havers (havers) wrote,
havers
havers

7 x 21 Beichtgeheimnis - Last Rites

Auf dem Sterbebett beichtet ein Häftling dem Gefängnispriester Pater Shea, vor 16 Jahren in der Bronx drei Morde begangen zu haben, für die ein Unschuldiger verurteilt wurde. Pater Shea wendet sich daraufhin Hilfe suchend an Logan - aufgrund des Beichtgeheimnisses darf der Pater den Namen des mutmaßlichen Mörders jedoch nicht preisgeben. Logan und Wheeler finden schnell heraus, um welchen Fall es sich wahrscheinlich handelt: Im Sommer 1992 wurden Peter Bottner und seine schwangere Ehefrau bei einem Raubüberfall erschossen. Ihre damals 18 Monate alte Tochter Natalie blieb verschont. Kurze Zeit später wurde der Autoknacker Randy Nichols verhaftet und des dreifachen Mordes für schuldig befunden. Logan und Wheeler rollen den Fall wieder auf und befragen die Zeugen, die damals gegen Nichols ausgesagt hatten. Als sie sich nochmals an den Tatort begeben und die Geschehnisse der Mordnacht rekonstruieren, wird ihnen klar, dass keiner der Zeugen Nichols glaubhaft hätte identifizieren können - beide standen viel zu weit entfernt vom Tatort. Zudem schaut Rodgers sich die alten Autopsieberichte an und stellt fest, dass der Mörder im Auto auf der Rückbank neben der kleinen Natalie gesessen haben muss. Hat die damalige Staatsanwältin Terri Driver absichtlich die Beweise manipuliert, um ihre Karriere voranzutreiben? Als schließlich ein Mordanschlag auf Pater Shea verübt wird, beginnen Logan und Wheeler zu ahnen, dass noch viel mehr hinter den kaltblütigen Morden stecken muss...

Mike Logans letzer Fall als Major Case Detective. Ich hoffe sehr, dass man in Staffel acht etwas sagt, wie es Mike so geht und er nicht so sang und klanglos verschwindet wie Carolyn und Ron.

Habe auch mit jemandem debattiert, dass es schön wäre, ihn noch einmal auftreten zu lassen. Dann in einem Cross Over von beiden Teams, wenn sie Terri Driver hinter Gitter bringen.


Megans Auftritt: wohoo. Man, ist sie heiß in diesem blauen, sehr kurzen Kleide. Mikes Blick ist auch angetan und die Pfiffe sind der Wahnsinn. Megan ist mit ihren Verlobten verabredet. Sie wollen zu einem Benefiz. Colin bezeichnet Mike als Inspector Logan...hach, Brite!

Father Shea kommt ins Büro und sucht Mike. Er hat einen alten Fall (3 facher Mord) von Lenny Brisco...I miss you!...aus dem Jahr 1992. Klar, dass bei Lenny, Mike nicht nein sagen kann. Father Shea sagt ein wenig, um Mikes Interesse zu wecken, aber wegen des Beichtgeheimnisses viel zu wenig. Es wird schwierig.

Während sich Mike mit dem Priester unterhält, wird Megan heimlich fotografiert.


Megan hat den passenden Fall schon mal gefunden. Randy Nichols sitzt für die Tat im Gefängnis. Danny schlägt vor sich mit den Leuten von Cold Case zu unterhalten. Der Detecitve kennt Nichols gut. Er schreibt jede Woche, beteuert immer noch seine Unschuld.

Megan will die DNS Spuren überprüfen (bei Lagerhalleneinsturz ist viel zerstört worden...wie praktisch) und Mike unterhält sich mit dem ermittelnden Beamten, der jetzt als Wachmann arbeitet.

Sie hatten zwei Zeugen damals, die Nichols bei der Tat gesehen haben wollten. Der eine ist kurz vor Prozess abgesprungen und der zweite wurde von Terri Driver gefunden.


Es gibt wirklich nichts mehr in der Asservatenkammer und als Danny hört, wer die Staatsanwältin war, ist er nicht gerade happy.

Mike: Und wenn nicht, wird sie alles Mögliche unternehmen, um ihren Fehler zu vertuschen.
Danny: Klingt so, als wäre das was persönliches, Logan.
Mike: Ist nichts Persönliches. Ich kann die Frau nur nicht ausstehen.

Ich auch nicht.

Sie soll nicht von Mike befragt werden. Megan soll alleine gehen und die Samthandschuhe mitnehmen. Er soll die Zeugin von damals aufspüren.


Driver bemerkt Megans Verlobungsring. Anhand der Größe schließt sie, dass Megan keinen Polizisten heiratet. Colin ist Chefsyndikus bei der Credit Belgique.

Driver ist sehr davon überzeugt, dass der Fall wasserdicht war und immer noch ist. Sie ist sehr schnippisch.

Mike hat wirklich Vertel Davis aufgespürt. Driver hat sie in einer Zelle gefunden, weil sie wegen Prostitution verhaftet wurde. Bei der Gegenüberstellung hat Vertel, Nichols wieder erkannt, weil er in der Gegend aufgefallen ist, hat Stoff verkauft. Der Rest der Gegenüberstellungskandidaten waren Zivilcops. Einer davon sogar Vertels Stammkunde. Sie kannte also jeden, der hinter der Scheibe stand.

Vertel Davis: Die Staatsanwältin hat gesagt: ich soll ihr helfen, dann hilft sie mir.


Alan Bottner ist im Büro. Er ist der Vater des männlichen Opfers. Er ist fest überzeugt, dass Nichols der Täter ist. Die Driver hat ihn informiert. Man hat ihm übrigens schon wieder Jimmy Deakins Synchro gegeben. Er würde einer Vorzeitigen Entlassung von Nichols zustimmen, wenn der endlich gesteht.

Dieses Angebot geben die beiden gleich weiter. Er beharrt weiter darauf, dass er am besagten Abend ein Auto klauen wollte. Er nimmt das Angebot nicht an. Er will nicht aufgrund einer Lüge frei kommen. Er will seinen guten Namen wider haben.

Randy Nichols: Ihr seit die Bullen. Findet den wahren Täter.


Megan und Mike überprüfen den Tatort und schauen sich um. Es ist alles etwas weiter weg. Sowohl Vertel, als auch der Fensterputzer. Und dass in einer Nacht, in der es aus Kübel geregnet hat.

Sie finden wirklich den Fensterputzer und ersten Zeugen von damals. Seine Augen sind nicht in Ordnung...seit Vietnam.

Mike: Es hat doch damals geregnet und war schon dunkel. Wäre es möglich, dass sie sich in Bezug auf Nichols getäuscht haben?
Fensterputzer: Die Staatsanwältin hatte keine Zweifel

Aber auch er hatte damals zu den Verdächtigen gezählt und Driver hat ihm geholfen. Sie hat der Veteranenstelle nicht gesagt, dass er einen zweiten Job hat.


Als nächstes sind sie bei Elizabeth. Sie hat sich den Autopsiebericht noch mal vorgenommen. Er sah schlimm aus. Die Kugel ist anders in den Kopf gedrungen, wie es dargestellt wurde.

Mike: Die haben die Sache verdreht. Jemand muss das so gewollt haben.
Liz: Seit wann lassen wir uns was von den Bullen sagen? Die 90-er waren die wilden Jahre. Jeden Tag kamen hier über sechs Leichen rein. Da wird einfach jemand einen Fehler gemacht haben.

Haha Danny hat nichts zu lachen.

Peter Bottner wurde von hinten erschossen. Von jemanden, der auf dem Rücksitz saß.


Die Driver beschwert sich bei Danny. Sie ist so charmant wie eh und je.

Megan: Was hat sie denn gewollt?
Danny: Sie denkt Ihr Partner startet eine Vendetta und ist bereit sich zu wehren.
Mike: Vendetta? Dieser Fall stinkt doch gewaltig.

Sie sollen den Priester ausquetschen, wenn er nichts sagt ist Schluss. Danny fürchtet die Konsequenzen, Mike nicht. Immerhin könnte ein Unschuldiger seit 16 Jahren im Gefängnis sitzen.


Mike will so oder so am Fall dran bleiben. Er gibt Megan die Chance jederzeit auszusteigen.

Es hat einen Angriff auf den Pater gegeben. Es sieht nicht gut aus.

Mike: Wheeler, als du mit der Staatsanwältin geredet hast, hast du da was von Pater Shea gesagt?
Megan: Du denkst der Anschlag war ein Auftrag von Driver? Du wirst langsam paranoid.
Mike: Du denkst das also auch.

Der Verdächtige behauptet, nur den Pater gefunden zu haben. Der Pater war Freiwild.

Nur die Driver wusste, dass sie mit dem Pater gesprochen haben. Mike und Danny geraten etwas aneinander.

Mike: Zufall? Glauben Sie auch an den Osterhasen? Ich meine...
Danny: ...was ist los? Vermissen Sie Staten Island?

Außerdem hat Danny jetzt die Fotos von Megans Benefizabend bekommen. Colin hat über einen Bekannten Kontakt zur Mafia.


Megan und Mike sind bei Shannons Eltern. Sie und Peter waren auf dem Weg zu ihren Eltern. Natalie hat den Überfall überlebt. Ihre Großeltern haben behauptet, dass die Eltern in einem Verkehrsunfall gestorben sind.

Am nächsten Morgen ist sie auf einmal im Major Case. Sie weiß was mit ihren Eltern geschehen ist. Sie hat sie vor ein paar Jahren gegoogelt.


Als nächstes sind sie bei Mary Ann, Shannons Schwester. Ihr erster Mann Dylan hat auch bei Mr. Bottner gearbeitet. Sie haben keinen Kontakt mehr.


Danny spricht Megan auf die Fotos an. Noch ist sie ganz amüsiert. Sie passt auf sich auf.

Megan: Er hat einen Freund, der jemanden kennt, der vielleicht ein Verbrecher ist, Sie nicht?


'Dylan Farlis' hat die Firma von Bottner bestohlen. Außerdem gibt es auch nur Unterlagen über ihn in den acht Jahren seiner Ehe mit Mary Ann.

Die richtige Dylan ist Bäckerin. Sie kennt ihn unter dem Namen Jared Bellone. Sie hat ihre Sozialversicherungsnummer verborgt. Sie hat derweil Stoff in Yale verkauft...Haschbrownies...nur Bargeld

Mike: Okay, so kriegte Jared seine Legalität (ist Kanadier) und sie hatten Umsätze in ihren Büchern.

Jared Bellon ist bereits in den 80-ern gestorben.

Danny: Noch eine geliehene Identität. Also kannten weder seine Frau noch seine Freundin den richtigen Namen dieses Mannes.
Mike: Und wir leider auch nicht.

Sie sind noch mal bei Bottner. Peter hat Dylan in Yale kennen gelernt. Peter war für die Finanzen in der Firma zuständig. Er muss Dylan auf die Spur gekommen sein.

Der Mann heißt in Wirklichkeit Martin Swenders. Er ist an dem Tag als Pater Shea zu Mike gekommen ist im Gefängnis an Krebs gestorben.

Sie konfrontieren Mary Ann mit ihren Vermutungen. An besagtem Abend wurde ihr Auto aufgebrochen. Wegen dem Chaos danach, haben sie keine Anzeige erstattet.

Sie präsentieren Driver ihre neuen Beweise. Sie ist immer noch so überheblich, will ihren Fehler nicht einsehen.

Mike: Nichols sitzt seit 16 Jahren ein. So viele Jahre seines Lebens haben Sie ihm genommen, nur um sich einen Namen zu machen. Wie fühlt man sich da?
Terri Driver: Das ist eine Verleumdung. Wenn Sie damit an die Öffentlichkeit gehen, mache ich Sie fertig.

Sie hat Zeugen beeinflusst, die Wahrheit verdreht...aber trotzdem droht sie Mike.


Danny hat die Zeitung von Morgen. Oh man, alles steht drinnen. Mikes Gesicht sagt, dass er geplaudert hat. Mike ist alles egal. Er wollte die Driver genau da.

Sie lässt Nichols aus dem Gefängnis.

Danny: Das ist noch nicht alles. Der Commissioner hat angerufen. Es geht um Sie.
Mike: Bekomme ich etwa einen Orden, oder eine Beförderung?
Danny: Das ist nicht lustig, Mike. Driver will Ihnen an die Kehle.
Mike: Was deswegen? Sie hat gewonnen, und weiter?
Danny: Wo ist Ihre Partnerin?
Mike: Bringt ihren James Bond zum Flughafen.

Tja und da trifft sie Mike volle Breitseite. Da wo es ihm als einziges weh tut. Sie hat sich Megan vorgenommen. Colin wird vor ihren Augen wegen Geldwäschen und schweren Betruges vom FBI festgenommen. Echt toll gespielt von Julianna. Die Verzweiflung war...super.

Pater Shea hat überlebt. Mike unterhält sich erneut mit ihm. Er will eine Entschuldigung.

Mike: Ganz Recht, hätten Sie mir von Anfang an mehr gesagt und sich nicht nur an Ihr Gelübde gehalten, dann wäre das Leben meiner Partnerin jetzt kein Scherbenhaufen und mein Job würde nicht an einem seidenen Faden hängen.

Father Shea: Haben Sie eigentlich Familie Mike?
Mike: Nein!
Father Shea: Haben Sie sich je gefragt warum?
Mike: Nein!

Der Pater rät Mike, endlich seinen Job an den Nagel zu hängen. Er hat sein Leben eingesetzt, um Menschen zu retten, aber es gibt noch eine andere Welt.

Father Shea: Passen Sie auf sich auf Detective und möge Gott Sie beschützen.
Mike: Da hat er eine Menge zu tun.



Oh man Mike. Du hast echt eine wunderbare letzte Folge bekommen. Ich werde dich vermissen.  


Tags: criminal intent, season: seven
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 3 comments