havers (havers) wrote,
havers
havers

6 x 08 Kriegsverbrechen - The War at Home

Amanda Dockerty, Angehörige der Army und Tochter des stellvertretenden Polizeichefs wird vermisst. Zuletzt besuchte sie gemeinsam mit ihrer Freundin Trisha und Ashton, einem ehemaligen Mitglied ihrer Einheit im Irak, einen Club. Danach wurde sie nicht mehr gesehen. Wenig später werden ihre Kleider gefunden: Sie liegen verstreut in einem Waldstück nahe eines Parkplatzes. Doch Amanda selbst wird nicht gefunden.
Zunächst vermuten Eames und Goren, dass Amanda ihre Entführung selbst inszeniert haben könnte, um von der Army zu desertieren. Amandas Vater und ihr Verlobter Carl halten die Version von Eames und Goren jedoch für äußerst unwahrscheinlich, weil Amanda nicht der Typ für eine Flucht aus der Army ist.
Daraufhin verfolgen die Nachrichtentechniker die Anrufe von Amandas Handy in der vergangenen Nacht. Die Hinweise führen Goren zu einem Schrottplatz, wo er in einem Ölfass die Leiche Amandas findet.
Ashton, Amandas ehemaliger Kamerad, erzählt den Ermittlern schließlich von Wesley, mit dem Amanda im Irak angeblich eine Affäre gehabt haben soll. Ist das Tatmotiv Eifersucht? Oder hat Amandas Ermordung vielmehr etwas mit Geschehnissen im Irak zu tun?


Amanda macht sich fertig. Sie steckt aber außerdem ein Kleid und Schuhe in ihre Tasche. Dann kommt ihre Mutter und bringt die Uniform vorbei. Sie soll sie noch mal bügeln für das morgige Familienfoto.

In der Bar trinkt Amanda zu viel und tanzt mit zwei Kerlen sehr lasziv. Dann steht Wesley vor ihr.

Ihren Eltern hat Amanda gesagt, dass sie zu Trish geht, aber sie ist nicht über Nacht nach hause gekommen. Ihr Bett ist unberührt.

Danny feiert mit seinen Kindern und seiner Ex und deren Neuem Thanksgiving. Dann bekommt er einen Anruf.

Auch Alex ist bei der Familie. Sie sitzt im Garten und das Spiel mit den Kindern wird jäh unterbrochen. Sie ist sichtbar enttäuscht, als sie das Handy zuklappt.

Bobby ist bei seiner Mama. Frances hat einen ihrer Schübe. Sie hasst ihre Umgebung und will sofort in ein richtiges Krankenhaus, sollte es ihr schlechter gehen.

Bobby: Haben Sie nicht jemanden anderen dafür? Bitte!

Frances: Ja ich weiß…verschwinde.


Gehen wollte keiner der drei, trotzdem sind alle von ihren privaten Plänen aufgebrochen Alex und Danny sind schon bei den Dockertys. Der Deputy Commissioner weißt sie schon ein. Angelblich ist Amanda gestern Nacht gegen zwei bei ihrer Freundin aufgebrochen. Alex fragt nach der Waffengattung von Amanda (Army - Specialist) und ob sie vielleicht einfach in die City zum Partymachen ist. Aber das hätte sie ihren Eltern nie angetan!

Elaine beruhigt die Gemüter etwas. Diese Fragen müssen eben gestellt werden. Danny begrüßt sie mit einem Küsschen auf die Wange. Bobby kommt nun auch dazu.

Danny: Detective, danke, dass Sie gekommen sind.

Amanda will nächstes Wochenende heiraten. Carlos Ruiz, auch Soldat, aber in Afghanistan stationiert. Nach der Zeremonie werden beide wieder zu ihrer Einheit zurückkehren, weil keiner Urlaub bekommen hat.

Leland hat viel Einfluss. Sie bekommen die Verbindungsnachweise von Amandas Handy noch heute und trotz Feiertag.

Alex und Bobby sollen sich derweil mit Trisha treffen.


Trisha ist sehr übel. Sie behauptet noch, dass Amanda und sie den ganzen Abend zuhause waren und nur eine Flasche Wein hatten. Aber sie macht sich noch keine Sorgen um Amanda. Sie hat gewiss irgendwo angehalten wird aber pünktlich zum Essen zu hause ankommen.


Amandas roter New Beatle wurde gefunden. Leland übernimmt das Öffnen des Kofferraums mit einer Brechstange…leer.

Für Bobby und Alex steht das geparkte Auto falsch. Wenn Amanda erst um zwei ankam, war der Parkplatz leer und sie hätte viel weiter vorne parken können. Wollte sie mit einem Freund allein sein?

Leland: Was unterstellen Sie da Detective?

Die zweite Möglichkeit: Amanda kam schon viel früher auf dem Parkplatz an, als noch mehr Verkehr war.

Da finden sie ihre Handtasche…eine Abendhandtasche, wie Alex bemerkt. Aber Amanda hat mit einer größeren Umhängetasche das Haus verlassen.

Bobbys Handy klingelt. Frances Arzt ruft an.

Alex: Es sind 20 Minuten nach Carmel Ridge. Ich halt dir den Rücken frei.

Bobby eilt davon.

Im Waldstück finden sie noch mehr von Amandas Sachen. Erst ein Schuh, dann der Zweite.

Alex vernimmt noch mal Trisha. Nun gibt sie zu, dass sich Amanda bei ihr umgezogen hat und sie dann zum Parkplatz sind. Sie haben sich mit Ashton getroffen. Er war auch Specialist. Zusammen sind sie in die Stadt gefahren.

Amanda wollte einen drauf machen. Trish ist dann bei Ashton gelandet. Sie hatte wohl was im Drink. Sie war ganz breit nach nur zwei Drinks. Ashton hat sie dann in ein Hotel gebracht. Als die beiden gegangen sind hat Ashley mit zwei Typen getanzt.


Bobby hängt auch bei seiner Mama am Telefon. Sie zupft die ganze Zeit an seinem Ärmel. Bobby kennt en Club. Da sind nur Leute aus den Vorstädten und das Militär. Er will sich auch mit einem Freund vom CID in Verbindung setzten. Der kann vielleicht eine Liste von Amandas Einheit besorgen.

Bobbys Telefon klinget erneut. Frances glaubt nicht, dass am Thanksgiving Tag die Chefstrahlentherapeutin zu ihr kommt.


Alex ist immer noch auf der Suche nach Amandas Sachen. Sie hat ihren Slip und den BH. Zu letzt finden sie das Kleid.

Alex: Das wars dann wohl. Jetzt haben wir ihre gesamte Kleidung.
Danny: Und wo ist die Leiche?
Alex seufzt
Danny: Holen Sie Ihren Partner her. Er wird gebraucht.


Bobby unterhält sich mit Ashton. Er fragt, wie die weiblichen Soldaten im Irak behandelt werden. Zwei Kategorien: Schlampen, wenn sie rumgepennt haben und Miststücke, wenn nicht. Amanda gehörte zur zweiten Kategorie. War das auch schon so zu Bobbys Army Zeiten?

Ashton hat das Hotel für sich und Trisha besorgt, weil sie nicht alleine in ihrem Zustand im Zug fahren sollte und er in seinem Zustand nicht mehr fahren wollte.


Alex befragt die Barkeeperin. Amanda hatte sechs ‘Sex on the Beach’. Alex hätte ihr irgendwann nichts mehr gegeben ‘zu meiner Zeit hinter der Bar’ aber gerade Soldaten sollen sich mal einen Abend abschießen dürfen.

Amanda hat mit einem Typen in einer Ecke geknutscht. Er hatte zerzauste Haare und gebügelte Chinos.


Bobby denkt es war auch ein Soldat…die langen Haare als Zeichen der wiedererlangten Freiheit.

Der Chief will die Hundesuche noch nicht abblasen. Aber die Spur ist bereits kalt.

Alex: Kein Blut, keine Leiche, keine Spur.

Wurde alles nur von Amanda inszeniert…Fahnenflucht oder Flucht vor der Heirat?

Bobby: She could have staged this and gone AWOL.
Alex: AWOL, or a runaway bride.


Leland ist empört, dass Alex und Bobby andeuten alles könnte inszeniert sein und Amanda will einfach nicht zurück in den Irak. Aber Elaine bremst ihn erneut. Sie will einfach nur ihre Tochter wieder haben. Alex erzählt von dem Mann im Club.

Bobby wird erneut angerufen. Er verlässt das Zimmer.

Leland: Und das ist Ihr bester Mann?

Oh ja, das ist er!

Frances hat ihren Arzt nicht angehört. Er ist unverrichteter Dinge wieder abgezogen. Bobby ist ganz schön verzweifelt. Er steckt mitten in den Untersuchungen und Frances jammert nach Frank und fühlt sich allein gelassen.

Bobby: Okay, ich werd kommen.


Alex unterhält sich allein mit Elaine. Amanda war sich bei Carlos wirklich nicht mehr sicher. Der Krieg hat ihr auch die Augen für Dinge geöffnet, die sie nie sehen wollte.

Amanda wurde in Irland geboren. Sie hat auch einen entsprechenden Pass.


Leland will trotz aller Informationen nicht glauben, dass Amanda desertieren könnte. Elaine sieht das anders. Sie hat den Orden im Müll gefunden. Der Chief bricht die Suche ab.


Beide Pässe sind noch da.

Bobby kommt von seiner Mama.

Alex: Wie geht es ihr?
Danny: So bald es möglich ist, gebe ich Ihnen frei.

Aber Bobby spricht nur über den Fall. Vielleicht etwas unglücklich, dass Alex vor Danny fragt, aber was soll sie tun?

Amanda hat nur $200 bei sich.

Carlos wurde angekündigt. Danny will, dass sie vor dem Commissioner mit ihm reden.

Carlos behauptet, dass es ihm egal ist, was im Auslandseinsatz passiert.

Bobby: Ich weiß, dass im Auslandseinsatz Dinge passieren, die man Zuhause nie machen würde, aber Ihre Verlobte, kommen Sie.

Amanda hatte etwas mit jemanden der Anfang September zu Amandas Trupp kam. Er ist kurz danach nach Hause geflogen und Amanda hat ihn nie wieder gesehen. Carlos kennt aber nicht den Namen. Er glaubt auch nicht, dass Amanda in der Bar rumgeknutscht hat. Der Sex hat nichts bedeutet. Nur das Überleben ist wichtig.


Alex und Danny trinken einen Kaffee.

Alex: Elaine sagt Carl ist alte Schule, aber er ist meiner Zeit weit voraus.
Danny: Er versteht die Kultur von der Amanda ein Teil ist. Würde sie so einen Mann am Altar stehen lassen?
Alex: Mein Mann Joe hat war auch ein Cop. Er hat mir mal zum Hochzeitstag eine Elektroschockpistole geschenkt. Aber man will nicht immer nur an den Job denken müssen.
Danny: Dann ist Joe wohl jetzt ihr Exmann.
Alex: Er ist vor acht Jahren gestorben.
Danny: Tut mir leid.

Bobby kommt dazu. Er weiß wer Amandas Liebhaber war: Wesley Burkhartz. Er arbeitet jetzt als Rettungssanitäter.


Ja, er hat Amanda in dem Club getroffen. Er behauptet, dass Amanda ihn abgewiesen hat. Er ist nicht sehr gesprächig, gibt nur ein Wischi Waschi Alibi an.

Dann geht das Funkgerät und Bobby rennt zum Fahrersitz. Wesley hat auch den Feuerwehrfunk…sowie den Polizeifunk. Bobby macht es sich auf dem Sitz bequem. Wesley hat eine böse Platzwunde, die er selber genäht hat. Aber noch hat er nicht den Arbeitsunfallbericht ausgefüllt.

Wesley muss los. Sie haben einen Einsatz.

Alex: Da fährt er, der große Held.


Die Techniker haben endlich die Telefondaten. Sie hat zuletzt gegen 18:00 Uhr mit Ashton telefoniert und nicht mehr das Handy ausgeschaltet. Von Rockford sind sie südöstlich nach Manhattan. Bis zwei waren sie in Midtown in dem Club, dann ging es nach Queens. Um halb vier morgens war das Signal weg…mitten im Eisendreieck, Willets Point/Shea Stadium.


Bobby und Alex sind vor Ort und suchen auf einem Schrottplatz. Sie finden Amanda zusammengefaltet in einem Ölfass. Bobby hebt sie an. Sie hat einen Nackenschuss und setzt sie sanft wieder ab.

Bobby: Kein Zweifel, sie wurde hingerichtet.
Alex: Der Krieg ist ihr bis nach hause gefolgt.

Liz konnte auf den ersten Blick keine Anzeichen für Vergewaltigung erkennen. Aber sie will sich Amanda noch genauer angucken. Sie wurde aber eindeutig mit dem Genickschuss getötet. Die Hausabschürfungen sind post morten und vom Stopfen ins Fass.

Als Leland seine Tochter sieht bricht er zusammen. Bobby muss ihn auffangen, Danny an der anderen Seite. Elaine wirft sich über ihre Tochter und dann trauert sie.

Danny: Man glaubt man kann sein Kind beschützen, aber man kann das nicht.
Bobby: Captain, Dockerty hat sein Kind nicht beschützt. Seine Erwartungshaltung hat sie hier her geführt.
Danny: Es steht uns nicht zu, das zu sagen.

Wesley ist für alle drei verdächtig. Er ist nach der Vernehmung abgehauen. Die einzige Verbindung zum Schrottplatz könnte über seinen Onkel, einem Metallarbeiter sein.

Wenn nicht Feiertag wäre, würde Amanda jetzt auch auf dem Weg in eine Raffinerie sein.


Bobby und Alex suchen bis zum Dunkelwerden. Es ist wenig los wegen dem Feiertagswochenende. Aber Bobby hat ein Schild entdeckt: B & B Constructions.


Angeblich hat Mr. Burkhartz seinen Sohn seit September nicht mehr gesehen. Der hat auch kein Sozialleben seit dem Irak…ist nur am Arbeiten.

In Amandas Blut wurde Rohypnol entdeckt. Sie wurde aber nicht vergewaltigt. Auch Trisha wurde unter Drogen gesetzt. Hat Ashton die Mädchen ausgeknockt und dann Trisha weggeführt, damit Wesley freie Bahn bei Amanda hatte.

Frances Goren: Oh, it's amateur hour here today. The doctors, the nurses, they talk to me like I'm an idiot. I'm telling you, I've had it with these people. And you– if you don't come soon I– I'm walking out. (hangs up the phone)
Bobby: (quietly over the dial tone) Mom?

Frances will abhauen, wenn er nicht bald kommt.


Alex hat noch mal Ashton bei sich. Er war nicht die ganze Nacht bei Trisha. Er war zwei Stunden einen Burger holen.

Ashton wusste nicht was Wesley mit Amanda vorhatte. Er wusste nur, dass er ein guter Kerl ist, der für seine Kameraden da war und als Untergebener hat er einem Befehl gehorcht.

Bobby wird etwas lauter. Er hat keine Zeit für diese Spielchen.

Das CID hat noch einige Informationen preisgegeben. Als Wesley bei Amandas Einheit war, wurden zwei amerikanische Soldaten von der Irakischen Armee getötet. Daraufhin wurde die ganze Einheit hingerichtet. Aber es wurde so dargestellt, dass die irakischen Soldaten von Aufständischen getötet wurden.

Carlos kennt auch nur die offizielle Version. Amanda konnte auch nur in der Öffentlichkeit telefonieren. Sie war sehr aufgewühlt. Carlos hat sie vertröstet, aber es war noch so lange hin, bis sie sich wieder gesehen hätten. Amanda wollte sogar die Army verlassen. Carlos wollte davon nichts wissen.

Bobby: Maybe you should console him, commissioner, he was almost your son-in-law.
Leland Dockerty: My daughter's dead, detective. I don't owe anyone my sympathy right now.
Bobby: Well, maybe you never do. Maybe that's why Amanda never told you the whole story.
Danny: Detective!
Leland Dockerty: What do you know about my daughter? Or about what kind of father I am?
Bobby: Uh, well, as little as you know about who I am. (walks out)
Danny: (calling after him) Detective, you're out of line!

Bobby räumt auf die Schnelle seinen Schreibtisch auf.

Wesley wurde wegen Geschwindigkeitsübertretung in Pennsylvania aufgegriffen. Er ist in zwei Stunden da.

Alex läuft hinter Bobby her.

Alex: Was zum Teufel war das Bobby? Willst du alles hinschmeißen? Hör mal, ich weiß…
Bobby: Lass mich in Ruhe.

Er guckt noch mal nach oben kurz bevor sich der Fahrstuhl schließt.


Alex bekommt Wesley nicht zum Reden. Der Verhält sich wie ein Kriegsgefangener. Nicht sehr adäquat.

Leland kommt dazu. Er will Wesley in der Arrestzelle alleine sprechen.

Alex: Er ist schon ne ganze Weile da drinnen.
Danny: Er wird sich an die Regeln halten.
Alex: Das habe ich auch getan. Seit ich zwölf war, habe ich niemanden mehr so oft mit Sir angesprochen.

Bobby ist wieder da. Alex schaut ihn nicht an. Auch Dockerty hat nichts aus Wesley rausbekommen.

Bobby: Es wird schwer ein Geständnis zu kriegen, wenn er Schuldgefühle von sich weißt. Vielleicht sollten wir ihm sagen, dass gar kein Grund für Schuldgefühle besteht.
Alex: Das kannst du machen.

Der Schreibtisch ist wieder in Ordnung. Aber Alex ist zu recht immer noch sehr pissig. Ich frage mich seit je her, wer da wohl aufgeräumt hat.

Bobby und Alex sind zusammen bei Wesley. Bobby zeigt ihm Fotos der toten Soldaten. Da endlich…Gefühle. Sie sind in einem Hinterhalt gelockt worden. Bei den toten Irakern ist er wieder kalt.

Wesley hat selbst die Untersuchung geleitet. Bobby gibt vor auf Wesleys Seite zu stehen. Aber Alex spielt schön dagegen. Sie sagt gerade heraus, dass sie Iraker von US Soldaten hingerichtet wurden.

Amanda sah es so wie Alex. Sie war eigensinnig, trotz der Affäre mit Wesley. Er sollte sie im Auge behalten, aber Amanda wollte alles ihrem Vater erzählen.

Im Club ist Amanda laut geworden. Wesley musste sie ins Auto ziehen. Er glaubt immer noch, dass er das Richtige getan hat…für seine Kameraden. Er musste einfach.

Alex packt zusammen und geht, lässt Bobby allein im Dunkeln zurück.

Leland: Warum hat Amanda nicht zu aller erst mit mir darüber geredet? Sie hatte Angst vor mir.
Danny: Sie wollte es Ihnen sagen. Im richtigen Augenblick.

Nun ist Leland seine Tochter doch wichtiger als alles andere. Aber hat das Amanda gewusst?

Danny will noch, dass der Papierkram erledigt wird. Dann können sie gehen. Das war wirklich unglücklich. Bis dahin könnte man Danny noch verstehen. Alle drei mussten ihr Thanksgiving und das Zusammensein mit der Familie unterbrechen.

Bobby: Das können Sie sich sparen. Ich gehe- Wenn sie mich feuern wollen, dann tun sie’s. Es ist mir egal./You wanna fire me? Fire me, I don't care.
Tags: criminal intent, season: six
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments