havers (havers) wrote,
havers
havers

3 x 19 Mafiosi - Fico di Capo

Ein Hauptzeuge in einer wichtigen Verhandlung gegen einen Mafia-Clan ist erschossen worden. Staatsanwalt Perez, der diesen Mafia-Fall bearbeitet und für den Zeugen verantwortlich war, ist außer sich und drängt auf eine schnelle Aufklärung. Kurz darauf wird seine Frau, eine Polizistin, niedergestochen. Die Spur führt zu einem gewissen Chops, dem neuen Schützling von Mario Damiano, seines Zeichens Chef des mächtigen Damiano-Clans. Und Chops hat hochtrabende Ziele: Da der alte Mafia-Don aufgrund seiner Krebserkrankung nur noch wenige Tage zu leben hat, hofft er darauf, sein Nachfolger zu werden. Hat er zum Wohle der Organisation den Zeugen ermordet und Perez' Frau niedergestochen, um dem engagierten Staatsanwalt eine Warnung zu erteilen?


 

Danny Lucci, ein wichtiger Zeuge in einem Mafiaprozess wird auf der Geburtstagsfeier seiner Oma doch noch erschossen.

Alex: Er ist der wichtigste Zeuge in einem Mafiaprozess und Sie bringen ihn zu einem Familientreffen. Wessen Idee war das?
Detective Hodes: Meine.
Alex: Danke Officer Tait.

Ja...Alex macht ihnen die Hölle heiß.

Eigentlich hat niemand gewusst, dass sie auch Danny als Zeugen haben. Es sollte gegen Mario Damianos Sohn aussagen.

Bobby spricht mit den Eltern. Sie wären niemals damit einverstanden gewesen.

Zusammen schauen sich dann Alex und Bobby abermals den Tatort an. Bobby entdeckt den nicht getrunkenen Wein des Täters. Erst schießt er drei mal in die Wand damit sich alle ducken und dann ein mal auf Danny. Die letzten beiden Kugeln hat er aufgehoben,

Bobby: Für den Fall, dass es Probleme gegeben hätte, als er raus wollte. Ein Profi der alten Schule.

Der andere Täter war deutlich jünger...so um die 20.

Ron taucht auch im Restaurant auf. Eine der seltenen Male. Der Staatsanwalt und Polizeichef haben entschieden, dass das Major Case übernimmt.

Alex rattert für Ron die Fakten runter (etwas unpersönlich finde ich) und Bobby schaut sich die Geburtstagstorte genauer an. Der Bäcker wusste auch, wer da heute wo und wann gefeiert hat.

Isabella’s italienische Bäckerei
39 Ridge Street
Dienstag, 23. März


Bobby war mal wieder sehr selbstbewusst. Erst weiß er, dass der neue Küchenjunge zu wenig Mehl nimmt. Der alte Küchenjunge ist gestern nicht mehr aufgetaucht, nachdem Mrs. Lucci da war um die Dekoration zu besprechen. Und dann geht Bobby ohne zu fragen zum Kühlschrank und öffnet ihn. Dort werden die Torten mit Adresszetteln aufbewahrt. Der alte Küchenjunge hat auch noch mal einen Blick drauf geworfen und dann hat er sich mit jemandem vor dem Laden getroffen...dem jungen Typen vom Überfall.


Bobby und Alex haben die Bewacher von Danny durchgeleuchtet. Zwei sind verheiratet und der dritte (Tait) wurde bei seiner Scheidung fertig gemacht. Aber Jimmy meint, das ist kein Grund sich von den Damianos bestechen zu lassen. Von den Damianos ist auch nur noch der jüngste, Mickey übrig. Schon heftig, was so alles mit dem Rest der Familie los ist (Tot, Krank oder Knast).

Officer Tait hat auf einmal wieder richtig viel Kontakt zu seiner Exfrau.

Wohnung von
Staatsanwalt Geraldo Perez
Brooklyn, New York
Dienstag, 23. März


Tait hat seinem Sohn eine Geländemaschine geschenkt...einen Tag nach Dannys Tod. Es gibt keine Belege oder Bankabbuchungen dafür. Es wird also schwer einen Händler ausfindig zu machen. Der Staatsanwalt ist entsetzt.

Man kann zwar kurz einen Blick auf Mrs. Nina Perez werfen, aber dass sie noch so wichtig für die Folge wird, ahnt man in dieser Szene noch nicht. Bobby wirkt so schüchtern oder auch fast ertappt. Sagt auch nur, dass sie Seemannsgarn austauschen. Da sieht man auch die Angelruten im Bild.

Sie sollen Tait festnehmen wegen der Bestechung.


Bobby und Alex konfrontieren Tait mit den neuen Informationen im Vernehmungszimmer.

Alex: Was ist so eine Information überhaupt wert? 50 000...40?
Bobby: Wie wäre es mit 6 546 Dollar und 22 Cent?
Anwalt: Wie kommen Sie auf diese Summe?
Bobby: Das ist der Preis für eine Geländemaschine.
Alex: Ohne Geschenkpapier natürlich.

Tait hat das Motorrad nicht gekauft. Sein Sohn soll es nur denken. Deshalb hat er auch wieder Kontakt aufgenommen.

A.D.A. Perez will morgen Anklage gegen Tait erheben. Aber Bobby glaubt den Officer seine Geschichte. Aber Perez will Tait, damit der auch weiterhin Damiano an den Karren fahren kann.

Jimmy: Jetzt wird das Geballere erst richtig losgehen.

Detective Hodes ist bei Jimmy. Er sagt, dass die undichte Stelle nicht bei ihm zu finden ist und dass Perez nur ein paar Lorbeeren ernten will, egal wer ihm im Weg steht.

Jimmy berichtet Ron, dass sie den Händler des Motorrades gefunden haben. Hobooken, Barzahlung von einem 20 Jährigen mit schwarzen Haaren...genau wie Mikey Damiano.

Jimmy: Das wär doch Grund genug für eine Hausdurchsuchung, oder?
Ron: Ich tue was ich kann.
Jimmy: Das ist gut. Kann man Perez irgendwie ausbremsen?
Ron: Wenn Ihre Detectives mir was bringen, dann werde ich ihn schon beruhigen.


Bobby und Alex sind bei Mikey Damiano zuhause. Bobby spielt eher den sympathischen und verständlichen. Alex ist ganz schön unwirsch und aufgebracht.

Mikey Damiano: Hey Moment mal, ich will nicht, dass Sie die Sachen meines Dads durcheinander bringen. Ich zeige Ihnen welches mein Zimmer ist.
Alex: Da braucht man nur dem Gestank zu folgen. Ihre Haushälterin hat wohl seit einem Jahr Urlaub, was?

Bobby will wissen, wie es ist so allein in dem großen Haus und dass es bestimmt toll war mit der ganzen Familie. Aber Mikey will nicht über seine Familie reden.

Bobby: Der letzte Mohikaner, hä?

Und dabei berührt er ihn an der Schulter.

Mikey Damiano: Ohne meinen Anwalt sage ich gar nichts.
Alex: Ist ja entzückend. Wahrscheinlich die ersten Worte, die ihm sein Dad beigebracht hat. Geht’s hier in die Garage?
Mikey Damiano: Immer dem Gestank nach.

In der Garage sprechen sie über das Motorrad, aber Mikey macht auf dumm. Er wird von Alex verlacht, ob das seine Verteidigungsstrategie werden wird.

Süß, Bobby will nicht, dass Alex sich dreckig macht. Alles ist voller Staub. Mikey glaubt wirklich, dass sein Vater wieder aus dem Krankenhaus kommt. Und dann plappert er aus, dass Perez auf Angeln steht.


Staatsanwalt Perez geht wirklich angeln und auf dem Standesamt hat sich jemand die Heiratsurkunde sowie die Geburtsurkunde von Nina Perez zeigen lassen.

Alex schlägt Nina in der Datenbank nach und da sehen sie, dass sie von einem revier abgemeldet wurde aber beim neuen noch nciht auf der Liste steht. Sie arbeitet undercover.

Captain Deakins bekommt einen Anruf, dass die Presse morgen Nina Perez enttarnen wird. Sie war undercover, um irgendwelchen Russen etwas anhängen zu können. Bobby und Alex werden zu Ninas Tatort (Undercoverwohnung) gerufen. Sie hat mehrere sehr gezielte Messerstiche abbekommen. Sehr blutig, aber nicht tödlich. Nur vier Leute aus ihrer Einheit wussten über ihren Auftrag bescheid.

Ninas Vorgesetze: (über Geraldo Perez) Ich verstehe, dass ihn das aufregt, aber ich lege meine Hand dafür ins Feuer, es waren die Russen.
Bobby: (zu Alex) Wenn das die Russen gewesen wären, wäre sie tot.


Alex glaubt nicht, dass Nina von einem Polizisten enttarnt wurde, Perez und einige andere Staatsanwälte schon.

Jimmy: Wir müssen das schnell aufklären, bevor das zu einem Krieg wird.

Nina wurde zwar verletzt, aber nur sehr gezielt, so dass sie stark blutete. Die Russen hatten ihr auch noch nichts anvertraut. Jemand wollte wohl seine Macht beweisen. Ein einzelner hat es geschafft die New Yorker Polizei gegen die Staatsanwaltschaft aufbringen. Aber Mikey ist zu dumm und Mario Damiano wird in seinem Hospiz stark überwacht.

Forest Hills Hospiz
Queens, New York
Mittwoch, 31.
März


Damiano glaubt es war die Russen. Wer wäre sonst so dumm, die Frau des Staatsanwaltes anzugreifen. Bobby blättert in einem Fotoalbum, aber Mario entreißt es ihm. Bobby entdeckt auch die sizilianischen Feigen (Fico di Capo) die Feigen des Don. Mikey soll sie gebracht haben. Und sie sollen ja die Finger von Mikey lassen. Bobby will eine Feige naschen, aber auch das wird ihm verwehrt. Er wischt Mario Damiano Feigensaft vom Mund. Das Taschentuch (linke Hosentasche) ist für das Final noch wichtig. Bobby weiß aber, dass Mikey schon zwei Wochen nicht mehr da war. Wer hat die frischen Feigen gebracht. Der alte Herr ist sehr unhöflich zu Alex und Bobby. Alex soll aus dem Bild gehen.

Auf dem Flur des Hospizes entdeckt Bobby am Notausgang, dass die Kabel zur Alarmanlage zur Nottür abgerissen wurden. Er kommt da selbstverständlich ohne sich zu recken ran.

Alex: Der Feigenlieferant muss einen Freund hier drinnen haben.

Der Pfleger...auf Meth...verrät Chops. Er hat Angst vor ihn. Alex und Bobby sollen nicht verraten, dass er ihn verraten hat.


Sie treffen das erste Mal auf Richard Chops Cozza. Bobby will etwas Stoff bei ihm kaufen. Hat sich aber nicht umgezogen. Dieser kleine Trick scheitert leider.

Richard Chops Cozza: Von der Polizei aus Boston? Du bist doch ein Bulle, oder? Und deine kleine Freundin ja?/From Boston PD?
And you’re a cop, right? And her, your little friend?
Bobby: Ich gebs zu./He made us. (juhu!)

Chops bietet an ihn zu durchsuchen. Das nehmen sie doch sehr gerne an.

Bobby: Ich würde gerne wissen, was Sie denken, wenn Sie mit toten Augen ins Leere starren.
Richard Chops Cozza: Nichts!

Alex tastet Chops ab und Bobby versuchen seine Fingerabdrücke zu bekommen. Ja, ich muss zugeben, er ist gut (den ganzen Tag das Spielchen spielen, wer der Schlauere ist), wischt seine Abdrücke von der Scheibe ab, gegen die er gelehnt wurde, aber Bobby hat ja noch seien Handschuhe, die sie ins Labor geben.


Wieder im MCS

Alex: Das ist Richard Chops Cozzs. Chops steht wirklich auf seiner Geburtsurkunde.

Alex gibt zu, dass er sehr klug ist und nicht nur der Botenjunge von Damiano. Sie haben ihr reichlich provoziert, aber er blieb äußerlich cool.

Bobby: Er war stink sauer, hat aber so getan als wäre gar nichts. Seine Augen waren leer, so als würde er in einem Lexikon für Emotionen nachsehen, was für eine Reaktion in der Situation angemessen wäre. dabei wäre Wut, die einzige richtige Reaktion gewesen./He felt anger, he just knew better than to show it.
Instead he went blank, like he was flipping through an emotional Rolodex, searching for the socially appropriate response. But anger – that is his only true emotional response.

Chops wurde zur Adoption frei gegeben. Sein Onkel hat ihn adoptiert.

Alex: Wieder mal eine schwere Kindheit.

Mikey und er waren Nachbarn als Kinder. Aber mit neun kam er in ein Heim. Da musste Onkel Eddie ins Gefängnis. Er passt aufs Alter des Killers von Danny.

Jimmy: Worauf warten Sie? Festnehmen.

Haus von Eddie Cozza
New Rochelle, New York
Montag, 5. April


Sie finden Onkel Eddie tot in einem Aschefass. Die Nachbarin sagt, er habe Chops geliebt wie ein eigenes Kind.

Alex: Onkel Eddie. Da hilft man seinem Neffen einen Zeugen umzulegen und das hier ist der Dank dafür.

Onkel Eddie ist an zwei Stichen mitten ins Herz gestorben. Chops hat ihm dabei ins Gesicht gesehen.

Bobby und Alex wollen sich mit Chops Mutter unterhalten. Jimmy muss derweil Gemüter in seinem Büro beruhigen.

Haus von Gina Rigatello
Queens, New York
Dienstag, 6. April


Gina sieht Chops nicht als ihren Sohn. Sie hat ihn Chops genannt, denn der Junge hatte bei seiner Geburt alle Zähne. Er hat sie beim Stillen gebissen. Er hat sich viel geprügelt, vor allem mit Schwächeren.

Bobby bemerkt das offene Kellerfenster. Gina hat nichts dagegen, wenn sich die beiden unten umsehen. Außerdem hängt da nur ein Schlüsselring ohne Schlüssel. Aber alles im Haus ist an Ort und Stelle. Es fehlt auch nichts.

Ein Karton ist offen. Ein Messer liegt darin.

Alex: Ich wüsste auch einen Kandidaten. (hihi, und sie nicht nach oben)
Bobby: Na ja, damit dass er seine Mutter umbringt wird er nicht König des Reviers. (er lächelt so süß) Er arbeitet daran Damianos Thron zu besteigen. Es gibt nur noch ein Hindernis.


Noch mal bei Mario Damiano. Er kennt immer noch keinen Ricky Chops. Jetzt wird er Mikey umbringen, damit er vom Damiano die Macht bekommt sich an den anderen Familien zu rechen.

Selbst Damiano hat Angst vor Chops.


Ron schlägt vor, Mikey alles zu stecken und so an Chops zu kommen. Aber Alex glaubt nicht, dass er ihnen glauben würde. Bobby hat noch eine Idee.

Bobby: Männer wie er, mit dieser Kindheit haben oft Schwierigkeiten mit Loyalität. Sie selbst sind nicht loyal, erwarten es aber von den anderen. Und wenn die es nicht sind geraten sie in Panik.
Ron: Was suchen Sie?
Bobby: Einen Feigenhändler.


Bobby sitzt auf der Motorhaube von Lou-Lou (Louis) Versini. Er sieht so toll mit der Sonnenbrille aus.

Bobby: Guten morgen. Wir haben gerade Ihren Wagen bewundert Louis...
Alex:...und wie bewundernswert Sie ihn geparkt haben.

Sie wollen die Zulassung und den Führerschein, sowie seinen Tascheninhalt sehen.


Das Finale findet dann im Keller von Gina Rigatello statt. Chops wollte noch mal schnell vorbei und das versteckte Messer holen. Bobby und Alex folgen den Dreien (Chops, Louis und Mikey) mit gezückten Pistolen in den Keller.

Bobby: Ganz locker Jungs.
Alex: Raucht ihr heimlich hier unter, oder was treibt ihr?

Diesmal tastet Bobby die Jungs ab. Das Messer zwischen dem Weihnachtsschmuck finden sie nicht, aber eine schallgedämpfte Waffe platziert für einen Linkshänder. Mikey ist Linkshänder. Hat er den Spieß umgedreht?

Bobby und Alex spielen die drei herrlich gegeneinander aus.

Bobby: Ein König entlohnt Loyalität mit Loyalität.

Bei Louis zweiter Durchsuchung 'findet' Bobby sein Taschentuch mit dem Feigensaft.

Louise will einen Deal. Ricky geht auf ihn los und auch Mikey wird verhaftet.

Bobby: Das ist es. Seien Sie wütend. Diesmal ist ihre Reaktion angemessen. Seien Sie wütend.

Alex: Er sollte sich seine Wut aufheben. Da wo er hinkommt kann er sie gut gebrauchen.
Bobby: In der Hölle, da ist er doch schon.

Irgendwie sahen alle drei zu jung aus um richtige Gangster zu sein, aber sie haben sehr viel Schaden angerichtet.



Tags: criminal intent, season: three
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments