havers (havers) wrote,
havers
havers

7 x 20 Saubermänner/Neighborhood Watch

In einem Vorort von New York wird in einem Fluss die enthauptete Leiche eines Mannes entdeckt. Es stellt sich heraus, dass es sich um den gerade aus der Haft entlassenen Sexualstraftäter Kyle Jones handelt, der vor der Enthauptung erstochen wurde. Die Art und Weise, wie sich der oder die Täter der Leiche entledigt haben, deutet auf einen Mafiamord hin. Dagegen spricht allerdings, dass die Enthauptung eher das Werk eines Dilettanten denn eines professionellen Auftragskillers gewesen zu sein scheint. Zudem finden Logan und Wheeler heraus, dass in der Nachbarschaft schon seid einiger Zeit Stimmung gegen Kyle Jones gemacht wurde: Die Menschen in der Umgebung wollten keinen vorbestraften Vergewaltiger in ihrer Gemeinschaft haben. Keiner von ihnen konnte jedoch ahnen, dass Jones unschuldig fünf Jahre hinter Gittern gesessen hatte...

Der junge Kyle Jones ist gerade aus dem Gefängnis entlassen worden. Er hat wegen Vergewaltigung (2. Grades) 5 Jahre gesessen, weil seine Freundin erst 15 war, er aber schon 19. In seinem Viertel wird er sehr stark überwacht. Die Nachbarschaftswache hat ein Auge auf ihn und schikaniert ihn gewaltig.

Er wird Kopflos aus dem Fluss gezogen. Mike, mhm, ohne Jackett und nur im blauen Hemd und Megan werden dazu gerufen. Der Kopf wurde nicht sehr sauber abgetrennt . Außerdem hat er mehrere Stichwunden und seine Fingerspitzen wurden verbrannt, was die Identifizierung noch erschwert.

Eine Ermittlerin tippt auf Mafia, das ist aber für Mike zu amateurhaft.

Megan: Manche ihrer Subunternehmer sind ein wenig schlampig, die Albaner, die Ukrainer.
Mike: Die entschärfen auch Hände und Köpfe? Haben die keine DNS in Osteuropa?
Megan: Willst du den Fall abgeben, weil er nichts für uns ist?
Mike: Nein, mein Interesse ist geweckt.
Megan: Geweckt?
Mike: Ist mein Wort der Woche.

Mike ist sowieso so witzig in der ganzen Folge. Der Originaldialog klang auch toll:

Mike Logan: My interest is piqued.
Megan Wheeler: Piqued?
Mike Logan: It's my new word for the week.


Sie sind bei Dr. Rodgers. Mike lümmelt so gelangweilt herum . Es wird schwer sein ihn zu identifizieren. Wenn die DNA gespeichert ist, haben sie den Namen in einer Woche. Aber Mike hat noch eine andere Idee.

Mike: Hey Rodgers, können Sie den Trick machen wo man die Haut abschält und sie über die eigenen Finger zieht?
Liz: Das könnte ich, ja.
Mike: Ich sag ja immer, Rodgers ist die Beste.
Liz: Übertreiben Sie nicht.

Sie haben ihn, wissen dass es Kyle ist. Er lebt wieder bei seiner Mutter ganz in der Nähe der Fundstelle. Mike ist dem Opfer eindeutig wohler gesonnen als Megan. Mike sieht nur eine Verführung und dass Mädchen auch mal nicht die Wahrheit über ihr Alter sagen, Megan ist da etwas resoluter...'Sex mit 15 Jährigen'

Megan: Sextäter in der Nachbarschaft, da wird unser braver Bürger wach.


Sie besuchen die Mutter. Sie zeigt ihnen das Flugblatt. Die vielen Strafzettel von der Polizei. Es gab Blicke aber keine direkten Angriffe. Mrs. Jones sagt, dass der Sex einvernehmlich war, aber trotzdem hatte sich Kyle damals schuldig bekannt. Aber die Familie des Mädchens hat damals Druck gemacht. Mrs. Jones bittet Megan und Mike, dass sie den Mord an ihrem Jungen ernst nehmen. Auch er hat Gerechtigkeit verdient.


Mike und Megan überprüfen das Auto von Kyle. Mike will es starten, aber es geht nicht. Megan guckt ganz professionell unter die Haube.

Megan: Die Sicherung für die Zündung fehlt.
Mike: Ich schätze die bracht man.

Sie lesen die 'überzeugenden' Strafzettel. Sgt. Whelan hat es auf Kyle abgesehen.
Es war spät und das Auto ging nicht. Kyle musste 2 Kilometer nach hause über die Autobahn. Es hat ihn wohl jemand mitgenommen.

Mike: Regel Nummer 1?
Megan: Niemals zu fremden ins Auto steigen.

Die Nachbarschaftswache ist nicht traurig, dass Kyle tot ist, eher erleichtert.

Im Gespräch mit Sgt. Whelan erfahren sie, dass das vergewaltigte Mädchen, Nancy Williams damals eine schriftliche Aussage bei der Staatsanwaltschaft gemacht hat...es war eine Vergewaltigung.


Mike will erst mit Nancy reden. Ihr Vater war bei jeder Bewährungsanhörung. Er wollte Kyle auch noch weiterhin im Gefängnis sehen.

Mike soll mit dem Vater reden und Megan zeitgleich mit Nancy. Es darf keine Absprache geben.

Jack Williams hatte zwar Mordgedanken, aber er hätte es mit einer Pistole gemacht. Zur Tatzeit war er bei einer Vorlesung seines Sohnes.

Da passiert schon wieder ein kleiner Anschlussfehler. Hinter Mike fährt eine Werbetafel durchs Bild. In der ersten und dritten Take ist sie zu sehen, aber dazwischen nicht.

Nancys Eltern sind damals ausgeflippt. Auf die Vergewaltigung ist sie selber gekommen. Die Staatsanwältin, Terri Driver hat sie schon in eine Ecke gedrängt.


Auftritt Skipp Sudduth...oh man, ich liebe dich. Ich verlange die letzte Staffel Thrid Watch! Clete Dixon ist ein pensionierter Cop.

Clete Dixon: Der Captain und ich kennen uns schon seit Ewigkeiten. Wir waren beide Vorgesehen für diesen Job hier.
Danny: Dann wurde eine Münze geworfen.
Clete Dixon: Und ich habe gewonnen. Statt des Sodbrennen, dass du hast krieg ich eine volle Pension, hab Zeit alte Fälle anzusehen, alte Freunde zu besuchen. das ganze Adrenalin ohne die Aufregung.

Dixon hat eine Idee. Er glaubt an einen Serientäter. Es wurden mehrere Sexualtäter umgebracht.


Elizabeth überprüft die Fälle auch. Aber sie passen nicht zum Fall Jones.

Sie geben Dixon seine Mappe zurück aber er geht trotzdem an die Presse. Er spricht von einem Serienmörder. Danny wird von einem Vorgesetzten angerufen und bekommt es dicke. Er muss auch vor die Kameras. Macht meiner Ansicht auch kein schlechtes Bild.


Die Staatsanwältin ist auch im Fernsehen. Sie behauptet immer noch, dass Kyle ein gefährlicher Sexualstraftäter war. Megan und Mike sollen mit ihr sprechen (diplomatisch) aber sie muss einen Gang zurück schalten.

Sie hat ein winziges Büro. Ron hatte ja immer diesen riesigen, holzgetäfelten Raum. Aber einsichtig ist sie nicht. Mike ist etwas ausfallen (zu Recht) und sie ne schnippige Kuh.

Sie wollen noch mal in Kyles Bezirk, nehmen sich aber alle Bagatellfälle mit. Das fand ich sehr lustig, die Leute so zu zwingen etwas zu sagen. Sie sind in der Bar und der gibt ihnen den Führerschein von Jack Lally. So kommen sie auf Jamie, Ricky und Lew.

Jamie ist ein Automechaniker. Er sollte Schmiere stehen, aber er war nicht dabei...behauptet er.

Ricky war am Tatabend bei seiner Mama. Sie haben fern gesehen.

Ricky Moss: Wir stehen auf Realityshows.
Megan: So was wie America's Meist Gesuchte?
Mike: Oder aus Alt mach Neu.

Oh man, diese Bude ist ein echtes Loch.


Ricky und Lewis haben schon den Einstieg ins kriminelle Milieu geschafft.

Mike: Reicht es für einen Gerichtsbeschluss?
Danny: Nein, aber Sie werden doch wissen wie man einen 98-er Minivan aus dem Verkehr zeiht und unter einem Vorwand untersucht.

Sehr cool, Captain!

Das Auto ist genau so eine Dreckslaube, wie die Wohnung.

Abgelaufene Plakette, kaputtes Rücklicht, Alkohol, keine Versicherung, bei Rot weiter gefahren. Ricky und Lewis sind sehr nervös. Im Kofferraum wurde sauber gemacht.

Mike: Na Leute, wo war das Luminol her, mit dem ihr das Blut weggemacht habt?
Ricky: Keine Ahnung was Sie damit meinen.
Mike: Wahrscheinlich habe sie es aus einer miesen Fernsehshow...Wow, was für ein Seitenhieb auf CSI.

Die beiden waren nicht sehr clever. Es ist sogar auf den Schuhen.

Bei den Moss ist alles mit Bleiche gesäubert worden. Es fehlt aber die Eisensäge. Die Technikerin soll sich den Abfluss vornehmen. Im abgeschlossenen Kühlschrank ist kein Kopf aber ein großes Paket mit Braten.

Aber die beiden waren nicht so versiert den Wagen lahm zu legen. Blut wurde im Ausfluss gefunden. Alles nur um Brenda Lally zu beeindrucken.

Ricky und Lewis haben die Stelle gegoogelt, wo sie Kyle abgelegt haben. Auch habe sie online Luminol gekauft.

Ricky gesteht mehr als er getan hat. Er hat alle Vergewaltiger getötet. Oh man, wie blöd muss man sein, mit einem Mord anzugeben, um ein Mädchen zu beeindrucken.

Alles wegen des Kicks und dann war es nicht der Spaß, wie er gedacht hatte. Er würde es wahrscheinlich nicht noch mal machen. Und berühmt wird er auch nicht.

Danny: Die Banalität des Bösen. Gut gemacht.
Mike: Eine Kleinigkeit stört mich da noch.

Sgt. Whelan wird noch mal besucht. Der Kopf war in einem Schließfach. Er hat das Auto lahm gelegt. Ob sie auch an ihn drankommen können? Ist ja irgendwie Beihilfe. Wenn der Wagen gelaufen wäre, wäre Kyle nie in die Hände von Ricky und Lewis geraten.


Mike will nach diesem Fall noch einen Drink mit Megan zu sich nehmen. Sie sagt aber ab, obwohl Mike anbietet zu bezahlen. Sie kann nicht

Megan stellt Colin vor...ihren Verlobten.

Colin: Endlich lerne ich mal den Mann kennen, der mehr Zeit mit Megan verbringt als ich.
Mike: Daran würde ich nicht rühren.

Megan lernt heute ihre Schwiegereltern kennen.

Aber Danny hat Zeit für Mike. Sie trinken in seinem Büro.

Danny: Dieser Job ist meistens tragisch, oder blöd. Meistens blöd.
Mike: Ja selbst wenn er blöd ist, gibt es meistens eine Art Grund.
Danny: Und dieser Junge war nur auf den Kick aus.
Mike: Dabei hat es ihm nicht mal Spaß gemacht.
Tags: criminal intent, season: seven
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 2 comments