havers (havers) wrote,
havers
havers

4 x 06 Tödlicher Abstieg - in the dark

Die junge Vicky, die sich ehrenamtlich um Obdachlose kümmert, vermisst einen ihrer Schützlinge und macht sich auf die Suche nach ihm. Kurz darauf wird sie ermordet aufgefunden, und Goren und Eames stoßen bei ihren Nachforschungen auf weitere Opfer, die alle auf dieselbe Art umgebracht wurden: Sie wurden aus nächster Nähe erschossen, und in ihren Wunden befinden sich Splitter von einer Plastikflasche. Bei ihren Ermittlungen geraten Goren und Eames an einen Autoverkäufer, der ihnen berichtet, dass ein Unbekannter mehrere Wagen ergaunerte, indem er bei Auktionen mit einer falschen Kreditkarte bezahlt habe. Die Spur führt in die Werkstatt des Schrotthändlers Butch Perkins, in der die Ermittler auch Rose wiedertreffen, ebenfalls eine barmherzige Seele, die sie kurz zuvor bei der Armenspeisung kennen gelernt hatten und die offenbar mit Butch zusammen ist. Da Rose sich äußerst merkwürdig benimmt, ziehen die Ermittler Erkundigungen über sie ein und erfahren, dass sie vor einer Weile vollkommen verwirrt ins Krankenhaus eingeliefert wurde, aber geflohen ist, bevor man Tests mit ihr machen konnte. Außerdem stellt sich heraus, dass sie offenbar eine Tochter hat. Nachdem diese nirgendwo aufzutreiben ist, wird Goren und Eames allerdings klar, dass diese Tochter gar nicht existiert. Butch jedoch ist davon ausgegangen, dass Roses Tochter drogensüchtig ist und dringend finanzielle Unterstützung braucht. Hat er deshalb die Wagen gestohlen und jeden, der ihm auf die Schliche gekommen ist, ermordet?

Das ist eine sehr gute Folge. Das Thema mit dem Leichenhandel ist schon ganz schön heftig. Lustig war dagegen, dass Vincents Haarlänge ganz schön geschwankt hat. Auch wenn sie versucht haben, als sie länger waren, die Haare anzulegen.

Vicky Hale versorgt die Obdachlosen in der Kanalisation. Alan einer ihrer Schützlinge wurde seit Wochen nicht mehr gesehen. Sie findet niemanden, der mit ihr nach unten gehen will. Dann wird sie gefunden...tot. Ihr Leichnam wird verkauft. Ihr Kopf taucht in einem Labor auf. Dort entdeckt man die Schusswunde am Hinterkopf.

Der Doktor hat noch nie eine Schusswunde aus der Nähe gesehen. Bobby ist auch schon wieder richtig nahe, untersucht den Kopf ganz genau und die Wunder mit einer Pinzette. Die Schmauchspuren erstrecken sich weiter als üblich. Auch sind grüne Plastiksplitter in der Wunde...da wurde eine Plasteflasche als Schalldämpfer benutzt.

Dann kommt Dr. Whitburn dazu. Er hat die Leichenteile beschafft. Er behauptet, dass die Überreste von Organspendern der Metcalfe Uni sind. Dabei werden keine Papiere oder Ausweispapiere mitgeliefert...ist so üblich.

Bobby: Was ist den bei so was üblich?
Dr. Whitburn: Wir tauchen da mit einem Barscheck und einer Säge auf, das wars.

Ich bin ja auch für Organspende, auch dafür, dass man dann so viel wie möglich von mir weiterverwendet, aber es sollte trotzdem würdevoll bleiben.

Metcalfe Universität
Mittwoch, 1. September


Die Scheckempfangende Leichenhalle wird als nächstes aufgesucht.

'Arzt': Dieser Scheck ist nicht mehr als eine Aufwandsentschädigung.
Alex: 15 000$ Aufwandsentschädigung und dafür gibts nicht mal Begleitpapiere oder so was?

Bobby ist wieder schön enthusiastisch. Macht viele Fächer auf und guckt sich alles an. Er sucht nach Vickys anderen Teilen. Bobby und Alex stellen Vermutungen an, welches Körperteil wie viel kostet (Herz: 10 000, Sehnen im Knie: weniger). Alles etwas sehr makaber.

'Arzt': Ich äh ich will erst mit meinem Anwalt reden.
Alex: Hoffentlich ist der gut und hat Erfahrung mit Mordfällen. Weil nämlich die Frau eine Kugel in ihrem Kopf hatte. Woher kamen sie? Hat Jack the Ripper sie gebracht?
Bobby: Haben Sie einen Knoten in der Zunge?
Hier drin wär noch eine./Cat got your tongue? Because there's an extra one here.

Ich mag, wie Bobby den Typen dabei angesehen hat.


Sie haben Bo, den Leichenlieferanten im Vernehmungsraum. Er sammelt die Toten aus der Kanalisation. Vicky ist ihm durchgerutscht. Er hat das Loch nicht bemerkt. Hatte genau so einen Fall vor einem Monat. Da hat dem Toten den Kopf ‚ZERMANSCHT’ , um ihn doch noch verkaufen zu können. So hat er die Schusswunden versteckt. Oh man, Bobby und Alex aufeinander eingehen...sich entsetzt anblicken...sehr toll gespielt.

Bo: Es ist doch besser, dass ich sie nehme, bevor Donald sie kriegt.
Bobby: Wer ist Donald?/Who's Donald?
Bo: Ein Dämon, was den sonst?/A demon, of course.

Dann geht es zu Jimmy hinter den Einwegspiegel.

Jimmy: Da ist also noch jemand mit einem Loch im Kopf auf Metcalfs Fleischmarkt gelandet. Was halten sie von dem Typen?

Bobby und Alex glauben Bo. Er wollte keinen Anwalt. Er hat nicht versucht den beiden was vor zu machen.

Deakins: Halten Sie ihn trotzdem auf. Ihnen wird schon irgendwas einfallen und die Gerichtsmedizin soll das andere Opfer aufspüren.


In der Pathologie ist Elizabeth wieder richtig gut drauf. Sie besprechen, wo der andere Tote mit der Schusswunde überall verteilt wurde.

Elizabeth: Die bei Metcalfe hatten noch seine Hände und Füße. Sein Kopf war in San Francisco und der Rest von ihm ist in einem Forschungslabor und zwar auf Maui. Manche Menschen haben einfach Schwein.

Diesmal guckt Alex sich ganz genau die Schusswunde an. Bobby entdeckt an der Hand etwas Grünliches. Er nimmt sie sehr vorsichtig in seine Hand. Es ist schon in die Haut eingezogen. Vielleicht hat der Tote Kupferdraht aufgewickelt.

Elizabeth: Dürfte ich um die Hand bitten?/If you don't mind.

Bobbys Blick darauf war göttlich aber auch Alex verschmitztes Lächeln...toll.


Es folgt ein Besuch auf einem Recyclinghof in der Nähe der Pennstation. Der Besitzer erkennt Vicky auf einem Foto. Er sagt auch, dass sie Alan gesucht hat. Bobby angelt das Kupferknäul aus dem Fass und verschwindet halb darin. Aber das hat Donald heraufgeschickt...er kommt nicht mehr selber an die Oberfläche. Vicky hat er das auch gesagt. Aber er hat sie nicht begleitet.

Besitzer: Sie wollte, dass ich mir ihr runter zu Donald gehe, aber der Mann strahlt zu viel Böses aus. In seiner Nähe verstummt sogar der Polizeifunk.


Dann gehen Bobby und Alex in den Untergrund. Der Polizeifunk ist wirklich weg...drei Starkstronkabel über ihnen. Beide sind in Schutzwesten! Sehr verantwortungsbewusst. Sie besuchen Donald den Dämon. Sie sollen aber wieder verschwinden.

Er hat sich Alans Sachen genommen nachdem der sein Nest verlassen hat. Selbstverständlich erst nach abwarten von vier Wochen, Regeln sind Regeln!

Sie bekommen Alans Sachen. Alex entdeckt Blut. Bobby findet eine Kirschblüte in einem neuen Schirm, die vor vier Wochen bei der Kirschblüte darauf geweht worden ist. Ganz, ganz böser Fehler: Kirschblüten im August? Im April ist die Kirschblüte.


Bobby hat diese Fernbedienung in der Hand. Jimmy und Alex (in dieser hässlichen gestreiften Bluse) kommen dazu. Alex konnte Vicky und Alan Richardson identifizieren. Er war vor seinem Leben im Untergrund Elektriker.

Deakins: Beamen Sie Signale zum Mutterschiff?/Beaming signals to the mother ship?

Vielleicht haben ja die Morde mit einem neuen Job von Alan zu tun. Sie waren nicht willkürlich.

Bobby macht mit der in meiner Familie bekannten ‚Rubbelmethode’ ein Firmenlogo auf der Brieftasche wieder sichtbar. Es ist ein Firmenlogo: APU (Auto Parts Universe)


Bobby und Alex besuchen die Werkstatt. Kenny Miles sagt, dass Alan dort nie gearbeitet. Alex sieht sich die Autoteile ganz genau an. Von Crown Victorians (Standard Polizeiauto) ist alles da, außer die Fahrertür, Armaturenbretter und Kupplungsgehäuse. Dort ist die Fahrgestellnummer eingestanzt. Ergo...der Typ vertickt gestohlene Autoteile. Alex und Bobby sollen verschwinden.

Alex: Aber wir sehen uns bald wieder, das verspreche ich Ihnen.
Bobby: Also, wenn ich gestohlene Crown Vic Teile brauchen würde, wüsste ich jetzt wo ich sie kriege.

City Auto-Auktionshof
Brooklyn, New York
Montag, 6.
September


Es wurden keine Crown Victorians gestohlen, aber jemand hat bei der letzten Auktion betrogen. Jemand hat drei Autos gekauft, 20 % der 15 000 pro Auto angezahlt und den Rest mit faulen Kreditkarten beglichen.

Alan hat diesen Schwindel durchgezogen. Die gleiche Tour hat vor einem Jahr schon mal jemand mit zwei anderen Autos durchgezogen.

Alex: Erst hat Alan unten in den Kanälen gewohnt und dann hat er auf einmal drei Kreditkarten und ein Bankkonto. Er muss ziemlich gespart haben.


Jimmy denkt schon, dass der Fall nun abgeschlossen ist. Aber in den letzten 14 Monaten gab es 7 Auto Auktionen und immer wurden Crown Vics auf die gleiche Methode betrügerisch entwendet. Der Drahtzieher war sehr vorsichtig. Die 'Käufer' waren alle obdachlose Männer, die innerhalb von zwei Monaten einen Kreditrahmen von 20 000 $ eingeräumt bekommen haben. Jemand hat ihnen ein Bankkonto besorgt und so konnten sie eine Kreditkarte beantragen.

Bobby: ...und dann noch eine und noch eine.
Alex: Und wenn sie die Wagen hatten, hat man sie genauso entsorgt wie unseren Al.

Bei Kenny ist es zu unübersichtliche. Seine Händler wechseln jeden Monat und Unterlagen hat er natürlich auch keine.

Jimmy: Die haben sicher gedacht, dass sie endlich aus dem Schneider sind die armen Schweine
Bobby: Stattdessen kamen sie vom Regen in die Traufe.

Wow, das kommt sehr emotionsgeladen von Bobby...klasse.


Butch hat schon sein nächstes Opfer bei sich in der Werkstadt...Gil.


Alex und Bobby sind bei den Obdachlosen und befragen sie erneut, zeigen ihnen alle sieben Opfer. Alex duzt Lucia. Sie weiß leider nichts. Bobby entdeckt Einwickelpapier. Die Obdachlosen erzählen von jemandem (altes Mädchen), dass Sandwitches vorbei bringt. Bobby sagt, dass die Männer vorsichtig sein sollen. In einer Folie ist ein Spruch des Tages drin: Absolut Vollkommen können weder die Menschen noch die Engel sein. Niemand außer Gott ist es.

Bobby: Das ist von John Wesley, dem Gründer der Methodisten Kirche.

Methodistenkirche
Queens, New York
Mittwoch, 8. September


Bobby und Alex treffen das erste Mal auf Rose Cahill. Sie macht die Ohren zu, wenn sie bei den Obdachlosen ist...will auch gar nichts von den Leuten erfahren, die sie unterstützt.

Rose kann eine Dose nicht öffnen...zu fettige Hände. Da macht Bobby das für sie. Sie erkennt neben Alan keines der anderen Opfer.

Bobby trägt ihr das Essen zu ihrem sehr alten (1966) und sehr gepflegten Ford Country Squire Station Wagon. Er hat ihrem Vater gehört. Alex hört, dass der Keilriemen gut eingeseift wurde.

Bobby: Das hat nicht einfach irgendein Tankwart gemacht. Jemand verhätschelt den Wagen.

Im Anschluss unterhalten sie sich noch mit dem Reverend Dowland über Rose. Sie ist nicht verheiratet, hat aber eine Tochter namens Jenny. Der erzählt außerdem, dass Rose sich so fühlt, als ob sie Kätzchen füttert, wenn sie sich um die Obdachlosen kümmer, sonst könnte sie es nicht ertragen. Die Blicke von Bobby und Alex sind sehr entsetzt nach diesem Spruch.

Im letzen Winter ist Rose Wagen nicht angesprungen. Da kam ein einfacher Mechaniker mit einem grünen Pick Up (Auto der Stadt)...ohne Aufschrift und hat sich gekümmert.


Eines der auf einer Auktion weggegangenen Autos ist in New York geblieben...bei Butch Perkins. Sie überprüfen ihn. Alex hat Kuchen auf ihrem Schreibtisch.

Alex: Also, der Mann hat mal gesessen, als dieser Kuchen noch frisch war. 1984, drei Jahre wegen Betrugs. Seit dem nichts mehr. Inzwischen hat er ein paar mal Pleite gemacht. Es wird Zeit, dass mein Wagen mal zur Inspektion kommt.

Perkins Autowerkstatt
Brooklyn, New York
Freitag, 10. September


Bobby und Alex treten kurz darauf bei Butch Perkins als Pärchen auf. Alex behauptet, dass ihr SUV (kein Ford) komische Geräusche macht. Bobby hört nichts...hehehe, er soll sich die Ohren waschen. Sie öffnet die Motorhaube und als dann Butch kommt, ist sie ganz oben...wie ging das so schnell?

Butch: Ihr Mann hat Recht. Der Motor läuft einbandfrei.

Das war der einzige Moment, wo ich ihn sympathisch fand. (hihi)

Dann geben sich Alex und Bobby zu erkennen. Die Werkstadt ist ganz aufgeräumt. Wurden sie erwartet? Außerdem bewundern sie den schön hergerichteten VW.

Auf einmal steht auch Rose in der Werkstatt. Bobby und Alex sind etwas überrascht. Sie wirkt sehr verwirrt. Er auf Nachfragen, erkennt Rose Bobby und Alex. Das Auto gehört Jenny.

Bobby: Sie sind ein sehr interessantes Paar./They're an interesting couple.
Alex: Du meinst wie der Killer und Mrs. Magoo?/Yeah: The Killer and Mrs. Magoo.


Kenny wird von Alex befragt. Er hat von Butch die meisten Ersatzteile.

Ron: Obdachlose stehlen Autos und Mr. Perkins verkauft Ersatzteile. Zwei Enden einer Kette, aber die Zwischenglieder fehlen. Ich möchte ungern damit vor Gericht gehen.

Bobby, Alex und Ron rätseln was mit Rose los ist. Sie bewegt sich spastisch, hat große Gedächtnislücken.

Bobby: Das könnten Symptome für einen Schlaganfall sein.
Alex: Meine Mutter hatte auch einen Schlaganfall. Ich weiß, wie so was aussieht.
Bobby: Sie könnte auch mehrere kleine Anfälle gehabt haben. Die erkennt man oft nicht und die Auswirkungen summieren sich dadurch.

Aber Arztrechnungen sind kein Grund für die Diebstähle. Rose war in den letzten 10 Jahren nur einmal bei einem Arzt und nach einer Einlieferung in eine Klinik ist sie abgehauen bevor man Tests machen konnte.

Jenny ist noch so ein Punkt. Zwei Monate nachdem Rose sie das erste mal erwähnt hat fing Butch an mit den Diebstählen.


Es gibt viele Mädchen mit einem passenden Namen, aber keine mit einer Mutter Namens Rose. Butch hat für Jenny vor einem Jahr ein Pre Paid Handy gekauft und für 100 $ Karten. Davon wurden gerade mal sieben Dollar vertelefoniert. Sie erwarten das Fax von der Telefongesellschaft und gehen dafür durch das gesamte Büro. Aber es wurde nie von dem Telefon telefoniert. Es gab nur vier eingehende Anrufe.

Alex: Die drei wurden von Butchs Werkstatt ausgeführt. Checken wir mal die andere.

Sie gehen nicht zurück zu ihren Schreibtischen, sondern Alex schnappt sich das erst beste Telefon. Das ist die Nummer einer Wohnungsvermittlung.


Butch hat vor einem Jahr eine Bewerbung für seine 'Stieftochter' ausgefüllt. Butch wollte Stangen im Bad und Nähe zu einem Krankenhaus aber er hat nicht genau gesagt, was Jenny fehlt. Butch hat selber von dem Apparat der Vermittlung Jenny auf dem Handy angerufen.

Alex: Eine Tochter die nie mit ihrem Handy telefonier. Die nicht in ihre Wohnung einzieht und nicht mal eine Geburtsurkunde hat.
Bobby: Rose war 23 als sie angefangen hat in der Verwaltung zu arbeiten. Fragen wir nach, ob sie mal Mutterschaftsurlaub hatte.

Gerichtsgebäude Brooklyn
Brooklyn, New York
Dienstag, 14. September


Sie unterhalten sich auf der Straße mit einer von Roses ehemaligen Kolleginnen. Die sagt, dass sie schwanger war, aber das Kind nie ausgetragen hat. Sie hatte nie nachgefragt, ob es eine Fehlgeburt oder Abtreibung war. Rose hat von sich gesagt, dass es wohl ein Irrtum war. Danach hat sich Rose immer mehr verschlossen. Es muss warm sein. Bobby hat sein Jackett nicht an und trägt eine Sonnenbrille.


Alex und Bobby sind bei Ron und sie sprechen über Rose. Bobby meint, dass sie in einem Anfangsstadium von Demenz ist.

Bobby: Wenn sie morgens ausgeruht und klar ist, weiß sie dass Jenny nicht existiert. Erst im Laufe des Tages, wenn sie müde wird gerät sie durcheinander.
Ron: Und warum erzählt sie ihrem Freund wenn sie klar ist nicht die Wahrheit?
Bobby: Ja, dass ist eine gute Frage!
Ron: dann schlage ich vor sie suchen eine Antwort. Und zwar schnell.

Ron hat eine Notiz bekommen. Gil wurde in einem Kofferraum gefunden. Bobby hält sein Handy in der Hand.

Bobby: Essenzeit. Ich bin gespannt, was sie uns auftischen werden./Dinner time. I wonder what alibi they're serving?

Das Finale spielt dann in der Werkstatt von Butch.

Alex: Hallo, heute quietscht nichts. Es hört jedes mal auf, wenn der Wagen merkt, dass wir hier her kommen.

Alex und Bobby wollen Butchs Alibi für letzen Donnerstag erfahren, als Gil ermordet wurde. Erst gibt er Rose an, aber die war ja mit dem Salat im Frauenhaus. Butch versucht es als nächstes mit Jenny als Alibi. Sie hat angerufen.

Butch glaubt, dass Jenny wirklich lebt. Dann sprechen sie die Schlaganfälle an. Butch ist sehr überrascht. Butch will antworten.

Rose: Butch du liebst mich.
Alex: Ja, er liebt sie zu Tode. Es sind neun Tote./He loves you to death. To nine deaths.

Bobby geht noch mehr auf Rose los. Wiederholt den Katzenspruch. Rose hat das Kind nie verloren. Dann lässt Bobby eine Lampe gegen Rose pendeln. Sie schützt unbewusst ihren Bauch.

Bobby: Ihre Hände. Sie versuchen Jenny zu schützen.

Der Embryo befindet sich weiterhin in Roses Körper, es hat sich eingekapselt.

Alex: Das ist völlig unfassbar.

Bobby: Sie konnten Ihm nicht die Wahrheit sagen?
Rose: Dann hätte er gewusst was ich wirklich bin. Dass ich ein Sarg bin, dass ich ein Grab bin.

Alex verhaftet Butch. Rose lehnt sich an Bobby an.

Alex: Ich wollte nachher noch meinen Neffen besuchen...Was sind das für Zeiten. Ich hab schon viel erlebt, aber das...

Da hätte ich mir gewünscht, dass Alex Bobby fragt, ob er mitkommen will.

Tags: criminal intent, season: four
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 2 comments