havers (havers) wrote,
havers
havers

2 x 22 Niedere Instinkte - Zoonotic

Der junge Polizist Buzz Davis erhält einen Anruf und wird wenig später mit einem Eispickel erschlagen und in einer Drehtür eingeklemmt aufgefunden. Goren und Eames schalten sich ein und finden schnell heraus, dass der Mann keine ganz saubere Weste hat. Offenbar hatte er sich in die Patientenakten mehrere Ärzte gehackt und diese dann erpresst. 

 Vor allem zwei Ärzte nehmen die Ermittler genauer unter die Lupe: den aufgeblasenen Veterinär Dr. Scott Borman und den mit ihm befreundeten Allgemeinmediziner Dr. Roger Stern. Wie sich herausstellt, ist Borman ein Exhibitionist und Stern ein Voyeur, der seinem Kollegen oft bei seinem Liebesspiel mit jungen Frauen zugesehen hatte. Außerdem hatte Stern diese Bekanntschaften offenbar absichtlich mit einem sehr seltenen Virus infiziert, der sonst nur in der Tierwelt vorkommt. 

 Bei der Durchsuchung von Sterns Appartement finden die Beamten alle Arten von Viren, inklusive Anthrax. Da er als Arzt aber täglich mit seltenen Viren zu tun hat, können die Ermittler ihm aus diesem Fund keinen Strick drehen. Es gibt nur eine Möglichkeit, Stern und Borman die Verbreitung der Viren und den Mord an Buzz Davis nachzuweisen: Goren und Eames müssen die beiden gegeneinander ausspielen und darauf hoffen, dass sie sich daraufhin selbst verraten…

Der Polizist William Davis wird in die U-Bahn bestellt und in einem Drehgitter gefangen. Er wird von hinten angegriffen und erstochen. Der Täter erwischt eine Hauptschlagader. Er hatte seine Marke schon gezückt, aber die Waffe wäre wohl besser gewesen.

Bobby: Eine Kugelsichere Weste. Er hat Ärger erwartet.
Alex: Und gekriegt.

Bobby demonstriert, wie der Täter William angegriffen hat. Er hatte eine sichere Hand und wollte eine Show draus machen. Williams Notizbuch fehlt.


Alex und Bobby sind an Billys Arbeitsplatz. Sie sehen sich seine laufenden Fälle an. Der Chef weiß auch nicht wo das Notizbuch ist. Auch hat sich Billy gestern gegen 4 vom Dienst abgemeldet, aber es wird behauptet, dass er weiter gearbeitet hat...damit seine Familie die doppelte Rente bekommt.

Die Scheidung kostet viel Geld. Billy hat nebenher unversteuerte Zigaretten verkauft. Das ist der einzige Nebenjob von dem der Sergeant weiß.

Sgt. Timmins: Das war das Einzige wovon ich weiß.
Alex: Hoffen wir das wovon sie nichts wissen ihm zum Verhängnis wurde.

Wohnung von William Davis
Brookhaver, New York
Freitag, 4. April


Alex: Warum haben alle geschiedenen Polizisten den selben Innerarchitekten?/How come all divorced cops have the same decorator?

Bobby stürmt sofort auf ein großes, totes Buch zu...ein Diagnosehandbuch...ein medizinisches Wörterbuch.

Alex: Hier seine Bettlektüre, Begleitanzeigen und Telefonsexnummern.

Bobby bemerkt das Bild an der Wand, das nicht zu dem Abdruck dahinter passt. Aber wenn sich Billy erst scheiden lassen wollten, wieso ist dicke Tapete/Wandfarbe schon so ausgeblichen. Bobby entdeckt das passende Poster über dem Bett der Tochter.

Bobby: Wie viele acht jährige Mädchen kennst du die auf Sportwagen stehen?
Alex: Außer mir?

Das ist so ne tolle Fragen...mhm. Und danach das Seufzen von Alex und dieses Augenrollen...wohooho...mein Shipperherz schlägt gerade schneller.

Hinter dem Poster befindet sich ein Versteckt, Die Wand wurde frisch aufgesägt. Aber es befindet sich nichts in dem Versteck.


Als nächstes ist Janice Davis im Büro bei Alex und Bobby. Sie berichtet von dem letzten Treffen mit ihrem Mann. Derweil packt Bobby all die mitgenommenen Bücher aus Billys Wohnung aus Kartons aus. Janice spricht von einer Beförderung zum Detective für Billy. Er war an einem medizinischen Fall dran, deshalb die Bücher. Janice hat ihm geholfen und ihr Passwort weitergegeben, damit Billy in der Datenbank von Janice Arbeitgeber (Krankenversicherung) rein konnte, um einem Betrug auf die Spur zu kommen.

Ups, ein kleiner Goof...Janice steht auf und verlässt den Raum, Bobby als Gentleman steht auch auf. Alex guckt ihm tief in die Augen. Beim Gegenschnitt guckt aber Alex Janice hinterher und Bobby weiter zu Alex.

Aber war nun Buzz hinter Betrügern her oder selber ein Betrüger?

Bobby: Buzz hat sich diesem Material nach zu schließen mit Infektionen beschäftigt, mit Infektionskrankheiten und Begleitservices.

Micky’s Hotel
Islip, New York
Freitag, 4.
April


Oh ja, die Szene mit der Prostituierten. Ich liebe sie!

Angel: Hi Bobby, ich bin Angel.
Bobby: Kommen Sie rein. Wollen Sie nicht ablegen. (hilft ihr aus der Jacke)
Angel: Oh hallo, er hat aber nichts von einer Freundin gesagt.
Alex: Genau genommen bin ich seine Partnerin.
Angel: Was auch immer, du bist süß!

Angel hätte gerne was zu trinken und zieht dabei auch schon die Schuhe aus. Da zücken Bobby und Alex ihre Marken.

Angel: Oh, so ne Art von Partnerin.

Alex und Bobby wollen ja auch nur Infos über William. Bobby kann sie überzeugen zu reden. Die Nacht ist noch jung und Angel hat gewiss noch viele weitere Gesprächspartner, die auf sie warten.

Billy war sehr neugierig und wollte von Angel wissen, ob sie Kunden mit sexuell übertragbaren Krankheiten hatte. Sie soll Namen von Stammkunden aufschreiben, die sie seit einiger Zeit nicht mehr sie in Anspruch nehmen.


William hat Männer erpresst, 1600 $ damit er schweigt und nicht sagt, dass sie ihre Frauen betrogen haben. Aber diese Typen waren nie in Behandlung wegen einer Infektionskrankheit.

Jimmy will, dass nichts an die Presse geht. Davis war einer von ihnen. In der blauen Bluse ist Kathryns Babybäuchlein schon deutlich zu sehen. Ab jetzt kann man es sehr oft sehen.

Aber die Summen waren zu klein um Davis Loch in der Wand zu stopfen. Er war hinter größeren Fischen her...hat sich die Daten von 3 Ärzte in der Upper Eastside und Soho angesehen.



Bei Dr, Kantor werden Alex und Bobby nicht fündig, Sie hatte zwar Ärger mit dem Finanzamt aber sonst gibt sie keine Antibiotika raus. Sie hat aber eine Frau mit einer Tropenkrankheit behandelt.

Büro von Roger Stern
131 West 74th Strasse
Montag, 7. April


Stern behandelt auch keine Geschlechtskrankheiten und das Finanzamt hat ihn schon Jahre nicht mehr belästigt. Alex ist wie immer reserviert und stellt die 'wichtigen' Fragen, Bobby schaut sich alles an und lenkt ab. Dann bemerkt er die vielen Spiegel und stellt die kleine Anatomiepuppe auf die Umziehliege. Stern streitet ab erpresst zu werden.

Bobby: Wissen sie Erpressung ist fast eine Spezialität von und. Wir sind ziemlich gut darin die Witterung von Erpressungsopfern aufzunehmen. Oh! (und er lässt sich in den Sessel fallen.)
Alex: Mein Partner geht manchmal etwas grob mit den Möbeln anderer Leute um, aber seine Witterung ist hervorragend.

Bobby kann die Puppe von Sterns Sessel aus sehr gut sehen. Dieser gibt die Nummer seines Anwaltes weiter. Patientengeheimnis! Seine Hand zittert beim Schreiben.

Bobby: Sind es die Nerven oder ein Intensionstremor?
Stern: Ein Intensionstremor, alle Achtung.


Stern kann Davis nicht umgebracht haben. Die Hände des Mörders waren sehr präzise. Bobby berichtet Jimmy von den neuen Erkenntnissen. Alex wirkt sehr abwesend. Sie hört nicht zu, sondern telefoniert derweil.

Bobby berichtet auch von den Spiegeln...Stern ist ein Voyeur. Er wollte bestimmt beim Mord zusehen...von der Treppe aus.

Die Tropenkrankheitspatientin von Dr. Kantor ist am Morgen ins Koma gefallen.

Wohnung von Megan Colby
130 East 55th Stasse
Mittwoch, 9. April


In Megans Akten wurde auch gesehen. Sie war lange vor ihrer Krankheit eine Patientin von Dr. Stern. Sie hat einen Anruf von der Finanzbehörde bekommen und da viel auch der Name der Komapatientin. Man wollte Ausgaben von Stern überprüfen.

Megan und Stern hatten ein Verhältnis. Als Bobby nach den Trennungsgrund fragt bricht Megan das Gespräch sehr höflich aber bestimmt ab. Stern hat sie vor der Krankheit verlassen.

Alex: Diesen Typen zu verlassen macht einen offenbar krank./Typhoid Roger. You dump him, you get sick.
Bobby: Und ihn zu erpressen ist tödlich./Blackmail him, you get killed.


Liz ist in Jimmys Büro und gibt Auskunft über die Tropenkrankheiten. Es handelt sich um zoonotische Viren.

gJiummy: Ich kanns mir also beim Tierarzt um die Ecke einfangen?/Anything I could catch from my local vet?
Elizabeth Rodgers: Te, höchstens wenn Sie in den Tropen waren und mit Fledermäusen fangen gespielt haben./Not unless he's been in the southern hemisphere, playing fetch with flying bats.

Liz will die Verbindung zur Seuchenbehörde aufrecht erhalten. Süß, wie Alex ihr beim Abschied zuwinkt.

Aber wie ist Stern an diese Tierviren gekommen. Bobby erinnert sich an das Tigerbaby auf einem der Fotos in Sterns Praxis.

Am Hudsonzoo hat Stern veterinärmedizinische Kurse besucht und ist ein Freund dieses Tierparks geworden. Daher kam das Tigerbaby für die Kinder im Krankenhaus.



Tags: criminal intent, season: two
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments