havers (havers) wrote,
havers
havers

6 x 14 Ausgesungen - Flipped

Fulla T, ein bekannter Rapper, wird vor dem Gebäude eines Radiosenders tot aufgefunden. Kurz zuvor hatte er im Radio bekannt gegeben, dass er eine andere Musikrichtung einschlagen wolle, um damit die Moral der Stadt New York zu verbessern. Gleichzeitig hatte er seine Fans dazu aufgefordert, mit der Polizei zu kooperieren, damit Verbrechen schneller aufgeklärt würden.
Logan und Wheeler ermitteln in der Hip-Hop-Szene, um herauszufinden, wer am Abend des Mordes mit Fulla T zusammen war. Zwar gibt es ein Video aus der Überwachungskamera des Nachrichtensenders, doch keiner der befragten Hip-Hopper hält sich an Fulla T's letzte Botschaft: Niemand will irgendjemanden auf dem Video erkennen.
Über Umwege finden die Ermittler schließlich doch einen Jungen, der auf dem Video zu sehen ist. Aber nachdem sie ihn besucht haben, wird dieser vom Dach seines Wohnhauses gestoßen - obwohl er ihnen nichts verraten hat. Da taucht plötzlich Harry Williams auf, ein Polizist, der undercover in der Hip-Hop-Szene ermittelt. Zunächst hoffen Logan und Wheeler, dass er Licht in den Fall bringen wird. Doch ihnen wird schnell klar, dass Williams äußerst undurchsichtig agiert: So scheint er eine Frau auf dem Videoband zu kennen, gibt jedoch ihre Identität nicht preis. Ist er vielleicht in den Mord an Fulla T verstrickt?



Der Rapper Fulla T besucht seine alte Nachbarschadt, begeistert die Kids. Dann geht es in ein Radiostudio, um seine neue CD zu promoten. Er hat eine neue Musikrichtung eingeschlagen…will etwas bewirken. Er will das die Leute nicht mehr schweigen…sich wehren.

Fulla T: You know, Tupac went down. Nobody seen nothin'. Gangstas kills Biggie. Nobody seen nothing'.

Er will, dass die Menschen Angstfrei leben können. Das kommt nicht bei jedem gut an. Als er uns eine Crew das Studio verlassen wird er von G-Man und zwei anderen Typen angemacht, dann beginnt eine Prügelei und Fulla T wird erschossen. Alles wird mit Videokameras aufgezeichnet…aber leider nicht der Schütze.


Captain Sebellis: Sein richtiger Name lautet Terence Smith. Sie hören bestimmt Rap?
Mike: Ich höre nichts anderes.
Captain Sebellis: Dann werden Sie Fulla T kennen.

Er hat fünf Schüsse abbekommen.

Der Undercover Kollege Harry Williams wurde bei dem Toten festgenommen. Er stand über ihm mit einer Waffe in der Hand. Dem Streifenbeamten sagt er nichts. Er spricht erst mit Mike und offenbart sich. Er fragt ganz direkt was das Major Case hier macht. Die Rap und Gangverbrechen gehören seinen Task Force.

Megan spricht mit Norma Robbins, der Radiomoderatorin, bei der Fulla vor dem Angriff war. Sie hat die Angreifer noch nie zuvor gesehen.

Um die Tarnung von Williams nicht zu gefährden soll Mike ihn grob ins Auto stoßen.

Megan: Hey, lächle mal in die Kameras.

Die wurden von der Gang Task Force dort installiert, weil es immer wieder zu Übergriffen gekommen ist. Wenigstens wünscht Williams dem Major Case noch viel Glück.


Im Revier gucken sich Mike und Megan zusammen mit Danny und der Chief of Detectives Bradshaw Spots von Fulla T an. Er wollte der Stadt helfen, wollte dass Zeugen sich mehr an die Polizei wenden, damit Verbrechen aufgeklärt werden. Das ist jetzt natürlich schief gegangen, aber das Projekt war sehr geheim.

Megan und Mike sollen die Kontakte von Williams nutzen. Der CoD war auch nicht dafür, dass das Major Case den Fall bekommt, die Order kam direkt vom Bürgermeister.

Danny: Sie werden wahrscheinlich auf eine Mauer des Schweigen stoßen.
Megan: Wir sind schon dagegen gelaufen.

Megan guckt sich ein Überwachungsvideo noch mal genauer an. Norma Robbins hatte behauptet, dass sie niemanden um Fulla T kannte, aber mit einer Frau war sie sehr vertraut.


Es geht zu Nightshade ins Studio. Megan konfrontiert sie mit ihrer Lüge. Sie will niemanden verpfeifen. Die Kollegen gucken auch schon so neugierig.

Mike: Falls Sie sich um ihr Image Sorgen machen, wir würden hier raus stürmen als wären wir verdammt, weil Sie uns das was wir wissen wollten nichts gesagt haben.

Sie sagt den Namen: Carmen. Sie ist ihr davor nur einmal auf einer Party von Tommy Marconi begegnet, dem Plattenboss von Run Records. Dann gehen Mike und Megan.

Mike: Wir werden mit einer Vorladung wiederkommen. Dann werden wir ja sehen.


Zu Tommy geht es als nächstes. Er mischt sich nicht ein…

…weiß angeblich auch nicht, wer diese Carmen ist.

Mike: Bei mir zuhause liegen auch Magazine auf dem Couchtisch, und zwar von der Polizeigewerkschaft. Da ist ein Foto von mir drinnen. (Glaub ich erst, wenn ich es sehe.)

In dem Magazin ist ein Foto mit Tommy und einem weiteren Begleiter von Fulla. Mike droht etwas mit schwer zu bekommenden Genehmigungen für Konzerte und Partys. Tommy will doch gewiss nicht die Ermittlungen behindern, oder?

Sie bekommen einen weiteren Namen: Bobby Boyd und wo er als DJ arbeitet.


Dann geht es in die Bar. Detective Williams ist auch da. Mike geht mit ihm nach hinten. Da kommt jemand dazu und beide spielen wieder ihr Anmachspiel, um nicht aufzufliegen.

Mike: Ich hab kein gutes Gefühl bei diesem Williams. Irgendwas stimmt da nicht.
Megan: Tja, das ist ein schmaler Grat zwischen Bulle und Verbrecher.
Mike: Wer hat das gesagt?
Megan: Du warst das!
Mike: Ja, und er wandert wohl eben auf diesem Grad.

Mit einem vorgetäuschten Anruf verrät Williams wo Mike und Megan Bobby Boyd wohnt.

Der will aber nicht mit den Detectives reden. Macht sogar einen richtigen kleinen Aufstand für die Nachbarn. Er hat ihnen nichts zu sagen und verschwindet.

Aber Bobby wird trotzdem vom Dach gestoßen. Obwohl er beteuert nichts sagen zu wollen…nicht zu singen.

Mike: Mhm, Bobby Boyd. Meinst du das ist unsere Schuld?
Megan: Weil wir zu spät gekommen sind oder weil wir mit dem Jungen reden wollten?
Danny: Was sollen wir den machen? Einen Mord, Mord sein lassen, weil Fragen gegen ihren Kodex verstößt?

Jedesmal landet die Polizei im Kreuzfeuer, wenn es in die Hip Hop Kreise geht. Mike und Megan sollen weiter fragen, aber niemand will mit ihnen reden. Alle haben Angst, dass sie auch ohne Flügel fliegen müssen.

Williams ruft Megan an. Er hat die ganze Sache beobachtet. Sie treffen sich auf der anderen Straßen Seite. Williams kennt Carmen angeblich nicht, aber er gibt Gordon ‚G-Man‘ Thomas Namen an und den von Luther Pinkston.

Die Adresse von Luther erhalten sie von seinem Bewehrungshelfer. Der ist in der Wohnung seiner Freundin und seines Sohnes. Kelly erlaubt ihnen die Wohnung zu durchsuchen. Luther hatte versprochen keine Waffe mitzubringen. Unter Luthers Klamotten wir Mike fündig.

Mike: Das ist eine 45-er Ruger. Sagen Sie nichts. Ich weiß es schon. Sie gehört dem Kind.

Luther kennt Carmen angeblich auch nicht…und er tituliert Megan als Nutte. Luther will einen Anwalt, aber Megan versucht es weiter. Er hat panische Angst…aber nicht vor der Polizei. Mike kommt dazu und will Luther laufen lassen. Er dankt ihm für seine Kooperation. Mike will Gerüchte streuen. Man glaubt ja schließlich auch, dass die Polizei Bobby Boyd vom Dach gestoßen hat. Mit einem erneuten Schlampe bekommt Megan den Namen: Carmen Riviera.

Luther ist nur jemand aus der zweiten Reihe, nur der Fahrer und Waffenaufbewahrer. Megan glaubt auch nicht, dass Carmen reden wird…nur weil sie eine Frau ist…Danny und Mike machen sich das zu einfach.

Detective Williams ruft noch mal an. Megan sagt ihm das mit Carmen.


Die ist schon am packen und dann haut sie über die Feuerleiter ab. Mike folgt ihr, Megan ruft Verstärkung. Da taucht G-Man auf. Und zielt auf Mike. Megan ist glücklicherweise auch da.

Megan: G-Man, wenn Sie noch einen Kollegen umbringen, wird es diesmal keinen Prozess geben.

Glücklicherweise steckt der Gangster seine Waffe weg.


Danny: Ich hab gehört Sie hätten auf einer Feuerleiter beinahe was abgekriegt. Ist alles okay?
Mike: Ja, naja Wheeler war bereit mich zu opfern. Aber es hat funktioniert.

Mike bittet Danny nicht zu einem Therapeuten gehen zu müssen. Der will sein Bestes versuchen, aber nächstes Mal sollen sie auf die Verstärkung warten. Carmen ist derweil untergetaucht. Danny hat noch herausgefunden, dass Gordon für die Sicherheit bei einem von Fullas Konzertentourneen verantwortlich war.

Mike: Dann wollen wir mal herausfinden, wie sehr Gordon seinen Boss gemocht hat.
Danny: Logan, Sie hatten für diesen Tag schon genug Aufregung. Wheeler und ich übernehmen das.

Gordon weiß, wie das Spiel gespielt wird. Er macht Mike runter…fragt, wo er bleibt. Er legt schon seine Verteidigungsstrategie offen. Er ist immerhin schon mal mit einem Polizistenmord davon gekommen. Da wäre ich auch großspurig. Aber gegen Fulla hatte er angeblich nichts.

Gordon 'G-Man' Thomas: Er war der Boss und Bosse haben auch ihre Macken. (Danach der Blick von Megan zum Captain. Großartig.)

Und dann wird es noch mal Anzüglich…arme Megan, aber sie hat an was Bestimmtes gedacht. Danny reagiert wirklich zu heftig. Ist doch ein gefundenes Fressen für so einen Kerl. War Gordon eifersüchtig auf Fulla T?

Der Chief ist dann schon ganz schön fieß. Macht alle ganz schön runter. Mike springt in die Bresche. Sie haben nichts falsch gemacht und dass sie so lange auf Gutachten warten müssen ist ja nun nicht ihre Schuld. Williams ist wieder an den Ermittlungen beteiligt.

Megan: Logan für die Verteidigung.
Danny: Ich weiß es zu schätzen Logen. Tun Sie es nie wieder.

Harry geht nicht ans Handy. Megan und Mike sollen ihn finden.

Sie besuchen Williams Partner, der gerade auf Penner macht. Ihm hat er aber gesagt, dass er mit Mike und Megan zusammenarbeitet und deswegen sich abgesondert hat. Er schickt sie zu Harrys Freundin, einer Bankerin.

Mike: Well, I don't see his picture anywhere. Do you think he told her he was undercover?
Megan: Die sind seit dem Sommer zusammen? Das ist zu früh für einen Undercover seinen Job zu verraten. Das könnte leicht nach hinten los gehen./They started dating in the summer? That's too soon for an undercover to reveal his assignment, that could backfire in too many ways.
Mike: Du sprichst wohl aus eigener Erfahrung./Hmm. Been there, burned that, huh, Wheeler?

Mike beruhigt Patricia. Sie hat ihren Freund gestern Abend das letzte Mal gesehen.

Patricia: Er sagte, er müsse was für das Major Case ausbügeln. Die sollten sie mal anrufen.
Megan: Wir sind vom Major Case.

Harry war die halbe Nacht am Telefon. Er will seine Patentochter, Carmen retten.


Danny: Also ist Detective Williams von einem der Hauptermittler zu einem der Hauptverdächtigen aufgestiegen. Ich freue mich darauf es dem Chief zu erzählen.
Mike: Das glaube ich, aber ich will die Sache nur noch an das Gangdezernat übergeben. Der Typ ist deren Problem. Ich hab die Nase voll.

Da kommt Harry ins Major Case geschneit. Er will nicht sagen, wo Carmen ist. Er will sie am Leben erhalten. Er vertraut dem NYPD nicht. Mike wird wütend. Er drückt Harry in die Scheibe und sie geht zu Bruch. Dann geht Harry.

Komisch nur, dass die Scheibe nicht kaputt ist, als die Kamera wieder auf Williams ist. Er spiegelt sich in ihr.

Danny: Der Staatsanwalt hat die Erlaubnis gegeben Carmen Rivera als wichtige Zeugin zu verhaften.
Megan: Toll, hat er auch eine Ahnung, wo wir das tun können?
Danny: Nein, Sie?
Mike: Ja, ich hab ne Ahnung. Das wird ne lange Fahrt.


Sie haben Carmen schon in ihrem Auto. Mike spricht noch kurz mit einem Kollegen und Megan unterhält sich mit Harrys Oma. Sie sollen versprechen, dass Carmen nichts geschieht. Sonst klebt ihr Blut an ihren Händen.


Man erfährt ja so einiges aus Megans Leben in dieser Folge. So einfach war es wohl nicht. "Wir sind oft umgezogen." Leider lässt sie da Carmen nicht aussprechen. Sie will sich nicht mit ´Megan vergleichen, die Probleme der Welten nicht übereinander legen.

Carmen Rivera: Your little Howdy Doody ass don't know jack about my world.

Williams stürmt aufs Revier und will zu Carmen. Er ist wütend. Er gibt Danny sogar seine Marke. Mike will Carmen zurück nach North Carolina fahren, aber davor soll sie Fulla die letzte Ehre erweisen. Aber ein kleiner Scheißer beschmiert Fullas Andenken. Da wird Carmen doch emotional.

Carmen soll Mike das warum sagen. Fulla hat Gordon keinen Respekt gezollt. Richtige Männer würden keine Frauen schlagen.

Mike: Das war es also. Fulla hat sein Leben wegen der Frage wer ein Mann ist verloren.

Megan und Mike sind bei Gordon. Er glaubt noch nicht, dass Carmen aussagen wird. Aber Mike denkt, dass Gordon selbst alles gestehen wird.

Mike: No matter what, you're going down. Why would you want to bring Carmen down with you?
Gordon 'G-Man' Thomas: (chuckles) She's got you, doesn't she? (chuckles again) Ah, what is it with you cops, always trying to save the damned?

Gordon wird Todschlag zugeben und nach fünf Jahren wieder frei sein. Wegen Bobby Boyd kann er sich an nichts erinnern. Carmen wird er in Ruhe lassen. Er gibt Mike sein Wort. Wenn es keinen Deal gibt, kann er für nichts garantieren und Carmen ist nicht mehr sicher.

Das Ende war dann auch ganz schön krass. Detective Williams ersticht im Gefängnis Gordon und spaziert dann einfach raus. Schade, dass sie das nie wieder aufgegriffen haben. Bleibt die Frage, hat Williams seine Marke wieder bekommen? Wer war ihm da in Rikers einen gefallen schuldig?
Tags: criminal intent, season: six
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments