havers (havers) wrote,
havers
havers

2 x 07 Die Nanny - Tomorrow

Als Bill Davenport mit seiner zweiten Frau Tina von einem Wochenendtrip nach Hause kommt, findet er dort seine erwachsene Tochter Amanda und Josh, den Mitbewohner seines Sohnes Rick, ermordet vor. Goren und Eames werden eingeschaltet und gehen zunächst davon aus, dass Rick, der spurlos verschwunden ist, die Morde begangen hat. Dann jedoch findet man auf einer Mülldeponie auch Rick erdrosselt auf. Als nächstes fällt der Verdacht auf Tina Davenport, die ihre Stiefkinder verabscheute und in gewisser Weise finanziell von ihnen abhängig war. Nachdem sich ihre Täterschaft jedoch mit absoluter Sicherheit ausschließen lässt, gerät das Kindermädchen Sarah ins Visier der Ermittler.

Es stellt sich heraus, dass Sarah die Schwester von Hannah ist, dem Kindermädchen der Nachbarn. Die Schwestern hatten früh ihre Eltern verloren, doch während Sarah von einer Familie adoptiert wurde, hat Hannah die meiste Zeit ihres Lebens im Heim verbracht. Als man in ihrem Zimmer schließlich Videos von ihrer Lieblings-Serie findet und feststellt, dass Hannah diese Fiktion wie besessen in die Realität zu übertragen versucht, drängt sich ein Verdacht auf: Hatte Hannah die Fantasie, dass der charmante und reiche Bill Davenport ihr verschollener Vater ist? Und musste sie seine Kinder deshalb aus dem Weg räumen?

Mhm, die Erbsen in einer Reihe Episode.

Amanda und Rick Davenports Freund Josh Phillips werden tot in der Wohnung der Familie Davenport gefunden. Rick hatte eigentlich keinen Zutritt mehr, die Stiefmutter wollte es nicht, aber er und sein Freund haben die sturmfreie Bude (Eltern und Halbschwester waren auf dem Land) für eine Privatparty genutzt.

Und schon am Tatort entdeckt Bobby eine Reihe blutiger Erbsen.

Sarah, das Kindermädchen hatte lieber in der Nachbarwohnung geschlafen, als mit den jungen Männern allein zu sein. Sie waren schon sehr betrunken, als sie sie in der Wohnung getroffen hatte. Amanda hat sie nicht gesehen.

Sarah wird ganz schön von ihrer Arbeitgeberin gegängelt. Mhm, immer wieder schön, die Reichen so agieren zu sehen.

Der Vater von Rick sagt, dass sein Sohn zwei Mal in einer Klinik war wegen eines Alkoholentzuges. Bobby hat auch nur wegen der Erbsen gefragt. Nur Menschen die ein Paar Jahre in einer Klinik, in einem Gefängnis oder in einem Heim waren, tun so etwas. Sie versuchen Kontrolle in einer reglementierten Umgebung zu schaffen. Aber Rick war nur einige Woche in der Klinik, er hat nicht die Erbsenspur gelegt.

Jemand versucht es so aussehen zu lassen, dass Rick Davenport seine Schwester und seinen Freund in rasender Eifersucht umgebracht hat. Alles war sehr kontrolliert, nur die Erbsen waren ein Reflex.


Bobby glaubt, dass Rick über den Müllschlucker entsorgt wurde und dann mit der Müllabfuhr weggeschafft wurde. Nur ein Insider kann wissen, wann in dem Haus die Mülltonnen geleert werden. Und die zweite Frau und ihr Kind erben mehr, wenn Davenports Kinder aus der ersten Ehe nicht mehr sind.

Jimmy: Die böse Stiefmutter hat die Kinder also umbringen lassen. Vom großen bösen Wolf etwa?

Tina Davenport ist auch nicht ganz unschuldig.

Central Park
Dienstag, 9. Oktober


Sie wurde angezeigt. Ihr früheres Kindermädchen, Jinny Canto wurde von ihr geschlagen. Die junge Frau will aber keinen Ärger. Sie hatte die Anzeige zurückgezogen. Die Davenports haben ihr eine große Summe überlassen, damit sie vergisst. Das Geld konnte Jinny dann nach hause auf die Philippinen schicken, wo ihre eigenen Kinder leben.

Sie kann aber berichten, dass Tina ihre Stiefkinder nicht sehr mochte und auch, dass Rick nicht mehr in die Wohnung durfte.


Tina Davenport ist im MCS. Sie verneint, sie hat nie eine Angestellte geschlagen. Sie sagt, dass wären Behauptungen, weil sie Jinny auf Grund eines Diebstahles (Manschettenknöpfe) entlassen hatten. Aber den konnten sie nicht beweisen, also gab es keine Anzeige.

Jinny wollte eine Gehaltserhöhung. Die Davenports wollten, dass sie im Zimmer der kleinen Lucy schläft. Bobby weiß aber, dass das ein Verstoß gegen die Arbeitsbestimmungen ist...24h Arbeit und dann hat sie mit einer Klage gedroht. Das ist Bobby aber zu clever für ein Mädchen von den Philippinen.

Bobby spricht als nächstes die Verbannung von Rick an. Er darf nicht mehr in die Wohnung, weil er angeblich Lucy umbringen wollte...alles Gerüchte. Das wird aber von Tina auch abgestritten. Er hat seine Beruhigungspillen in der Wohnung liegen gelassen und Lucy hat sie in die Finger bekommen.

Ricks Leiche wurde auf der Mülldeponie in New Jersey gefunden.

Büro der Gerichtsmedizin
Donnerstag, 11. Oktober


Er wurde mit einem Gürtel erstickt...erotisches Erwürgen. Außerdem hat Elizabeth Lippenbalsam auf seinen Genitalien gefunden, der zu keinem der anderen Opfer passt.

Bobby fragt nach einem Beruhigungsmittel, aber da ist nichts. Noch nicht mal Spuren, dass er je welche genommen hat.

Alex: Von wem sind dann die Pillen, die Lucy gefunden hat?
Bobby: Noch ein Beweis, dass man uns hinters Licht führen will.


Jinny ist bei Bobby und Alex im Büro. Sie hat nie etwas gestohlen und die Information über die Arbeitsbestimmung hat sie von Hannah Price, dem Kindermädchen der Nachbarin. Hannah hat Jinny viel über die USA und ihre Rechte beigebracht. Aber sie hat ihr nicht gesagt, dass sie vielleicht gefeuert werden könnte, weil sie Schwierigkeiten macht.


Bobby und Alex sind bei der Nachbarin. Sie fragen nach Hannah. Aber die Mädchen dürfen innerhalb eines Hauses nicht die Familien wechseln. Es gibt eine Vereinbarung.

Alex: Ich wette sie war etwas enttäuscht nach all der Mühe, die sie sich gemacht hat.

Alex behauptet, Hannah wollte Rick nahe sein.

Majorie Whilden: Oh ich bitte Sie, nein, nein, Hannah ist nicht so. Sie weiß wohin sie gehört.

KRASS!

Außerdem hat Hannah Tina Davenport geholfen ein neues Mädchen zu finden...Sarah Eldon. Sie kennen sich aus dem Park!

Hannah kommt nach hause, voll bepackt. Bobby will helfen ihr die Tüten abnehmen, aber die Chefin wiegelt ab. Sie schafft das schon.

Cool wie Bobby sich Majorie mitten in den Weg stellt und sie zurückzuckt.

Bobby: Was ich noch fragen wollte, nehmen Sie oder ihr Mann Beruhigungstabletten?
Majorie Whilden: Also erstmal lebe ich von meinem Mann getrennt und zweitens geht Sie das ganz bestimmt nichts an.
Alex: Ich würde sagen, das war ein ja.


Es sieht so cool aus, wie Bobby und Alex in Flur auf dieser kleinen Bank auf Hannah warten...mhm, Bobby mit übereinander geschlagenen Beinen, Alex nicht.

Sie wollen gerne drinnen warten. Mrs. Whilden ist zum Mittag mit Freundinnen verabredet. Bobby hat sein Mittag leider vergessen. Abby ist auch hungrig. Während Hannah eine Sendung für ihre Arbeitgeberin aufzeichnet, macht sich Bobby ans Mittagessen machen. Alex verdutzter Blick, zum Schießen!

Bobby kleckert mit dem Mais derweil sie über Sarah reden und wie toll sie doch ist. Wenn man auf Hannahs Finger achtet, sieht man, wie sie anfängt eine Reihe zu bauen.

Alex versucht noch mal Rick schmackhaft zu machen, aber da springt Hannah so gar nicht drauf an...er ist nicht ihr Fall.

Hannah Price wurde wegen einer Jugendstrafe in Pennsylvania verurteilt. Die Akte ist unter Verschluss. In Meadville gibt es auch ein Heim für elternlose Kinder, aber auch die Akte ist unter Verschluss. Ron kann nichts machen. Es ist ihm alles zu dünn, um die Akten zu öffnen.

Ron: Sie haben nichts als Erbsen- und Maiskörner, noch ein Paar Bohnen und Sie können einen mexikanischen Eintopf kochen.

Sie brauchen andere Beweise.

Jugenderziehungsheim
Meadville, Pennsylvania
Montag, 15. Oktober


Bobby und Alex sind als Pärchen und so gebräunt einfach doch nach Pennsylvania. Alex kleines Bruder hat sich auf ein Mädchen eingelassen, dass den beiden nicht so passt. Sie haben Briefe an das Heim gefunden.

Alex ist ja so besorgt. Toll gespielt.

Aber die Leiterin sagt nicht viel, führt Alex und Bobby aber zu den Eldons, Sarahs Pflegeeltern. Mhm, Bobby nur im schwarzen T-Shirt. Sie haben Hannah nicht mitadoptiert, sie hat gelogen, Dinge kaputt gemacht. Aber es war ihr anscheinend auch egal. Sie wollte nur, dass Sarah in Sicherheit ist.

Die leibliche Mutter der beiden ist an AIDS im Gefängnis gestorben und der Vater ist abgehauen.

Sarah hat ihrem Vater zum Geburtstag geschrieben und außerdem Diamant besetzte Manschettenknöpfe geschickt.


Bobby und Alex durchsuchen Hannahs Zimmer.

Majorie Whilden: Ich kann Ihnen versichern, dass ich mir Hannahs Zimmer regelmäßig ansehe und ich hab nie irgendwas gefunden, was sich nicht gehören würde.
Alex: Und wir Dummköpfe machen uns die Mühe Durchsuchungsbefehle zu besorgen.

Bobby findet Videokassetten der Seifenoper und Alex eine goldene Taschenuhr von Mr. Davenport.


Bobby sieht sich die Serie ganz genau an. Es gibt so viele Überschneidungen. Hannah und Sarah leben die Seifenoper.

Ron: Diese Seifenoper ist für die Mädchen das Drehbuch.
Bobby: Ihr Leben ist dieser Film...und das ist echt.

Okay, mein Leben ist auch CI, aber ich spiele es nicht in der Wirklichkeit nach, so verrückt bin ich dann doch nicht.


In Rons Büro wird Mr. Davenport nun einiges klar. Er hat Hannahs Zuneigung bemerkt, aber es gab außerdem keine Andeutungen, dass Sarah oder Hannah an dem Mordabend mit Rick schlafen wollte.
Das Computerspiel, das Rick aber am Telefon erwähnte entpuppt sich als die Serie. Er wusste von der Besessenheit der Mädchen. Das könnte ein Auslöser gewesen sein.

Die Davenports gehen, sie müssen ihre Tochter von der Großmutter abholen.

Bobby: Wer ist der schlechteste Pflichtverteidiger den Sie kennen?
Ron: Der Schlechteste? Das ist einfach, Stan Shattenstein.

Wie kann man aber, rein hypothetisch natürlich, dafür sorgen, dass Hannah Mr. Shattenstein zugewiesen bekommt. Ganz einfach, er wird nur in der Nacht gerufen, ergo Abend verhaften.

Oh man, der Typ ist echt ne Katastrophe. Er war bestimmt noch nicht mal in der Nähe eines Gerichtsgebäudes, wenn es da um Mord ging. So süß, wie er Ron um Rat fragt und dann seine Mandantin. Die großen kullerrunden Augen, perfekt.

Bobby versucht es auf die sanfte Methode Sarah weich zu kriegen, damit sie gegen Hannah aussagt, aber noch bleibt sie hart. Es ist so toll, wie er da so ganz zusammengekauert sitzt und dann auch noch Sarah in die Zelle zu Hannah begleitet. Sie sind jeder Zeit bereit sich mit ihr zu unterhalten.

Hannah bemerkt auch, dass Shattenstein keine große Leuchte ist.

Oberstes Gericht
Haftprüfung
Dienstag, 23. Oktober


Elizabeth Carr übernimmt Sarahs Verteidigung im Auftrag der Familie Davenport, Hannah bleibt bei Shattenstein. Bobby und Alex sind auch zugegen. Die Anwältin will die Verfahren trennen, Shattenstein hat keine Meinung dazu. Sarah darf auf Kaution (2 Mio) raus, Hannah muss im Gefängnis bleiben. Ihr Gesichtsausdruck ist so klasse.

Bobby unterhält sich mit Hannah alleine. Er erklärt das mit der Abtrennung der Verfahren. Die ganze Zeit beobachtet Hannah ihre Schwester. Bill Davenport ist sehr enge...Hannah kann nur hilflos zusehen, während Bobby weiter auf sie einredet und sie auch über die Serie ködert, dass Davenport so väterlich ist. Er behauptet Sarah würde Amandas Platz einnehmen und Lucys große Schwerster werden.

Hannah fällt um, sie brüllt es vor allen heraus, dass sie die Morde zusammen begangen haben.

Die Schauspielerin die Hannah gespielt hat, war mega klasse. Gerade die letzte Szene, wo sie sich dann so fallen gelassen hat und Bobby sie sanft zu Boden legt...wow!

Ron: Na ja, unsere kleine List hat funktioniert. Sie hat ihre Schwester aufgegeben.
Bobby: Aufgegeben ja und nein.


Tags: criminal intent, season: two
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 1 comment