havers (havers) wrote,
havers
havers

7 x 15 Auf der Abschussliste - Please Note We are No Longer Accepting Letters of Recommendation from

Goren und Eames müssen drei Morde aufklären, für die zunächst überhaupt kein stichhaltiges Motiv erkennbar ist: Der wohlhabende Börsenanalyst Skip Lowe wird auf dem Weg nach Hause erschossen, nachdem er mit seiner kleinen Tochter einen Spielplatz besucht hatte. Zwei Tage später wird Paloma Renzi, Vizepräsidentin einer erfolgreichen Firma und Mutter einer zweijährigen Tochter, ebenfalls ermordet. Wenige Tage später stirbt auf einem Parkplatz die Köchin einer kirchlichen Armenküche durch eine Kugel - auch sie war Mutter einer zweijährigen Tochter. Da Goren und Eames zunächst überhaupt nicht wissen, wo sie mit ihren Ermittlungen beginnen sollen, halten sie sich an die einzig erkennbare Gemeinsamkeit der drei Opfer: Alle hatten ein kleines Kind. Scheinbar ist das Ermittler-Duo damit auf der richtigen Fährte: Skip Lowe hatte für seinen Sohn einen der wenigen, begehrten Plätze in der noblen "Carnegie Hill"-Vorschule ergattert. Palomas Tochter ist ebenfalls Anwärterin auf einen solchen Platz, und die Tochter der Köchin war für einen Quotenplatz vorgesehen, der weniger gut situierten Eltern zugebilligt wird. Schließlich stoßen die Ermittler bei der Durchsicht der Schulakten auf ein Detail, das ihre Aufmerksamkeit erregt und einen schrecklichen Verdacht nahe legt: Für den kleinen Henry Reynolds, Enkel der betuchten Eleanor Reynolds, wurde ein Platz auf der "Carnegie Hill" beantragt - er landete allerdings nur auf der Warteliste.

Das ist mir ja beim ersten Mal gar nicht aufgefallen. Schön, wie sie den letzten Tag von Skip Lowe nachgezeichnet haben mit den ganzen Rückblenden...Spielen mit dem Sohn am morgen; das schlechte Verhältnis der Eheleute; der Aktien Anstieg; der Typ, der sein Geld verloren hat; das Treffen mit dem Typen zur Entspannung...

Skip wird unter einer Überführung erschossen, sein kleiner Leo musste alles mit ansehen. Der Angreifer war nahe...sehr nahe.

Alex: Ein Mann von der Wall Street, der unter der Woche abends mit seinen Kind im Park unterwegs ist. Haben sie dafür nicht ihre Nannis?


Bobby und Alex sind bei den Lowes und unterhalten sich mit der Nanni. Kelly ist noch auf Geschäftsreise. Leo hat Klavierunterricht und Chinesisch.


Im Anschluss sind sie bei Marla Reynolds. Sie hatte Leo bei sich, bis Skip ihn abgeholt hat. Auftritt der bösen Schwiegermutter. Oh man, diese Frau wünscht man nicht mal seinem ärgsten Feind in die Familie. Marla wird ganz schön fertig gemacht...vor den Augen der Detectives. Alex und Bobby sind entsetzt.


Und weiter geht es zu Kelly Lowe. Sie ist zurück aus Dallas. Die Eheleute waren im Einklang...was auch immer das heißt.


Bei Skips Tagesablauf fehlt eine Stunde. Sie sind bei ihm auf Arbeit.

Alex: Die Chronik seines Browser wurde gelöscht.
Kollege: Ja das machen wir alle, Pornos.

Der Typ stellt die Chronologie wieder her...BigSkipper...süß, wie Bobby und Alex den Kollegen heraus komplimentieren.

Skip hatte eine Verabredung im Cellest Sportstudio mit einem 'verheirateten Mann, wide nine, sucht Gleichgesinnte.

Alex: Schicken wir ne Mail an Kev9. Mal sehn ob ihm nach einem weiteren diskreten, verheirateten Mann ist. Ich sorge dafür, dass du sein Typ bist.

Oh man, ein Scherz zwischen den beiden...ja, so nötig. Bobbys Gesichtsausdruck...wundervoll --> BigFoot



Bobby hat Kevyns Schlüssel gefunden...oh man...sie nehmen ihn mit aufs Revier.

Kevyn und Skip haben beide bekommen was sie wollten. Sie sind beide verheiratet und lieben ihre Frau. Aber trotzdem brauchen sie den Kick...Alex traut der ganzen Sache nicht.

Alex: Vorsichtig? Wir haben Ihnen gemailt und 45 Minuten später wollten Sie meinen Partner belohnen.
Kevyn: Bevor ich was anfange, schlage ich vor das wir uns nicht schützen. Ich behaupte ich bin nicht verheiratet und wollte sie nur verführen. Wenn sie mit einem der Punkte einverstanden sind, bin ich weg...

...na das sah in der Dusche mit Skip anders aus...

Alex: Ich glaub nicht, dass er ein Mörder ist. Er ist verheiratet und kriegt nebenher was er will. Für ihn läuft das.

Das war Skips einziger dunkler Punkt...Zufallstat?

Da wird wieder jemand erschossen, Paloma Renzi. Sie war mit ihrer zwei jährigen Tochter unterwegs. Der Buggie wieder 50 kg, oh man, was ist das für ein Teil? Das bekommt man ja unmöglich allein in die U-Bahn.

Sie muss den Täter auch gesehen haben.

Paloma war allein erziehend. Jetzt kommt Lilly zu ihrem Onkel nach Kalifornien.

Beide Eltern wurden mit der gleichen Waffe erschossen.

Skip hat eine Aktie besser beurteilt als alle anderen Analysten. Paloma und Skip kannten sich über die Arbeit.

John Eckhardts: Ich habe an einem Tag mehr Geld verloren als Sie in 1000 Jahren verdienen, Detectives.

Wie sympathische...Vincent sieht in der Szene so krank aus. Ich glaube auf irgendeiner Fanseite habe ich mal gelesen, dass er da sehr verschnupft war. Schade, dass man da nicht die Originalstimme hört.


Das Alibi des Blogbetreibers stimmt. Er war an seinem Computer.

Paloma und Skip wurden nicht wegen der Aktiensache erschossen. Es gibt noch ein drittes Opfer. Vor zwei Wochen ist noch eine Frau angeschossen worden. Denise ist gestern an ihren Verletzungen gestorben. Denise arbeitet in einer Suppenküche und wohnt in Far Rockaway. Passt nicht ganz zur Wall Street

Bobby und Alex sind bei ihrem Exmann, Tim Myler im Gefängnis. Tim verdächtigt Denise mit allem und jeden geschlafen zu haben. Auch mit dem Prediger der Suppenküche. Denise hat den Job nur angenommen, um einen Krippenplatz zu bekommen. Der Prediger hat einige Fäden für sie gezogen, ein Stipendium zu bekommen.

Carnegie Hill...sehr beliebt...30 000 Schulgeld im Jahr....fünf Plätze für 300 Familien.


Bobby und Alex sind in Carnegie Hill. Sie wollen die Listen sehen. Die Zulassungen müssen eingefroren werden.

Alex: Im Augenblick sieht es so aus als ob ihre Warteliste eine Todesliste ist.

Danny: Es fällt mir nur schwer zu glauben, dass jemand all das tut würde, um sein Kind in eine Vorschule zu bringen.
Bobby: Moment, nicht irgendeine Vorschule. Carnegie Hill ist...der Aufstieg in die Oberklasse. Das Selbstwertgefühl all dieser Eltern beruht auf der Zulassung.
Danny: Okay, ich verstehe, meine Enkel kommen da nicht rein.

Aber Dannylein, deine Söhne sind doch noch nicht so alt...vielleicht bist du ja dann schon Commissinor.


Sie sind erneut bei den Reynolds. Alex und Bobby sollen nach sechs noch mal vorbeikommen...Alex angepisster Gesichtsausdruck...super...ups, ist das eine Waffe?

Eleanor muss mit zum Major Case. Sie lässt kein gutes Haar an ihrer Schwiegertochter. Carnegie Hill ist wie der heilige Gral für Eleanor.

Danny: Wo kriegt ein honoriger Bürger eine illegale Schusswaffe her?

Alles spricht für Eleanor. Sie war auf einer Mission.

Eleanor: Ist es ein Verbrechen an die Zukunft meines Enkel zu denken?
Alex: Ja, wenn Sie die Enkel ermorden, die ihrer Meinung im Weg stehen.
Eleanor: Sie haben vielleicht Nerven, junge Frau.

Eleanor kann nicht auf fremde Toiletten gehen und nimmt harntreibende Mittel. Sie kann es nicht gewesen sein. Die Fahrt nach Far Rockaway dauert mindestens drei Stunden.

Danny: Sie meinen sie hat eine fremde Toiletten Phobie. Wäre möglich.

Marla?

Danny: Drei Leute umbringen und es dann der Schwiegermutter unterschieben. Das perfekte Verbrechen.


Marla ist in der Carnegie Hill. Sie hat eine Waffe und Geiseln. Bobby und Alex machen gute Miene zum bösen Spiel. Bobby will mit ihn nach nebenan gehen, weg von den Kindern. Alex will auf die Kleinen aufpassen.

Marla (zu Alex): Schätzchen, ich war immer ne gute Schützin.

Bobby lässt Alex wissen, dass noch zwei weitere Geiseln da sind. Alex bringt die Kinder raus.

Bobby kann Marla davon abhalten jemanden zu erschießen.

Marla: Was passiert hier, was passiert hier. Ich dachte Sie wären ein Freund.
Bobby: Sie hatten auch Kinder.
Tags: criminal intent, season: seven
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments