havers (havers) wrote,
havers
havers

5 x 11 Blondinen bevorzugt - Slither

Der geselllschaftlich angesehene Bernard Fremont gibt eine Party, was speziell das Banker-Ehepaar Monica und Russ Corbett sehr freut. Die beiden fühlen sich wie in der High Society, doch als sie im Kühlschrank des Gastgebers einen abgetrennten Kopf finden, ist es schnell vorbei mit dem Partyspaß. Einige Tage danach ist russ tot, Monica hat die ihnen beiden verabreichte Überdosis mit Glück überlebt. In der Zwischenzeit wurde das Haus des Paares vollkommen ausgeraubt.

 

Das ist die 100 Criminal Intent Folge...

Bernard Fremont gibt eine Party. Auch die Corbetts sind da und erhoffen sich einen weiteren Aufstieg in der Gesellschaft. Am nächsten Tag sieht Russ nicht gut aus. Auch auf Bernards nächster Party geht es ihm und seiner Frau Monica noch nicht besser.

Im Kühlschrank hat Monica was erschreckt und sie verschwindet mit Russ von der Party. Aber vor der Tür werden sie überfallen.

Dann verbringen die beiden die nächste Woche völlig apathisch in einem heruntergekommenen Zimmer. Russ wacht nicht mehr auf.


Während Bobby schon im Hintergrund die Leiche von Russ auf Liz Seziertisch untersucht, spricht Alex noch mit einem Kollegen und dem Anwalt von Russ Bank. Bei ihms gab es keine Drogenvergangenheit. Er wurde seit Donnerstag vermisst.

Liz weiß, dass Russ noch nicht lange Drogen genommen hat. Außerdem hat er gezupfte Augenbrauen und benutzt ein Bräunungsspray.

Alex: Na ja, diese metrosexuellen Pflegetips wird er kaum in Grand Rabbits aufgeschnappt haben.

Psychiatrische Abteilung
Bellvue Krankenhaus
462 First Avenue
Mittwoch, 7. Dezember


Alex und Bobby unterhalten sich mit Monica. Sie weiß noch, dass sie auf einer Party war und auch dass sie als einzige was gesehen hat. Alle anderen nicht. Aber sonst ist wenig mit ihr anzufangen. Bei der Menge Heroin im Blut ist es ein Wunder, dass sie noch lebt.

Bobby: Vielleicht wollte man sie mit dem Heroin nur übers Wochenende außer Gefecht setzen.
Alex: Während ihre Villa unbewohnt war.


Die Stanford White Villa ist ausgeplündert. Es wurde alles mitgenommen, sogar die Gästetoilette und deren Venusdecke.

Alex: Oben dasselbe. Bis auf die Glühlampen ist alles weg.
Bobby: Die haben ganze Arbeit geleistet. An der Decke war ne Venus.

Süß, wie Bobby da mit seinem Daumen nach oben zeigt.


Die Nachbarn haben am Wochenende einen Umzugswagen und sechs Männer gesehen, aber niemand hat sich gewundert.

In der Bank ist Russ Nachtleben nicht unentdeckt geblieben. Er war unpünktlich und hat schlampig gearbeitet.

Die Telefondaten zeigen jede Menge Anrufe auf ein unbekanntes Handy.

Bobby surft nach Abnehmern für die White Ausstattung. Am meisten würde jemand geben, der auch ein Stanford White Haus hat und gerade renoviert.


Alex und Bobby fahren nach Harlem. Der Bauherr streitet alles ab, aber Bobby findet einen Nagel womit extra Zinnplatten angebracht werden...Bluffer.

Aber es wirkt. Der Typ hat sich mit zwei Männern getroffen und die haben ihm die Venusdecke verkauft. Alex bestellt jemanden, der sie abholt und Bobby lässt den Nagel fallen...hahaha!


Der blaue Van der Diebe steht leider nicht an der besagten Ecke, aber Bobby entdeckt trockenes Blut an einer scharfen Kante. Dort könnte sich Russ den Arm aufgeschnitten haben. Alex tritt gegen einen Müllsack.

Alex: Das klingt nach einer Party.

Die Tür zum Haus geht auf und der Vermieter bittet Bobby und Alex rein. Auch diese Wohnung ist geplündert. Die Besitzer sind gerade in Südamerika.

Vermieter: Haben sie so was schon mal gesehen?
Alex: Um ehrlich zu sein, ja.

Ein Wes Bannion, Drehbuchautor hatte die Wohnung gemietet. Er ist drei Monate mit der Miete im Rückstand.

Es wurde versucht den Kühlschrank zu bewegen. Bobby schaut rein und lässt dann auch Alex gucken.

Bobby: Dieser Drehbuchautoren, können Sie ihn uns beschreiben?
Vermieter: 30, braune Haare, Goatee.
Alex: Das wars dann Mr. Bannion.

Sein Kopf ist noch da.


Mr.Cotter, der Chef des Autoren ist im Major Case. Er hat ihn vor drei Wochen das letzte Mal gesehen.

Die Gerichtsmedizin hat auch den Rest von Bannion gefunden. Er war ohne Hände in Staten Island. Ohne den Kopf hätten sie ihn wohl nie identifiziert.

Die Spurensicherung hat den Fingerabdruck von Hilary Marsden am Gemüsefach gefunden. Sie ist seit 1988 vermisst gemeldet.


Bobby und Alex sind bei Mala, Hilaries Schwester. Sie hat ein interessantes Bild einer Blondine in ihrem Atelier. Bobby fragt, ob das Hilarie ist. Nein, sie hat die Frau auf einer Party kennen gelernt..

Partyservice
134 Madison Avenue
Montag, 12. December


Bobby und Alex treffen auf Bernard Fremont. Aber er erkennt Hilary nicht auf dem alten Foto. Bobby will, dass er in seine Gästeliste guckt.

Da taucht Sammy auf. Sammy und Bernard, Bobby schaltet sofort und spricht Russ und Monica an. Bernard behauptet, dass sie nicht befreundet seien, sie sind anders, aber trotzdem wurden sie eingeladen, weil Russ einen interessanten Job hat.

Bobby stellt die Gemeinsamkeiten dar...mit einem Spray gebräunt, gezupfte Augenbrauen.

Alex berichtet von dem Zustand der Corbetts.

Bobby schnuppert auch an dem Haarspray für gefärbtes und strapaziertes Haar. Das sieht so süß aus.

Bernard Fremont: Versichern Sie Monica unseres aufrichtigen Beileides, Detective...
Bobby: ...Goren...Goren, Eames.

Bobby und Alex gehen.

Alex: 20 Jahre Erfahrung sagen mir, dass sie sich die Harre nicht färbt. Aber eine Brünette, die blond werden will braucht einen speziellen Conditioner./20 years hairxxx that’s not a dye job but somebody who went from brunette to blond would need a special condition.
Bobby: Bernard hat ein Gesicht gemacht, als würde er unsere Namen kennen./Bernard looked as if he knew our names.
Alex: Sei doch nicht so eingebildet./Don’t flatter yourself.

Die Szene ist so süß.


Bobby und Alex sind bei dem Frisör. Hilary ist seine Kundin. Sie war früher eine schöne Frau hat aber zu viel machen lassen. Auch mit ihrer Haarfarbe ist sie sehr eigen. Hilary ist Immobilienmaklerin und der Frisör hat öfter gut betuchte Touristen an sie verwiesen, die was für länger gesucht haben. Er gibt Bobby und Alex eine Adresse.


Hilary Marsden ist im Major Case. Damals ist sie mit ihrem irischen Pass wieder in die USA eingereist. Sie wollte nicht von ihren Eltern gefunden werden. Aber die Ehe mit dem Traumprinzen hat nicht geklappt.

Bobby: Meine Partnerin ist berühmt für ihren schlechten Geschmack./My partner is famousely bad taste in men.
Alex: Verheiratete Hochstapler, das ist mein Spezialgebiet./Married liar that's my special torture.

Aber es lag allein an Hilary. Oh man, das war ja ein Loblied auf Prinz Charming. Hilary kennt auch Wes Bannion. Sie hat sein Loft vermarkelt.

Mala hat für Hilary einen Anwalt besorgt. Alex und Bobby müssen aufhören.

Jimmy: Womit haben wir es hier eigentlich zu tun? Mit einer zweiten Manson Familie?/What are we talking about, some kind of Manson family?
Alex: Nur wenn die Familie in der Madison Avenue shoppen geht./If the Manson family shopped on Madison Avenue.


Bernard beschuldigt Marcel an allem Schuld zu sein. Er war so unklug den Kopf von Wes im Kühlschrank zu lassen. Nun ist auch schon Mala in der 'Familie' aber Marcel muss gehen. Er wird von Bernard erdrosselt, der dann an Mala übergibt.

Bernard Fermont: Sie ist ein Naturtalent.


Monica geht es wieder besser. Sie schildert, wie sie Hilary und die anderen kennen gelernt hat, aber wie sie ins Hotelzimmer gekommen ist, weiß sie immer noch nicht.

Es gibt noch mehrere andere Fälle, wo reiche Touristen betäubt wurden und dann die Häuser ausgeraubt wurden.

Bobby: Die einzige Ausnahme ist Wes Bannion.

Bernard ist Brite aber hat vor sechs Jahren die amerikanische Staatsbürgerschaft bekommen, weil er geheiratet hat. Offiziell ist er noch verheiratet.

Alex bekommt ein Schreiben des 17. Reviers, dass Wes Bannion vor zwei Woche angeblich einen Einbruch begangen haben soll.

Jimmy: War der vor zwei Wochen nicht schon tot?

Büro von Lenny Dupar
213 West 19. Strasse
Mittwoch, 14. Dezember


Wes brauchte das Büro als Arbeitsplatz, aber seine Schreibmaschine ist weg.


Alex und Bobby haben die Maschine. Es scheint so, das Marcel sie für 50 $ ins Pfandhaus gebracht hat.

Jimmy: Die Spurensicherung soll sie sich ansehen. Vielleicht findet sie Fingerabdrücke.

Nachdem Bobby überall daran rumgefummelt hat? Na ja! Er hat sich das Farbband geschnappt und ließt Wes Werk. Auf großen Tafeln freibt er alle Buchstaben ab.

Alex: Ich brauche einen Termin beim Augenarzt. Das habe ich total vergessen./I totally forgot I need an eye exam.

Wenn sie wissen worum es geht, erfahren sie vielleicht das Warum.

Alex: Ich würde lieber wissen von wem.

Alex bekommt einen Anruf.

Alex: Die Mordkommission im West Village. Jemand hat eine Leiche gefunden und nach einem Inspektor Goren verlangt./Homicide in the West Village the witness who found a body is asking for Inspector Goran.

Wohnung von
Marcel Costas
81 Prince Street
Donnerstagm, 15. Dezember


Bernard tut ganz verzweifelt. Er wusste nicht, wen er sonst benachrichtigen sollte und ist gerne bereit mit aufs Revier zu kommen.


Bernard lobt Marcels hervorragenden Krawattengeschmack...wow, wie geschmacklos. Aber richtig befreundet waren sie nicht. Bernard betont aber Marcels Loyalität. Er verweist auf dessen Homosexualität.

Selber ist er verheiratet. Bobby will wissen ob Eileen auch so wie Sammy aussieht, blond und mit großen Brüsten. Bernard ist entsetzt, als Bobby noch mal Hilary anspricht. Er kennt sie immer noch nicht.

Bobby fragt auch nach Bernards Sprachkenntnissen. Er spricht Mandarin. Bobby hat auch gleich was vorbereitet. Er bittet ihn etwas vorzulesen. Wiederwillig tut er Bobby den Gefallen.

Alex: Du hast damit einen Nerv getroffen, fragt sich nur welchen.

Ist Alex Zeigefingerposition ein Goof? Ich mag die Einstellung.

Bobby hat einen Akzent im Chinesisch gehört, einen Asiatischen. Bernard ist im Bangwang Gefängnis in Thailand aufgewachsen.

Bobby: In diesem Drehbuch, das Wes geschrieben hat, ging es um Bernard.


Jimmy: Bangkok Times 1988, ich bekomme jetzt schon eine Gänsehaut.

Und nun wird auch noch Nicole in das ganze eingeflochten.

Bobby: Fremont ist Franzose. Er ist kein Brite. Er ist in Thailand aufgewachsen. Er war Nicoles Liebhaber. Er hat sie das Morden gelehrt. Er ist ihr Lehrmeister./He was Nicole's boyfriend. He taught her how to kill... He's the "School of Murder".


Bernard oder Tierrie ist nach acht Jahren aus dem Gefängnis gekommen, während Nicole noch zwei weitere Jahre gesessen hat. Eine reiche amerikanische Erbin hat das für ihn gedeichselt.

Bobby: WIr finden immer nur das was Bernard will.

Auch in Marcels Wohnung wurde nur das gefunden, was gefunden werden sollte, Spuren von Marcels Männerbekanntschaften.

Ron: Dann finden Sie einen Fehler, der Bernard begangen hat. Davon abgesehen, haben Sie mal daran gedacht, dass er mit Nicole Wallace Kontakt haben könnte?

Wow, Bobbys Gesichtsausdruck...


Schon damals in Thailand waren die Morde perfekt. Nicole und Bernard wurden nur geschnappt, weil die Gepäck von zwei ihrer Opfer bei sich hatten. Oh guckt mal. Bobby hat sein Hemd nicht in der Hose, jamjam. Die Pässe waren im Gepäck...ein Anfänger Fehler. Hilary hat die beiden in eine Falle laufen lassen.

Jetzt heißt es, dass sie 1985 mit Bernard verlobt war und '88 war die Sache mit Nicole.

Alex: Ob sie wohl Bescheid weiß, dass Nicole in New York ist? Alte Eifersucht schwindet nicht./ Old jealousies never die.


Bobby und Alex überfallen Hilary und Sammy in einem Schuhgeschäft. Sie haben auch noch Bernard verliebt turtelnd mit Mala gesehen. Die beiden sollen Lover von Marcel identifizieren. Sammy macht es, nachdem Alex sagt, dass Bernard sich sehr freue würde.


Hilary sagt nichts und Sammy identifiziert einen Kollegen. Tja, da sieht man die bessere Ausbildung.

Alex: Bernard hat Ihnen sämtliche Tricks beigebracht, oder. Sie müssen die Frau sein, die er liebt.

Aber er liebt doch Sammy mehr. Oh man, sie springt echt darauf an und plappert los. Hilary ist weiter beherrscht. Sie soll gehen. Aber nun redet sie, dass Marcel die Corbetts und Wes getötet hätte und sie nun Marcel, weil er eine Gefahr war.

Bobby spielt die Nicole Karte. Hilary hat sich in den acht Jahren Zwangsaufenthalt in Thailand zu Bernards Ideal schnibbeln lassen...Nicole.

Und nun konfrontiert sie Bobby auch damit, dass Bernard nur in New York ist, weil Nicole hier ist. Er kannte Alex und seinen Namen, weil sie oft genug in der Zeitung neben Nicoles standen.

Hilary: Nicole hasst die Männer.

Sie ist Bernards Geschöpf, deshalb liebt er sie.

Alex versucht alles, damit Hilary ihr Leben nicht weg wirft. Aber sie beharrt auf ihrer Aussage. Sie und Marcel sind die Schuldigen.

Für Ron ist das okay. Bobby entschlüsselt weiter das Drehbuch. Es ist anderes als der Heldenepos, den sich Bernard gewünscht hat.


Dann ist Bernard im Verhörraum. Er spricht von einem mythischen Epos was Wes geschrieben hat. Als sie Nicole erwähnen verändert sich die Stimmung.

Bernard bezeichnet sie als Naturtalent und als sehr fürsorglich. Sie würde ihn nie in Gefahr bringen, indem sie Kontakt zu ihm aufnimmt.

Bobby: Ich habe mich schon oft gefragt, wie sie wohl wäre, wenn sie Ihnen nie begegnet wäre./I guess I ask myself how Nicole would have turned out if she hadn't run into you.

Bobby packt doch noch eine Drehbuchkopie aus. Sie behaupten, dass sie es in Hilarys Wohnung gefunden hätten und dann schwindelt Alex als sie sagt, dass Hilary die ganze Schuld auf Bernard geschoben hat.

Aber Bernard glaubt ihnen erst nicht. Dann ließt Bobby was vor...Nicky...das Morden macht sie vollkommen.

Alex lacht über eine Stelle, dass Bernard es im Bett nicht mehr bringt. Er rastet aus. Er wollte einen Heldenepos von Wes. Seine ganzen Begleiter sind Idioten.

Tja, verplappert. Alex muss noch loswerden, dass Hilary nicht zusammen gebrochen ist und der Text ist von dem Farbband.


Ron schafft es nicht, dass Hilary, Bernard und Sammy in U-Haft bleiben. Zwei Millionen für jeden und die erblondete Mala schwenkt schon das Scheckbuch...zumindest für Bernard.

Alex: Was sehen diese Frauen nur in ihm?/What is it that women see in him?
Bobby: Das Tor zu einer anderen Welt?/The door to another world.

Bernard ist auf der Treppe des Gerichtsgebäudes mit einer Frau zusammengestoßen. Es steckt eine Spritze in seinem Herzen.

Bobby: Nicole.
Alex: Er hätte vielleicht die Lektion übers Giftmischen überspringen sollen.
Ron: Er hat ihr das Tor zu einer anderen Welt gezeigt und sie hat ihm den Gefallen erwiedert./He showed her the door to another world, and she repaid the favor.
Tags: criminal intent, season: five
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 4 comments