havers (havers) wrote,
havers
havers

8 x 07 Wo ist Emma ? - Folie à Deux

Andre Haslum und seine Frau Calista sind mit ihrer kleinen Tochter Emma nach New York gereist, um Andres Tante Emily Huntsford ihren letzten Wunsch zu erfüllen. Emily, von der Andre nach deren Tod ein millionenschweres Vermögen erben wird, möchte unbedingt noch einmal Emma sehen. Doch bevor es zu dem Treffen kommt, wird in das Hotelzimmer der Haslums eingebrochen und Emma wird entführt. Goren und Eames gelingt es schon bald, den Einbrecher zu fassen. Mit der Entführung des kleinen Mädchens hat er jedoch offenbar nichts zu tun. Kurz darauf erhält Emily einen Anruf: Ein Erpresser fordert ein hohes Lösegeld für die Freilassung von Emma. Abermals finden die Ermittler schnell den Schuldigen. Es handelt sich um Emilys langjährigen Sekretär George Buckley, der sich gemeinsam mit einem Freund als Trittbrettfahrer betätigt hat, um an Emilys Geld zu kommen. Entführt aber haben George und sein Komplize Emma nicht. Goren und Eames sind ratlos - bis sie etwas Überraschendes herausfinden.

Andre Haslums Tante will unbedingt die kleine Emma sehen. Er ist nicht so begeistert und geht allein zu ihr. Seine Frau Calista und der Kinderwagen gehen ins Hotel Barton zurück.

Man, dieses Treppenhaus von Emily. Ich glaube da haben sie schon mal gedreht. Emily besteht drauf das Kind wiederzusehen. Morgen, keine Widerrede. Sie hat sie seit sechs Monaten nicht mehr gesehen.

Calista macht sich schick, braucht aber auch Tabletten um ruhig zu werden. Sie ist noch mit Celia verabredet. Sie haben sich auch schon länger als sechs Monate nicht mehr gesehen. Andre hat keine rechte Lust…ja ja, von wegen.

Außerdem kommt es zu Einbrüchen in dem Hotel, wo die Haslums eingecheckt haben.

Oh man, die Scharade wird echt aufrechterhalten. Es gibt sogar ein Kinderbettchen, in das der Vater rein sieht. Sie unterhalten sich also ob alles in Ordnung wäre. Aber es war doch schon da klar, dass etwas nicht stimmt.

Celia wohnt verdammt exklusiv. Sie wurde gerade geschieden. Andre soll sagen, wie gut sie aussieht. Der stäubt sich. Da denkt man noch Andre kann Celia nicht leiden.

Andre geht kurz aufs Zimmer. Da entdeckt er, dass Emma weg ist.

Wow, Alex ist so cool. Sie instruiert einen Kollegen, während sie ihm entgegen kommt. Sehr rasant. Aber bei Entführung zählt jede Minute. Ich finde das Tempo wurde gut rüber gebracht.

Alex berichtet Bobby, dass die Spezialeinheit sich auch schon eingerichtet hat. Der ist im Zimmer und hat etwas auf dem Teppich gefunden...Glassplitter.

Alex weiß auch schon von den Einbrüchen. Es wurde jede Menge Schmuck und Bargeld gestohlen.

Alex: Ich sprech erst mal mit den Eltern.
Bobby: Die beiden sind im Zimmer nebenan.

Wow, das sagt er ja sehr angestrengt. Alex war in der Szene die aktive und Bestimmende und Bobby eher sehr ruhig und in sich gekehrt.

Calista ist sehr aufgeregt. Sie will, dass Alex ihr Kind zurückbringt. Cool, dass Alex es nicht verspricht. Bobby kommt auch dazu. Und genau da weiß er, dass Andre und Celia was miteinander haben. Er sieht die Berührung von ihr an seiner Schulter.

Calista hat doch alles richtig gemacht. Abgeschlossen, das Thermostat überprüft, damit Emma es warm hat. Beim Thermostat horcht Bobby auf. War Emma krank? Schon da: Calista blickt hilfesuchend zu Andre.

Alex will, dass die Haslums bleiben. Wenn Emma entführt wurde, dann werden sich die Entführer schon melden.

Alex: Ihr Kind alleine lassen, damit sie in Ruhe essen können.
Manche Menschen denken echt nicht nach./Leave their kid alone, to have a quiet dinner. People just don’t think.

Lucy Valdez, Zimmermädchen im Hotel, Schlüsselkarte wurde bei allen Einbrüchen benutzt. Sie wird ins Major Case bestellt. Bobby spricht mit ihr. Aber es wird nur das Ende gezeigt...sehr cool.

Ihre Schlüsselkarte wurde zweimal für das Haslum Zimmer benutzt. Sie war aber nur einmal drinnen. Gomez berichtet, dass das Glas in allen Zimmer in denen eingebrochen wurde gefunden wurde. Die GC läuft noch.

Danny: Und woher wissen wir das?
Bobby: Hier, steht alles drauf. Name, Adresse, Kreditkarteninformation. Lassen Sie nie die Schlüsselkarte im Zimmer liegen, wenn Sie auschecken.

Bobby und Danny gehen weiter zu Alex in den Videoraum. Ich mochte sehr, wie es von Punkt A (bei den Interogationrooms) über B (Schreibtische) nach C (Videoraum) ging. Sehr interessante Kamerafahrt. Aber Vincent humpelt mal wieder extrem.

Bobby: Was gibts.

Wow, das war sehr schnippisch zu Alex. Und im Original sagt er da lediglich Yeah…super!

Lucys Schlüsselkarte wurde im Aufzug von einem Mann gestohlen. Er hat eine große Tasche bei sich.

Alex: Und die Schultertasche ist jedenfalls groß genug für ein 18 Monate altes Kind.


Bobby fällt das Basecap des Räubers auf. Darauf ist das Logo der Miami Flamme. Danny hat Andre überprüfen lassen. Er ist auf Emily Huntsford, seine Tante gestoßen.

Danny: ...altes Vermögen. Betonung liegt auf Vermögen, knapp 75 Millionen.


Bobby und Alex fahren sofort. Es muss immer noch die gleiche Nacht sein. George Emilys Sekretär kommt auch dazu. Emma ist das einzige Enkelkind in der Familie. Da lächelt Bobby auch wieder. Ob er da kurz an Molly denkt?


Dann geht es ins Labor. Das Glas ist ganz gewöhnliches Glas. Aber daran befinden sich Chemikalien zur Styropor Herstellung. Alex trinkt derweil aus genau so einem Becher. Ihr Blick...einfach herrlich. Es gibt sehr viel Styropor Hersteller im Großraum New York, wo anfangen? Aber der Einbrecher hat die Kreditkarte von Marvin Cuttler gestohlen. Der wohnt in Summit...also auf nach Newark.

Dort gibt es einen Miami Fan. Mark flitzt auch, als er Alex und Bobby sieht. Wow, Bobby und Alex rennen. Aber die Kollegen können ihn stellen. Alex wieder sehr flink und akkurat mit der Waffe, Bobby immer noch zurückhaltend.


Wieder im Revier wird Carston von Alex und Bobby belagert. Bobby glaubt ihm, dass er kein Kind entführt hat. Aber er muss es beweisen. Ich fand toll, dass Alex das Verhör dominiert hat.

Carston zeigt ihnen sein Lager. Dort ist kein Kind. Wäre auch untypisch für einen Profi wie Carston.


Emily wird angerufen und es werden zwei Millionen Dollar verlangt...von Stuart, Georges Freund. George will aussteigen, aber das lässt Stuart nicht zu.

Alex will, dass die Entführer einen Beweis liefern, dass Emma noch lebt. Aber für Emily sind 2 Mio bedeutungslos. Sie will sofort zur Bank, wenn diese öffnen. Andre horcht aber auf, als Alex das mit dem Beweis verlangt.

Derweil unterhält sich Bobby mit Calista. Er fragt, ob sie Mark Carston kennt. Aber da übernimmt Andre sofort und lässt Calista nicht mal antworten.

Bobby: Na ja, als ich mit dem Mann gesprochen habe, da sagte er, 'Wir haben Emma'. Das legt den Verdacht nahe, dass Carston einen Komplizen hat./Well when I spoke tot he man, he said: we have Emma.

Emily hat doch mit dem Anrufer gesprochen.

Andre sagt, dass sie den Namen noch nie gehört hätten. Bobby und Alex gehen über diese sehr schöne Treppe. Ihm ist auch aufgefallen, dass Andre übernommen hat.

Alex: Glaubst du, sie kennt diesen Carston?
Bobby: Ich halte es für unwahrscheinlich, dass unabhängig voneinander das am gleichen Ort zur gleichen Zeit eingebrochen und ein Kind entführt wird.

Also arbeiten die Haslons mit Carlston zusammen? Haben sie sich in die Diebstähle eingeklinkt, um ihre Tante auszunehmen? Na ja, das Geld wird Alex und Bobby zur Wahrheit führen.

Toll, die beiden flüstern regelrecht beim Runtergehen auf der Treppe.


Im Büro ließt Bobby Andres Gedicht und Alex checkt die Finanzen.

Bobby: Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie mit Andres Gedichten Geld verdienen.

Hahaha, witzig.

Die Haslums haben ca. 10000 $ auf ihren Konten. Sie haben keine Schulden, keine Hypothek. Wohnen zur Miete für 700 $ im Monat.

Andre hat am Hilles College in Yonkers unterrichtet.


Alex und Bobby unterhalten sich mit der Direktorin. Das College gehört nicht zu Elite. Wow, alle drei verlassen ein Gebäude und Bobby hält für eine ankommende Studentin noch die Tür offen. Andre hat es trotzdem gefallen. Hatte nur zwei Kurse die Woche und es gab jede Menge Studentinnen...es gab Gerüchte.

Und Calista war auch sehr speziell. Sie hat nach jedem Kurs auf ihn gewartet...mit Kind und Kegel und dann gab es eine Szene. Wenn sie ihn nicht gefunden hat, hat sie sämtliche Hotels abgeklappert.

Direktorin: Was erwarten Sie? Er hat sich selber als Dichter bezeichnet.
Da gehören verrückte Weiber dazu./What da hell, he called himself a poet. Crazy women are part oft he job description.

Aber das einzige Gedicht, was er in der Literaturzeitschrift des College veröffentlicht hat, war gestohlen und von Robert Herrick.

Aber Andre wurde deswegen nicht gefeuert. Er ist gegangen, bevor er belangt werden konnte.

Bobby: Gut bezahlte Jobs für schlechte Dichter sind dünn gesät, oder?

Bobby bekommt einen Anruf und es geht zurück nach NYC zum Ester Place. Dort soll die Geldübergabe um 9:30 stattfinden. Man, Alex und Bobby sind ja in der kurzen Zeit ganz schön rumgekommen.

Bobby leitet die Übergabe in dem Überwachungsvan. Ich mag das winzige Lächeln, was Alex Bobby schenkt, als sie das Geld übernimmt. Sie deponiert das Geld in der Mülltonne. Ich mag auch ihren tollen Mantel. Stuart kommt und geht in die U-Bahn. Da funktioniert das GPS nicht. (kann ich nur zu gut bestätigen. Als ich mal unser GPS in der U-Bahn schon gestartet habe, hat es zwei Tage nicht mehr mit mir geredet) Alex folgt dem Geld.

Ich fand nur etwas merkwürdig, dass selbst Alex nach Bobbys Pfeife zu tanzen schien.

Die Entführer wollten extra keine Polizei sehen, aber die Kollegen waren doch sehr auffällig. Na ja Stuart und George waren auch nur Schmalspurkriminelle.

George und Stuart werden zuhause von einer gut gepanzerten Hundertschaft besucht. Alex erneut mit gezogener Waffe, Bobby nicht. Emma ist nicht da.


Oh ja, das Verhör mit George ist grandios. Bobby sagt gar nichts. Er guckt einfach nur.

George: Hören Sie damit auf, bitte.

George wollte nur was ihm zusteht. Er war die letzten fünf Jahre für Emily da.

George: Ein Poet? Ich glaub ich spinne. Er kriegt einfach alles.
Bobby: Er ist ihre Familie.

Ich will ihn so sehr drücken.

Emily ist sich sicher, dass George Emma nichts getan hat. Sie will kurz mit ihm sprechen. George wurde zwar nicht in ihrem Testament bedacht, aber er hat nie ihre Treuhandunterlagen gesehen. Jetzt gibt es nur noch einen guten Anwalt und das war es dann.

Danny ist verzweifelt.

Danny: Es sind fast 48 Stunden vergangen und es war wieder eine Sackgasse.

Die große Uhr in seinem Büro zeigt Dreiviertel drei. Nach Carston wurde aber die Hotelzimmertür erst wieder von Andre geöffnet.

Danny: Was übersehen wir? Wir haben das ganze Hotel durchsucht. Überwachungsvideos, Fahrstuhlschächte, Heizung, Wäsche, die Fenster lassen sich nicht öffnen. Ich wüsste nicht, wie jemand das Kind unbemerkt aus dem Hotel geschafft haben könnte.
Bobby: Vielleicht haben sie ja das Kind nie ins Hotel reingebracht?
Danny: Wo zum Teufel ist es dann?

Alex und Bobby fragen bei Celia nach. Sie hat eine gewidmete Ausgabe von Andres Gedichten. Alex führt das Gespräch. Ceila berichtet, dass Calista mal stationär behandelt wurde. Sie denkt auch, dass das Kind tot ist. Aber gesehen hat sie Emma in der Stadt nicht. Seitdem die Haslums in die 'Wildnis' gezogen sind (Kent) hat Andre auch nichts mehr veröffentlicht. Celia war nie da. Ist ihr zu weit. Sie arbeitet.

Andre kommt dazu. Er hat Calista ins Bett gebracht. Er weiß nicht, ob sie das alles schon wieder durchsteht. Er redet sich schnell raus…erst die Entführung, der Einbrecher, das Lösegeld.

Bobby spricht das viele Geld von Emily an.

Andre: Ich habe die Ilias Originale im attischen Griechisch gelesen. Wenn Sie mich reinlegen wollen, müssen Sie subtiler vorgehen.
Bobby: Na ja, eigentlich ist es homerisches Griechisch, aber...

Hahaha, super cool.

Ja, Andre nimmt Emilys Geld. Mäzenatentum...gerne. Bin ich dafür, aber nicht für einen miesen Plagiatisten.

Alex: Mäzenatentum. Die Vortäuschung einer Entführung klingt eher nach Erpressung.

Vielleicht hat ja Emily gedroht Andre zu enterben, wenn sie ihre Enkelin nicht noch mal sieht, bevor sie stirbt und die Einbrüche waren purer Zufall.


Bobby und Alex sind bei den Haslums daheim. Bobby schaut sich zum dritten Mal die Fotos von Emma na.

Alex: Hier liegen mehr Spielsachen rum als in einem Geschäft, aber sie machen die Wohnung nicht kindersicher?

Das letzte Bild von Emma wurde auch nicht im eigenen Garten aufgenommen, so wie behauptet. Bobby schaut über den Zaun...steigt auf einen Stein. Im Nachbargarten gibt es die Schaukel.

Sie unterhalten sich mit dem Nachbarn. Der ist traurig.

Alex: Und was ist mit Andre?
Nachbar: Wie buchstabiert man großkotzig?

Er und seine Frau wohnen abwechselnd in dem Haus, damit ihre Tochter Anny nicht ständig umziehen muss. Er kennt Emma nicht. Aber Anny wird sie kennen.

Und da ist sie...das wohl hässlichste Kind auf der Erde...das Kind von dem Foto.


Shared Psychotic Disorder (Folie à Deux). Ich fand super, wie sie die Titel der Folge erklärt haben. Bobby schlägt es in einem Buch nach.

Emily wurde erneut ins Major Case bestellt.

Alex: Emma ist was zugestoßen Mrs. Huntfort, aber sicher nicht im Hotel Barton.

Emily ist nicht sicher auf den Beinen. Bobby stützt sie. Ihr wurde alles genommen und das ganze Geld hat sie auch nicht glücklich gemacht.

Danny ist schön überrascht, dass es Emma nicht gibt.

Hahaha, die Szene haben sie nachgedreht. Vincents Bart und die Haare sind viel kurzer...sieht viel besser aus. Sie Gesicht sieht auch frischer aus und nicht so grau.

Andre hat den Mythos aufrecht erhalten, damit er an Emilys Geld kommt und Calista damit sie nicht völlig verrückt wird. Es ist eine Art gemeinsamer Geistesstörung.

Danny: Und wie wollen Sie sie überführen?
Bobby: Indem wir die Illusion zerstören.

Ich mag, dass in Dannys Gesicht geschrieben steht, dass es nicht einfach werden wird, dass es nicht so lapidar werden wird.


Alex und Bobby kommen zu Celia. Sie konfrontieren die Haslums mit dem Tod von Emma...im letzten Sommer. Bobby fragt Calista, ob nach Emmas Geburt noch Liebe für Andre da war.

Bobby: Sehen Sie, wie wütend Sie werden. Genau das passiert, wenn Sie das Gefühl haben, Sie werden ignoriert. Ist es dass, was Sie in die Arme anderer Frauen treibt?

Die Gedichte hat er nicht für Calista geschrieben. Bobby will von Emmas letzten Tag erfahren.

Für Celia hat Andre die Widmung: 'Welch süße Musik hab ich genippt aus deinen Sirenenaugen.'

An Emmas letztem Tag war Andre bei Ceila. Calista hat Emma im Auto gelassen und jedes Hotel abgeklappert. Es war Hochsommer. Sie hatte die Klimaanlage eingeschaltet, das Thermostat überprüft, aber...

...zu Hause hat Andre alles in Ordnung gefunden. Calista hat alles richtig gemacht. Emma lebt noch. Sie soll ihm einfach nur glauben. Aber Emma ist tot. Calista hat sie getötet.

Sehr intensive Szene von Piper Perabo.


Bobby ist bei Liz, wieder mit kürzeren Haaren und Bart. Der Sheriff von South Salem hat Überreste an einem Waldrand (Besitzt: Emily Huntsford) gefunden.

Bobby: 'Die Liebe kann stark wie der Tod erlösen./ „Guess now who holds!"--"Death," I said. But there The silver answer rang,--"Not Death, but Love."' Auch gestohlen. Diesmal von Elizabeth Barrett Browning. Nicht mal für seine Tochter gelingt ihm was Eigenes.

Tags: criminal intent, season: eight
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 3 comments