havers (havers) wrote,
havers
havers

8 x 06 Der dritte Mann - Astoria Helen

Ein Mann stirbt bei der Explosion eines Autos. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Opfer um einen gesuchten Verbrecher, der vor sechs Monaten gemeinsam mit zwei Komplizen einen Geldtransporter überfallen hatte. Damals konnte der Fall nicht aufgeklärt werden und auch das erbeutete Geld ist bis heute nicht aufgetaucht. Wheeler und Nichols rollen den Fall nochmals auf und befragen eine wichtige Zeugin. Helen Bramer arbeitet für die Sicherheitsfirma, die für den Geldtransport verantwortlich war. Einige Zeit vor dem Raubüberfall hatte sie in einer Bar einen Mann namens Joe Gallagher kennengelernt und die Vermutung liegt nahe, dass er einer der drei Räuber war. Befragen können Wheeler und Nichols den Verdächtigen jedoch nicht mehr: Er ist kurz nach dem Überfall bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. So sehr es auch danach aussieht, dass einer der drei Räuber seine beiden Kumpanen aus dem Weg geräumt hat - die Ermittler glauben nicht so recht an diese Geschichte. Als sie Gallaghers Leiche exhumieren lassen, zeigt sich, dass sie den richtigen Riecher hatten. In Gallaghers Grab liegt die Leiche eines anderen...


In der Folge empfand ich das Intro sehr lang. Aber wir sehen auch, wie Helen und Joe sich kennen kernen und ineinander verlieben. Helen schwebt auf Wolke sieben. Joe hat auch ihren Sohn Kevin ins Herz geschlossen. Aber das war wohl alles nur, damit Joe an Daten aus Helens Computer heran kommt.

Dann wird ein Überfall auf einen Geldtransporter von DBC gezeigt. Die beiden Wachmänner werden verletzt, aber nicht getötet.

Dann ist es sechs Monate später und einer der Räuber geht erneut zum Überfallvan. Als er ihn öffnet explodiert eine Bombe.

Irgendwie schmeißen sie in der Folge nur so mit Zeitangaben nur so durcheinander...sehr komisch. Es ging von sechs Monaten, über zwei zu sechs Wochen…?


Megan und Zach kommen zum Tatort.

Megan: Laut Immobilienverwaltung wurde die Garage an einen Bob Smith der 23. West 715 vermietet, aber...
Zach: Die Hausnummern gehen in der 23. nicht so hoch, dann ist sein Name auch nicht Bob.
Megan: Oder Smith. Er hat bar bezahlt am 2. Juni für zwei Jahre. Und nach Aussage der drei Angestellten war er schwarz, weiß oder Asiate. Um die 20, 30 oder 40 Jahre.
Zach: Es geht doch nichts über eine präzise Wahrnehmung.

Megan erschnüffelt die Bombenchemikalien...Ammonium und Petroleum...Ammoniumnitrat und Brandbeschleuniger.

Eine Technikerin hat etwas aus kugelsicherem Material gefunden. Man erkennt noch den DBC Schriftzug.

Sie habe auch den Führerschein. Der Tote ist Alex Carlisle aus Long Island City.


Eine andere Technikerin zeigt Zach die Geldbeutel unterm Mikroskop. Sie enthalten Nanofasern zur Kennzeichnung. Sie flirten miteinander. Zach weiß von dem Überfall vor drei Monaten.

Danny: Und einer von den Dreien war ohne Zweifel unser Opfer, Mr. Carlisle. Er hat ein langes Strafregister. Jugendstrafen wegen Scheckbetrug, Schwarzmarkthandel.
Zach: Raubüberfall ist ne andere Liga.
Danny: Er wurde erwachsen.

Danny will, dass sie sich den Überfall noch mal vornehmen.

Danny: Sehen sie was ich meine. Er muss ständig meine Sätze beenden.

Nun leben nur noch zwei der Gangster. Haben sie das Geld aufgeteilt, oder muss sich einer noch vor dem anderen fürchten. Der Transporter wurde beim ersten Haltepunkt ausgeraubt. Das lässt Insiderwissen vermuten. Die damaligen Detectives hatten zwei verdächtige: Leo Cipriotti...sehr sympathisch auf dem Foto und in Rente wegen Arbeitsunfähigkeit. Die zweite Verdächtige ist Helen Bramer (die Schauspielerin war Mikes Freundin aus Stress Position). Sie hatte Geldprobleme, aber trotz zwei monatiger Überwachung haben die Detectives nichts gefunden. Sie arbeitet immer noch bei DBC.


Helen hat sich nie mit jemandem über die Routen unterhalten. Sie verweist sie an Leo. Er wollte ständig von ihr Dinge wissen...über ihr Liebeseben, ihr Kind und dann auch über die Arbeit.

Megan: Waren Sie mal mit ihm befreundet?
Helen: Nein, das wäre gegen die Bestimmungen.
Zach: HELEN...da war doch was, oder?

Ich mag wie Zach das sagt.

Sie waren nur einige Male miteinander aus.


Megan und Zach gehen zu Cipriotti. Ohne was zu sagen erkennt er sie.

Leo : Gehts um den DBC Sicherheitsjob?
Zach: Es sind die Schuhe, alle Polizisten haben die gleichen Schuhe.

Er glaubt, dass Helen das schwache Glied ist. Für etwas Zuwendung hätte sie alles getan.

Megan: Übertreiben Sie es nicht, Leo. Man fliegt schneller aus der Arbeitsunfähigkeit raus als man glaubt.


Megan und Zach rätseln im Büro weiter, wer es von beiden gewesen sein könnte. Helen wirkt ausgelaugt und hat Angst.

Zach: Man fragt sich, wieso sie überhaupt mit diesem Typen was trinken ging. Ich wette sie sucht sich immer den falschen aus. Vermutlich hat sie als Kind nicht genug Bestätigung bekommen. Schafft später Bindungsprobleme.
Megan: Bist du auch nicht genug gelobt worden als Kind?
Zach: Ich, doch. Eigentlich bin ich ständig gelobt worden und das ging ziemlich nach hinten los. Ich hab mich meistens völlig überschätzt.
Megan: Hat sich das gelegt?
Zach: Mh...ich arbeite dran.

Megan lacht süß. Danny will Ergebnisse. Und er kann berichten, dass der Van vor sechs Wochen als gestohlen gemeldet wurde...von Frank Stroup.


Zu ihm geht es als nächstes. Er war fast glücklich, dass sein Auto geklaut wurde. So konnte er sich einen schönes Neues kaufen. Zach ist etwas skeptisch, was man nur so mit einem Van arbeitet. Megan berichtet, dass der alte Van wieder aufgetaucht ist. Frank wird etwas panisch. Aber er muss den ausgebrannten Van nicht zurücknehmen.

Anfang Juni war Frank in Florida Angeln...wie jedes Jahr. Zach bewundert das große Bild von Frank und seinem Vater auf dem Auto. Aber er darf sich nicht anlehnen. Nach dem Angeltrip war der Van weg.


In einem Park spielt Zach ein asiatisches Brettspiel. Megan muss ihn fast wegreißen.

Zach: Ich sehe den Leuten gerne zu.
Megan: Unter dem Motto, lass mal die Seele baumeln'?
Zach: Ähm...ja.

Frank war wirklich in Florida...und dort hat er neben dem Angel auch ordentlich gebechert.

Megan kann beisteuern, dass die Fingerabdrücke im Van zu Joe Gallagher passen. Da im Park duzen sich die beiden auf einmal...cool. Joe ist tot, bei einem Brand am 4. Juni gestorben...zwei Tage nach dem Überfall.


Sie haben die Leiche exhumiert und zu Liz gebracht. Der Mann war schon tot, als das Feuer ausgebrochen ist. Aber sie kann keine Verletzung entdecken. Er wurde vielleicht erstickt. Liz weiß aber auch, das ist nicht Joe. Es ist ein Irakkriegveteran.

Megan: Wenn Joe Gallagher untertauchen wollte, war es das Beste für ihn seinen Tod vorzutäuschen.


Megan und Zach sind in Joes Kneipe.

Megan: Wenn ich hier arbeiten müsste, würde ich mir auch überlegen einen Geldtransporter zu überfallen.

Die Bardame erinnert sich gut an Joe. Er sah gut aus, was er auch hören wollte, aber im Bett hat er nicht viel getaugt.


Frank Stroup wurde überfallen und angeschossen.

Frank: Glück gehabt sonst wäre ich jetzt in der Leichenhalle, nicht im Krankenhaus.
Zach: Wir hätten Sie auch da besucht.

Frank hat seinem Angreifer seine Waffe entwunden und auf ihn gezielt. Er hatte eine Strumpfmaske auf.


Danach gehen die beiden zu Franks Haus, dort wo er überfallen wurde...ganz schöne Pechsträhne der Junge. Sie stellen die Tat nach. Entdecken Einschussspuren im Zaun über den der Angreifer entkommen ist.


Megan und Zach schauen sich Franks Geschäftsunterlagen etwas genauer an und versinken in Zetteln.

Zach: Wessen Idee war das?
Megan: Ich glaube Frank hat das Kapitel 'Buchführung in Kleinunternehmen für Dummies' ausgelassen.

Danny fragt nach einem richterlichen Beschluss, aber Frank war einverstanden. Im März hat er für jemanden Namens Bramer einen Umzug gefahren.

Er hat nach dem Tod ihrer Mutter Sachen für Helen gefahren. Er wusste auch, wo sie arbeitet. Dann legt Zach ihr ein Foto von Joe vor. Aber er geht lieber raus, lässt die Frauen unter sich.

Helen hat auch was mit Frank getrunken und dann hat er ihr Joe 'vermittelt'. Sie waren einige Wochen zusammen und dann war er weg. Und dann wird Megan laut, weil Helen nichts über Joe erzählt hat, sogar die Detectives angelogen hat. Aber sie lenkt sie noch Mary Gallagher, Joes Mutter.

Sie bekommt immer noch jede Woche Anrufe. Sie behauptet nicht zu wissen, wo Joe ist. Aber ein ultra kitschiges Geschenk spricht dagegen.

Aber vielleicht wurde die Jesusstatue auch geschickt...UPS, FedEx, DHL...oder doch Post?

Sie haben eine Adresse. Im Keller sehen sie, wo Joe haust. Sie haben ihn nach einer kleinen Verfolgungsjagd.

Derweil wird Kevin vermisst.

Aber Joe redet nicht. Den Obdachlosen hat er aber nicht umgebracht. Aus Angst hat er das Feuer gelegt. Aber Joe glaubt nicht, dass der dritte Mann Kevin tötet.

Zach musste raus gehen. Megan läuft ihm nach.

Frank Senior war dieses Jahr in Florida angeln und Frank Junior ist heute aus dem Krankenhaus raus. Er hat Kevin nur Joes wegen entführt. Er weiß, dass er Kevin mag. Joe hat das Geld gestohlen und Frank Kevin entführt um es zurück zu bekommen.

Aber Joe sagt immer noch nichts. Helen wird eingesetzt, damit er redet. In dem Raum mit den Zellen, da fehlt dieser Größenmaßstab an der Wand.

Joe: Frank hat eine Hütte auf dem Land.

Zach geht ohne Waffe in die Hütte und schafft es, dass Kevin gehen kann. Dafür bleibt Zach. Frank tut so, als wäre er das Opfer. Joe ist der Drahtzieher.

Draußen wird Frank aber doch vom SWAT Team verhaftet. Zach hat nur mit ihm gespielt.

Zach: War alles gelogen. So was nennt man Manipulation. Das Problem ist, wenn man ein heimtückischer Narziss ist, dann vergisst man, dass andere genauso manipulieren.

Im Squad Room werden Mutter und Kind wiedervereint.

Tags: criminal intent, season: eight
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments