havers (havers) wrote,
havers
havers

4 x 15 Mord à la carte - Death Roe

Für Josh und Beatrice, die Betreiber eines aufstrebenden Gourmet-Restaurants, geht es an diesem Tag um alles oder nichts: Die stadtbekannte Gastronomie-Kritikerin Sally Moore stattet ihrem Lokal einen Besuch ab. Bevor sie den Artikel über das Restaurant veröffentlichen kann, wird sie jedoch ermordet aufgefunden - und Josh ist spurlos verschwunden. Goren und Eames schalten sich ein und finden schnell heraus, dass jemand sie reinzulegen versucht: Alles sollte danach aussehen, als ob Josh die Kritikerin ermordet und anschließend Selbstmord begangen hat. Eine Spur führt zu Joshs Schwiegervater Tommy, der den Ermittlern offensichtlich etwas verheimlicht. Als man in seiner Küche eine Knochensäge mit Titanspuren findet, erhärtet sich der Verdacht: Der ermordete Josh hatte nach einem komplizierten Knochenbruch Titanschrauben in seinem Bein. Hat Tommy seinen Schwiegersohn ermordet und ihn anschließend fachmännisch zerlegt? Die Tatsache, dass er mit seiner Tochter ein inzestuöses Verhältnis hatte, untermauert diesen Verdacht jedenfalls. Doch warum musste auch Sally Moore sterben?

Tommy Onorato ist auf dem Fischmarkt und besorgt etwas Illegales. Damit geht er zu seinem Schwiegersohn, Josh.


Am Abend bzw. frühen Morgen wartet Beatrice auf Josh. Es ist alles gut gegangen.

Josh führt ein aufgeregtes Telefongespräch.

Dann sehen wir die Restaurantkritikerin Sally Moore als Mann verkleidet. Ihr hat es geschmeckt.

Dann wird sie übel zusammengeschlagen auf der Straße von zwei Joggern gefunden.


Detective Wilkens: Eine unbekannte Frau, die sich als unbekannter Mann verkleidet war und das direkt vor dem UN-Gebäude. Ein israelischer Diplomat hat sie gefunden und wenn Diplomaten über Leichen stolpern, verlangen sie nach einer Sonderbehandlung. Deshalb rufen wir euch.
Alex: Es ist schön begehrt zu sein.

Kurz nach ihrem Finden ist Sally gestorben. Sie hatte nichts bei sich, keine Papiere, kein Geld, nur ein Diktiergerät. Darauf: verschlüsselte Botschaften.

Bobby entdeckt den falschen Bart und erschnüffelt Rückstände von Klebstoff an Sallys Kinn.


Dann geht es in die Gerichtsmedizin.

Die Tote hatte 41 stumpfe Verletzungen, die in tiefere Hautschichten vorgedrungen sind. Rippen waren gebrochen, wobei sich eine in die Milz gebohrt hat. Daran ist Sally verblutet. Sie lag über sechs Stunden in der Kälte, bis sie gefunden wurde. In ihrem Magen hat Liz ein 10 Gänge Menü gefunden.

Alex: Sie muss die halbe Arche Noah verspeist haben.

Bobby will die Gewürze wissen: Curry und Kokos. Sie hören sich noch mal das Band von Sally an und achten diesmal auf die Hintergrundgeräusche...Restaurantgeräusche. Alex und Bobby vermuten schon richtig, dass Sally eine Kritikerin war, die ihre Stichpunkte auf dem Band hinterlassen hat.

Wohnung von Sally Moore
568 East 48. Strasse
Mittwoch, 12. Januar


Alex hatte sowohl in der Gerichtsmedizin als auch jetzt dieses tolle graue Ringelshirt an, was sie auch in 4 x 20 Letzter Ausweg – No Exit anhatte. Ich mag das sehr.

Während sich Alex mit der Chefin/Redakteurin, Helene White von Sally unterhält schnüffelt Bobby mal wieder im Müll. Sally war nicht zimperlich bei Kritiken. Bobby entdeckt Reis und Ginger Ale. Sally hat sich bei einem Restaurantbesuch wohl eine Magenvergiftung geholt.

Helene wusste auch nie wo Sally hinging. Sie hat dann immer die fertige Kritik bekommen. Sie kann auch nicht bei der Entschlüsselung der Tonbänder helfen.

Alex: Jemand der einen Restaurantkritiker vergiftet, kann seinen Laden dicht machen.

In einer Zeitung sehen sie Josh Mailer mit seinem neuen/ersten Restaurant Apice vor seinem gelben Motorrad und Cowboystiefeln mit Metallspitzen. Vom Apice gibt es auch ein Tonband

Trattoria Apice
225 Chrystie Street
Donnerstag, 13. Januar


Bobby und Alex treffen auf Beatrice, die ihren Mann seit Montagnacht vermisst. Sie denkt, die beiden würden wegen ihrer Vermisstenanzeige kommen.

Beatrice: Haben Sie ihn gefunden?
Alex: Nein äh das haben wir nicht. Ich bin äh Detective Eames, das ist Detective Goren.
Bobby: Wir wollten Ihnen zu Ihrer Meldung noch ein paar Fragen stellen.

Als Beatrice am Dienstag vier Uhr früh nach Hause kam war Josh nicht mehr da.

Beatrice erzählt, dass Josh die Cowboystiefel immer trägt...als Glücksbringer.

Bobby entdeckt an einer Wand viele Fotos.

Bobby: Hat er Probleme mit den Leuten hier? Mit den Restaurantkritikern? Ich hab gehört, dass ihre Fahndungsfotos in jeder guten Küche hängen.

Sally war am letzten Donnerstag im Apice. Sie hatte eine Reservierung unter dem Namen Ed Dayton für vier ab halb acht.

Dann konfrontieren Alex und Bobby Beatrice mit Sallys Mord. Sie war verwirrt. Als sie am Dienstag Nachmittag nach der Arbeit nach Hause kam, hat sie Joshs Ehering im Bad gefunden.

Beatrice bekommt einen Anruf, dass Joshs Motorrad am Strand gefunden wurde.


Selten, aber immer wieder schön: Bobby und Alex am Wasser, am Strand. Bobbys sah so süß aus mit der Mütze. Die war ja bis ganz nach unten gezogen. Das Motorrad liegt einfach im Sand.

Alex: Da gäbe es bessere Plätze sein Motorrad loszuwerden. Er ist vielleicht nach hause gefahren und hat dann ein schlechtes Gewissen bekommen, weil er Sally umgebracht hat. Er wollte ins Wasser gehen aber hat es nur bis hier hin geschafft.

Bobby glaubt nicht an Selbstmord. Es sieht alles zu gestellt aus. Ein Selbstmörder hätte es nicht eilig. Er hätte das Motorrad richtig abgestellt. Aber jemand der es sehr eilig hat...

Alex: Jemand will, dass wir die Jagd abblasen. Versuchen kann man es ja.

Alex berichtet Jimmy, dass Josh seit Montag Abend weder sein Handy benutzt hat, noch seine Kreditkarte. Aber er hatte am Montagabend noch mal versucht Sally zu erreichen, nachdem er von einem öffentlichen Telefon aus angerufen wurde.

Alex: Er wollte sie vielleicht bitten sie nicht zu veröffentlichen.
Bobby: Tja, leider gibts da keine schlechte Kritik über ihn.

Bobby hat den Code auf dem Tonband geknacken. Sally hat lediglich die Silben vertauscht. Es hat ihr sehr gut im Apice geschmeckt. Und obwohl sie übers Wochenende krank wurde, hat sie keine schlechte Kritik geschrieben. Aber wusste das Josh auch?

Alex: Aber jemand sagte ihm, sie habe sich bei ihm vergiftet.
Bobby: Das kann nur ein Insider gewesen sein.

Bobby erwähnt Joshs Schwiegervater. Er hat ein eigenes Restaurant, Bücher, eine Kochshow...

Bobby: Wenn jemand Kontakt zu Restaurantkritikern hat, dann wohl Tommy.

Ristorante Trovo
718 Seventh Avenue
Samstag, 15. Januar


Dann kommt die lustige Szene mit Bobby. Er ist eine solche Naschkatze. Alex lehnt das Fleisch/die Wurst dankend ab, während Bobby herzhaft zugreift und genießt. Sie bekommen von Tommy Onorato (der wunderbare Chris Penn) auch noch einen Schnaps angeboten, den Bobby fast getrunken hätte, aber Alex verhindert das.

Tommy Onorato: [pours Goren a glass of grappa] Chin-chin!
Alex: Wir sind im Dienstag./[Goren prepares to drink] We're on duty! [Goren looks disappointed and lowers the glass]
Bobby: Ihr eigener Brand?

Der Blick von Bobby ist schon enttäuscht, er riecht nur dran und er erkennt Muskat. War das nur ein Bobby/Alex Spiel? ‚Was bin ich nur wieder gestraft mit einer spießigen Partnerin und Frau an meiner Seite.’

Tommy wusste nichts von der Vergiftung. Selber war er am Montag bei drei seiner Konkurrenten essen. Tommy weiß nicht, wie Josh die Information bekommen hat, aber so was spricht sich schnell rum.

Sie schauen sich auch noch die Reservierungen für den Donnerstag an. Tommy hat wohl die Leute, die Josh wegen Sally hat absagen müssen einen Tisch in seinem Restaurant gegeben.


Bobby und Alex sind bei der Begleitung von Sally Moore, Ed Dayton (der Reservierungsname, Josh muss gewusst habe, dass dahinter Sally steckt). Er erzählt, dass Sally Abalone/weißes Seeohr angeboten wurde, einer vom Aussterben bedrohten Seeschnecken.

Sally hat das zuletzt als kleines Mädchen gegessen und konnte einfach nicht widerstehen. Ihre Augen haben aufgeleuchtet.

Alex: Das hat sie natürlich nicht abgelehnt.

Ed hat nichts dagegen, dass Alex und Bobby sich seinen Bericht aus dem Krankenhaus ansehen.

Alex: Josh hat rausgefunden, dass Sally zu ihm kommen würde. Hat jemanden anderen rausgeschmissen, um ihr seinen besten Tisch zu geben. Hat was vorbereitet, was sie ganz sicher bestellen würde.
Bobby: Und das hat sie vergiftet.


Dann sind Bobby und Alex noch mal in der Gerichtsmedizin bei Dr. Rodgers.

Elizabeth: Sie muss sich mit einer Art Salmonellen vergiftet haben, die typisch für Hühnerfleisch ist.
Bobby: Ist es unmöglich, dass es Meeresfrüchte waren?
Elizabeth: Kennen Sie Hummer, die Hühner fressen?

Oder jemand hat sich nicht die Hände gewaschen nachdem er ein Infiziertes Huhn angefasst hat.

Ich mag, dass Liz so aufgebracht/gehässig ist.

Bobby: Er hatte die Abalone extra für Sally Moore besorgt. Josh wird wie ein Schießhund darauf aufgepasst haben. Es sein den, sie wurden schon davor vergiftet.
Alex: Das Seeohr wird sicher nicht in seine Küche geschwommen sein.


Bobby und Alex sind als nächstes auf einem Fischmarkt. Den ersten Händler (Joshs exklusiver Fischhändler) den sie befragen verweist sie an Rhode Island, einem Händler, der nur noch aus dem Kofferraum verkauft. Bobby setzt sich in den Lieferwagen und unterhält sich mit dem Mann. Als er sich dann umdreht und in den Wagen klettert, sieht man, dass es dreckig war. Bobbys Mantel weißt Schmutzflecken auf. Bobby entdeckt eine Flasche von Tommys Hausbrand. Tommy hat das Seeohr für Josh besorgt. Der Händler wird festgenommen, wegen des Handeln mit geschützten Tierarten.

Alex:Ich würde mich nicht wundern, wenn Tommy Onorato das weiße Seeohr für Tommy besorgt hat und es vergiftet hätte.
Bobby: Das er so glücklich über seinen Schwiegersohn ist, glaubt ihm sowieso niemand.


Im Apice ist große Versammlung. Es wird aufgelöst, aber alle Beschäftigten werden schon irgendwo von Tommy untergebracht.


Im Revier sagt der Fischhändler nichts mehr. Wow, Alex ist alleine im Verhör…sehr selten. Aber Tommys Fingerabdrücke waren auf der Flasche. Ganz schön viel Aufwand, um Tommy loszuwerden. Alex will den finanziellen Background von Tommy überprüfen.

Alex: Vielleicht wegen Geld? Ich prüfe mal seine Finanzen.
Bobby: Gute Idee, ich gehe fernsehen.

Bobby guckt sich die Kochshow von Tommy an. Dabei sitzt er mal wieder verkehrt herum auf einem Drehstuhl, mhm. Und auch noch so ist er größer als Alex. Tommy muss immer noch eins auf Josh drauf setzen. Aber worum geht es wirklich. Langsam glauben die beiden, dass es um Beatrice, Tommys Tochter und Joshs Frau geht.

Bobby: Er fühlt sich von seinem Schüler bedroht.
Alex: Aber nicht finanziell. Das Apice hat bis jetzt nur Miese gemacht, während das Trovo brummt.
Bobby: Ja, aber vielleicht gehts bei der Schlacht die Tommy führt nicht um Kochkunst. (schaut noch oben zur Wand) Die Schicht von Beatrice fängt in fünf Stunden an.

Alex: Dann werde ich ne Runde schlafen.

Bobby schnappt sich die Fernbedienung und guckt weiter. Schade, Alex hätte vielleicht doch noch einen Platz neben sich ;o).


Die nächste Szene spielt dann wieder im Trovo bei Beatrice. Sieberichtet, dass das Apice dicht gemacht wurde.

Bobby: Es hat ihren Vater nicht mal einen Rülpser gekostet das Apice zu verschlucken.

Beatrice ist während dieses ganzen Gespräches sehr auf Bobby fixiert. Sie guckt kaum Alex an.

Tommy ist eine Alpha Persönlichkeit. Nur die haben Erfolg. Beatrice hintergeht ihren Mann. Sie behauptet Josh war überfordert mit seinem Restaurant. Sie wusste aber nicht, dass Tommy das Seeohr besorgt hat. Niemand würde glauben, was Bobby und Alex vermuten.

Alex: So wie sie dich angesehen hat, dachte ich sie würde gleich gestehen, dass sie die Morde begangen hat.
Bobby: Ich nehme an, sie sieht alle Männer so an. Aber da ist schon was dran. Sie flirtet gnadenlos. Das ist wahrscheinlich unbewusst und alte Liebhaber werden dabei eifersüchtig.

In der Küche wurde alles erneuert. Messer, Tische, Fleischwolf. Bobby vermutet, dass Josh auf Beatrices Arbeitsplatz zerlegt worden ist.

Die CSU ist im Trovo. Tommy plustert sich mächtig auf. Seine Messer werden mitgenommen.

Tommy: Die brauche ich zum Arbeiten.
Alex: Wir auch.

Im Kühlschrank entdecken sie außerdem noch jede Menge Tofu Kreationen.

Es gab schon vor Joshs Verschwinden zwischen Beatrice und Tommy Spannungen. Er hat ihre Arbeitszeiten geändert und deswegen hat sie Josh kaum noch gesehen.

Bobby: Eine neue Schicht, neue Gerichte. Irgendwas muss vor drei Wochen hier alles verändert haben.
Alex: Ja, wir sollten uns die alten Dienstpläne mal ansehen.

Praxis von Dr. Miller
28 East 61. Strasse
Montag, 24. Januar


Bobby spielt bei dem Gynäkologen mit einer gläsernen Frauenpuppe. Sie erfahren so halb, dass Josh und Beatrice ein Baby wollten. Der Arzt hat sich bei Tommy verplappert. Aber wie man von Dienstplänen auf Gynäkologe kommt...und dann auch gleich den Richtigen, dass verstehe ich nicht.

Soja und Tofu sollen unfruchtbar machen. Aber das ist nur Quatsch.

Bobby: Aber er hat versucht es zu sabotieren. Er hat ihre Schicht geändert, ihr Soja zu essen gegeben. Mir fällt nur ein Grund ein, wieso ein Vater das tut.
Alex: Ich muss leider sagen, mir auch.


Bobby und Alex stellen Ron den Fall vor.

Bobby: Eine halbe Stunde. Einer von seinen Köche hat gesagt, so lange würde es etwa dauern einen Menschen zu zerlegen. Dann noch eine Stunde um das Fleisch und die Knochen zu zermahlen. Tommy hatte die Zeit./Half an hour. The chef that I talked to said that's what he'd need to dress a human, and then another hour to grind the meat and bones.
Alex: Und ein Motiv.

Soll das Tatmotiv etwa sexuelle Eifersucht sein? Selbst nach der Hochzeit, hätte Beatrice immer noch eine Geliebte sein können, aber nicht als Mutter. Tommy war mit Beatrice seit ihrem 12. Lebensjahr allein. Kurzzeitig hat sie auch bei Tommys bestem Freund Duke Caldwell und seiner Frau zuhause gelebt.


Beatrice hat sich benommen wie ein fünf Jährige und dann wieder wie eine 30 Jährige. Sie hat schrecklich geweint und im nächsten Moment versucht Duke zu verführen. Von Mrs. Caldwell erfahren sie, dass Tommy ein NEIN: von niemandem akzeptiert. Sie kann aber nicht mit Bestimmtheit sagen, ob Tommy Beatrice missbraucht hat. Aber eines Abends hat Tommy sie vergewaltigt. Hat sie mit dem Gesicht nach unten auf den Tisch geworfen, nachdem er Duke betrunken gemacht hat. Er wollte sie demütigen bevor sie gehen durfte. Bobby ist so lieb und bricht das Gespräch ab. Mrs. Caldwell muss keine Details berichten. Richtig lieb von ihm.

Wohnung von
Beatrice & Josh Mailer
Brooklyn, New York
Donnerstag, 27. Januar


Beatrice packt. Sie will zurück zu ihrem Vater ziehen. Sie ist erstaunlich fröhlich. Sie wurde an den Empfang versetzt. Sie wird das Loft ihres Vaters übernehmen und er die Wohnung über dem Restaurant.

Alex: Sie hat sich schnell verändert. Von einer todtraurigen Witwe zur Königin für einen Tag.
Bobby: Dieser Anwaltstermin zu dem Duke musste. Es war möglicherweise ihre Krönung.


Jetzt ist Beatrice die Chefin im Trovo. Sie hört auf einmal nicht mehr auf ihren Vater (Reservierungen). Als er sich schneidet, drückt sie eine Zitrone auf der Wunde aus.

Beatrice: Es wird nicht wehtun…Weißt du noch, wann du das zu mir gesagt hast?


Auf Beatrice wurden sämtliche Anteile von Tommys Geschäft überschrieben.

Alex: Das bedeutet, dass Trovo gehört jetzt ihr, bis zur letzten Makkaroni. Tommy arbeitet jetzt für sie.

Josh hatte vor ein paar Jahren einen Autounfall und deswegen Schrauben im Bein. Diese Schrauben haben Kerben in der Säge hinterlassen.

Wie sollen die Ermittler nur an dieses einzige Druckmittel von Beatrice herankommen?

Bobby: Sie wird uns ihr Druckmittel gegen ihn nicht übergeben. Es sei denn, wir können sie überzeugen, dass es wertlos ist.

Das winzige Lächeln was dabei um seine Lippen spielt…göttlich.


Sie sind für die Schlussszene im Trovo. Tommy wurde in die hinterste Ecke zum Tranchieren von Enten gesteckt.

Bobby: Sagen sie Tommy, Geflügelhacken. Ist das nichts für Hilfskräfte? Ich kenne das aus meiner Studienzeit, als ich in einem Restaurant gearbeitet habe.

Dann spielt er auch noch mit dieser Dampfdusche…wow…so ein kleiner Junge.

Bobby stellt in den Raum, dass Beatrice sich ja an Dukes Schulter ausweinen kann. Das ist natürlich lächerlich. So was würde sich Duke nie trauen.

Alex: Wir haben uns über den Arbeitsplatz ihres Vaters gewundert. Da ist ja kaum Platz, um ein Ei zu kochen.
Beatrice: In alten Zeiten konnte Dad ein fünf Gänge Menü auf einer Herdplatte zaubern. Aber ich werde mir Mühe geben sein Talent nicht zu überfordern.

Bobby und Alex tun so, als ob die Schrauben, die Beatrice hat, nichts wert sind. Können wegen eines Computerabsturzes nicht mehr zugeordnet werden und auch wenn man die Schrauben hätte, so könnte man nicht beweisen, dass es Joshs waren. Und von einer Sekunde auf die nächste wird aus der neuen, starken Beatrice, wieder das kleine, panische und verängstigt Kind.

Bobby: Mit anderen Worten, wer immer ihn getötet hat, hatte eine Glückssträhne.

Nun ist Beatrice nicht mehr sicher. Tommy kann einfach nicht anders. Er verschlingt alles in seinem Umfeld. Sie übergibt Alex die Schrauben. Die überprüft sie. Sie stimmen überein. Tommy wird von Bobby mit dem Gesicht auf den Küchentisch gepresst festgenommen.

Alex: Völlerei, jetzt weiß ich, wieso das auf der Liste der Todsünden steht./Gluttony. Now I know why it made the short list of deadly sins.

Und nur weil Tommy sein kleines Mädchen für sich haben wollte, mussten sowohl Josh als auch Sally sterben.
Tags: criminal intent, season: four
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 1 comment