havers (havers) wrote,
havers
havers

8 x 11 Mord am Meer - Lady"s Man

Für Boz Burnham ist es eine geliebte Tradition: Jedes Jahr geht er mit seinen beiden alten Freunden Max und Craig an seinem Geburtstag auch bei Minusgraden im Meer schwimmen. Dieses Mal aber endet der Schwimmausflug für Boz tödlich. Da Max und Craig keine Zeit haben, steigt Boz allein in die eisigen Fluten und als er aus dem Wasser kommt, steht plötzlich jemand vor ihm und erschießt ihn. Goren und Eames haben sofort einen Anhaltspunkt für ihre Ermittlungen in diesem scheinbar motivlosen Verbrechen, denn für Eames ist das Opfer kein Unbekannter. Vor Jahren war sie an einem Mordfall beteiligt, in dem Boz Burnham als Hauptverdächtiger galt. Obwohl er ganz offensichtlich seine Frau umgebracht hatte, wurde er vor Gericht aus Mangel an Beweisen freigesprochen. Vieles spricht dafür, dass der Mord an Boz mit diesem alten, unabgeschlossenen Fall zu tun hat. Damals war Kevin Mulrooney leitender Staatsanwalt mit glänzenden Karriereaussichten, die jedoch durch Boz' Freispruch zunichte gemacht wurden. Gorens Instinkt sagt ihm, dass er auf der richtigen Fährte ist. Als er sich die alten Videobänder der Vernehmungen anschaut, wird ihm etwas Entscheidendes klar...


Boz Burnham ist früh auf. Es ist sein Geburtstag und er will wie jedes Jahr mit zwei seiner Freunde zum Eisbaden gehen. Max wir weggerufen, weil sein Sohn im Krankenhaus liegen soll. Craig ist in einem Hotel versackt und kann sich kaum rühren.

Also geht Boz alleine schwimmen. Als er wieder aus dem Meer kommt wartet eine Rothaarige auf ihn. Sie steht zwischen ihm und seinen Sachen. Boz wird von ihr in die Stirn geschossen.


Dann sehen wir einen ganz kleinen Ausschnitt von Alex Zuhause. Auf einer Kommode in ihrem Schlafzimmer steht immer noch ihr Hochzeitsfoto. (Ich habe nachgesehen. Es ist der gleiche Mann, den wir schon in Amends auf einem Foto gesehen haben.)

Sie kommt gerade vom Joggen und hat auf dem Rückweg Wäsche aus der Reinigung abgeholt. Sie vermisst eine Bluse. Aber hätte sie das nicht schon in der Reinigung gemerkt? Na ja, vielleicht wird so was ja auch nach hause geliefert?

Alex ist umgezogen und in der Reinigung, um nach ihrer roten Seidenbluse zu fragen. Die Besitzerin ist wenig hilfreich. Da kommt ein Anruf. Alex muss zu einem Tatort.


Alex und Bobby kommen zusammen an den Tatort am East River unter einer der vielen New Yorker Brücken. Man hat das Opfer schon erkannt. Boz Burnham ist im Fernsehen aufgetreten. Liz ist auch da. Alex kennt ihn auch. Sie war die ermittelnde Beamtin bei der Ermordung von Boz erster Frau. Boz wurde nicht verurteilt.

Kleiner Goof: achtete mal auf Alex und wie sie immer wieder anders hockt.

Bobby betrachtet das Einschussloch - 38-er und entdeckt die Nesselzellen von einer Qualle.

Alex: Es gibt keine Quallen im East River.

Außerdem wurde Burnham noch verstümmelt. Man hat ihm seine Genitalien abgeschnitten. Ich glaube nicht, dass Alex erklärt werden muss, was ein Eunuch ist.

Dann stürmt Kevin Mulrooney von der Staatsanwaltschaft (seit sechs Monaten wieder dabei) an den Tatort. Erst tut er so, als sähe er Alex nicht, um sie dann doch noch zu begrüßen. Klasse gespielt, wie sich dann Alex ganzes Verhalten ändert. Ihr Gesichtsausdruck ist grandios.

Bobby glaubt nicht, dass der Fundort auch der Tatort ist.

Bobby: Wäre das post mortem passiert, hätte sein Immunsystem nicht mehr mit roten Flecken reagiert. Nein, er wurde definitiv erst berührt und dann erschossen.
Mulrooney: Sie wolle also sagen, er hat sich nackt ausgezogen, ist ins eiskalte Wasser gesprungen und als er raus kam hat ihn jemand erschossen. Das klingt ziemlich unwahrscheinlich.

Ich mag Bobbys gütiges Lächeln darauf. Er fragt Alex, wie groß Burnhams erste Frau war. Etwa so groß wie Alex. Also kann sie es nicht gewesen sein. Mulrooney wirft ein, dass die Frau tot ist. Er war der Ankläger.

Alex: Und du hast verloren.
Mulrooney: Wenn den die Polizei vielleicht ihre Leiche gefunden hätte.

Aber Kevin beschwichtigt. Sie ziehen doch alle an einem Strang. Vielleicht war die Tat an Boz ja eine Zufallstat.

Alex: Dann solltest du vielleicht einen kurzen Blick darauf werfen.
Mulrooney: Oh Gott.
Alex: Das sieht nach etwas sehr persönlichem aus.

Kevin ist sehr geschockt. Nur gespielt, oder weiß er wirklich nicht mehr, was passiert ist...wenn ja, sehr gut gespielt.

Auch interessant zu beobachten, wie Bobby versucht die Situation zu verstehen und zu analysieren aber Alex weicht seinem Blick aus.


Bobby und Alex sind bei Boz zweiter Frau, Martha. Max ist auch dabei. Er ist auch nicht gut auf Alex zu sprechen. Süß, wie sie wissen wollen, ob seine Anwesenheit nötig ist. Kam im Original aber noch besser.

Boz hatte ein neues Angebot für eine Show. Er sollte Menschen unterstützen, die genau wie er falsch angeklagt wurden.

Martha und Max berichten von dem Eisbaden am Atlantic Beach. Max Sohn war gar nicht im Krankenhaus. Eine Frau hatte ihn angerufen. Ein dummer Scherz.


Dann geht es zu Craig O'Keefe. Das ist noch ein Déjà-vu für Alex. Craig hat auch für Boz gearbeitet. Er war auch nicht mit beim Schwimmen, weil er in New Jersey die neuen Büros für Boz Produktionsfirma überprüft hat. Nach ein 'paar' Stunden Schlaf kam er zu spät zum Atlantic Beach - Mohawk Avenue.


Alex und Bobby sind am Meer. Oh diese Aufnahmen sind so schön. Alex erklärt die Leute für verrückt, die jetzt schwimmen gehen. Sie sehen Sachen im Sand, kurz hinter der Flutgrenze. Sie sehen auch Strandbuggy Spuren und dann das blutige Handtuch.

Bobby findet die kaputte Flasche. Es ist Blut dran.

Alex: Und wo sind dann seine..?/ looks under sheet, at murder victim's groin] So where is his - ?
Bobby: Der Mörder könnte sie mitgenommen haben, als Andenken. Oder ein hungriger Vogel. Könnte überall sein./Killer might've taken it. Fetish. [looks out at beach, sea, and sky] Seagulls are always hungry.

War das ein Lächeln auf Alex Lippen??? Auch egal. Sie ruft die Spurensicherung.


Wieder im Major Case schauen sie sich ein Video von Boz Show an.

Boz: ...und ich habe noch mehr Fälle für Sie. Nächste Woche.
Bobby: Nein, wohl eher nicht.

Das war böse aber auch lustig.

Bobby soll seinen Captain und Alex kurz alleine lassen.

Danny: Okay, ich möchte Sie bitten Nichols und Wheeler bei dem Fall auf dem Laufenden zu halten.

Dann will es nicht offiziell machen, aber Alex abziehen. Es könnte zu persönlich werden. Alex ist dagegen. Aber es lief eine Beschwerde gegen sie, weil die Burnham im Gerichtssaal persönlich angegangen ist.

Alex: Ja, Boz Burnham hat Witze über seine ermordete Frau gemacht in Gegenwart der Eltern.
Danny: Es geht um die Außenwirkung.
Alex: Weil ich kein Mitleid habe, mit Boz Burnham. Sie etwa?
Danny: Nein, natürlich nicht.
Alex: Ein Mordopfer ist ein Mordopfer und persönliche Gefühle dürfen dabei keine Rolle spielen. Und so habe ich es bis jetzt bei jedem Fall gehandhabt./Right. A murder victim is a murder victim. Our personal feelings about them don't matter. At least that's the I've always worked a case.
Danny: Was glauben Sie, Eames?/You've made your point.
Alex: Die Anweisung kommt von der Staatsanwaltschaft./This is coming from the DA's office.
Danny: Ich sag denen, dass Sie die BESTE sind./I'll tell them you're the best I've got.
Alex: Das weiß ich zu schätzen./I appreciate that.

Okay, erst will man Danny etwas knuffen, weil er Alex anziehen will, aber der letzte Satz hat mich doch wieder milde gestimmt.


Dann ist diese Rothaarige bei Alex zuhause...was ist den hier los? Hat sie den gar nichts aus Blind Spot gelernt? Die Person geht durch ihre Unterwäsche und steckt ein Seidenhöschen ein. Oh man, ganz gruselig. Außerdem betrachtet die Person lange Alex und Joes Hochzeitsbild.


Bobby und Alex sind bei Liz in der Autopsie. Die Genitalien von Boz wurden post mortem abgesäbelt...wohl spontan.

Alex: Alles war sorgfältig geplant außer das hier. Wieso der plötzliche Kontrollverlust?

Ein ultimativer Akt der Rache?

Alex: Wir kennen seine Vergangenheit. Werfen wir doch mal einen Blick auf seine Gegenwart.


Sie gehen ins Fernsehstudio und reden mit Faith Yancy. Boz war ein Charmeur aber Martha treu. Er hat 200 000$ als Berater verdient.

Bobby setzt sich auf Faiths Platz und flirtet mit der Kamera. 10 Sekunden vor Sendungsbeginn sitzt er immer noch da. Faith hat Boz geglaubt, dass er seine zweite Chance nicht vergeuden wollte.

Bobby: Waren Sie mit ihm allein, als er das gesagt hat?
Faith Yancy: Ich werde eine solche Frage nicht beantworten./I'm not going to dignify that with a response.
Bobby: You just did.

Bei zwei Sekunden ist Bobby dann endlich aufgestanden. Er schlüpft unter der Kamera durch. Alex und Bobby grinsen sich nur an.

Alex: Jetzt ist klar, wie der Kerl an den Job gekommen ist.


Mulrooney ist im Major Case und will wissen, wie es voran geht.

Alex: Du hättest anrufen können.
Mulrooney: Okay, schuldig. Du hast mich erwischt. Ich wollte ein bisschen mit dir zusammen sein.

IGITT, bitte nicht.

Alex lotst ihn in den Konferenzraum.


Alex: Du warst mir ein guter Freund, als ich einen braucht und dafür bin ich dir auch sehr dankbar.
Mulrooney: Nur dankbar? Das klingt, als hätte ich dich nur bei Starbucks in der Schlange vorgelassen.
Alex: Zwischen uns hat sich manches verändert.

Da taucht Bobby auf und unterbricht, was Alex aber sehr recht zu scheinen sein. Sie will wissen, was er herausgefunden hat. Er hat die Strömungen genauer angesehen. Boz wurde vor City Island in den Fluss geworfen.

Mulrooney: Ah, die Freizeithauptstadt der Welt. Halt mich auf dem Laufenden.

Er geht und Bobby sucht schon wieder Augenkontakt mit Alex, den sie ihm am Anfang verweigert.

Bobby: Irgendein Problem?
Alex: Joe und ich hatten uns dort ein Wochenendhaus gemietet, kurz nachdem wir geheiratet haben.
Bobby: Mhm, und warum weiß Mulrooney davon?
Alex: Äh, Boz Burnham war der erste Fall, den ich bearbeitet habe nach Joes Tod. Es äh gibt im Leben Situationen wo man das Bedürfnis hat mit jemandem zu reden.
Bobby: Hast du mit ihm geschlafen?

Tja, bevor da irgendeine Antwort kommt, außer das entsetzt schockierte Luftanhalten von Alex unterbricht Danny, denn O'Keefe ist endlich angekommen.


Bobby und Alex wollen wissen, mit wem Craig zusammen war. Die Frau wäre ein gutes Alibi. Sonst hat er nie solches Glück. Aber diese Rothaarige hat Craig in einer Bar eingeladen. Nach der Bar kann er sich an nichts mehr erinnern. Er ist dann allein in einem Hotelzimmer aufgewacht.


Alex und Bobby betreten Zimmer 216. Es ist noch nicht wieder vermietet und das Bett ungemacht. Bobby findet Alex rote Seidenbluse.

Bobby: Würde eine Rothaarige eine rote Bluse tragen? Ist nur eine rhetorische Frage.
Alex: Äh tut mir leid. Ich hab genau die gleiche Bluse, beziehungsweise hatte.
Bobby: Du meinst eine ähnliche.
Alex: Die selbe Größe, die selbe Marke.

Bobby hat einen Cocktail Quirl aus dem Lions Rock.

Alex: Ich kenne diese Bar.


In der Bar. Sehr komisch, nach all den Jahren??? ZEHN!

Bartender: hab mich schon gefragt, was aus Ihnen geworden ist.
Alex: Ich war ziemlich beschäftigt.
Bartender: Das hat Ihr Freund auch gesagt.
Alex: Mein Freund.
Bartender: Kommt oft vorbei. Er ist jetzt bei der Staatsanwaltschaft.

Der Barmann kann sich an keine Frau in roter Bluse erinnern. Aber vor zwei Tagen hat er auch nicht gearbeitet. Alex bekommt einen Anruf und dreht sich weg.

Bobby: Sie ist nicht übel, was?
Bartender: Ja
Bobby: Ich habs mal bei ihr versucht. Äh ihr Freund, der oft von ihr spricht. Können Sie mir irgendwas sagen? Sie verstehen schon. Kommen Sie, sie sind Barkeeper, man. Da kriegt man doch so manches mit, oder. (ja, hättest du mal, Bobby!)

Alex und Kevin saßen früher oft Stunden lang an einem Tisch. Alex hat geredet und Kevin zugehört.

Bartender: Weißwein, Bourbon on the Rocks. Drinks vergesse ich nie./They had white wine and bourbon. I never forget a drink.
Bobby: Sie trinkt gern Wein?/She likes wine, huh?
Bartender: Sie steht auf Bourbon./She was the bourbon.
Bobby: Ach so (Bobby tut so überrascht.)
Bartender: Unter uns, ich würd mir keine Sorgen machen. Er kommt auch jetzt noch zwischen durch, aber immer allein.

Der Strandbuggy wurde in Rockaway angemietet von Gabrielle Roth. Keine Adresse, aber sie hat mit Kreditkarte bezahlt.

Bobby: Alles in Ordnung?/So you okay?
Alex: Mir gehts gut. Hast du erfahren, was du wissen wolltest...über mich?/I'm fine. You find out everything you wanted to know...about me?
Bobby: Ja alles, Bourbon, eh?/Everything. Bourbon...huh?

Das war so eine süße Szene und durch den letzten Satz gleich wieder etwas aufgelockert.


Sie überprüfen die Kreditkarte. Gabrielle Roth wohnt 111-19, 67th Road, Forest Hills, NY. Das ist Alex Adresse. So sagen uns also die Macher, dass Alex nach Blind Spot umgezogen ist. Wenn ihr euch das bei Google Earth anguckt: schöne Gegend mit kleinen Einfamilienhäusern. Genau gegenüber steht eine große Schule. Cool, dass man diesmal so viele Adressen bekommt. Den Fall kann man herrlich auf der Karte verfolgen.

Bobby: Das ist deine Adresse.

Es wird immer unheimlicher.


Bobby schaut sich ein Band von Mulrooney bei einer Zeugenaussage vom 12. Mai 1999 an. Alex kommt dazu. Alex fragt, was das soll.

Bobby: Na ja, es gibt gewisse aktuelle Dinge, die in einer Weise mit dem Burnham Fall zu tun haben.
Alex: Hoffst du also Antworten zu finden in den zehn Jahre alten Aussagen?/So you think there are answers in...ten year old depositions?
Bobby: Paula erwähnte einen Brief. Erzähl mir davon./Paula mentions this letter you never told me about.
Alex: Vielleicht wäre es besser, wenn Ross den Fall anderen überträgt./ Maybe...Ross should reassign this.
Bobby: Ich stelle nur Fragen. Unsere übliche Vorgehensweise ist Fragen zu stellen/.I am asking quesitons here. Now that's what we do. We ask questions.

Der Brief wurde nach Jennys Tod verschlossen in ihrem Büro gefunden. Sie klagt Boz an, wenn ihr je etwas geschieht, war er es. Alex hat den Brief gefunden. Die Echtheit des Briefes konnte nicht ganz geklärt werden und die Verteidigung hat behauptet, Alex hätte den Brief untergeschoben.

Bobby: Und fühlst du dich deswegen noch schuldig?
Alex: Warum redest du in diesem Ton mit mir? Kannst du dir vorstellen wie ich mich fühle? Ich hatte mit dem Brief nicht das Geringste zu tun.

Kevin ist damals nicht rausgeschmissen worden, aber seine Karriere war beendet.

Bobby: Es könnte also sein, dass er es immer noch nicht verwunden hat.
Alex: Das ist doch verrückt. Mulrooney ist zwar eine Nervensäge, aber ein Mörder? Ich weiß nicht.
Bobby: Finden wir heraus, ob er auf Rothaarige steht.


Sie sind bei Kevin im Büro. Der Schreibtisch ist ein Chaos aber sein Schrank ist penibel. In der Staatsanwaltschaft ist das Durchschnittsalter 28 aber Kevin hat viel Erfahrung.

Bobby betrachtet ein Foto. Eine Frau, die Kevins Assistentin im Burnham Fall war, könnte jetzt Jack McCoys Nachfolgerin werden. Da könnte Kevin jetzt auch stehen.


Sieben Jahre hat Kevin keine Anklage geführt. Das ist eine ganz schön große Lücke.

Bobby: Seien Karriere war beendet. Vielleicht saß er zuhause und hat er Boz Burnhams beruflichen Aufstieg im Fernsehen verfolgt.


Alex und Bobby besuchen Harry Mulrooney auf taten Island, um nach den fehlenden Jahren zu fragen.

Harry: Ich traue keinem Anzugträger. Ist nicht persönlich gemeint.
Bobby: Ich stimme ihnen zu.
Harry: Alexandra Eames.
Alex: Ganz recht.
Harry: Er hat mir viel von euch erzählt. Ich hab gehofft es klappt mit euch.
Alex: Ja wirklich schade.

Kevin war ein Frauentyp...na ja, sehe ich jetzt nicht so. Und Alex wäre eine Herausforderung gewesen. Aber sein Typ war sie eigentlich nicht...zu stark?

Harry erzählt, dass Kevin ein sehr guter Schütze ist. Außerdem berichtet er von seiner Frau und dass sie jedes Jahr nach Irland zur Familie gefahren ist.

Seit seine Mutter tot ist, kommt Kevin nicht mehr oft vorbei.

Harry: Sie standen sich immer sehr nahe. Ganz anderes als Vater und Sohn.

Oh man, habt ihr da den Schmerz in Bobbys Augen gesehen. Wow, fantastisch gespielt.

Aber was Kevin nun in den sieben Jahren getrieben hat wissen wir immer noch nicht.


Hahaha und dann spielt Bobby betrunken und setzt sich zu Kevin in eine Bar. Er bestellt zwei Weißwein. Zu süß, wie Bobby eine Frau im Versace Kostüm abcheckt. Aber Kevin ist nicht eingeschüchtert. Unter dem Hochglanz steckt ein kleines ängstliches Mädchen mit falschen Brüsten und flachen Hintern.

Bobby: Ich rede von Eames und diesem Fall. Ich finde sie war viel zu übereifrig./Eames, you know the case.
Mulrooney: Schnee von gestern.
Bobby: Sie selbst ist gut rausgekommen mit einer blütend weißen Weste. (Na ja, danach wurde sie mit die verpartnert, Bobby...hehehe, ich weiß, BÖSE)

Bobby lacht so süß.

Bobby: Sie könnten genauso gut beim Verkehrsgericht versauern./ You might as well be working in traffic court!

Das hat schon gesessen.

Kevin hätte gewonnen, wenn Alex das Kreuzverhör nicht vergeigt hätte.

Mulrooney: Eames hätte also nur die Fehler von der ersten Aussage ignorieren müssen.

Kevin geht mit einer Blondine.


Bobby kommt noch mal ins Major Case. Alex ist auch noch da und isst etwas.

Bobby: Weiß du Mulrooney macht nicht nur Boz für sein verpfuschtes Leben verantwortlich, sondern er gibt auch dir die Schuld, dass er den Prozess verloren hat.
Alex: Ah, du bist wirklich ein guter Detective.
Bobby: Außerdem ist da noch einiges, was du mir nicht erzählt hast.
Alex: Was willst du noch von mir wissen?
Bobby: Ich hatte gefragt, ob du mit ihm geschlafen hast und du hast mir nicht geantwortet.
g: Nein habe ich nicht. Aber ich hätte es fast getan. Bevor es dazu gekommen ist, sind wir mit Anträgen überschüttet worden. Der Prozess hat angefangen und was immer wir füreinander empfunden haben. Es war vorbei.
Bobby: Irgendwie mache ich mir Sorgen./Well, I'm concerned.
Alex: Um mich?/For me?
Bobby: Ja. Ich halte ihm für sehr labil./Yeah. I think...he's unstable.


Bobby geht die Beweismittel des alten Falles noch mal durch. Er schaut sich den Brief ganz genau an. Dann besucht er Kevin zuhause. Er stöbert in den perfekten Schränken, bemerkt das Chaos auf dem Schreibtisch.

Bobby: Dann kommt es mir vor, als würden hier zwei verschiedene Leute wohnen./It's like two different people live here.
Mulrooney: Ja aber hier wohne nur ich.

Interessant, wie Kevin Bobby rausschmeißt.


Bobby: Mulrooney trifft sich mit mir in etwa zwei Stunden in der Aservatenkammer./Mulrooney's going to meet me in evidence lock-up in about two hours.
Alex: Du willst mich doch hoffentlich nicht außen vor lassen./I hope you aren't saying I can't go.
Bobby: Nein...ich...ähm...es könnte nur sein, dass bei der Unterhaltung so einiges zu Tage tritt./No...I...(he pauses here seaching for the right words). Things are going to be said, revealed...
Alex: Wird für mich nicht angenehm sein./It won't be pleasant for me
Bobby: Stimmt./Mm-mmm.
Alex: Wir wollen ihn doch überführen./It's about getting *him*, right?
Bobby: Mm-hmm.
Alex: Wo liegt das Problem?/So what's the problem.


Mulrooney ist nicht begeistert von dem was Alex und Bobby bis jetzt haben.

Bobby: Der Fall liegt vor Ihnen. Es fehlt nur noch die Struktur.

Aber Kevin will erst vor Gericht, wenn alles wasserdicht ist.

Bobby: Zu dumm, dass Detective Eames die Aussage damals hinterfragt hat./Too bad that Detective Eames fighted her testimony.

Interessant, wie Alex hinter Bobby steht und den Kopf einzieht. Kevin will sie lieber nicht dabei haben.

Bobby: Doch, ich halt es für wichtig. Sie hat sich 10 Jahre schuldig gefühlt, weil der Kerl freigekommen ist. Ich glaube Detective Eames muss selbst sehen, wie Sie Jenny Burnhams Brief gefälscht und so platziert haben, dass sie ihn finden musste./I think Detective Eames need to see how you forged Jenn’s letter.

Alex tut so, als ob sie es wirklich nicht wusste. Hat Bobby sie da noch nicht eingeweiht? Sie hatten doch noch zwei Stunden. Sie sieht sich das Briefpapier an. Kevin war so dumm und hat Briefpapier benutzt, dass nur in Irland hergestellt wird und damit den Brief gefälscht. Dass das den Experten damals nicht aufgefallen ist, ist schon sehr verwunderlich.

Mulrooney: Sie suchen eine Frau und ohne sie gibt es keinen fall./You're looking for a woman.
Bobby: Wir haben eine Frau./We found a woman.

Bobby: Zwei verschieden Verbrechen. Eins präzise durchdacht und ausgeführt, dass andere...haben Sie je von C.G. Jung gehört.

Bobby: C.G. Jung war der festen Überzeugung, dass Wut die weibliche Seite unserer Natur ist. Anima das Urbild der Frau, dass jeder Mann in sich trägt. Es gibt uns Kraft und macht uns stärker./Carl Jung believed that... rage is the... um... female side of our nature. Anima - an aggregate of all the women in our lives. Gives us strength. Makes us strong.

Kevin kennt das Gefühl, unter einer schönen Hülle falsch zu sein.

Bobby: Kann es sein, dass Eames das gleiche Gefühl von Versagen erleben soll, dass sie seit Jahren verfolgt?...Deshalb haben Sie Boz Leiche in City Island deponiert, um es Detective Eames heimzuzahlen./I think that you want Eames to feel the same failure what had been hunting you since years…And that’s why you places Boz body in City Island to bring it back to Detective Eames.
Alex: Du wolltest mich wissen lassen, dass du es warst und mir gleichzeitig klar machen, dass ich keine Chance habe es zu beweisen.

Bei der Hausdurchsuchung haben sie eine rote Perücke entdeckt und Kevin hat Frauenkleidung in Größe 42 oder 44 gekauft.

Bobby: Wovor solltet ihr beide Angst haben? Vermittelt Ihnen die Unterwäsche, die sie auf Ihrer Haut spüren, nicht ein Gefühl von Sicherheit?

Mulrooney: Also gut, Sie haben mich. Diese Schlampe kann sich daran weiden. Aber ich habe sie gebrochen erlebt, ein Häufchen Elend, wie sie heulend nach dem armen, toten Joe rief und mich wollte.
Bobby: Aber nicht so sehr wie Sie.

Sie werden Gabrielle nie finden...

Bobby will Mulrooney die Handschellen anlegen.

Bobby: Komm her Süße.

Lässt es aber und rempelt Kevin an. Er übergibt die Handschellen an Alex. Sie darf.


Das Ist bis jetzt meine Lieblingsfolge von Staffel acht. Okay, ich bin ein Shipper, da liegt das nahe, aber ich fand die Gradwanderung sehr schön, die sie in Bobbys und Alex Beziehung begangen haben. Nicht zu viel, nicht zu übertrieben, Genau das richtige Maß. Und wenn man die beiden zusammen sehen möchte bleibt viel Spielraum für die Fantasie.


Der Fall an sich war etwas flach. Ich fand sehr schade, dass alle Figuren Boz Burnham ja bestens zu kennen scheinen, aber dem Zuschauer wird er kaum näher gebracht. Was ist damals beim Tod seiner Frau passiert? Wir sehen zwar Ausschnitte, aber es kommt mir so vor, als werfen sie uns nur Bröckchen hin. Das ist etwas unbefriedigend.


Nun unbefriedigender ist, die Zeichnung von Kevin bzw. Gabrielle. Ist sie erst erschaffen worden nach dem Karriereknick? War sie schon immer in Kevin? Wieso hat er 10 Jahre gewartet, um es Alex und Boz heimzuzahlen? Und was hat er nun in diesen sieben Jahren getan.


Aber letztendlich bin ich sehr froh, dass Alex dann doch nicht mit Kevin intim war. Wir haben mal wieder sehr viel Neues über sie erfahren. Das ist immer schön.


Alle englishen Texte stammen von untapdtreasure  bzw imdb.com

 
Tags: criminal intent, season: eight
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 2 comments