havers (havers) wrote,
havers
havers

3 x 11 Tod in Harlem - Mad Hops

Der Privatdetektiv Diego Bracho wird erschossen in der Nähe eines Basketballplatzes aufgefunden. Goren und Bishop ermitteln und entdecken dabei, dass Diego auf der Suche nach einem jungen Ausnahme-Basketballspieler war. Von Perry Powell, dem Basketballtrainer des nahe gelegenen Colleges, erfahren die Ermittler, dass es in seinem Team viele gute Spieler gibt und einer, Ben, sogar ein Basketball-Stipendium für ein sehr viel besseres College erhalten habe. Der Junge, den Diego Bracho gesucht hat, scheint jedoch spurlos verschwunden zu sein.

Wenige Tage später fischt man in der Nähe von Bens Wohnung eine Leiche aus dem Fluss: das vermisste Ausnahmetalent. Zudem entdecken die Ermittler, dass der Trainer Bens Punkteliste gefälscht hatte und Ben gar nicht so ein guter Spieler war. Zunächst gerät nun Ben unter Verdacht, doch Powell hat die Liste ohne dessen Wissen gefälscht. Den Grund dafür erfahren Goren und Bishop wenig später: Er ist verliebt in Bens Mutter Karen. Hat er ihr zuliebe Bens Konkurrenten ausgeschaltet und den Privatdetektiv ermordet, weil er ihm bei der Suche nach dem Jungen auf die Schliche gekommen war?

Quelle: vox


 

Letzte Folge mit Detective Lynn Bishop. Auch hier sind die Datumsangaben merkwürdig. Die ganze Episode spielte Januar, die Folge mit Alex (Außer Atem - Unrequited) wurde in den Dezember gelegt. Musste sich Bobby also mit zwei Frauen gleichzeitg rumschlagen? Aber so begonnene Fälle kann man bestimmt nicht so einfach abschließen und abgeben.

Diego Bracho, Privatdetektive wird tot neben einem Basketballplatz gefunden. Der Täter hat Diego getroffen und im Anschluss die Stromleitung. Nur weil es dunkel wurde, wurde Diego so schnell gefunden. Die Tage davor war der Detektive auf der Suche nach einem Jungen. Niemand konnte ihm helfen.

Diego hat nichts mehr bei sich bis auf ein Springmesser. Diego hat sich in Sicherheit gewogen Das Messer befand sich an seinem Knöchel und er hatte geraucht und sich die Zeit genommen die Kippe auszutreten.

Büro von Privatdetektiv
Diego Bracho
Brooklyn, New York
Mittwoch, 8. Januar


Vielleicht hat sich ja Diego mit einem Kunden getroffen? Lynn und Bobby durchsuchen seine Detektei. Vor 15 Jahren war er Lehrer. Lynn entdeckt die Unmengen von Kaugummi und Bobby einige Quittungen. Er stellt den Tag von Diego mit den Quittungen an einem großen Stadtplan nach. Es fehlen bei der Fahrt zu einem Diner in Queens drei Meilen...ein Gefängnis passt... Riker's Island?


Bobby und Lynn treffen sich mit dem Gefangenen, den auch Diego besucht hat. Der sagt, es war eine Verwechselung.

Bobby: Elvin Fergin, das...den Namen kann man doch kaum verwechseln.

Fergin sagt nichts. Nur, dass niemand in dem Park wo Diego umgebracht wurde Geschäfte macht. Das ist heiliger Boden. Aber Fergin dachte an einen anderen Park. Bobby rechnet schnell...geht ja auch so gut bei dem NYC Straßenplan und sie kommen auf:

Rucker Park
West 156. und 8. Strasse
Montag, 13. Januar


Bobby und Lynn liefern sich einen verbalen Schlagabtausch mit den Spielern. Die sagen, Bobby und Lynn sind schlecht angezogen, (wie Bitte? Bobby und schlecht gekleidet...nicht in Staffel 1-5) Bobby kontert mit den miesen Latschen eines der Jungs. Man lacht zusammen und Bobby bekommt den Ball. Er spielt herunter, dass er Earl the Gold hat spielen sehen und die Jungs werden gesprächiger. Keiner erkennt Diego auf dem Foto. Aber einer der Spieler hat den gleichen Kaugummi.

Die sind widerlich, aber umsonst. Wurde verteilt, als Profis im Park gespielt haben.

Neo-Culture
Werbeagentur
370 West 118. Strasse
Dienstag, 14. Januar


Lynn will das Tape von dem Kaugummiwerbespot sehen. Aber das geht nicht, gehört dem Kunden. Bobby ist aber aufgefallen, dass die Dame zwar gesagt hat Diego war nicht anwesend beim Dreh, aber nicht dass sie ihn nicht kennt.

Sie hat 1994 eine Dokumentation über Diego gemacht. Ein Schuldeneintreiber in Brooklyn, der mal Lehrer war. Die Powerchew Leute haben einen Jungen gesehen, der perfekt für ihre Kampanie wäre, aber er war verschwunden. Diego sollte ihn finden.


Sie haben doch das Video bekommen. Darauf ist ein Junge mit einem Arm in einer Schlinge.

Bobby: Ein Basketballtrick, er ist alt. Man legt den dominanten Arm in eine Schlinge, um die Geschicklichkeit des anderen zu trainieren.

Bobby erinnert sich noch mal an dass was Fergin gesagt hat...ein besseres Beispiel abgeben. Im Gefängnis wurde er von seinem Anwalt, seinen Eltern und seinem Bruder Corey besucht.

Captain Deakins: Haben Sie auch mal Basketball gespielt?
Bobby: Ja, Power Forward. Ich habs aufgegeben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Power_Forward

Corey wird seit zwei Monaten vermisst gemeldet. Lynn und Bobby sind bei seinen Eltern und durchsuchen sein Zimmer. Corey hat eine riesige Tasche für Auswärtsspiele...und einen iPod. Auch Kleidung von Mr. Fergin ist in der Tasche. Er ist von zuhause ausgezogen, um näher bei seinem Sohn und an der Schule zu sein. Aber er streitet ab, dass ein Talentsucher sich für Corey interessieren würde.

Wohnung von
Demario & Corey Fergin
170 West 140. Strasse
Donnerstag, 16. Januar


Die Wohnung ist sehr schick und teuer ausgestattet. Sie kostet 3000$ pro Monat. Wie war aber die Reihenfolge? Ist erst Corey nach Harlem an die High-School und dann sein Vater hinterher gezogen? Und wer kommt für diese Wohnung auf?

Dann treffen sie auf den Coach. Er lobt Corey. Bobby kann die Spielerstatistik lesen. Er erkennt zwei Spieler, die eine gute drei Punkte Statistik haben.

Powell: Spielen Sie auch?
Bobby: Ich habe gespielt.
Powell: Dann habe ich Sie vielleicht mal spielen sehen?
Bobby: Nein, ich bin nicht dabei geblieben.
Powell: Dann muss Ihnen jemand den Spaß verdorben haben.

Der Assistenstrainer Mr. Rutherford hat gehört, dass Corey Dope verkauft hätte. Bobby will die Namen der anderen Spieler.

Als Bobby und Lynn die anderen Spieler befragen, ist Bobby mal nicht der Größte in der Runde. Ich hätte in der Szene gerne Alex mit den großen Kerlen gesehen.

Die Jungs weichen aus und machen sich schnell aus dem Staub. Sie wohnen alle im gleichen Haus wie Corey, haben auch teure Accessoires (iPod, Uhr). Wurden ihnen Geschenkt, als sich die Eltern verkrachten...leben mit ihren Vätern zusammen.


Schüler dürfen nicht aus sportlichen Erwägungen die Schule wechseln. Fünf Ausnahmespieler sind an die Moses High-School gewechselt, weil ihre Eltern sich getrennt haben. Bobby und Lynn setzten Mr. Fergin unter Druck. Curtis Romney ist an ihn heran getreten. Sein Sohn Elvin hat ihn vor diesem Kerl gewarnt.


Bobby wirft Romney vor, damit dass er die Jungs in ihren Jungen Jahren unterstützt, hat er sie ein Leben lang in der Hand und kann Spiele manipulieren.

Sie haben die Leiche des Vermissten Spieler aus dem Fluss gezogen. Bei Dr. Rodgers untersucht Bobby den Jungen ganz genau, hilft ihr ihn umzudrehen. 11:16 ist die Uhr von Corey stehen geblieben. Bobby entdeckt Schleim an seiner Nase und will es mit einem Wattestäbchen analysieren. So cool, wie er vor Liz Augen das Ding auspackt. Toll, wie dann Elizabeth ihm in die Hände greift und das Stäbchen wegnimmt.

Liz: Lassen sie mich das machen.

Und dann rammt sie ihm dieses 20 cm Ding bis zum Anschlag in die Nase und dreht auch noch mal schön um. Wow! Es ist roter Ziegelstaub. Corey hat noch gelebt, als er in den Fluss geworfen wurde. Bobby will, dass das Stäbchen und das Wasser in den Lungen des Jungen untersucht wird.

Bobby: Ein Profi hätte ihn nicht lebend ins Wasser geworfen. Die Gefahr, dass er überlebt ist zu groß.


Sie sind erneut bei Powell. Bobby ist sehr direkt. Die Antwort, die er vom Coach bekommt, ist nicht weniger direkt.

Bobby: Ich kann auch direkt sein...

Der Coach ist geschieden und hat seit sieben Jahren keine Meisterschaft gewonnen. Hat er sich mit Romney zusammengetan, damit er mit Glanz und Glorie seinen Ruhestand nehmen kann?

Powell: Ich will auch direkt sein. Ich sehe ein Problem mit Autoritätspersonen. Sie widersetzen sich ihnen, respektieren sie nicht. Aber wenn man genauer hinsieht, sieht man, dass Sie Angst vor ihnen haben. Das ist typisch für einen Jungen mit einem gleichgültigen Vater. Ein mangelndes Interesse hat Ihnen den Spaß am Spiel versaut.

Bobbys Blick darauf: wow...so wahr, was Powell sagt...er holt tief Luft und wendet sich ab.

Powell hat Romney satt und als er von den Machenschaften erfahren hat, war es bereits zu spät. Er hat nicht bei jedem Spiel Romneys FÜNF aufgestellt. Er hat auch schwächeren Spielern eine Chance gegeben besser zu werden.

Powell: Ich muss auf dem Spielfeld nichts mehr beweisen. Jetzt nicht mehr.

Auch da hat Bobby seinen Blick noch auf den Boden gerichtet. Er knabbert immer noch an der Analyse über ihn.


Mr. Rutherford war der Mittelsmann. Er hat die Spieler angeworben. Er sagt, dass Corey öfter spielen wollte. Er hatte Angst nicht entdeckt zu werden. Aber Rutherford hat ein Alibi für den Tatabend. Er war mit seiner Frau in einem Restaurant.

Jimmy: Also stimmt sein Alibi. Haben Sie nicht mal einen Verdächtigen, den wir nicht gleich wieder laufen lassen müssen?

Der Ziegelstaub aus der Nase passt zu einer Baustelle. Ist ganz schön von Coreys Wohnung und der Schule entfernt. Aber ein Mitspieler wohnt dort in der Nähe: Ben Watkins.

Bobby und Lynn haben den genauen Tatort am Fluss gefunden. Die Prellungen auf Coreys Oberschenkeln...für mich Brustbereich...passen zu dem Geländer. Die Aufnahmen dort am Fluss sind sehr schön.


Ben ist am Tatabend gleich nach Hause und ins Bett. Er sagt er habe schlecht gespielt...hatte nur 50% bei den Freiwürfen geholt. Der kann sich nicht erklären, wieso Corey in der Gegend war.


Toll wie Bobby das Spiel, dass sie auf Video haben analysiert und Lynn mitschreibt. Sie entdecken, dass Bens Statistik aufgeblasen wurde.

Jimmy: Jemand will, dass er gut dar steht.
Bobby: Gut genug für ein Collegestipendium.

Hat Corey das herausgefunden und Ben zur Rede gestellt? Aber wer hat die Statistik manipuliert...Rutherford oder Powell. Noch tippt Bobby auf Rutherford. Bens Vater hat einen Lebensmittelladen besessen.

Jimmy: Ein Lebensmittelladen, da gehört eine Waffe zur Standardausrüstung.


Ben hat die Waffe nicht mehr aber er weiß auch nicht, dass seine Werte verbessert wurden. Ben hat die Waffe mit in die Schule genommen, um sie Corey zu zeigen. Er wurde erwischt und es wurde nicht gemeldet.

Lynn: Ja, jemand, der das nicht gemeldet hat, zum Beispiel ein Trainer.

Wohnung von
Trainer Powell
440 West 163. Strasse
Montag, 20. Januar


Bobby und Lynn durchsuchen Powells Wohnung.

Lynn: An Powell ist alles alte Schule. Sie dir nur seine Jacketts an. Sie sehen aus, als wären sie vor 20 Jahren maßgeschneidert worden.

Da entdeckt Bobby den Preiselbeerstrauch.

Bobby: Eine Preiselbeerstaude. Mein Dad hat Avocadokerne eingepflanzt, in einem Wasserglas...der Fernsehen. Er isst im Stehen in der Küche und guckt dabei fern.
Lynn: Das machst du wohl auch, hä?
Bobby: Nein! Aber als ich die Wohnung meines Vaters ausgeräumt habe, sah es aus wie hier.

Lynn entdeckt die Broschüre eines Versicherers. Powell will wohl ein Haus kaufen...mit einer Sumpfpumpe.

Bobby: In Iowa gibt es Sümpfe.

Powell hat eine Hypothek auf ein Haus beantragt, was eine halbe Stunde vom Mid-Iowa College entfernt liegt. Ron fragt, ob Powell und Mrs. Watkins eine Affäre hätten. Powell denkt es. Die Preiselbeere hat es ihm gesagt. In dem Pflanzenbuch findet Bobby: Preiselbeere: Heilmittel gegen einsame Herzen.

Bobby: Ich kenne solche Leute. Er ist ein einsamer Mann, der dafür kämpfen wird ein bisschen glücklich zu sein.

Bobby will wissen, was Karen empfindet.


Bobby ist bei Powell in der Turnhalle. Bobby flüstert, dass wenn Ron die Anklage gegen Romney anstrebt auch die Punkteliste von Ben ans Tageslicht kommt. Das wird Straf- und Zivilprozesse nach sich ziehen.

Bobby: Selbst wenn Sie nicht ins Gefängnis gehen, Ihre Pension können Sie vergessen. Wenn die Schulleitung einen Brief bekommen würde, sofort, der die Liste korrigiert, dann kommen Sie wahrscheinlich davon. Ich finde Sie sollten nicht alles verlieren, weil Sie dem Jungen geholfen haben. Als mein Vater gestorben ist, war nicht mal so viel Geld da, um sein Begräbnis zu bezahlen. Das sollte Ihnen nicht passieren.


Das Final findet dann in dem Mannschaftsraum der Schule statt. Erst ist Bobby allein mit Powell und dann kommt Lynn mit Karen dazu. Karen gibt zu, dass sie eine Waffe hatten. Powell gesteht, dass er Ben die Waffe abgenommen hat. Er hat sie Karen zurückgegeben und sie hat sie in den Fluss geworfen...vor drei Monaten.

Bobby plappert aus, dass Powell schon ein Haus in Iowa gekauft hat.

Außerdem hat Powell die korrigierte Punkteliste weiter gegeben...das Stipendium wurde widerrufen. Aber Karen liebt Powell nicht. Sie sagt, dass er sie in der Tatnacht nach Hause gefahren hat. Corey hat gesehen, wie die beiden sich geküsst haben.

Powell: Toll gemacht. Sie haben es dem alten Mann richtig gezeigt.
Bobby: Ja, so habe ich die Spieler auch auf dem Platz geschlagen. Ich habe sie getäuscht.
Powell: So wie Sie über das Spiel reden ist es gut, dass Sie nicht mehr spielen. Sie haben es nicht geliebt, Goren.
Lynn: Wie kommt er dazu so was zu sagen?
Bobby: Er hat recht. Ich habe aufgehört es zu lieben, als ich gesehen habe, dass es mir nicht das bringen würde, was ich wollte.

Schade, dass Lynn so unspektakulär verabschiedet wird. Nächste Folge ist Alex wieder da.


Tags: criminal intent, season: three
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments