havers (havers) wrote,
havers
havers

4 x 22 Die Spur des Bären - My Good Name

Walter Czabo, der Mann der hohen Gewerkschaftsvertreterin Anya Czabo, wurde ermordet. Bei der Befragung von Anya fällt Goren auf, dass sie offenbar vor kurzem verprügelt wurde. Zudem entdeckt er einen Brief, der von ihrem Liebhaber zu stammen scheint. Als man erfährt, dass Anya nach einer Verhaftung bei einer Demonstration ganz schnell wieder freigelassen wurde, liegt der Verdacht nahe, dass es sich bei Anyas Geliebten um einen hohen Polizeibeamten handelt. Die Spur führt zu dem ehemaligen Police-Commissioner Frank Adair, der zugibt, eine Affäre mit Anya gehabt zu haben, jedoch behauptet, diese sei längst beendet. Während man auch Anya tot auffindet, bemerkt Deakins, der schon lange mit Frank befreundet ist, dass Frank seine Frau Marie nicht nur mit Anya, sondern auch mit seiner Medienberaterin Janice betrügt. Diese verhält sich so verdächtig, dass Goren und Eames zu dem Schluss kommen, dass sie etwas mit den Morden zu tun haben muss. Doch wie soll man ihr die Taten nachweisen? Schließlich kommt den Ermittlern die rettende Idee: Um Frank zu einem Geständnis zu bewegen, verhaften sie seine Frau Marie als Mörderin und behaupten, Janice habe sie schwer belastet. Wird ihr Plan aufgehen?

Anya Czabo erwacht in einer leeren Wohnung, die eindeutig wild benutz wurde. Ihr Liebhaber ist schon weg. Sie wird von ihrem Mann Walter angerufen, wo sie bleibt. Schnell hinterlässt sie noch eine Nachricht.

Bär - -
Auf und davon?
Immer noch heiß auf dich. Auf bald.
Anya


Die Putzfrauen amüsieren sich am nächsten Tag köstlich.

Eine andere Frau telefoniert Anya hinterher. Sie kennt nur den Vornamen und weiß, dass sie in der Gewerkschaftszentrale arbeitet.

Walter hat Anyas Nachricht in der Hand. Sie kommt nach Hause. Ihr Mann hat schon auf sie gewartet. Seine Hand ist noch ganz rot und zerschunden. Will er sie weiter an Anyas Körper malträtieren?

Frank Adair macht Pressefotos. Er bekommt einen Anruf und muss weg.


Als nächstes wird Walter Czabo tot in Harlem gefunden. Da wird klar, dass er Brandnarben an seiner Hand hat. Anya hat ihren Mann als vermisst gemeldet. Sie hat ihn am Donnerstag (vor vier Tagen) das letzte mal gesehen. Sie ist über Ostern ein paar Tage bei ihrer Schwester gewesen.

Walter muss getrunken haben. Aber noch weiß man nicht, woran Walter gestorben ist.

Alex: Er ist den weiten Weg von Queens hierher gefahren? Ist der Schnaps hier in Harlem billiger?
Detective Rachlif: Ja, ja, ich hab schon gehört, dass ihr Witzbolde seit.

Walter wurde schon steif in das Loch gezwängt. Alex tastet ihn ab. Walter wurden die Rippen gebrochen, aber er hat keine Verletzungen im Gesicht.

Alex: Da war ein Profi am Werk.

Haus von
Walter & Anya Czabo
Queens, New York
Dienstag, 20. April


Anya ist direkt von ihrer Schwester zur Arbeit gefahren. Übers Wochenende hat sie es einige Male versucht ihren Mann zu erreichen, aber er ist nie ans Telefon gegangen. Er war auch nicht auf Arbeit. Sein Wagen steht aber noch vor dem Haus.

Anya hat einige Prellungen im Gesicht. Sie wurde von ihrem Mann verprügelt. Sie ist nach der Attacke zu ihrer Schwester geflüchtet. Walter war wütend, weil Anya zu spät nach Hause kam...na ja. Es tat ihm leid, trotzdem ist Walter danach noch mal mit seinem Auto in seine Bar gefahren.

In Walters Auto entdeckt Alex eine Parkplatzquittung. Ja, er hat es bis in seine Bar geschafft. Unter dem Reservereifen findet Bobby Tabletten (Hydrocordon: 10 mg und Dilaudit) ohne Apothekenaufkleber.

Bobby: Was sagst du dazu?
Alex: Tja, Walter hat nicht umsonst in einem Krankenhaus gearbeitet. So eine Apotheke im Kofferraum, bringt eine ganze Menge.
Bobby: Ob ihm ein unzufriedener Kunde über den Weg gelaufen ist?

Der Dialog toll gefilmt. Die Sonne hat Bobby und Alex schön beschienen.


Jamey Sheridan trägt weiterhin die Augenklappe. Alex berichtet dem Captain, dass keiner von Walters Arbeitskollegen von seinem Nebengewerbe wusste. Er hat an dem Abend auch allein bis elf getrunken und ist allein aus der Bar wieder gegangen ist.

Bobby: Die Gerichtsmedizin hat an seinem Körper rund ein Dutzend Treffer gefunden. Jeder auf ein wichtiges Organ. Keine verschwendete Bewegung.
Jimmy: Außer dem Transport nach Harlem. Was sollte das bringen?
Bobby: Zeit.

Die drei gucken sich auf einer Karte den Tatort an. Walter wurde genau zwischen drei Revieren gefunden. Es war ein langes Wochenende (Karfreitag) und Cops haben bestimmt pünktlich ihren Dienst beendet. Bobby und Alex sollen in der Zentrale nachfragen, wer am Donnerstag dort Streife gefahren ist.


Als nächstes sind Bobby und Alex am Tatort. Sie haben zwei Streifenwagen von zwei der drei Revieren herbestellt. Sie werfen den Beamten vor die vermeintliche Schnapsleiche von einem Revier 2-5 ins andere 3-9 getragen zu haben, um sich den Papierkram zu sparen.

Alex: We can't figure out how he got from your precinct, the three-five, to the two-nine, over here.
PO Mclain: Vielleicht hat ihm ein anderer Penner über die Straße geholfen?/Maybe the Easter wino helped him across the street.

Bobby: Also dann, wir brauchen einen Zeitrahmen, den Fundort der Leiche und eine Lagebeschreibung.

Einer der Cops holt sein Notizbuch, wo er alles vermerkt hat.

So hatte der Täter viel Zeit gewonnen.

Alex: Er muss bescheid wissen, wie so was bei der Polizei läuft.
Bobby: Ja damit hast du mal wieder recht. Es muss ein Insider sein.


Bobby und Alex durchsuchen Walter und Anyas Haus nach mehr Medikamenten. Anya weiß von nichts, aber Walter hatte sämtliche Schlüsseln vom Krankenhaus. Es wäre möglich. Polizisten gucken sich auch ihre Arbeitsunterlagen an. Walters Revier war der Sessel und der Fernseher. Bobby setzt sich und findet den Liebesbrief.

Bobby: Das hier war zwischen den Kissen. Das ist Ihre Handschrift, oder? Es ist an Bär gerichtet. Wer ist Bär?

Bobbys süffisantes Lächeln, als Anya versucht sich rauszureden. Göttlich! Na klar, der Zettel war für Walter, damit frischer Wind in die Beziehung kommt. Aber es war ihr sichtbar peinlich.

Anya hat vor einiger Zeit bei einer Demo mitgemacht. (Konvent der Republikaner) Alle Demonstranten wurden über drei Tage bis der Präsident wieder weg war in einem Bushangar festgehalten und verhört. Sie war aber auf einem Revier. (gute Connections) Tolles Setting, wie Alex sich dann auch noch auf die Armstütze zu Bobby setzt.


Eine goldene Marke hat sie gerettet. Es gab keinen Eintrag in Anyas Akte und als sie frei gelassen wurde hieß es, dass alles nur ein Versehen war.

Bobby: Walter hat in diesem Sessel gesessen und auf sie gewartet. Hat dabei diesen Zettel gefunden und ist wütend geworden. Der war nicht für ihn. Bär wird ihre Goldene Marke sein.
Jimmy: Also wurde sie deswegen verprügelt. Dann wird ihr Goldabzeichen den Fehler auch ausgebügelt haben.

Es sind drei Paar Fingerabdrücke auf dem Zettel. Walters, Anyas und ein paar nicht zu Identifizierende.

Jimmy: Da wir gerade von Beziehungen sprechen. Seht mal, wer da kommt.

Wow, Jimmy duzt seine beiden Detectives. Das ist selten.

Dann hat Frank Adair seinen großen Auftritt im MCS. Alle huldigen ihm und wollen seine Hand schütteln. Deakins begrüßt er mit 'Jimmy', der stellt dann Eames und Goren vor.

Frank: Eames? Sind Sie verwand mit Johnny Eames vom 91.?/Eames. You're not related to Johnny Eames, from the nine-one?
Alex: Das ist mein Vater./My father.
Frank: Die Tradition weitertragend. Das gefällt mir./Carrying on the tradition. I like that.

Bobby und James gucken so stolz bei dem Dialog auf Alex. Selber sieht sie aus wie ein kleines Schulmädchen. Scheint ihr fast etwas peinlich zu sein.

Frank will, dass Bobby und Alex mit zu Jimmy ins Büro kommen. Und schon wirkt es, als sei es sein Büro und er gibt den Ton an. Er sagt ohne Umschweife, dass er Anya damals von der Demo geholt hat. Er hatte mit Anya ein Verhältnis als er vor ein paar Jahren von seiner Frau getrennt lebte und Anya noch Single war. Frank hat Anya ganz allein aus der Haft entlassen.

Frank geht wieder unter viel Tam Tam. Aber davor können Alex und Bobby noch ein paar Fragen loswerden (nach den Drogen von Walter: Frank wäre nicht überrascht; die Nachricht für Bär). Frank ist ein sehr gefragter Mann. Zwei Handys und ein Taschencomputer. Deakins steht absolut hinter Frank. Alex und Bobby haben Zweifel.

Alex: Also für mich sieht er aus wie ein Bär. Wenn Anya ihm gesagt hat dass er sie schlägt, wärs möglich, dass er Walt in einem Wutanfall umgebracht hat.
Deakins: In einem Wutanfall? Dieser Mann? Sein Leben verläuft genauso gerade wie seine Bügelfalten. Er würde für nichts seine Karriere riskieren.

Bobby sagt, dass Franks Leben kompliziert ist. Aber Jimmy glaubt ihm, dass die Affäre vorbei ist.


Auf dem Liebesbrief wurden drei verschiedene Fingerabdrücke gefunden. Das dritte Paar gehört zu einer Einwanderin. Bobby und Alex treffen sich mit Fortunata Lelisa in der Wohnung wo sich Anya mit Frank getroffen hat. Sie hat den Brief auf den Tisch gelegt. Die Wohnung wurde letztes Wochenende total renoviert.

Alex: Dieses Liebesnest wurde desinfiziert.
Bobby: So eine gründliche Spurenbeseitigung passt genau zu Frank Adair.
Alex: Ich möchte gerne von Anya hören, wie ihre Nachricht an Walter hier her gekommen ist.


Bobby und Alex versuchen nun noch mal mit Anya Kontakt aufzunehmen. Sie ist seit zwei Tagen weg und hat zwei große Koffer mitgenommen. Bobby holt seine Marke aus seiner Hosentasche. Anyas Hund ist beim Nachbarn. Sie wollte eigentlich nur zwei Tage wegbleiben.

Alex: Man, zwei Koffer für einen Tagesausflug. Ich würde mit einer kleinen Tasche auskommen.


Marty Leonidas ist auf dem Revier. Ihm gehört das Liebesnest. Er stellt die Wohnung gerne seinen Geschäftspartner, wie auch Frank Adair einer ist zur Verfügung. Mr. Leonidas ist ein Detective Ehrenhalber. Die goldene Marke hat er von Frank bekommen, als er noch Chief of Detectives war. Aber als Alex ihm ein Foto von Anya zeigt, geht er.

Alex: Frank hat ihm eine goldene Marke gegeben. Damit ist er ein Freund fürs Leben.

Bobby und Alex mit James, sie wollen endlich weiter kommen. Anya ist verschwunden, die einzige, die Frank mit dem Tod an Walter in Verbindung bringen kann.

Deakins: Wenn sie den Zettel in der Wohnung gelassen hat, wie kommt er dann in Walters Hände?/If she left the note in the apartment, how did it end up in Walter's hands?
Alex: Na fragen wir doch Frank und ziehn wir die Samthandschuhe aus./Well, we could ask Frank, with the gloves off.
Deakins: Davon würde ich Ihnen abraten. Frank hat den schwarzen Gürtel. Ich werde mit ihm reden./ Keep your gloves on; Frank's a black belt.

Haus von
Frank & Marie Adair
Salem, New York
Dienstag, 4. Mai


Jimmy besucht Frank privat.

Jimmy: Wie kommts dass sie nicht älter wird, nur wir?
Marie: Ha, ihr seit alles Lügner.

Jimmy lacht über Franks Brille. Ist aber nur Fensterglas, damit er seriöser wirkt...meint seine Medienberaterin. Jimmy sagt, dass Anya seit vier Tagen vermisst wird.

Klar hat Frank die Wohnung von Leonidas benutzt, aber nur für Geschäftsmeetings. Die Nachricht an Bär hat er nie gesehen.

Jimmy muss alles über die Wohnung und Anya wissen, wenn er sich für Frank aus dem Fenster lehnen soll, aber Frank behauptet, dass er ein glücklich verheirateter Mann ist.

James soll seine Frau Angie grüßen. Er ist übrigens am Tag von Anyas Verschwinden, dem Freitag mit Frank essen gewesen. Das hört er an dem Tag auch das erste Mal.

Frank: Sollte ich es nach Albany schaffen, brauche ich gute Leute um mich.


Wieder auf dem Revier. Bobby beugt sich über Alex und Jimmy klopft auf seinen Schreibtisch. Die beiden sollen ihm folgen.

Deakins: Frank Adair kandidiert für die Gouverneurswahl. Er will mich als neuen Stabschef haben.
Alex: Äh...Herzlichen Glückwunsch.
Deakins: Ja das wird toll, solange ich sein Alibi bin.

Das Minenspiel von Alex und Bobby während diesem Dialog ist phänomenal.

Jimmy: Er hat seiner Frau erzählt er sein am Freitag mit mir Essen gewesen.
Alex: Das war an dem Abend als Anya verschwunden ist.
Bobby: Er wusste, dass wir ihr auf den Zahn fühlen. Er würde sich nicht mit ihr sehen lassen, angenommen sie hatten eine Affäre.
Deakins: Nicht angenommen. Er war mit dieser Frau in der Wohnung. Am Freitag, da war er mit einer anderen zusammen.
Alex: Ha, er jongliert mit drei Frauen, was für ein toller Kerl.

Seine Medienberaterin wird doch wissen, wo er war.


Alex und Bobby treffen auf die äußerst sympathische Janice Steiner, Franks Medienberaterin. Aber sie will nicht mit der Polizei über ihre Klienten reden.

Am Freitag waren sie noch zusammen. Sie haben sich lediglich Essen bei Toniolo bestellt. Und Frank hat eine Frau, sie sind keine Powerpaar.

Alex: Zwei Versionen über diesen Freitag und seine jedenfalls ist eine Lüge.
Bobby: Und ihre ist gut genug, um unanfechtbar zu sein. Sie ist eine verdammt gute Lügnerin und kann manipulieren.

Steiner ruft ihre Assistentin beim falschen Namen. Sie hat auch einen sehr großen Verschleiß an Assistentinnen.

Bobby: Layana.
Alex: Und es gibt nichts Wütenderes als eine entlassene Schleppenträgerin./Hell has no fury like an assistant scorned.

Bubbie's Kaffeehaus
133 Franklin Street
Donnerstag, 6. Mai


Layana erzählt, dass Janice keine Grenzen kennt und dass sie um Weihnachten eine Stirnhöhlenentzündung hatte...sehr schmerzhaft. Sie hat Schmerzmittel eingenommen.

Layana sollte Anya ausfindig machen. Am nächsten Tag (Mittwoch) wurde sie entlassen.

Alex: Und am Donnerstag hat Walter die Nachricht gelesen und war auch ziemlich sauer.


Janice war wütend, weil Frank neben ihr auch noch etwas mit Anya hatte. Er hat sich mit beiden in der gleichen Wohnung getroffen und so muss Janice den Zettel gefunden haben.

Alex stellt fest, dass Frank immer noch Zugang zur Polizeidatenbank hat. Auch werden ihm sämtliche Gefallen getan, um die er bittet. Frank hat sich Walters Strafakte besorgen lassen. Aber an dem Tag war Frank in Washington.

Bobby: Janice, sie hat sich Zugang verschafft.
Alex: Dabei hat sie herausgefunden was Walter für ein Kalieber ist und hat ihm den kleinen Liebesbrief seiner Frau zugespielt. Ganz schön heimtückisch.
Jimmy: Außerdem gefährlich und dumm.
Bobby: Also dumm ist diese Frau nicht.

Sie hat Anya bewusst in Gefahr gebracht, weil sie wusste, dass Frank nicht untätig zusehen würde, wie Anya verprügelt wird.

Bobby: Sie hat eine Krise verursacht. Menschen wie sie verursachen gern Krisen. das...das beflügelt sie bei ihrer Arbeit.

Tolle Großaufnahme von Bobbys Gesicht.


In der nächsten Szene sieht man wie Frank und Janice in seinem Büro Sex haben. Franks Frau ruft an und Janice hebt kurz den Telefonhörer hoch. Marie muss die beiden gehört haben.


Ron: Frank Adair hat unsere Stadt wieder von den Verbrechern zurückerobert. Er ist einer der engagiertesten Verbrechensbekämpfer
Alex: Und einer der betrügerischsten Schweinehunde.

Jimmy ist sich auch nicht mehr sicher. Janice ist sehr manipulativ. Die Medikamente aus Franks Kofferraum sind wohl ihre und Anya...tot?

Bis jetzt ist alles noch spekulativ. Aber Bobby und Alex haben das Sicherheitsleck. Jemand hat sich Walters Akte besorgt.

Bobby: Das rechtfertigt einen Besuch in Franks Haus.


Bobby, Alex und James sind noch mal bei Marie Adair. Das Sicherheitsleck war Donnerstagnacht. Da hat Frank die Fotos machen lassen. Alex bemerkt, dass es schwer sein muss Frank zu teilen. Marie erzählt, dass sie ist auch mal an Janice geraten. Sie hat in alten Fotoalben geschnüffelt. Franks Mutter wurde in seiner Jugend ermordet.

Jimmy weiß nichts über Franks Kindheit.

Bobby: Janice hat das interessiert. Sie hat bestimmt nicht nur in alten Fotoalben gestöbert.

Dezernat für ungelöste Fälle
Polizeibehörde Baltimor
Dienstag, 11. Mai


Franks Mutter wurde wohl von einem ihrer Dealer mit einem Hammer erschlagen. Die Akte sieht dick aus. Der Fall wurde vor einigen Jahren für Frank noch mal aufgerollt. Außerdem wurde die Akte erst vor kurzen noch mal von jemandem aus Franks Büro angefordert.


Janice muss gewusst haben, wie Frank reagiert, wenn der erfährt was Walter mit Anya gemacht hat. Sie hat einen Auslöser provoziert. Oh man, das Foto von Franks Mutter...sehr heftig.

Alex weiß nun, dass Walter Akte nicht von Franks Heimcomputer angezapft wurde aber er hat sich nach Anyas Verschwinden die Gezeitentabelle in Rockaway angesehen. Er war ganz am Anfang seiner Karriere in Coney Island.

Bobby: In der Nähe der Docks, gibts ne Menge trüber Gewässer.
Jimmy: Das wird Frank auch wissen.


Sie ziehen Anya mit samt ihrem Wagen aus dem Hafenbecken. Als Frank angefangen hat, hat man einen Wagen aus dem Hafen geholt, der 12 Jahre im Wasser lag. Anya hat noch gelebt, als sie ins Wasser gefahren wurde. Bobby drückt ihr auf die Lungen und Bläschen treten aus ihrem Mund --> ein Lungenödem.

Erst hat er Anya beschützt und dann getötet?

Bobby: Er ist im Krieg gegen sich selbst und Janice stachelt ihn an.
Jimmy: Dann spielen wir sie gegeneinander aus.

Die Taktik um Frank und Janice zu bekommen: Janice soll sie davon überzeugen, dass Marie an allem Schuld ist.

Jimmy dreht sich weg...sehr bezeichnend...starkes Bild.


Frank ist im Major Case. Jimmy behauptet, dass auf Maries Computer Anyas persönliche Daten waren. Auch kannte sie Franks ersten Fall.

Jimmy: Marie weiß alles von dir. Auch von deiner Affäre mit Anya.

Frank: Sie glauben Marie war das? Der ist nicht ganz dicht.
Jimmy: Sie war nicht umsonst über 20 Jahre die Frau eines Polizisten. Da kennt man jemanden, der so was erledigt.

Bobby und Jimmy sind verrückt.

Marie ist im Vernehmungszimmer und unterhält sich mit Alex. Frank darf nicht zu ihr. Er hört auch nicht worüber Alex mit Marie unterhalten. Als Jimmy dazu kommt, erfährt man, dass sie nichts von dem Plan weiß. Alex lässt die beiden alleine. James sagt ihr alles.

Janice ist auch im MCS. Sie kann es auch nicht glauben, dass Marie Anya getötet haben soll. Sie will ihr beistehen.

Janice und Frank unterhalten sich im Großraumbüro. Bobby treibt Frank in die Enge. Immerhin ist Marie die Mutter von Franks Kindern. Er wird sie doch nicht allein lassen.

Bobby: Ich habe nur einen Job...nur einen und wenn ich nach Hause komme. Sie wissen schon. Selbst wenn mir danach wäre. Ich würde, ich bin dann völlig erledigt. Aber Sie, Sie haben die Firma, die Politik, ihre Familie, zwei Geliebte. Na ja nur noch eine Geliebte.

Armer Bobby, wartet niemand am Abend auf dich?

Frank erbittet sich Respekt.

Bobby und Alex berichten von Walters Akte und dem zugespielten Liebesbrief.

Janice soll nicht mehr von Marie sprechen.

Bobby sagt, dass sie sich die Akte von Franks Junkiemutter besorgt haben. Aber auch Janice hat sich die Akte besorgt.

Franks Leben fällt auseinander. Es kommt zu einem Kampf zwischen ihm und Janice auf Alex und Bobbys Schreibtischen. Janice greift sogar nach einer Schere. Die Beamten haben ganz schöne Probleme die beiden zu trennen.

Bobby: Hören Sie sie? Sogar jetzt spukt sie noch Gift in ihr Leben. Das Leben, das Sie in ihre Hände gelegt haben.

Frank gibt alles zu. Er und Janice haben Anya ertränkt.

Jimmy hat Marie alles erzählt. Sie ist fertig mit Frank.

Deakins: Da geht der beste Cop, den ich je gekannt habe.
Tags: criminal intent, season: four
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments