokain verabreicht. Verdammt, dass nach fünf Jahren ohne Drogen.

Kira hat TJ verspotten und ihn wütend gemacht. Sie hat nicht geglaubt, dass er eine echte Waffe benutzen könne. Er war ja selber nicht echt.

Alex: Aber Sie hatten nicht einmal den Mumm es zu Ende zu bringen. Sie musste langsam verbluten.

Shill und TJ werden verhaftet. Eine Genugtuung für Bobby und all diese jungen Autoren haben jetzt ne richtig gute Story.
Tags: criminal intent, season: seven
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments