havers (havers) wrote,
havers
havers

9 x 01/02 Blutspur - Loyalty

Der Waffenhändler Taras Broidy und seine junge Geliebte werden erschossen aufgefunden. Goren und Eames nehmen die Ermittlungen auf und stoßen durch ein Halstuch, das Broidys Geliebte trug, auf ein mögliches Motiv für die Morde. Broidy hatte vor seinem Tod offenbar eine sogenannte "Piratensafari" im indischen Ozean organisiert. Bei diesem Trip auf einer Luxusyacht, an der ausschließlich wohlhabende Touristen teilnahmen, ließ Broidy zur Belustigung seiner Gäste ein angebliches Piratenschiff beschießen und in die Luft jagen. Dabei kamen ein somalischer Scheich und seine Frau ums Leben. Goren und Eames hegen den Verdacht, dass nun jemand Rache am Mörder des Scheichs genommen hat. Die weiteren Ermittlungen gestalten sich äußerst schwierig, da sich das FBI in den Fall einschaltet. Goren und Eames sind die Hände gebunden, weil auch Captain Danny Ross - zur Verwunderung der Detectives - dieses Mal auf dem Vorrecht der Bundespolizei besteht. Doch Goren und Eames ahnen nicht den Grund für Ross' untypisches Verhalten: Er wurde von FBI-Agent Roy Loftin als verdeckter Ermittler angeworben, um im Norden Somalias an die Hintermänner illegaler Waffengeschäfte zu kommen. Dazu kommt es allerdings nicht mehr, denn als Ross am Abend das Revier verlässt, wird er erschossen. Goren und Eames sind zutiefst getroffen und versuchen nun, entgegen der Anweisungen des FBI, alles dafür zu tun, den Mord an ihrem geschätzten Chef aufzuklären. Auch Detective Zach Nichols und eine neue Kollegin aus Chicago, Detective Serena Stevens, schalten sich in die Ermittlungen ein. Es stellt sich heraus, dass Taras Broidy unter anderem auch eine Sicherheitsfirma gehörte, deren Geschäftsführer Jan Van Dekker äußerst verdächtig erscheint. Desweiteren gerät ein Sohn des ermordeten Scheichs, Hassan, ins Visier der Ermittlungen. Er ist in den Vereinigten Staaten aufgewachsen und betreibt gemeinsam mit seiner Schwester Kadra eine Werbeagentur. Doch noch bevor die Detectives Näheres über Hassan in Erfahrung bringen können, überschlagen sich die Ereignisse. Denn nicht nur Captain Ross' FBI-Kontaktmann Roy Loftin wird Opfer eines Attentats, sondern auch Jan Van Dekker wird erschossen...

Der Anfang von Loyalty ist so pervers. Die Mitglieder einer sehr exklusiven Kreuzfahrt sind auf Piratenfang. Oder treffen sie doch einfach nur Flüchtlinge? Zumindest schießen die schwabbeligen Fettbäuche auf alles was sich bewegt und versenken das andere Schiff.

Und wenn das noch nicht widerlich genug ist. Die ganze Aktion wird auch noch gefilmt, um sie sich später zuhause noch mal im Kreis von Freunden anzugucken.

Piratensafaris, sie bringen Taras Broidy 70 000 $ pro Mitglied. Aber es soll noch besser werden Loftin hat einen Captain der New Yorker Polizei an der Hand, der vielleicht bei noch größeren Geschäften mit macht.


Hassan und seine Schwester Khadra betrauern den Tod ihres Vaters und seiner neuen jungen Frau. Nun wird es für Hassan ernst. Er soll um Beistand beten.


Danny ist der besagte Captain. Er soll nach Puntland.


Taras und seine Frau erfahren Gerechtigkeit. Sie werden getötet. Marya legt man noch das gelbe Tuch um den Hals, das aus dem Meer gefischt wurde.


Ich fand super toll, dass vox gleich beide Loyalty Folgen zusammen ausgestrahlt hat, aber wieso zeigen sie schon den Vorspann für Jeff und Saffron? Das ist so mies und ärgert mich wirklich.


Bobby und Alex werden zum Fundort von Marya gerufen. Sie wurde unter der Brooklyn Bridge angespült. Sie trägt Designerkleider, teuren Schmuck, kostbare Unterwäsche und das Sari Tuch. Auch hat sie ihren Körper auf Hochglanz verändert…Zähne überkront, Kinn korrigiert, Haare perfekt gefärbt.

Alex: Aber das ist nur ein billiges Sari Tuch, gibt’s für 20 $ in der Canal Street. Das passt nicht zu ihrem übrigen Outfit.
Bobby: Du hast recht, falls es ihr gehört.
Alex: Vielleicht hat der Mörder wert darauf gelegt das sie es trägt.

Bobby bekommt einen Anruf. Sie haben eine zweite Leiche. Ein Mann mit Schuss im Kopf wurde auf Gouverneurs Island entdeckt.

Ja, der Moment, wo Alex und Bobby die gegenseitige Dienstmarke tragen…zu witzig.

Alex: Sie trägt einen echten Diamantring und er eine sündhaft teure Uhr.
Bobby: Der Mörder will uns damit sagen, es ging ihm nicht ums Geld.


Alex und Bobby berichten Danny. Es scheint so, dass die Opfer hingerichtet wurden und in den East River geworfen wurden. Das FBI hilft mit den Fingerabdrücken und die Gerichtsmedizin mit dem Zahnstatus. Auch über die Uhr wollen sie die Identität klären. Die Uhr ist eine Sonderanfertigung und kostet über 1 Mio Dollar.

Danny: Über eine Million für eine Uhr? Was immer der Mann getan hat. Er hat es offenbar besser getroffen als ich.


Liz ist fertig mit ihrer Autopsie. Die Patrone für Marya ist im Schläfenbein steckengeblieben.

Danny: Also können wir vielleicht Rückschlüsse auf die Waffe ziehen.

Die beiden wurden wahrscheinlich gegen 23 Uhr ermordet, nachdem sie exklusiv essen waren.

Die Szene wo Liz Danny den Mageninhalt hinhält und nach dem Wein fragt…so schön.

Liz: Ich tippe auf Sancerre.
Danny: Zu heftig. Ich schätze eher ein Champagner.
Liz: Widerspreche nie einem Experten.

Alex erwähnt noch mal das Gericht. Kaviar Au Blini bekommt man nicht so einfach in jedem Restaurant. Aber da wären auch noch Empfänge oder Partys wiegelt Danny ab.

Bobby ist derweil ganz hibbelig. Die Frau hat Brustimplantate. Liz wird ihm die Seriennummern besorgen.

Praxis von
Dr. Malcom Laventhal
436 Broome Street
Mittwoch, 21. Oktober


Der gute Doktor spricht von seiner Arbeit als Kunst. Nicht jeder kann das so wie er. Das Kinn war sogar eine Spezialanfertigung. Ich mag den Blick, den Bobby und Alex da wechseln. Sie haben den Namen: Marya Onjede. Sie hat es seit dem Eingriff zu was gebracht. Sie ist umgezogen und hatte einen älteren Herrn an der Seite. Tja, genützt hat ihr das auch nichts.

Als Dr. Laventhal Marya auf der Straße getroffen hat, da hat Taras ihr gerade eine Safariausrüstung gekauft…für die Großwildjagt in Afrika.


Hassan ist bei seinem Imam. Er will schnell lernen. Er bekommt ein Buch mit Gedichten von seinem Ahnen, dem verrückten Mullah…auf Arabisch.

Hassan hat eine blonde Geliebte, Jill. Sie ist sehr verständnisvoll.


Alex joggt und entdeckt zufällig Danny mit einer Frau. Alex wohnt weit weg in Forest Hills und ich glaube nicht, dass Danny sich mit seinem FBI Kontakt in der Nähe von One Police Plaze trifft: merkwürdig.

Auf Arbeit haben sie nun auch endlich einen Namen zu Taras. Er wurde in der Schweiz geboren. Seine Akten sind aber wegen laufender FBI Ermittlungen unter Verschluss.

Alex: Zum Glück verstaubt der Vermerk in Schubladen und hat nicht alle Dienststellen erreicht.

Taras wird wegen illegalen Waffenhandels gesucht. Auch die Protokolle sind unter Verschluss. Alex will sich sofort einen richterlichen Beschluss besorgen, aber Bobby will erst mit dem Captain reden. Wirklich?

Alex: Laut FBI Vermerk wurde er schon wegen Broidys Identität informiert. Er wusste es vor uns.
Bobby: Wieso hat er es uns nicht gesagt?
Alex: Er hat vielleicht gerade andere Dinge im Kopf.
Bobby: Was den für andere Dinge?
Alex: Ich hab ihn vorhin gesehen, als ich gejoggt bin. Äh, zusammen mit einer Frau. Vielleicht kriegt unser Captain sein Leben ja wieder in den Griff.
Bobby: Er ist also wieder mit jemandem zusammen.
Alex: Er schien ziemlich vertraut zu sein mit dieser höchst attraktiven Frau.


Danny trifft sich erneut mit Loftin. Diesmal auf freiem Feld weit weg von allem auf Staten Island. Danny macht mit. Nur die Bezahlung müssen sie noch klären.

Danny: Ich soll Jahre an einem Ort verbringen, der nicht gerade idyllisch ist.

Zwei Millionen für zwei Jahre plus Spesen und Reisekosten und 100 000 Flugmeilen im Firmenjet…

Danny schlägt ein…

Auf der Fähre zurück nach Manhattan trifft er sich erneut mit Agent Stahl. Sie werden beobachtet.

Danny: Ich habe meine Seele verkauft./I sold my soul.


Alex und Bobby durchsuchen Broidys Wohnung.

Alex: Eine vergoldete Landminen, Taras Broidy hat sich für seine Taten nicht geschämt wie es aussieht.

Neben großen Fotos von seiner Frau hängen auch noch ganz viele Bilder von Broidy zusammen mit Verbrechern aus aller Welt an den Wänden. Alex entdeckt aber auch das Foto mit seiner Tochter.

Jemand wollte ein Fotoalbum über die letzte Reise zusammenstellen, aber man hat sich auch im Bett vergnügt. Alex findet Kokainreste und Blutdrucksenker.

Da kommt Broidys Tochter nach hause. Sie war in Schottland bei der Mutter. Die Scheidung war hässlich ist aber Privatsache. Jolie mochte Marya nicht…neureich. Marya hat ihren Vater bearbeitet. Er sollte sich anders geben. Aber er hatte sich noch nie geschämt was er ist…ein Waffenhändler.

Bobby stromert durchs Wohnzimmer während Alex sie befragt. Er findet die Nachbildung des Damoklesschwerts. So heißt die Sicherheitsfirma von Taras.

Damocles Security
19 Kent Avenue
Dienstag, 27. Oktober


Alex und Bobby treffen auf Van Dekker. Er war Broidys Geschäftspartner. Er wiederlegt Jolies Aussage mit den Bodyguards. Für den Schutz seiner Tochter hat er immer gesorgt, aber knackige junge Sicherheitsmänner in der Nähe seiner 30 Jahre jüngeren Frau…

Bobby entdeckt ein weiteres Foto. Broidy hat gerne seine Spielzeuge getestet.

Van Dekker wird die gesamte Firma übernehmen.


Alex und Bobby berichten Danny. Sie wollen einen Durchsuchungsbefehl für Damocles Security. Er ermahnt sie aber erst mal, dass die Akten von Taras aus gutem Grund unter Verschluss waren.

Danny will die Ermittlungen ruhen lassen und dem FBI den Vortritt geben. Alex und Bobby protestieren. Sie werden vorsichtig vorgehen. Das ist nicht der erste Fall mit Kompetenzgerangel.

Aber sie müssen ihre bisherigen Ermittlungsergebnisse auf Dannys Schreibtisch abliefern. Er zieht seine beiden Detectives vom Fall ab.

Alex: Hast du auf das Selbe gewartet wie ich?
Bobby: Ja, du meinst das Augenzwinkern, dass wir in dem Fall weiter ermitteln können.


Trotz der Order hat sich Alex noch mal Broidys Emails vorgenommen. Es sieht so leer im Major Case aus, als ob es schon nach Feierabend wäre. Es ist so seltsam, dass Bobby der Ermahner ist und derjenige, der sich an die Vorschriften hält.

Da ist eine Email von Loftin an Broidy…Ross hat zu zwei Jahren und zwei Millionen ja gesagt.

Alex: Fragen wir ihn doch einfach.
Bobby: Ja…

Roy Loftin ist für den Transport der Waffen verantwortlich.


Bobby macht sich alleine auf zum Patterson Airport. Da scheint aber noch hell die Sonne. Dort macht er begeistert Fotos und trifft auf Loftin. Bobby sagt nicht wer er ist. Sein Flugzeugnachmachen…witzig. Auch das Lächeln…toll. Trotzdem…so gefährlich.


Hassan soll endlich Jill loswerden.


Es ist spät. Danny schaut sich die Ergebnisse von Alex und Bobby an. Bobby kommt dazu. Er hat so viele Fragen, aber Danny kann nichts tun. Ein letzer Blick…seufz.

Danny wird abgeholt. Er bekommt einen Umschlag…die Fotos von ihm und Stahl auf der Fähre. Dann fallen die Schüsse. Oh Gott, Danny.


Alex bekommt zuhause einen Anruf. Das Arrangement von Dingen auf der Kommode…Waffe, Handy, Marke, Ausweis…

Alex: Mein Gott…


Alex und Bobby treffen zusammen am Tatort ein. Liz läuft auf sie zu. Sie konnte Danny sehen, bevor das FBI eingetroffen ist.

Liz: Ich kann es immer noch nicht fassen.

Alex und Bobby werden nicht durchgelassen. Sie erfahren, dass Danny mit dem FBI zusammen gearbeitet hat. Trotzdem erfahren sie nicht viel.

Agent: Muss ich wirklich erst Ihre Dienststelle anrufen?
Alex: Das ist kein Konflikt zwischen Cops und FBI. Er war unser Freund./He was our friend.

Danny sollte einen Polizeiapparat in Nordsomalia aufbauen. Ob das nur eine Tarnung für weitere Waffenhandels war oder noch mehr dahinter steckt…Stahl darf nichts sagen.

Alex: Er hat uns vom Broidy Mord abgezogen, um Ihre Ermittlungen nicht zu gefährden?
Agent: Und dabei bleibt es auch.

Agent Stahl: Nobody regrets more than we do–
Bobby: Wir tun was unser Boss uns sagt. Sie sind nicht unser Boss. Unser Boss liegt da drüben. Sie können uns nicht aufhalten/Oh, come on with the regrets! You can't keep us from there! We do what our boss tells us. You're not our boss; our boss is over there. You're not stopping us.

Alex und Bobby sehen noch, wie Danny von der Gerichtsmedizin transportfähig gemacht wird. Alex Gesicht…Bobby kniet sich runter. Alex schluchzt und Bobby streichelt ihren Rücken, um sie zu trösten. Dann legt er sogar seinen Arm um ihre Schulter und zieht sie an sich. Sie gönnen sich eine Sekunde des Trostes aber dann befreit sich Alex wieder, schüttelt sich.

Bobby: Weil wir weiter gemacht haben ist er jetzt tot.
Alex: Nein. Wir waren nur misstrauig.
Bobby: Ich habe Loftin aufgesucht. In seinem Hangar. Er hat wohl gemerkt, dass ich ein Cop bin.
Alex: Selbstvorwürfe bringen uns jetzt nicht weiter. Wir müssen vor dem FBI an seine Unterlagen kommen.


Alex und Bobby sitzen in Dannys Büro und gehen durch seinen Computer und die Akten.

Bobby: So here's his first email about the offer, and there's an even bigger one here. The easiest thing would be to just take the hard drive.
Zach: (from the door) I wouldn't do that.
Alex: Zach.
Zach: There's a question about the legality of downloading information, but taking that hard drive…that's theft.
Bobby: We're not asking you to share the risk.
Zach: I just spent the last hour trying unsuccessfully to console Danny's sister. He was my former partner. Enough said?
Bobby: You know maybe you could find a screwdriver?
Zach: (reaching into his shirt pocket) Here, here's a 16-gig flash drive. You can download everything.

Zach erwischt sie. Die Festplatte zu entwenden ist Diebstahl, aber die Daten auf einen USB Stick zu speicher…

Es ist auch sehr merkwürdig, dass Bobby den Computer durchforstet und nicht Alex.


Loftin bekommt Ärger von Russel Milgram. So viele Tote und jetzt auch noch ein NYPD Mitglied. Er soll die Sache in Ordnung bringen. Und wehe, wenn er anruft.


Alex, Zach und Bobby haben sich in dem Interview Raum zurückgezogen. Das FBI hat Danny Artikel aus Djibouti auf Französisch geschickt. Es geht um Hassans Vater und sein Verschwinden auf hoher See. Da passiert auch der Goof mit dem schwarzen Armband um Alex Handgelenk. Alex erkennt das gelbe Tuch wieder. Es gehört der neuen Frau des Scheichs.

Dann taucht Lt. Stanley Maas auf. Schnell verstecken sie alles.

Stanley Maas: Hier ist ziemlich aufgeräumt worden. Ich mit Lt. Stanley Maas. Man hat mich beauftragt hier Ordnung zu schaffen. Ich weiß, Sie haben alles durchsucht. Ich würde es genauso machen. Was haben Sie gefunden?
Alex: Äh, wir hatten noch keine Zeit irgendwas aufzuarbeiten.
Bobby: Am Tatort wurde uns mitgeteilt, dass das FBI für die Untersuchung des Mordes an unserem Captain zuständig ist.
Stanley Maas: Nun, mir wurde das nicht mitgeteilt. Und bis dahin bleibt unsere Abteilung zuständig. Also fahren Sie einfach mit Ihrer Arbeit fort.

Industrielagerhalle
Staten Island
Freitag, 30. Oktober


Hassan testet was Van Dekker und Loftin ihm präsentieren. Die Waffen wurden beim Rücktransport aus dem Irak gestohlen. Trotzdem sind die Batterien ganz neu.

Ich bin immer noch fasziniert, dass man auf Staten Island einfach eine Flugabwehrrakete abfeuern kann und dass niemand vorbei kommt und mal nachguckt, was da gerade passiert ist.


Nun haben sie den Haftbefehl für Van Dekker. Zach, Bobby und Alex stürmen seine Firma.

Seit George Washington kann man Piraten überall festnehmen, wo man ihrer habhaft wird.

Bobby: In diesem Fall hier und jetzt.

Unter einem Aquarium finden sie eine Waffe. Oh ja, da geht ein Strahlen über Alex Gesicht. Sie zeigt den Fund den Jungs.

Zach: Verhaftung wegen Piraterie. Das ist auch für mich eine Prämiere.


Van Dekker bleibt cool. Er hat schon in wesentlich schlimmeren Gefängnissen gesessen.

Bobby: Die typische Furchtlosigkeit eines Psychopathen.
Zach: Ja, ich sehe in ihm eher einen kleinen Jungen in Uniform, ein Narziss. Zum äußersten entschlossen mit ausgeprägtem Geltungsdrang.
Bobby: Dann spielen Sie den guten Bullen.
Zach: Kein Problem. Ich bin Hemingway Fan.
Bobby: Der Typ kostet seine Rolle voll ganz aus.
Zach: Mhm, und dann kommen Sie rein und stutzen ihn zurecht. Machen wir es so?

Alex kann nur zusehen. Ich glaube es hätte viele interessante Crossover zwischen Zach und Bobby geben können. Schade, dass die CI Macher darauf verzichtet haben und so einen Müll beschlossen haben.

Stanley kommt dazu. Er hat die Waffe zur Überprüfung ans FBI Labor geschickt.

Alex: FBI Labor, und warum?
Stanley: Sie suchen in ihrem eigenen Labor als letztes.

Oh, ich mag diese Figur wirklich und David Zayas sowieso.


Zach tut so, als wäre er mega beeindruckt von Van Dekkers ganzen Abenteuern. Er hätte ja Angst vor all den Insekten und Krankheiten.

Zach: Na ja, ich meine Sie sind doch ein gestandener Kerl, aber hier stehen Sie mit reichen Touristen auf einer Luxusjacht und schießen auf harmlose Boote.

Natürlich hat er nicht auf Boote geschossen.

Zach warnt Van Dekker. Wie damals in Äquatorial Guinea werden die reichen Hintermänner abspringen und er muss die ganze Sache alleine ausbaden.


Der Killer tötet nun auch Loftin.


Van Dekker hat recht. Es gibt keine Leichen auf hoher See, also auch kein Verbrechen…


Hassan hat ein Transportflugzeug.


Stanley hat neue Informationen. Bobby und Alex gehen damit zu Van Dekker und Zach. Die zeigen ihm ein Foto des toten Loftin.

Außerdem kommt das FBI.

Stahl: Unsere Papiere sind in Ordnung.
Stanley: Bis ich sie gelesen habe rührt sich keiner.
Agent: Lesen Sie schnell.

Aber er macht erst mal gemütlich seine Tür zu.

Die Waffe, die Danny getötet hat ist die, die sie in Van Dekkers Büro gefunden haben. Wie sind sie an die Vergleichsdaten gekommen? Danny wurde vom FBI mitgenommen. Außerdem ist der Killer von Loftin mit einem Auto geflohen, dass zu Damocles Securities gehört.

Van Dekker soll reden und ins Gefängnis gehen. Es gibt gerade eine ausgesetzte Todesstrafe und die Gefahr ermordet zu werden sinkt…

Bobby macht einen letzten Lean Back, um Van Dekker wieder hoch zu bekommen, damit er ihn ansieht.

Van Dekker soll reden.

Van Dekker: Die Ermordung ihres Captains war eine Dummheit. Ich habe damit nichts zu tun.

Er will überleben und einen Deal. Aber alles muss von oben abgesegnet werden Van Dekker will mit einem Staatsanwalt reden.

Bobby: Das lässt sich einrichten.

Aber da kommt ihm Stahl und der andere Agent zuvor.

Stanley: Wir können nichts machen. Er gehört jetzt dem FBI.

Klar, dass Bobby wütend ist. Sie hatten ihn gerade so weit. Stahl glaubt wirklich, dass sie Van Dekker auch so weit bekommen. Aber dann kommt er auf Kaution frei und kann sich ins Ausland absetzten.

Agent Stahl: Ich hab doch gesagt, es gibt andere Prioritäten.
Bobby: Unser Captain ist tot. Das hat oberste Priorität für uns./Our Captain is dead. It’s a big priority to us.

Bobby will auf Van Dekker los, aber der Lieutenant hält ihn zurück.

Stanley: Nicht, es lohnt sich nicht./Detective no, not worth.

Stanley Maas: The gun will still work for us.
Bobby: (sarcastically) Yeah.
Alex: When he clears federal arraignment we can rearrest on a different charge.
Zach: If he's alive. Broidy's dead, Loftin's dead, Van Dekker's next. Who's running this show?
Bobby: Yeah, we're a long way from knowing that.


Es ist Dannys Beerdigung. So viele Fragen. Wo sind seine Jungs? Wieso ist Bobby nicht in Uniform und ohne Kippa? Wann spielt das ganze? Zwischen beiden Folgen, oder danach? Das kleine Lächeln zwischen Alex und Liz…seufz.


Van Dekker will immer noch seinen Deal. Aber die Anklageverlesung hat er schon mal überstanden. Er ist auf Kaution draußen. Er will ihnen den wahren Mörder nennen. Aber das ist gefährlich.

Alex und Bobby kommen auch ins Gericht. Sie haben einen Haftbefehl des Bezirksstaatsanwaltes. Mord an Marya.

Alex: Versuchen Sie nicht, sie als Undercoveragentin auszugeben.
Bobby: Also, Sie gehören mir./You’re mine.
Van Dekker: Nein./No.
Bobby: Doch./Yes.

Er schnappt sich Van Dekker gewaltsam. Alex legt sogar ihre Hand auf Bobbys Arm, damit er sich wieder beruhigt.

Das FBI tituliert Bobby einen Verrückten. Sie bekommen Van Dekker nicht trotz Haftbefehl.

Alex: Das ist blöd gelaufen.
Bobby: Nein, das ist gut so. Das ist gut.


Stanley versucht alles. Bobby soll sagen, dass er von Van Dekker bedroht wurde oder angegriffen und er nur reagiert hat. Die oberste Aufsichtsbehörde wurde eingeschaltet.

Serena Stevens ist angekommen und stellt sich Zach vor.

Bobby geht einfach und Stanley muss ihn suspendieren. Er gibt ihm Marke und Waffe. Alex Blick!!!

Alex: Ich hab ihm das mit dem psychologischen Gutachten ausgeredet. Du kannst mir später dafür danken.

Bobby geht zu seinem Schreibtisch und räumt auf.

Bobby: Nehmen Sie das an sich, Nichols. Ich bleibe im Kontakt mit ihnen. Mit dir auch./I’ll be in touch with you…and with you.


Hassan überprüft seine Ladung. Da sind GPS Empfänger versteckt. Er will nicht, dass sie entfernt werden.


Zach weißt Serena in den Fall ein. Sie glaubt auch, dass Van Dekker der nächste Tote wird. Zach glaubt, dass Hassans Vater und seine Frau nicht versehentlich getötet wurde.

Zach: Oder es hatte jemand ein Interesse daran.

Haus von
Jan Van Dekker
3216 Ditmas Avenue, Brooklyn
Dienstag, 3. November


Er hat Hassan und den Killer zu Besuch. Zu seiner Verbundenheit übergibt er Hassan die Überreste seines Vaters in einer Urne aus Sansibar.

Van Dekker wird bezahlt…mit einer Kugel.

Jan: Das hätte ich mit denken können.


Die Polizei und auch Liz sind am Tatort. Klar, dass das FBI nicht lange auf sich warten lässt.

Stahl: Okay, bevor wieder der alte Streit um die Zuständigkeit losgeht, hat jemand Gorens Alibi überprüft?
Alex: Fragen Sie ihn selbst.

Bobby hätte sich bestimmt an die anderen Morde gehalten. Zach stimmt zu. Sie sollten sich an die Indizien halten und alle Möglichkeiten bedenken.

Alex: Schön, aber ohne mich./Then go alone.

Alex ist wütend. Aber Zach will, dass sie Bobby überprüft. Außerdem wollen sie doch niemanden anderen schicken. Serena kommt dazu.

Alex: Nur zu, wie liefern gerade unseren Partner ans Messer./Oh, join in. It’s betray your partner day.

Alex soll Bobby bescheid geben und mit ihm reden.


Alex ist in Bobbys Küche. Sie sieht aus wie eine Einsatzzentrale.

Alex: Nichols hat vielleicht recht, aber ich lasse mir nicht gerne vorschreiben, was ich zu tun habe.

Bobby rät ihr sich daran zu halten. Es ist ihr eigenes Interesse. Sie bekommt einen Kaffee.

Alex: Der Todeszeitpunkt war gegen 20 Uhr. Hast du zufällig ein Alibi?
Bobby: Ich war hier.
Alex: Ich wusste, dass du das sagen würdest, allein stimmts?

Bobby hat sich Loftins Steuererklärung beschafft. Da gibt es Verbindungen zu Milgram. Er hat Loftin viel Geld gegeben.

Alex: Ein Führerscheinfoto. Du holst dir immer noch Informationen aus der Polizeidatenbank. Das werden sie auch gegen dich verwenden.
Bobby: Ja, und wenn schon./It doesn’t matter.
Alex: Das FBI will deinen Kopf./The FBI wants your had.

Es scheint so, dass Milgram der Geldgeber ist und hinter allem steckt. Bobby will das herausfinden.

Alex: Wahrscheinlich sollte ich versuchen dir das auszureden.
Bobby: Aber das wird dir kaum gelingen wie du weißt.
Alex: Ja, ich weiß.


Serena hat die Presse in Djibouti kontaktiert und neue Informationen bekommen. Ihr Französisch ist noch besser als Zachs. Hassan war auch bei der Hochzeit.

Qandala Worldwirde
1051 Madison Avenue
Donnerstag, 12. November


Sie besuchen Hassan und Khadra in ihrer Werbeagentur. Sie hört das erste Mal, dass ihr Bruder in Afrika war. Es war nur ein Zufall. Hassan war wegen Geschäften in Europa und hat ein Abstecher nach Afrika gemacht.

Zach bewundert ein Bild des Verrückten Mullahs.

Hassan kommt der Name Van Dekker nur ganz dunkel bekannt vor. Sie kennen nur die wenigsten Kontakte ihres Vaters.

Ja, Serena und Zach haben gut zusammen gespielt. Van Dekker und der Besuch und Djibouti hat die beiden Geschwister ganz schön aus der Fassung gebracht.


Khadra stellt ihren Bruder zur Rede. Er wollte sie nur schützen und hat ihr deswegen nichts gesagt. In dieser Nacht noch, will sich Hassan endlich um Jill kümmern.


Bobby beschattet Mligram. Er folgt ihn auf Toilette und schlägt ihn gegen die Kehle.

Milgram: Wer sind Sie?
Bobby: Ihr schlimmster Albtraum…Also Broidy, Loftin, Van Dekker, ein Polizeicaptain und jetzt Russel Milgram.
Milgram: Bitte.
Bobby: Sie wissen was ich will.

Nach einem weiteren Schlag verrät Milgrim die große Lagerhalle, die er für seine Geschäfte gemietet hat. Bobby zückt sein Handy.

Bobby: Rufen Sie an. Sagen Sie, es kommt jemand anderes.

Nur komisch, dass er mit einem SUV vorfährt (der verdächtig nach MCS aussieht) und nicht mit seinem Mustang.

Bobby sieht die Überreste der Rakete, aber in die Halle kommt er nicht.

An der Schranke beim Wachmann bekommt Bobby den Namen R.J. Patel, der auch Zugang zur Halle bekommen hat.


Hassan und Jill verbringen noch eine schöne Nacht. Sie will sich ihm ganz anpassen. Aber er hat schon andere Pläne. Jill will für ewig sein sein. Das Gift hat er schon in den Händen, benutzt es dann aber doch nicht.

R.J. Patel Elektronik
377 Canal Street
Freitag, 13. November


Bobby will zu Patel. Er war das, der die GPS Empfänger in den Raketen gefunden hat. Dann hält man Bobby auf einmal eine Waffe an den Kopf und Patel ruft jemanden an.


Alex trifft sich mit Zach.

Alex: Ich war mir nicht sicher, ob sie kommen würden.
Zach: Och, ich lass mir doch nicht die Gelegenheit entgehen einen Trenchcoat zu tragen.
Alex: Ich werde bei den Ermittlungen gegen Goren mitarbeiten./I’ll work with you, investigating Goren.
Zach: Er hat also drauf bestanden.
Alex: Mhm.
Zach: Eigentlich braucht er nur ein Alibi.
Alex: Er hat aber keins.

Zach berichtet von Hassan. Er hat auch herausgefunden, dass Jill mit ihm zusammen ist.

Wohnung von
Jill Peak
259 Mott Street
Freitag, 13. November


Die Wohnung ist offen. Jill wartet auf ein Model. Hassan hat ihr nichts erzählt außer von der Trauerfeier für seinen Vater.

Alex, Zach und Serena müssen unverrichteter Dinge abziehen.


Liz bringt die Laborergebnisse von Van Dekker persönlich vorbei. Er hatte feingemahlene menschliche Überreste an den Händen. Zach erinnert sich an die Urne bei Hassan und Serena besorgt einen Durchsuchungsbeschluss.


Hassan regt sich mächtig auf, dass Zach die Urne berührt und mitnimmt.


Alex durchstöbert Hassans Laptop. Überall Propaganda von der Republik Puntland auf Arabisch in Urdu Alphabet.

Alex: Ich finde es interessant, dass Sie Urdu lesen können. Wo haben Sie das gelernt?

Ein Putsch in Afrika…mit Unterstützung der USA? Hat Hassan die Kontrolle verloren und reagiert zu emotional?

Alex bekommt eine SMS.

Alex: Oh oh, ich soll morgen früh um neun zum Chef ins Büro kommen.


Bobby wird aus dem Van geladen. Er ist mit Kabelbindern gefesselt und hat eine schwarze Kapuze über dem Kopf. Agent Stahl erwartet ihn.

Bobby: Wenn so viele ermordet werden unter anderem auch mein Captain, inspiriert mich das.

Sie sollen Bobby nur alles anhängen. Die wissen auch von seinem Aufenthalt in der Klapsmühle.

Bobby: Diese Geschichte hängt mir anscheinend ewig nach.

Bobby will nützlich sein. Aber das erfordert Vertrauen. Er ist ein Patriot!!! Oh man.

Bobby wird immer mit seiner Art anecken. Sie werden ihn auch nicht beschützen.

Bobby: Ross hat an das geglaubt was Sie tun und ich hatte immer großen Respekt vor ihm.

Büro des
Leiters des
Ermittlungsdezernats
31 Chambers Street
Donnerstag, 19. November


Alex hat vor vier Monaten die Prüfung zum Lieutenant bestanden. Der CoD vermutet, dass Alex in die Leitungsebene will, aber sie hat die Prüfung ohne Hintergedanken abgelegt.

Sie soll auch noch die Captain Ausbildung dran hängen.

Alex: Ja, warum nicht und wohin führt das?
Moran: Leitung der MCS./Headdingt he MCS?.
Alex: Was ich als MCS Captain?/Me, as MSC Captain?

Ja, eine große Ehre, aber…

Zuerst würde Stanley die Leitung behalten und Alex seine Stellvertreterin sein.

Sie muss sich aber als stellvertretender Captain erst mal um eine ganz bestimmte Angelegenheit kümmern. Bobby ist eine Belastung.


Jill wird bei sich im Hausflur erschossen.

Als sie gefunden wird, sind ihre Beine züchtig geschlossen…auf Hassans Befehl hin?

Er identifiziert sie in der Autopsie. Khadra ist auch dabei. Hat Hassan die Position auf hoher See seines Vaters verraten? Khadra ist entsetzt. Sie will die Wahrheit wissen.

Khadra gibt zu, dass sie Jill erschossen hat. Sie hat getötet, damit Hassan regieren kann. Er war zu schwach. Sie kann nicht mit der Schade leben, wie ihr Bruder das Blut der Ahnen beschmutzt hat.


Zach erzählt es glücklich Bobby und Alex. Aber…

Bobby: Wir müssen uns unterhalten.

Bobby will fortführen was Danny begonnen hat. Er spricht die GPS Sender in den Raketen an. Das FBI will, dass die Waffen gestohlen werden und dann können sie die Terroristencamps aufspüren.

Hassan muss dafür frei sein.

Zach: Hassan tötet Danny Ross, kommt frei, wird als Despot eingesetzt und da rechtfertigt den Tod unseres Freundes? Das akzeptiere ich nicht.
Bobby: Ja ich weiß, aber gerade weil er unser Freund war, müssen wir es tun.

Es ist nicht richtig! Aber nur so können sie die Warlords aufspüren.

Alex: Zach, schmerzhafte Kompromisse einzugehen und zweifelhafte Dinge zu tun gehört manchmal auch zu unserem Job.

Bobby will, dass sie respektieren woran Danny geglaubt hat.

Zach: Und Sie glauben ihm das?
Alex: Ich höre ihm zu.

Zach geht alleine zu Hassan. Er weiß schon, dass er frei kommt.

Hassan: Wie ich für meine weise Herrschaft gepriesen werde.
Zach: Wahrscheinlich eher, weil jemand dem Sie vertrauten, so wie ihr Vater Ihnen vertraute das Gleiche angetan hat wie Sie ihrem Vater.

Zach wird darauf warten…auf die Todesart: Gift, Erhängen, Ein Schuss…

Zach: Aber Sie wissen, dass es passiert. Sie wissen nur noch nicht wann./You know it’s comming, just don’t know when.


Alex bittet Bobby ins Büro des Captain. Er weiß schon von ihrer Beförderung.

Bobby: Ich gratuliere.
Alex: Warte erst mal ab, Bobby./It won’t be for long, Bobby.
Bobby: Es gibt keinen Job, den du nicht bewältigst.
Alex: Das fällt mir schwer. Du weißt was sie wollen.
Bobby: Ja, ich weiß. Du musst mich feuern. Habe ich recht?
Alex: Entweder das, oder sie unterziehen mich einer Anhörung und ich dachte es wäre vielleicht…
Bobby: …netter, dezenter.
Alex: So was in der Art.
Bobby: Gut, bin ich eben gefeuert. Schon klar. Ich meine es war schon lange fällig und oft genug knapp davor. Aber jetzt, wo es soweit ist, ist es gar nicht mal so schlimm.
Alex: Es ist schlimm und dein Versuch es zu verharmlosen macht es noch schlimmer.

Bobby streichelt Alex Schulter.

Alex: Du bist der Beste und wirst es immer sein./You’re the best. You always will be.
Bobby: Klar./Sure

Bobby küsst Alex auf die Wange und dann nehmen sie sich lange in die Arme…nehmen Abschied: aber nicht für immer. Gott sei Dank. So wäre es auch unerträglich.

Bobby: Also dann bis irgendwann./I‘ll see you around, yes?

Bobby verlässt das Büro und lässt Alex zurück. Sie geht zum Schreibtisch und legt ihre Waffe und die Marke ab. Sie nimmt das Telefon und ruft den Moran an. Da passiert der zweite Armreifengoof.

Alex: Chief, hier Detective Eames. Ich mache es nicht, das Examen zum Captain./Chief, this is detective Eames. I won’t taking this Capatain’s exam.
Tags: criminal intent, season: nine
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments