havers (havers) wrote,
havers
havers

2 x 09 Im falschen Glauben - Shandeh

Kelly Sussman, die Frau des einflussreichen jüdischen Unternehmers Danny Sussman, wird ermordet in ihrer Garage aufgefunden. Goren und Eames werden eingeschaltet und finden schon bald heraus, dass es um die Ehe der Sussmans nicht zum Besten bestellt war und Danny eine äußerst attraktive Geliebte namens Sandi hatte. Sie avanciert zur Hauptverdächtigen, als man bei ihr ein Diamant-Collier von Kelly findet, doch die Beweise gegen sie erweisen sich als nicht stichhaltig. Auch Danny selbst gerät unter Verdacht, Beweise fehlen allerdings.

Unterdessen hat man Big Louis Bergen und Nicky Ross als Kellys Mörder ausgemacht, doch wer hat ihnen den Auftrag dazu gegeben? Als sich herausstellt, dass Verbindungen zwischen den beiden Männern und der Firma Sussman bestehen, erhärtet sich der Verdacht gegen Danny. Ein Gespräch mit Kellys Angehörigen bringt die Ermittler jedoch auf eine ganz andere Spur: Als Kelly vor 13 Jahren schwanger war, hatte ihre Schwiegermutter Ursula ihr zwei große Schecks ausgestellt, damit sie zum Judentum konvertiert. Da dies laut jüdischem Glauben eine schwere Sünde ist, hätte Kelly die Sussmans im Fall einer Scheidung in der Hand gehabt, denn schon das kleinste Gerücht über einen derartigen Handel hätte nicht nur das Ansehen der Familie, sondern auch das Geschäft ruiniert. Hat Ursula ihre Schwiegertochter deshalb aus dem Weg räumen lassen?


Kelly Sussman wird von zwei Kerlen in ihrer Garage überfallent. Sie kann sich noch gut wehren, aber es hilft alles nichts, sie ermorden sie.

Bobby kann schon an den Verletzungen an Kellys Körper sehen, dass es mindestens zwei Angreifer waren. Er ist wieder sehr behutsam mit einer Leiche. Ich mag das. Er hat Respekt.

In ihrem Armband haben sich Fäden einer Mullbinde verfangen. Bobby erschnüffelt eine antiseptische Salbe.

Die Angreifer haben erst gezögert und sie dann brutal ermordet --> Amateure.


Danny Sussman der Witwer wundert sich, wieso Bobby und Alex den Fall übernommen haben. Alex erklärt, dass seine Familie sehr einflussreich ist und deshalb sie dazu gerufen wurden.

Danny sagt, dass es keine Probleme in der Firma gibt (Sussman's koscheres Essen) und auch die Ehe lief gut. Aber Bobby's Bilick...er ist so ruhig in der ganzen Szene, so konzentriert und überlegt.


Dann ist Kellys Schwester im Büro und wird befragt. Sie weiß auch nichts über die Ehe zu berichten. Kelly war sehr diskret. Aber seit einiger Zeit ist Danny spät abends nicht zu hause. Kelly meinte, er sei bei religiösen Veranstaltungen/Gebeten.

Kelly muss gelogen haben. Bobby hat die Zeiten und Daten überprüfen lassen und so spät sind nie Gebete. Kelly wusste das aber bestimmt. Sie war sehr vertraut mit den jüdischen Gebräuchen. Sie hat ihren Mann gedeckt.

Stan's Show-Zubehör
1220 Cuthpert Boulevard
Montag, 24.
Juni


Darauf stoßen sie, nachdem sie Verbindungsnachweise überprüft haben. Danny hat sich öfter beliefern lassen. Er behauptete vor dem Veranstalter, dass es sich um Spendengalas handeln würde.

Arbeiter: Das ist ein Schaumbadarrangement. Dazu gehört auch noch ne durchsichtige Badewanne.
Alex: Wohltätigkeitsevent, da sollte wohl eher jemand wohltätig zu ihm sein.

Pearl's Strip Club
453 Tenth Avenue
Montag, 24.
Juni


Sussman hat einen Pachtvertrag bis Ende nächsten Jahres, aber seinen gut laufenden Laden trotzdem geschlossen. Vor einiger Zeit hat der Verteiler gebrannt. Deshalb wollte Sussman den Pachtvertrag auflösen. Bobby und Alex wollen mal genauer gucken.

Jemand hat Säure hinter den Verteiler gegossen. Bobby beschmiert sich mit was Blauem. Außerdem finden sie Mull und ein blutiges Tuch. Der Täter muss sich bei der Sabotage selber mit Säure verbrannt haben. Aber wenn das blaue die Säure war, wieso ist Bobby dann nicht verletzt?

Alex: Mörder, Brandstifter, er ist ein Mädchen für alles.
Bobby: Ja, aber nicht sehr geschickt.

Das Sussman einen Stripladen hat, wundert Alex gar nicht. Aber zuerst hatte er auch eine Teilhaberin. Die wird natürlich von Alex und Bobby aufgesucht.

Jimmy: Und sie schreibt sich mit I.

Sandi Tortomassi...oh man, das ist doch Kadee Strickland. Sie spielt Dr. Charlotte King in Private Practise. Was für ein Biest.

Sie hat ihre Anteile verkauft, aber angeblich keine Probleme mit den anderen Teilhabern. Hahaha, wie Bobby sich Zugang zur Wohnung verschafft. Erst rechts, dann links und vorbei ist er.

Bobby: Oh, apropos, brennt hier was an?

Er ist ja so ein Schelm. Jetzt bäckt Sandi lieber Kekse für ihre Kinder.

Firefly Enterprises war der andere Geschäftsinhaber. Die Firma gehört Danny Sussman, genau wie das Haus in dem Sandi wohnt. Klar, ein Darlehen für ihre Anteile. Genauso wie die Wohnung für ihre Mutter.

Süß, wie Bobby mit aufräumen hilft...der große blaue Kuschelhund.

Bobby fragt, wofür Sandi in dem Club zuständig war.

Sandi: Ich war für die Dekoration, das Ambiente und für das Personal zuständig.
Bobby: Für Kellnerinnen, Rausschmeißer, Stripperinnen. Damit haben Sie doch viel Erfahrung, oder?
Alex: Es ist ihr Outfit. Es ist nicht gerade die Kleidung einer Westchester Fussballermommy.
Bobby: Sie sind sehr schlank und sicher sehr beweglich.

Oh man, und er deutet auch noch auf sie. Aber das Top ist schon sehr heiß und die Jeans sehr eng.

Darauf werden sie rausgeschmissen.


Alex und Bobby sind bei einer ehemaligen Mitbewohnerin von Sandi. Sie haben auch zusammen gearbeitet. Danny und Sandi haben sich in dem Club kennen gelernt. Sie hat sich aber von ihm getrennt, weil sie seine Ehe respektiert hat.

Haha, Bobby stibitzt einen Zettel aus dem Notizbuch. Na das sollte mal jemand bei seinem versuchen. Da will ich ihn nicht erleben. Ein Spicker, was sie sagen soll von Sandi.

Dannys Frau hat im Club angerufen und die Freundin beleidigt...Kurva...die Frau hatte einen Akzent...nicht Kelly, eher Dannys Mutter.


Ursula Sussman wird als nächstes besucht. Kurva = Prostituierte. Bobby will wissen, wo Kelly so ein Wort gelernt hat. Ursula gibt zu, dass sie angerufen hat.

Kelly wusste bescheid. Dannys Mutter hat dafür gesorgt. Er musste es beichten und dann sollte ein Neuanfang gestartet werden. Aber von dem Geld wusste Kelly nichts. Er hat sich am Firmenvermögen bedient...Unterschlagung. Dafür kann man ins Gefängnis kommen.

Ursula behauptet Sandi wollte Danny nicht gehen lassen. Sie hätte Freunde in ihrer Welt.


Sie durchsuchen Sandis Wohnung. Alex hat Kellys Kette auf dem Boden der Garage gefunden. Sie legt sie sanft in Bobbys Hände...mhm. Sie weiß nicht, wie die Kette dahingekommen ist, wird aber festgenommen wegen Mordes.

Sandi wollte Danny nie heiraten.

Sandi: (zu Alex) Hat ihre das Mutter ihnen nie gesagt? Wozu die Kuh kaufen, wenn man die Milch umsonst kriegt.

Nein, so nicht. Bobby wiederholt es so süß.

Sandi konnte mit Danny spielen wie sie wollte. Sie war sogar auf der bar mizwa seines Sohnes.

Bobby: Wow Der arme Kerl scheint ja nach ihrer Pfeife zu tanzen. Ich versteh auch warum. Sie haben ihm wahrscheinlich in ihrem riesigen Bett gezeigt, wo Bartel den Most holt, was?
Sandi: Na klar, wenn die Kinder nicht zuhause waren.

Als sie noch in der WG gelebt hat, sind Sandi und Danny in Hotels gegangen. Aber da war er selten in Stimmung. Sie soll die Namen und Zeitpunkte aufschreiben.

Da stimmt doch was nicht.


Danny ist auch zum Verhör.

Danny: Ich kann nicht denken, ich kann nicht denken.
Alex: Das haben Sie bewiesen, mit einer wasserstoffblonden Bumbsbiene einzulassen.

Oh man, da hätte ich zugerne das Original gehört, genauso wie mit den Bartel Spruch von Bobby.

Bobby sagt aber, es war es doch wert, dass Sussman so Schande über seine Familie gebracht hat. Er spricht noch mal von Sandis Vorzügen. Will wissen, wie sie verhütet haben. Sandi soll die Kondome dagehabt haben. Aber bei der Durchsuchung waren da keine. Auch keine Pillen oder Diafragma.

Boby: An einem Nachmittag haben sie zwei Filme bestellt, jugendfreie. Und hier Zimmerservice: zwei Hamburger, zwei Salate und Sie haben den Fitnessraum benutzt, waren bei der Massage. Und das alles innerhalb von vier Stunden. Wie haben Sie da noch Zeit für Sex gefunden?

Sandi hat nie mit Danny geschlafen. Sie hat ihn hungern lassen, all die zwei Jahre lang.

Bobby: Oh kommen Sie, Sie sind nicht aus Marmor, Sie haben sich danach verzehrt.
Alex: Und sie hat immer höher gepokert. Eine Wohnung für Mom, ein Haus für die Kinder ein Stripladen für sie.
Bobby: Eine tote Frau für Sie.

Yeah, die beiden wissen, wie man zusammen spielt!

Alex hat neue Verbindungsnachweise bekommen. Aus der Firma von Danny wurde eine Nummer angerufen, die vor zwei Monaten im Telefonbuch einer Nutte aufgetaucht ist.

Greenpoint
Long Island, New York
Donnerstag, 27.
Juni


Und die Verbindung zu Big Louis steht. Er ist selbstverständlich sofort im Vernehmungsraum.

Alex: Big Louis wird big Trouble kriegen.

Sie wollen wissen, wer ihn angeheuert hat. Er sagt nichts. Also wird seine Wohnung durchsucht. Die Wohnung ist ein Loch.

Bobby: Da ist noch Koks.
Alex: Nein danke.

Und so schön gelacht dazu. Mhm, mehr solcher Späße zwischen den beiden bitte.

Nicky Ross, Louis Partner wurde nicht mehr gesehen. Aber Louis hat einen großen Koffer die Treppe runter gewuchtet.

Alex: Vielleicht hat Nicky die Zahnpasta nicht richtig zugeschraubt.

Bobby wühlt im Müll. Auf einem Pizzakarton lesen sie.

Alex: Nashot Chayl.
Bobby: Nashot Chayl, das Nashot ist hebräisch, Frau, Frauen.
Alex: War ja klar, das du das weißt.
Bobby: Aber Chayl, das kenn ich nicht.

Ein CSU Kollege weiß es, es bedeutet Tapferkeit...tapfere Frauen. Er war auf einer hebräischen Schule.

Nashot Chayl Zentrum
Brooklyn, New York
Freitag, 28. Juni


Ein Selbsthilfezentrum. Kelly wollte sich scheiden lassen, aber sie wollte alles richtig machen, damit sie die Kinder behalten konnte. Danny wollte keine Scheidung, er wollte eine Aussöhnung. Und Kelly hat in ihrer Gemeinde keine Fürsprecher gefunden.

Kelly ist nicht wieder gekommen.

Bobby: Na ja, Danny war noch nie das Problem.

Ursula ist die treibende Kraft. Sie hat das Rückrad, den Schneid.


Alex und Bobby sind bei Kellys Mutter. Sie war nicht so begeistert von dem Religionswechsel.

Mrs. Gerrigan: Na ja, ich hätte mir gewünscht, Kelly hätte einen netten katholischen Jungen kennen gelernt und ich bin überzeugt, dass Mrs. Sussman sich für ihren Jungen ein nettes jüdisches Mädchen gewünscht hätte.

Mrs. Sussman hat nie Kontakt zu Kellys Familie gesucht und auch zu Kelly gab es wenig Beziehung. Beide waren sehr stur, aber irgendwann hat Ursula dann doch ja zur Verbindung gesagt, eine Woche später war die Hochzeit.


Jimmy wird vom Staatsanwalt aus Brooklyn unter Druck gesetzt. Seine Gemeinde will Antworten. Jimmy behautet aber nicht zu wissen, woran Bobby und Alex gerade arbeiten.

Alex: Die Gemeinde ist auch als Ursula Sussman bekannt.

Jimmy: Und was ist das alles?
Bobby: 13 Jahre alte Schecks von ihrem Konto.
Jimmy: Werde ich bereuen wenn ich frage?

Bobby: Ich sollte mal meinen Freund Max anrufen. Er ist Rabbiner.

Bobby will Danny und Ursula im Büro sehen.

Aber selber kommt er zum Gespräch zu spät vom Mittagessen...haha, auf dem Markt war eine zu lange Schlange.

Bobby isst sein Mittag, eine Gewürzgurke der Sussmans, vor deren Augen. Na ja, er zerteilt sie nur.

Kelly hat vor 13 Jahren 150 000 $ von Ursula für ihre Konvertierung bekommen und dafür, dass sie ihre Kinder jüdisch erziehen würde. Dafür hat sie ihrer Mutter ein Haus gekauft. Damit hatte sie Ursula in den Händen. Der Name der Sussman Familie wäre für immer beschmutzt worden, wenn das rausgekommen wäre.

Sie hat die Gangster beauftragt, die Kette bei Sandi versteckt...wieder einen Fehler von Danny ausgebadet.

Bobby: Kommen Sie Danny, wann werden sie endlich erwachsen?

Ursula wird verhaftet. Danny tut nichts, um ihr zu helfen. Er braucht immer noch jemanden, der ihm sagt, was er tun soll. Man hat mal wieder einen guten Blick auf Alex Tattoo. Sie sah umwerfend in den letzten beiden Tops aus...sehr sexy.

Alex: Sie hat die Gesetzte ihres Glaubens gebrochen. Was soll sie da tun?
Bobby: Wenn man erstmal eine Sünde begangen hat, fallen einem die nächsten leichter.



Tags: criminal intent, season: two
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments