havers (havers) wrote,
havers
havers

8 x 10 Abserviert - Salome in Manhatten

Lisa Wellsley, die Freundin und Geschäftspartnerin des bekannten Sternekochs Max Goodwin, wird ermordet. Nichols und Wheeler finden heraus, dass Max und Lisa vorhatten, ein neues Restaurant zu eröffnen. Geldgeber dieses Unternehmens sollte der Platten-Mogul und Hip-Hop-Musiker Reginald X. Oldman sein. Dessen einzige Bedingung für die finanzielle Beteiligung an dem neuen Restaurant war, dass Max anderer Partner, Larry Clay, nicht mehr mit von der Partie sein würde. Wheeler und Nichols haben es mit einer ganzen Reihe von Verdächtigen zu tun. Denn nicht nur Oldman könnte der Mörder sein - unter Lisas Fingernägeln wurde seine DNA entdeckt - sondern auch Max und Larry kämen als Täter in Betracht. Außerdem gibt es da noch Jason, einen Freund von Lisa, der scheinbar jeden ihrer Schritte eifersüchtig verfolgt hat...

Das junge Highsocietygirl Lisa Wellsley (21) geht feiern.

Maxwell Goodwin produziert mit seinem Partner und Freund Larry Clay seine Kochshow fürs Lokalfernsehen. Danach versuchen sie Lisas Stiefvater zu überreden in ein neues Restaurant zu investieren.

Max macht Lisa im Club einen Heiratsantrag aber sie sagt noch nicht ja. Jason ist auch da. Der kleiner Robby aus Bright Boy ist erwachsen geworden.

Larry kommt auch noch in den Club.

Lisa tanzt sehr lasziv. Alle Männer gucken sie an, auch RXO (Reginald X. Oldman) der Besitzer des Clubs. Dann ist sie tot in ihrer Wohnung. Lisa wurde erwürgt aber nicht sexuell missbraucht.

Zach kommt etwas zu spät zum Tatort.

Zach: Entschuldigt meine Verspätung. Wenn man eine fünf stündige deutsche Oper hinter sich hat, weiß man einen Tatort erst richtig zu schätzen.

Lisa hat sehr viele Kleider aus RXO's Kollektion.

Zach: Reginal X. Oldman, vom Knacki zum Mogul. Der amerikanische Traum.
Megan: Ja, von Wagner zu Hip Hop, ich bin beeindruckt.
Zach: Vom Glamourmagazin zu Wagner, ja ich auch. Ich habe genau dieselben Stühle.
Megan: Ah ein mögliches Motiv, schlechter Geschmack.
Zach: Ah, die sind zufällig ziemlich geschmackvoll. Zumindest für einen Beamten mittleren Alters, der keinen hat, den er beeindrucken kann.

Sind die Superreichen so wie wir anderen? Klar, nur sie haben bessere Drogen.

Zach erkennt die Pillen nur durchs ansehen. Aber die Tabletten kommen wohl nicht von einem Arzt. Es gibt keine Pillendose.

Außerdem läuft ein Baller-Videospiel. Steht Lisa auf Jüngere? Aber da entdeckt Megan auch noch den Verlobungsring.

Zach: Wieso steckt er nicht an ihrem Finger?
Megan: Vielleicht haben wir jetzt ein Motiv.


Dann sind Megan und Zach bei Lisas Eltern (sie Supermodel, er internationaler Jetsetter, Gouverneur von einem Steuerparadies). Sie haben ihre Tochter gestern das letzte Mal gesehen. Die beiden waren gestern auf einer Benefizgala. Max Goodwin saß an ihrem Tisch.

Zach ist beeindruckt. Er sieht jeden morgen Max Show.

Lisas Mutter weiß nichts von einem Verlobten und von Freunden erfahren sie auf Seite sechs.


Zusammen gucken sich Danny und seine zwei Ermittler die Nachrichten über Lisas Tod an. Megan weiß zu berichten, dass Lisa ein Jahr in Santa Barbara auf dem College war.

Danny: Beim Verbräunen durchgefallen.

Danny bekommt einen Anruf. Jetzt wissen sie, dass Max den Verlobungsring gekauft hat.


Daraufhin geht es in sein Kochstudio. Er ist etwas aufgebracht. Ist ja auch verständlich. Zach spricht von Max ersten Restaurant. Er war in der ersten Woche nach Eröffnung da. Die Jacobsmuscheln waren göttlich. Dann kommt Larry dazu. Er gibt Max ungefragt ein Alibi.

Megan: Er ist ein arroganter Idiot. Ich bin zwar kein Psychiaterkind, aber ich sehen, dass er Ablehnung nicht gut verträgt.


Liz berichtet, dass Lisa viel Alkohol im Blut hatte und auch Lorazepam gegen Angstzustände.

Liz: Jung, wunderschön und reich, wovor hatte sie wohl Angst?
Zach: Vor nichts, nur davor jung, schön und reich zu sein.

Megan ließt in der Klatschpresse, dass Lisa im Cribs, RXO's Club gestern Party gemacht hat.

RXO hat es ganz schön wild getrieben, seit dem er 14 ist. Aber heute macht er Milliardenumsatz mit seinem Label. Es ist seine DNA unter Lisas Fingernägeln.

Danny: Macht seinen Teppichboden nicht schmutzig.


Zuerst unterhalten sich Megan und Zach mit Jackie einer Bedienung in dem Club. Sie mochte Lisa. Aber einer der Wachhunde guckt genau, was sie tut. Megan und Zach sollen sich an RXO wenden.

Er mochte Lisa auch. Er hat Lisa dafür bezahlt, dass sie seine Kleider trägt.

Aber neben dem Geschäft hat RXO auch mit Lisa geschlafen. Die DNS ist durchs Tanzen unter Lisas Fingernägel geraten.


Megan und Zach reden noch mal mit Jackie. Diesmal ohne Überwachung. Lisa hat ab und zu auf CC, Jackies Tochter aufgepasst. Zach ist skeptisch, dass Lisa auf Kinder gestanden hat...er hat Lisas Eltern kennen gelernt. Jackie berichtet auch von Jason. Er ist besessen von Lisa und da wo sie ist, ist auch er.


Jason bricht in Lisas Wohnung ein. Er zerreißt eines ihrer Kleider.


Eine Nachbarin bemerkt das zerstört Sigel. Megan und Zach schauen sich die Wohnung noch mal an und vergleichen sie mit den Tatortfotos.

Zach: Vielleicht war es jemand, der auf armselige Weise besitzergreifend ist?
Megan: Ja, ein Hündchen aus der Nachbarschaft, das sich verlaufen hat und gerne Ballerspiele spielt.

Sie stellen Jason in einer Spielhalle.

Megan: Beeindruckend Jason, sechs Jahre Haft vor deinem 18. Geburtstag.

Er hat in der fünften Klasse seine Lehrerin verprügelt.

Zach erzählt eine Geschichte von seiner verstorbenen Mutter, einem Foto an dem er seine Wut ausgelassen hat. Jason ist wütend und fühlt sich im Stich gelassen.

Jason und Lisa haben sich oft unterhalten und sich gegenseitig ihre Probleme erzählt. Lisas Mutter hat sie eher wie eine Freundin behandelt. Das konnte sie nicht leiden. Jason ist früher als Lisa aus dem Club gegangen. Max war auch schon weg. Larry war aber noch da.

Jason war in Lisas Apartment, weil er dort öfter übernachtet. Aber als er da aufgetaucht ist, war Lisa schon tot. Aber sie haben nie geklärt, wie die beide sich kennen gelernt haben.

Zach glaubt Jason.

Danny: Ich hätte nie geglaubt, dass ich das mal sagen würde, aber ich bin froh, dass ich weder reich noch berühmt bin. Deine Mutter ist nicht tot.
Zach: Ich hab die Finger gekreuzt.

Megan und Zach sollen herausbekommen, ob Larry es geschafft hat den Streit zwischen Max und Lisa zu schlichten.


Sie besuchen ihn zuhause. Er macht sich für die nächste Charitéveranstaltung fertig.

Zach entdeckt ein Foto. Larry und Max waren zusammen auf der Emerson Academy, genau wie Zach.

Megan will das Erkennungslied hören. Nur Zach stimmt es an. Außerdem hat Larry den Kummerbund falsch herum angelegt. Zach hilft ihm.

Larry gibt das mit dem falschen Alibi zu.


Larry weiß noch nicht, dass er draußen ist. Max und RXO wollen das neue Restaurant alleine aufmachen. Lisa wusste es und wollte es auch so.


Danny: Ich bin altmodisch. Wer hat was davon? Wer verliert? Erst das Motiv dann die Hintergründe.

Zach: Okay, ich werde, ich werde...
Megan: Was ziellos herumlaufen?
Zach: Dann verlaufe ich mich nicht.

Zach geht in seine ehemalige Schule und spielt Klavier. Dann ließt er viele Artikel über das Endymion. Megan unterhält sich mit RXO. Er hat Lisas Anteil vor ihrem Tod von zwei auf fünf Prozent erhöht.


Max schmeißt eine seiner Aufnahmen und geht. Auf der Straße schubst er Larry rum.


Zach und Megan kommen noch mal ins Kochstudio. Zach ist etwas verzweifelt. Was soll er tun, wenn die Show aufhört, wenn Max sein neues Restaurant aufmacht?

Dann spricht Zach über die Emerson und das Larry bestimmt nur ein Stipendium hatte.

Zach: Früher haben wir uns über solche Typen tot gelacht.
Max: Das stimmt so nicht, Sie liegen falsch.

Larry fehlt es sowohl an gesellschaftlichem Status als auch Talent. Deshalb darf er nicht mitspielen und nur zusehen.

Zach: Na und, er ist unentbehrlich und Sie sind zwar notwendig, aber jeder Zeit entbehrlich und belanglos wie ein Fussel auf einem Sakko. (fies, er schnippt sogar einen von seiner Jacke.)

Max ist der Star und das ist frustrierend und unfair.

Lisa hätte nur einen Anruf tätigen müssen. Aber sie hat ihn ausgelacht und dann ignoriert.

Zach: Und war Ihre Rache süß?
Larry: Ja das war sie. Sie war verdammt süß.


Zach: Freunde, man sollte sie früh genug ziehen lassen.
Megan: Sie haben sich gebraucht. Sie waren nie Freunde.
Zach: Freunde.

Hattet ihr bei Larry und Max auch so ein FPS Gefühl? Ist mir beim ersten Mal gucken gar nicht so ins Augen gesprungen, aber jetzt eben schon.

Tags: criminal intent, season: eight
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 1 comment