havers (havers) wrote,
havers
havers

1 x19 Kopflos - Maledictus

Nachdem ihr Vater, Kopf der lokalen Russenmafia, zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt wurde, ist Ilana Yushka mit einem Enthüllungsbuch über die Russenmafia reich und berühmt geworden. Jetzt braucht sie wieder Geld und entschließt sich dazu, einen weiteren Enthüllungsroman zu schreiben. Das vertraut sie nicht nur ihrem Verleger an, sondern auch ihrem alten Freund, dem Immobilien-Magnaten Kenneth Strick. Mit ihm war sie zusammen auf der 'Chase Academy', einem Internat für reiche Problemkinder.

Kurze Zeit später erhält Ilanas Verleger ein Paket, in dem er nicht etwa Ilanas Manuskripte findet, sondern ihren abgetrennten Kopf. Alles deutet darauf hin, dass sich die Russenmafia für den Enthüllungsroman gerächt hat, doch Goren und Eames finden schnell heraus, dass es nur so aussehen sollte. Als sie Ilanas Vergangenheit durchleuchten, stoßen die Ermittler auf Kenneth Strick, der sich beim Sex gern als Frau verkleidet und sich dann misshandeln lässt.

Weitere Recherchen ergeben, dass Kenneths Mutter Eloise Selbstmord begangen hatte, als er zehn Jahre alt war. Goren und Eames kommen allerdings zu dem Schluss, dass der Junge sie umgebracht hat: Als sie ein weiteres Kind erwartete, hatte er ihr Rattengift gegeben, um das Baby zu töten, damit aber aus Versehen Eloise ermordet. Wollte Ilana mit ihrem neuen Buch die Wahrheit über ihn ans Tageslicht bringen? Und musste sie deshalb sterben?


Ilana Yushka hat vor fünf Jahren ein Enthüllungsbuch über die russische Mafia und ihren Vater geschrieben. Heute muss er ins Gefängnis und weil sie pleite ist will sie ein neues Buch schreiben. Da taucht bei ihrem Verleger ihr Kopf in einem Karton auf.

Das Paket wurde bei einem Restaurant neben ihrer Wohnung aufgegeben. Bobby untersucht es sehr genau, krabbelt fast mit in den Karton.

Alex: Hast du eine Kontaktlinse verloren.

In Ilanas Mund steckt die letzte Kette, die sie gekauft hat.

Bobby: Was hat das zu bedeuten?
Alex: Das Raub nicht das Motiv war.

Wohnung von
Ilana Yushka
314 Hudson Street
Donnerstag, 9. April


Alex: Erzähl mir nicht, dass du auch noch russisch kannst?
Bobby: Doch.
Alex: Angeber.

Eine blonde Frau hat das Päckchen abgegeben. Der Rest von Ilanas Körper wurde den Abfluss runter gespült. Es befinden sich Reste einer Lauge in der Badewanne. Nur die Knochen bleiben übrig.


Bobby und Alex sind bei Ilanas Vater im Gefängnis. Er sagt nichts, sein Anwalt auch nicht. Am Vortag des Mordes war sein Anwalt auch da, mit einem Übersetzter. Der war aber zehn Minuten länger bei Yushka.

FBI
Federal Plaza 26
Freitag, 10. April


Sie erkundigen sich nach dem Dolmetscher, Oleg Namirow. Am letzten Mittwoch war er bei seiner Geliebten. Einer Blondine?

Sie behauptet, dass sie den ganzen Mittwochabend zu hause waren und ferngesehen hätten. Bobby kommt mit einem Trick in die Wohnung. Er entdeckt dieses rote Höschen. Sie wollen in den Süden Urlaub machen. Heute noch, Hawaii.

Bobby: Sind Sie gerade von einer kleinen Reise zurück? Ich wette ich kann erraten wo Sie und Oleg gewesen sind. Im Süden und sie sind am Mittwochabend hingeflogen.
Geliebte: Sie irren sich, Sie Klugscheißer.

Namirov hat diesen Urlaub länger geplant. Die Tickets nach dem Besuch bei Yushka gekauft. Er befindet sich immer in einem Flugzeug, wenn er jemanden umbringen lässt. Wer ist ihm also zuvorgekommen?


Bobby und Alex schauen sich Papiere und Fotos von Ilanas Schreibtisch an. Sie hat viele Bilder aus Highschooltagen da.

Bobby: Ilana hatte diese Fotos auf ihrem Schreibtisch. Wahrscheinlich alte Freunde aus der Highschool.
Alex: Vielleicht war das ihr nächstes Projekt? Mein leben als russische Collegequeen.

Deakins kommt dazu.

Jimmy: Vielleicht interessiert Sie das, das FBI glaubt immer noch, dass es ein Mafiamord war.
Bobby: Sagen Sie ihnen einfach, dass man für alles offen sein sollte.

Sie finden Papiere von der Chase Acadamy. Eine Schule für reiche Problemkinder.

Alex: Das Jugendamt war hinter der Schule her. Es sollen Kinder geschlagen worden sein. Das riecht nach einem Bestseller.
Bobby: Für mich riecht es nach einem Mordmotiv.

Haus von
Martha & Kenneth Strick
14 East 76. Strasse
Dienstag, 14. April


Sie sind bei Kenny, der Abschlussballbegleiter von Ilana. Die Chase Academy war eine Horrorschule.

Martha ist nicht Kennys Frau sondern seine Schwester. Bobbys überraschter Gesichtsausdruck ist spitze.

Sie sollen sich an George Tate wenden. Er sagt, dass die Chase und die Lehrer gar nicht so schlimm waren. Nicht genug Stoff für ein Buch. Aber was war unter den Schülern los?

Bobby: Gemischtes Internat, voller problematischer Teenager.
Alex: Ich werde rot dabei, wenn ich mir das ausmale.

Ilana hatte eine Beziehung zu einer Frau im Internat. Heute ist sie eine perfekte Hausfrau mit einer Kolumne.

Beim Besucht in einem Fotostudio fingert sie an Bobbys Revers rum. Bobby glaubt ihr, dass sie nicht lesbisch ist, alles nur Gerüchte.

Anna: Ich bin nicht lesbisch, das schwör ich Ihnen.
Bobby: Ich glaube Ihnen.
Anna: Danke.
Bobby: Nicht nur weil Sie mit mir flirten. Es ist die Art, wie sie mit mir flirten. Es ist sehr subtil.

Sie gibt aber zu eine kleine zweiwöchige Romanze mit Ilana gehabt zu haben. Sie waren 15 und haben Händchen gehalten.

Auf der Spritztour im Wagen des Direktors soll ein anderes Mädchen Ilana begleitet haben.

Büro des Sheriffs
Adler Township, New York
Donnerstag, 16.
April


Bobby entdeckt die goldene Rolex am Handgelenk des Sheriffs. Sie kann kein Geschenk von vor ein paar Jahren sein. Das Model wird seit '79 nicht mehr hergestellt.

Die Uhr war die Bezahlung, dass die Namen von Ilana und ihrer Freundin nicht im Polizeibericht auftauchen. Das andere Mädchen hieß Martha Strick. Ihr Anwalt hat das bestätigt.

Bobby: Die Familie schickt mitten in der Nacht einen Anwalt los. Der Sheriff wird bestochen nur um was zu vertuschen.
Alex: Klein Kenny in einem Kleid.


Alex und Bobby erzählen Ron von ihrer Theorie, dass Kenny erst Ilana geköpft hat, sich dann umgezogen und das Paket dann im Restaurant abgegeben hat.

Ron: Würde man für so was heute noch einen Mord begehen, für CrossDressing?
Bobby: Der Wunsch nach Transvestismus ist manchmal ein Symptom für eine schwere Psychose. Ich weiß nicht was Ken Strick dazu antreibt, aber wir sollten es raus finden.

Das reicht Ron nicht für einen Durchsuchungsbefehl.

Ron: Etwas psychologische Spitzfindigkeit reicht nicht für einen Durchsuchungsbefehl nach einer blonden Perücke und einem Kleid in Größe 40. Haben Sie den Ledger von heute gelesen?
Alex: Tut mir leid, ich lese dieses Schmierenblatt nicht.

Sie bekommen keinen Durchsuchungsbefehl, erst wenn sie 100-prozentig sicher sind, dass Martha nicht doch in dem Wagen saß.

Sie war wirklich in der Schweiz. Sie wollen dass Kenny mit ihnen redet und nicht die Presse und seine Beziehungen ausnutzt.

Martha sagt, dass Kenny überfallen wurde, von den Mördern von Ilana. Deshalb fehlt einer seiner Stiefel.

Büro von
Kenneth Strick
54 East 52. Strasse
Freitag, 17. April


Er behauptet, er ist nur umgeknickt. Sie werden rausgeschmissen, als Bobby entdeckt, dass sich Kenny die Augenbrauen zupft.


Jimmy: Haben Sie zu Kenneth Strick gesagt, dass er sich die Augenbrauen zupft?
Bobby: Ja, dass tut er doch oder, stimmts?
Alex: Aha.
Jimmy: Er hat sich beim Bürgermeister beschwert und jetzt will der Boss den Fall ans FBI abtreten.

Bobby: Strick ist ein Hetero, den es anmacht Frauenkleidung zu tragen, das geht oft auch Hand in Hand mit Masochismus.
Alex: Ich lerne jeden Tag was Neues.
Bobby: Er hat zur Zeit wahrscheinlich eine Professionelle, die ihn bearbeitet.

Auf seine AM-Ex Karte sind zwei Tickets aus Kanada abgebucht worden.

 

Kanadische Bundespolizei
Toronto, Kanada
Dienstag, 21. April


Oh-ho, mal wieder eine Dienstreise.

Prostituierte: Seit wann ist es ein Verbrechen in die vereinigten Staaten einzureisen?
Alex: Das freie Handelsabkommen erlaubt es Prostituierten nicht die Grenze zu überqueren, um ihrem Gewerbe nachzugehen.
Bobby: Das ist ein Vergehen für das man Sie ausliefern könnte und ihre Regierung würde bestimmt nicht einen Finger krumm machen, um ihnen zu helfen.

Sie gibt zu, dass sie mit ihrer Freundin in New York war und Kenny verdroschen hat. Sie ist ihm auch versehentlich auf den Fuß getreten. Bobby will ganz genau wissen, dass sie zu ihm sagen mussten.

Sie sollten ihn Kenny nennen. Dass er ein schlimmer Junge ist und Schläge verdient. Er hat geantwortet, dass es ihm leid tut, Mummy!

Bobby bedankt sich und bittet den Beamten, den Computer benutzen zu dürfen.

Alex: Strick hat ihr und ihrer Freundin 5000$ bezahlt jeder. Und ich dachte Ahornsirup und Hockeyspieler seien Kanadas großer Exportschlager.

Die Mutter von Kenny und Martha hat sich 1974 mit Ameisengift umgebracht. Ihr zehn jähriger Sohn war Zeuge.


Die Akte von dem Selbstmord ist leer. Ilana wollte sich die Akte auch ansehen. Der Polizist ist tot, aber der Fotograf lebt noch. Kenny hat sich im Schrank verkrochen. Sie hat Cracker gegessen --> Morgenübelkeit. Sie war schwanger.

Haus von Mrs. Mendez
Long Island, New York
Donnerstag, 23. April


Das Haus der Stricks. Mrs. Mendez war das Kindermädchen mit dem Martha zur Tatzeit einkaufen war. Mrs. Strick hat damals ihren Kindern nichts von ihrer Schwangerschaft erzählt.

In letzter Zeit hat eine junge blonde Frau in einem Auto Fotos von dem Haus gemacht. Mrs. Mendez hat das an Kenny weiter gegeben.


Bobby studiert intensiv alle Fotos und Artikel von damals. Der ganze Untersuchungsraum ist tapeziert. Er will einen Durchsuchungsbefehl für das Haus von Mrs. Mendez.

Cool wie sie es den Stricks sagen. Bobby und Alex sind so aufmüpfig: 'ich weiß nicht, wieso wir uns so unterwürfig verhalten.' 'nein, sie haben kein Recht dazu' Ron ganz sanft und sympathisch.

Von wegen, es ist nicht genug Platz in Alex und Bobbys Auto. In diesen riesigen SUV passt ne ganze Großfamilie. Martha fährt bei Ron mit.

Haus von Mrs. Mendez
Long Island, New York
Samstag, 25.
April


Das Haus sieht noch fast genauso aus. Sie bearbeiten Kenny, sprechen von dem Baby. Martha wusste davon, der Teddy im Sarg war für das Baby. Sie sollte nur so krank werden, dass sie das Baby verliert. Bobby konfrontiert ihn mit seinen: 'Es tut mir leid Mummy.'

Ilana war die Einzige, die sein Geheimnis kannte.

Um sein Gesicht, seine Liebe vor seiner Schwester zu bewahren, Eloise Strick schlecht aussehen zu lassen baut Bobby eine Geschichte.

Bobby: Wahrheit...Fiktion?

Wow, was für eine Einstellung.

Kenny gibt es zu...hängt sich an Bobbys Version. Gibt den Mord an Ilana zu, um seine Schwester zu behalten.


Tags: criminal intent, season: one
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 2 comments