havers (havers) wrote,
havers
havers

1 x 04 Ein heiliges Geheimnis - The Faithful

Morris Abernathy, der Küster der Saint Justins Church, ist tot in der Kirche aufgefunden worden. Verdächtig ist der Junkie Kevin Donovan, der ab und zu in der Kirche saubermacht und unter dem besonderen Schutz von Father McShale steht. Angeblich hat der junge Mann weder Verwandte, noch ein Zuhause und wohnt mal hier, mal dort. Doch bei der Fahndung nach ihm erfahren die Ermittler, dass Kevin in Wahrheit in einer sehr komfortablen Wohnung lebt, die von einem mysteriösen Onkel bezahlt wird.

Als Goren und Eames in Kevins Wohnung ankommen, finden sie den Jungen tot vor. Er wurde offensichtlich ermordet. Bei der Obduktion findet man auf seiner Stirn Spuren eines speziellen Öls, das bei kirchlichen Ritualen verwendet wird. Sofort fällt der Verdacht auf Father McShale, der im Verhör gesteht, dass Kevin Donovan sein Liebhaber war. Goren glaubt ihm jedoch nicht so recht und geht der Sache weiter nach. Als er schließlich noch einmal Kevins persönlichen Habseligkeiten untersucht, erscheint der Fall plötzlich in einem ganz anderen Licht: Father McShale ist der Vater von Kevin. Aber hat er ihn auch ermordet?

Jippy, endlich geschafft jede Bobby und Alex Folge mindestens einmal zusammen zufassen. Jetzt kann ja Season 10 beginnen.

Der Obdachlose Howard und Kevin Donovan haben einen Streit in der Kirch. Der eine wollte den Opferstock ausrauben und der andere hat es gesehen. Erst kommt der Küster, Morris Abernathy dazu und dann auch noch Father McShale.

Dann überfallen Kevin und sein Freund Chiggy Rios einen Hot Dog Verkäufer. Kevin tritt richtig heftig zu. Sie brauchen mindestens $30. Dafür kaufen sie sich Drogen, werden aber sofort von der Polizei hopp genommen.

Kevin macht seinen Knast Anruf und kurz darauf sind beide wieder frei. Da hat jemand Beziehungen. Bevor sie sich eine Pizza bei Mario gönnen wollen, muss Kevin noch mal in die Kirche zum Gang aufwischen.

Dort trifft er noch mal auf den Küster. Den er nach einer kleinen Beleidigung einfach mit einer Flasche absticht. Das Blut spritzt auf den Klingelbeutel.


Bobby voll in Aktion. Er steigt auf eine Kirchenbank und zeigt dem Fotographen aus welcher Perspektive er auch noch Fotos will.

Alex spricht derweil mit Father McShale und einem anderen Kirchenmitglied. Sie berichten ihr, dass Morris jeden Abend den Opferstock leert und die Kirche abschließt. Sie sammeln etwas $100 jeden Tag. Capanna berichtet von dem gestrigen Streit und Diebstahl von Howard. Dann geht Alex rüber zu Bobby. Sie analysieren zusammen die Blutspuren.

Bobby: Merkwürdig, ein Täter der sich so viel Zeit nimmt Geld aus einer Blutlache aufzusammeln.


Dann geht es zu Howards Schlafquartier. Bobby zieht an der gefundenen Zigarette, IGITT. Aber so süß, dass er sich davor noch mal kurz nach Alex umguckt, dass sie es auch ja nicht beobachtet.

Alex erfährt von einem anderen Obdachlosen, dass Howard nicht so eine schöne Kiste wie er hat. Deshalb hat er auch so einen schlimmen Husten. Aber er bekommt Medikamente dagegen.

Der Mann mit dem Bobby geredet hat, sagt noch, dass Howard gerade mal wieder auf einem Labertrip ist. Der wird wohl die nächsten Tage nicht mehr da auftauchen.

Alex weiß, dass Howard TBC hat. Sie weiß, wo er seine Medis herbekommt.


Kevin wartet vor Chiggys Tür auf. Der war aber die ganze Nacht weg bei seiner Freundin. Jetzt braucht Kevin dringend Wechselsachen. Er selber ist ganz blutverschmiert.


Alex und Bobby haben Howard. Er wirkt sehr verwirrt. Er hat auch den Samtbeutel von Morris. Sie können ihn mit Donuts ins Major Case locken.

Bobby versucht Sinn hinter Howards Worten zu entdecken. Der erwähnt seinen Streit mit Kevin. Voller Körpereinsatz, das Hemd nur teilweise in der Hose. Jimmy gefällt es. Alex Lächeln ist auch zum Schmelzen.

Jimmy: Ja ja, wieder Showtime für Goren./Great, the Goren show's back in town.

Bobby nimmt sich eine Auszeit. Er hält Howard für verrückt. Er ist aber nicht ihr Mann. Er würde nicht daran denken seine Kleider zu wechseln und nach dem Blutbad an Morris, müsste er mehr Blut an sich haben als die paar Flecke an den Schuhen.

Jimmy will, dass sie den Fall schnell klären. Der Bürgermeister geht auch in Saint Justins beten und Jimmy finden gut, was die Priester dort machen.

Alex: Dein Verhör mit Howard war klasse./You had a good talk with Howard.
Bobby: Ja, ich hab Übung darin./Lot’s of practice.

Saint Justins Kirche
209 Avenue B
Dienstag, 6. Februar


Alex und Bobby unterhalten sich noch mal mit Father McShale. Er bestätigt den Streit zwischen Howard und Kevin und Morris. Kevin ist eines ihrer Problem-Weisenkinder, Drogenbesitz usw. Morris war sein Bewehrungshelfer und Kevin kann mit fast niemandem und sucht mit jedem Streit.

Kevin ist zu alt für ein Heim. McShale weiß nicht wo er aktuell ist. Kevin schläft mal hier und mal da. Auch sollte er am Morgen in die Kirche zum arbeiten kommen, was er aber nicht getan hat.


Alex hat Kevins Akte.

Alex: Kevin Donovans Stammbaum: Drogenbesitz , Drogenbesitz, Drogenbesitz, zwischendrin mal Schwarzfahren, öffentlich betrunken und wieder Drogenbesitz.
Jimmy: Also ein Junkie. Können wir damit was anfangen?

Alex weiß auch von der aktuellen Verhaftung. Chiggy und Kevin wurde aber gegen Mitternacht wieder frei gelassen.

Jimmy: Genug Zeit für den Mord.

Aber woher hatten die beiden die $2000 Bewährung, um auf freien Fuß zu kommen? Das ist viel zu viel Geld für einen Junkie.

Jimmy will, dass sie Kevin bei der Drogenfahndung abchecken und sein altes Heim besuchen.


Im Heim treffen Alex und Bobby auf den wirklichen Hector, so hatte sich Chiggy bei der Polizei ausgegben. Der nennt Chiggys Namen und dass sie in einem anderen Heim zusammen waren. Aber seit Chiggys Vater wieder aus dem Knast ist, lebt er bei ihm.


Rios Senior will, dass sie seinen Sohn gleich mitnehmen. Wieso klopfen sich da Alex und Bobby auf ihre Sachen bevor sie in Chiggys Zimmer stürmen und ihn verhaften? Erhat Münzen einer Spielhale in der Hose. Dort suchen sie Kevin als nächstes. Erst versucht er Alex zu schlagen und dann läuft er Bobby in die Arme.


Bobby: Du hättest nicht versuchen sollen meine Partnerin zu schlagen./You know, you shouldn't have taken a swing at my partner.
Kevin Donovan: Ich kann doch nicht riechen, dass sie ein Bulle ist. Sie ist viel zu geil für eine Bulette./I didn't know she was a cop. I mean, you're way too hot to be a cop.
Alex: So was beeindruckt mich nicht. Ich muss dich enttäuschen./You're way to smart to think I'm gonna fall for that.

Mhm, Bobbys Lächeln dabei.

Kevin ist wenig kooperativ. Aber man sieht, dass er in viel zu kleinen Klamotten steckt. Die Blutigen sind bestimmt schon verbrannt.

Raub ist nicht das Motiv. Da waren die $2000 Kaution und der Mord war so persönlich. Aber sehr lange können sie die Jugendlichen auch nicht da behalten. Jimmy meint, wenn sie schon Leute freilassen, können sie Howard auch gleich gehen lassen.

Wohnung von Morris Abernathy
411 East 145. Strasse
Donnerstag, 8. Februar


Alex und Bobby wollen für weitere Spuren Morris persönliche Sachen durchsehen. Seine Tochter ist zuhause. Ihr Vater hat nie was von Kevin erzählt.

Bobby hat eine Akte gefunden. Morris hat sich Kopien der Kontoauszüge der Kirche mit nach hause genommen.


McShale wischt im Beisein von Kevin Blutflecken von Büchern weg. Er will, dass Kevin eine Therapie macht, aber der bedroht ihn nur mit einem Teppichmesser. Michael ist verzweifelt.

Büro des Schatzmeisters
Der Saint Justins Kirche
Freitag, 9. Februar


Morris hat die Kollekte nur gesammelt, $5000 unter der Woche $10000 am Sonntag, aber die Patres verwalten das Geld. Während der Woche wird das Geld im Safe aufbewahrt und kommt dann wöchentlich zur Bank.


Sie haben die Telefonliste von der Drogenfahndung. Kevin hat im Knast die Saint Justins Gemeinde angerufen. Chiggy soll ihnen sagen, wer die Kaution gestellt hat.

Er gibt Kevin weiterhin ein Alibi für die ganze Nacht. Aber Alex und Bobby drohen. Sie werden schon genug Zeugen auftreiben, die beschwören, dass sie Chiggy in der Kirche bei Morris gesehen haben. Sie sind die Polizei, sie lügen andauernd. Die Todeszelle droht, wenn er nicht endlich anfängt zu singen.

Chiggy beginnt zu reden. Er erzählt von dem Blut. Er hat die Klamotten in den Müllschlucker entsorgt und er berichtet von Kevins Wohnung in Queens. Die Drogen und das Dach über dem Kopf wird ihm von Gott bezahlt.


Kevins Wohnungstür ist offen. Er liegt tot auf seinem Wohnzimmerboden. Erst wurde er auf den Kopf geschlagen und dann erdrosselt. Zum Schluss wurde er noch auf den Rücken gedreht.

Alex hat im Küchenschrank eine Dose Hundert Dollar Scheine gefunden. Außerdem 10 Gramm Heroin…einfach offen und nicht versteckt.

Alex: Kein Einbruch, nichts geklaut, Donovan hat ihn gekannt.

Kevin hat die Wohnung von seiner Großmutter, Ester Covington übernommen. Die ganze Übernahme wurde von seinem Onkel arrangiert. Leider gab es immer nur Bargeld für den Vermieter.

Alex: Nachdem er 18 Jahre lang eine Vollweise war, hat er nun plötzlich einen Onkel?
Bobby: Das ist rührend, nicht?

Büro des Rektors
Der Saint Justins Kirche
Dienstag, 13. Februar


Mrs. Covington war 30 Jahre lang Mitglied der Gemeinde. Die haben sich auch um die Beerdigung gekümmert.

Alex und Bobby glauben, dass Kevins Wohnung mit Kirchengeldern bezahlt wurde. Sie würden gerne die Kollektenbücher von der eigenen Buchhaltung untersuchen lassen. Sie werden sich eine gerichtliche Verfügung besorgen.

Father Capanna: Das werden Sie natürlich mit der Erzdiözese klären.
Alex: Nein, das werde ich wohl mit unserem Staatsanwalt klären.


Die Fathers haben ihre eigenen Untersuchungen angestellt. Es fehlen sehr viel Geld. Capanna schiebt es sofort auf Morris.


Damit geht es zum Major Case Squad. Sie lasten die Unterschlagung Abernathy an. Am liebsten will die Kirche alles unter den Teppich kehren…zum Wohl von Morris Familie, als ob. Aber es geht um zwei Morde.

So cool, wie Bobby da im Sessel lümmelt und keine Erleuchtung hat. Er ist bei Liz, um sie um eine chemische Analyse von Kevins Händen und Stirn zu bitten. Er gibt ihr keinen Tipp. Sie soll unbelastet an die Sache rangehen.

Alex bringt Bobby ein Sandwich mit und legt es ihm auf seinen überquellenden Schreibtisch.

Alex: Hast du vor zu konvertieren? Ich nehme an Father Capanna würde sich tierisch darüber freuen./You’re thinking of converting? I think Father Capanna would love to babtise you.
Bobby: Nein, ich bin viel zu alt, um mich noch verändern./Too late, you’re speaking to a lapsed altar boy.
Alex: Stimmt, das hätte ich wissen müssen. Keine Achtung vor der Autorität. Die Faszination des schlechten Benehmens./Oh, I should have know. Disregarding of authority. Faszination with bad behaviour.

Bobby hat was entdeckt.


Es geht zu Ron. Sie wollen die Quartiere der Priester durchsuchen. Kevin hatte geweihtes Öl an sich.

Ron: Kevin Donovan hat die letzte Ölung bekomm, von dem Priester, der ihn umgebracht hat.


Klar dass Sheridan Beckworth brodelt. Er will Alex und Bobby die Erzdiözese auf dem Hals hetzen. Aber erst mal geht die Durchsuchung weiter.


Declan: Next to the Immaculate Conception, how the church handles its money is one of the great mysteries of the faith.

Jede Woche wurden etwa 10% also $1500 unterschlagen. Aber Kevin hatte neue $100 Scheine bei sich.


Es geht zu der Bank, wo Kevins Hunderter herkamen. Jeden Montag tauscht ein Mann immer eine Menge kleiner benutzter Scheine in große Neue um.


Bobby und Alex verhaften Father Michael McShale. Er will sich schuldig bekennen. Er hat Kevin ermordet und die Kirche bestohlen. Er will, dass es vorbei ist. Er gibt den Grund an: Kevin sei sein Liebhaber gewesen. Er hatte Angst bekommen, als er Morris ermordet hat. Er wurde auch öfter geschlagen. Kevin war wegen der Drogen sehr gewalttätig.

Das nutzt der Anwalt sofort und präsentiert Ron seine Taktik: Misshandelte Gattin.

Ron: Sie wollen mir allen ernstes einen schwulen Priester als misshandelte Gattin verkaufen?

Totschlag aus Notwehr, 10 Jahre auf Bewehrung und kein Gefängnis.

Ron wird eine Jury aus aufgeschlossenen Menschen bekommen, weil sein Gegner alle Schwulenhasser und Katholiken ausschließen lassen kann. Es könnte klappen. Alex ist empört.

Alex: Eine Frau ist meistens von ihrem Mann abhängig. Sie macht sich Sorgen um ihre Kinder. Sie hat oft wirklich keine andere Wahl, aber ein Priester.
Bobby: Die haben wenig Erfahrung, wenn es um Sex geht. Sie sind, sie sind ein perfektes Opfer.

Wenn es aber Ron schafft McShale als Komplizen beim Mord an Morris hinzustellen, ist ihm das Gefängnis sicher.

Staint Justins Kirche
Freitag, 23. Februar


Sie erfahren, dass McShale vor 20 Jahren einmal eine Glaubenskriese hatte. Er ist ein guter Priester, der sich nicht ruhig Sitzen kann. Jeden Abend besucht er noch Kranke Gemeindemitglieder.

Alex: Vielleicht war Donovan nicht der einzige Name auf seiner Tanzkarte.


Alex geht Michaels Tankquittungen und seine Termin durch. Er war wirklich andauernd unterwegs. Bobby liest derweil seine Bibel: wer vergibt Gott?

Bei Kevins Sachen finden sie die gleiche Adresse in New Jersey, die sie auch schon beim Father entdeckt haben. Sie sind bei Melanie Grasso, einem ehemaligen Gemeindemitglied, Kevins Mutter. Sie hat Micheal geliebt und sie wurde schwanger. Niemand weiß etwas davon. Micheal wollte sich um alles kümmern. Er hatte sich auch Sorgen gemacht, dass Kevin vielleicht seiner Mutter was antun könnte, wenn er von ihr erfährt.

Michael hat Kevin getötet, um ihn von Melanie fern zu halten.

Alex will sich kein schlechtes Gewissen einreden lassen, weil jetzt Melanies ganzen Leben einstürzen wird. Sie ist auch an Kevins Leben beteiligt gewesen. Sie ist keine Außenstehende.

Bobby bittet sie aber um zwei Tage Zeit, bevor sie Carver was von Melanie erzählen.

RikersIsland
Justizvollzugsanstalt
Dienstag, 27. Februar


Bobby wollte eigentlich mit Michael alleine sprechen. Als er Melanies Namen erwähnt muss der Anwalt gehen.

Bobby will Melanies Familie nicht zerstören. Vor drei Wochen hat Kevin es herausgefunden und er wollte Melanie erpressen. Wenn Michael die 25 Jahre nimmt, wird der Staatsanwalt Melanie nicht als Zeugin laden. Michael soll weiter nobel bleiben.


Bobby ist bei Ron, der berichtet ihm, dass Michael das Strafmaß angenommen hat. Bobby behauptet er weiß nicht wieso. Ron muss sicher sein, dass McShale vor Gericht nur die Wahrheit gesteht. Aber ein Motiv muss er ja nicht gestehen.

Ron: Detective... If you try and run one by me like that again, I'll have your badge.

Ron ist nicht sehr erfreut darüber, dass Bobby ihn so im Dunkeln lässt.
Tags: criminal intent, season: one
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments