havers (havers) wrote,
havers
havers

5 x 02 Die Rabenmutter - Diamond Dogs

Ein Juwelierladen wurde überfallen, der Besitzer ermordet. Logan und Barek, die neuen Detectives des Major Case Squad, überprüfen die Überwachungsbänder und kommen so dem jungen Junkie Johnny und seiner Freundin Mya auf die Spur. Während Johnny einen weiteren Juwelierladen überfällt und dessen Besitzer ermordet, gelingt es den Detectives, Mya festzunehmen. Doch sie haben nichts gegen sie in der Hand und müssen sie gehen lassen, als ihre vermeintliche Mutter Dede auftaucht.


 

Ein junger Mann trennt sich von der Uhr seines Vaters und bekommt dafür 600 $.

Eine junge Frau will ein Uhrenarmband kaufen.

Johnny gewinnt beim Billard und von dem Gewinn will er sich einen Verlobungsring kaufen.

Jack Engles und seine Frau Miriam wurden ausgeraubt. Seine Waffe ist auch weg.

Derweil überfällt Johnny den Juwelier und erschießt den Besitzer, Daniel.

Mike ist sehr eifrig (Überwachungstapes, wie geflohen, Diamantenhehler, Pfandleihen) bei den ersten Ermittlungen für das Major Case. Im Juwelier ist er sehr aufmerksam, will alles sofort wissen. Carolyn beruhigt ihn süß, aber auch sie hat so ihre Macken, redet mit sich selbst, visualisiert die Tat.

Mike: Was ist?
Carolyn: Entspann dich, du hast den Job.

Dann gucken sie sich das Tape an.

Mike: Wir wär’s, wenn du das Handy nehmen würdest, sonst glauben die Menschen, du führst Selbstgespräche.
Carolyn: Ich war zu lange allein.

Carolyn bemerkt, dass sich der Täter ans Handgelenk getippt hat. Der Angestellte erzählt ihnen von der Hamilton Uhr und dass Johnny dachte, betrogen worden zu sein.

Mike: Eine antike Uhr. Noch was für die Mitteilung an die Pfandleiher.

Haus von
Jack & Miriam Engles
28 Prince Street
Donnerstag, 8. September


Carolyn und Mike sind bei dem Ehepaar, was ausgeraubt wurde. Aber neben dem Geld und den Gegenständen fehlt auch noch eine Waffe Marke HK Mark 23, die sie nicht bei der Anzeige erwähnt haben. Eigentlich wusste nur der Sohn und die Leute im Büro, dass sie im Urlaub waren, aber die Engles haben in der Zeit auch die Zeitung abbestellt. So wusste der Einbrecher wann sie nicht da sind.

Mike: Wenn man wissen will wer verreist ist, fragt man den Zeitungsboten.


Mike und Carolyn sind auf Überwachungstour nach dem Zeitungsjungen.

Carolyn: Willst du ne Kirschtomate frisch aus meinem Garten?/Cherry tomato? They're from my garden.
Mike: Gern, und was baust du da noch an?/What else you grow?
Carolyn: Kohl./Cabbage.
Mike: Mhm, polnisches Essen. Ich esse gerne Piroggen. Macht deine Mutter die gut?/Polish food. I love pierogies. Are your mother's any good?
Carolyn: Nein, sie mochte sie nicht. Und womit hat Mrs. Logan ihren Lieblingssohn verwöhnt?/Nah, it wasn't her thing. So, uh, what did Mrs. Logan make her boy?
Mike: Mit Rumpunsch. Das war leider kein Scherz./Rum punch. (wry chuckle) Private joke.

Von dem geistig zurückgebliebenen Zeitungsjungen erfahren sie, dass eine Frau ihn angesprochen hat. Er mag es nicht, wenn ihn Männer ansprechen. Die Frau war aber sehr nett und hat ihm sogar einen Button aus Japan geschenkt.


Sie bekommen ein sehr gutes Phantombild von der Frau mit dem Barett. Das war die Frau mit dem Uhrband. Sie war am Tag des Überfalls im Juweliergeschäft.

Deakins ist etwas ungeduldig. Er wirft Mike und Carolyn vor, nach drei Tagen noch gar nichts zu haben, außer der Waffe.

Carolyn: Wir kriegen noch mehr raus.
Jimmy: Das will ich hoffen.


Es gibt einen zweiten Überfall. Der nächste Juwelier Lucas ist tot, seine Frau hat blaue Kreide auf der Schulter. Johnny hat neun mal geschossen. Er verliert die Kontrolle.

Mike: Kannst du mit einem Queue umgehen?

Fortran’s Bar
Long Island City, New York
Samstag, 10. September


Carolyn wirkt bei der Befragung des Barmanns sehr steif. Ja, sie hatte wirklich längere Zeit keinen Kontakt mehr zu Menschen. Mike bemerkt einen Typen, der sich verdrücken will. Als er aus dem Toilettenfenster krabbelt, schnappt er ihn sich.

Mike: Warum so eilig? Hast du eine Verabredung mit einem Doughnut?/What's the rush, you got a date with a doughnut?

Von wegen nur die Zeche prellen, der Typ hat Drogen bei sich...für den Eigenbedarf...klar.


Carolyn: Der Kerl ist auf dem Klo verschwunden, aber Logan hat ihn durchschaut.

Deakins: Er gehört zu den Bullen die sofort Zähne zeigen, wenn einer ein Ganove ist.

Mike ist eigentlich sehr nett zu dem Kerl. Aber um Eindruck auf Deakins zu machen und nicht wieder Parktickets in Staten Island auszustellen, haut er noch mal auf den Tisch.

Carolyn: Das ist der Logan, den ich erwartet habe.

Sie kann gar nicht so recht glauben, dass er erst auf guter Cop macht.

Dann ruft Mike, Carolyn und Jimmy grinsend dazu.

Mr. Kellogg sagt, dass Johnny was für Maya bei ihm kaufen wollte. Sie ist eine Stammkundin und wohnt in einem besetzten Haus.

Mike: Danke Kumpel.

In dem besetzten Haus spricht Carolyn mit einer Frau spanisch/kreolisch? Und sie erfahren, dass Maya einen geistig behinderten Bruder (Roy) hat. Außerdem finden sie Reste von Methadon. Aber das wird wohl kaum einem der Typen in diesem Gebäude gehören. Sie würden keinen Therapieplatz bekommen. Ein geistig Behinderter schon.

Methadon-Klinik
Long Island City, New York
Montag, 12. September


Mike: Nur für den Fall, dass ich mal einen Dolmetscher brauch, wie viele Sprachen sprichst du?/So just in case I need an interpreter, how many languages do you speak?
Carolyn: Na ja, spanisch, jiddisch, italienisch, polnisch, kreolisch, ein bisschen russisch und ein bisschen kantonesisch aus meiner Zeit in Chinatown. Und du?/Umm, well, Spanish, Yiddish, Italian, Polish, Creole. Some Russian. Some Cantonese, from working in Chinatown. You?
Mike: Ich kann in elf verschiedenen Sprachen sagen Halt Polizei! und Was sind Sie für ein Sternzeichen?/I can say 'stop, police' and 'what's your sign?' in fifteen different languages.

Sie nehmen Maya fest. Sie hat Roy begleitet.


Maya ist im Vernehmungszimmer. Sie weiß erst mal von gar nichts und will einen Anwalt. Carolyn zieht ihr die Ärmel hoch. Da sind frische Einstichstellen. Maya drückt seit einer Zeit auch. Davor hat sie Heroin ‚lediglich’ geschnieft. Aber dann kam wohl der Typ. Maya sagt nichts. Will immer noch einen Anwalt.

Mike bekommt sie sehr leicht auf einen anderen Stuhl.

Jimmy: Sie lässt sich also doch was sagen. Was wissen wir noch über sie?

Maya hat einige Vorstrafen wegen Ladendiebstahl. Aber sie hat immer nur Sozialstunden bekommen, weil sie ihren Bruder versorgen muss.

Aber sie hat in einem Monat einen ganz schönen Sprung gemacht. Früher nur geschnieft und jetzt fünfmal täglich drücken.

Mike Die spritzen sich die gestohlenen Diamanten direkt in die Arme.


Währenddessen kommt es zu einem dritten Überfall. Der Juwelier bekommt die Vitrine nicht auf. Johnny sieht die ganzen Familienfotos und dann drückt er ab. Das Fluchtauto wird von einer Frau gefahren.


Jimmy gibt die Meldung des Überfalls mit den zwei Toten an Mike und Carolyn weiter. Der Täter hatte eine dunkelhaarige Komplizin. Mike stöhnt und guckt noch mal Richtung Zellen.

Jimmy: Ich will es nicht hörn. Fahren Sie schon los.


Diesmal hat Johnny öfter auf die Frau geschossen als auf den Mann. Glückliche Familien sind wohl nicht so sein Ding. Abgehauen ist er in einem beigen Auto und die Fahrerin trug eine Sonnenbrille.

Carolyn: Vielleicht ist Maya ja doch eine Sackgasse?
Mike: So schnell gebe ich nicht auf. Vielleicht lässt er ja einen ganzen Harem für sich arbeiten.

Mehrere Zeugen können Maya nicht eindeutig identifizieren. Mayas Anwältin ist richtig glücklich.

Anwältin: Verdrehen Sie nicht die Augen, Detective.

Ron ist nicht sehr begeistert. Er will wissen woher der Tipp kam und zweifelt das Phantombild an.

Mike: Wenn ich irgendwann einen Dealer nicht mehr durchschauen sollte, hänge ich meinen Job an den Nagel.

Ron macht James Vorwürfe, wieso er gerade Logan auf DEN Fall angesetzt hat. Deakins steht aber zu seinem Detective. Maya soll laufen gelassen werden. Mike bietet sogar an, den Fall abzugeben. Er will sich nicht profilieren, er will nur, dass es nicht zu weiteren Opfern kommt.

Jimmy: Wenn Sie für mich ein Problem werden sollten, erfahren Sie es als erster./You become a problem for me, you'll be the first to know.

Mayas 'Mutter' ist unten. Mike und Carolyn wollen noch mit ihnen zusammen etwas plaudern. Da Maya über 12 Stunden keinen Schuss bekommen hat, muss sie von einem Arzt untersucht werden Das verschafft ihnen noch etwas Zeit.

Aber auch Dede lässt sich nicht in die Karten gucken. Ohne zu zögern zieht sich Maya vor Mike und Carolyn an. Mike weiß gar nicht wo er hinsehen soll. Dede schnappt sich Maya und sie verschwinden.

Carolyns Mutter wäre bei so einer Aktion ausgerastet. Sie finden beide, dass etwas mit der Frau nicht stimmt (weiß zu viel über soziale Arbeit) und überprüfen sie.

Sozialer Dienst
Abteilung 9
Queens, New York
Mittwoch, 14. September


Dede ist auch 'verliebt in die Liebe'. Maya und Dede habe sich während sie Sozialstunden abgeleistet haben kennen gelernt.


Sie haben eine Adresse von einer Tante, die jetzt im Hospiz lebt. Es riecht nach Verwesung, aber die Wohnung ist leer. In einem alten Schifferkoffer liegt Maya...tot.

Mike: Oh man, das gibt’s nicht. Die haben sich auf ihrem Sarg einen Schuss gesetzt.


Johnny vermisst Maya, aber seine Mutter will ihm ne Neue suchen...oh man. Dann geht es zum nächsten Juwelier.

Johnny: [referring to his jailed girlfriend] We could bust her out.
Dede: Don't be stupid. I'll get you another.


Es lässt sich nicht nachvollziehen, ob die Überdosis von Maya (jenseits der Skala) ein Unfall oder Mord war. Aber Mike glaubt, dass es Mord war. Es wäre zu gefährlich, Maya noch mal schnappen zu lassen. Sie sollen Dedes Kontaktpersonen abklappern.

Carolyn: Gewalttätige Exmänner, Freunde, das musste sie alles über sich ergehen lassen, um ihre Sucht zu finanzieren./Abusive ex-husbands, boyfriends. It's what she's had to put up with in order to support her habit.
Mike: Soll ich schon mal meine Geige stimmen?/Lemme get out my violin.
Jimmy: Ich werde das mal Carver unter die Nase reiben. Geteiltes Leid ist halbes Leid.
Carolyn: Ich habe mal im Religionsunterricht mal gelernt, dass auch der schlimmste Sünder, Mitleid verdient./I was taught in catechism even the worst sinner deserves our compassion.
Mike: Ja? Deins vielleicht. Ich hebe mir meins auf./Yeah? Yours, maybe. I'll save mine.


Sie suchen in einer Billard-Kneipe Johnnys Hehler. Carolyn behauptet mit Mike verlobt zu sein und sie will einen Ring. Der Typ geht darauf aber nicht ein. Mike muss direkter werden.

Mike: Weißt du ich hatte mal einen Partner. Oh, was konnte der Billard spielen. Aber er hat es nie geschafft es mir auch richtig beizubringen./You know, I had a partner, ohh what a great stick man he was. Here's something he had way too much decency to teach me.

Dann zerbricht er einen Queue und bedroht den Mann

Mike: Ich bin ein jähzorniger Bulle, der einem Stadtrat die Fresse poliert hat. Jetzt gelte ich als tickende Zeitbombe, und ich fürchte heute ist der Tag, an dem ich explodiere. Es liegt ganz an dir./I'm a rage-a-holic cop who took a swing at a city councilman. Everybody thinks I'm a ticking bomb. Maybe today's the day I blow. I don't know, it's up to you.

Carolyn wirkt etwas unentschlossen. Sie kann noch nicht einschätzen wie weit Mike geht. Sie öffnet sogar ihr Halfter. Aber als Mike seine Infos hat, ist er sofort wieder friedlich und bedankt sich sogar.

Keno-Sabe Kasino
Atlantic City, New Jersey
Samstag, 17. September


Mike und Carolyn schauen sich Videos aus dem Kasino an. In unter einer Stunde haben Dede und Johnny 12 000 $ verloren.

Dede hat dreimal eine Kellnerin angesprochen. Sie unterhalten sich mit ihr. Dede wollte der jungen Frau Johnny schmackhaft machen.

Kellnerin: Ein süchtiger Spieler ist genau das wovon ich träume.

Dede hat den Verlobungsring der Frau bemerkt und sie hat ihr die Adresse des Juweliers genannt.


Dede hat schon fast wieder eine Frau für ihren Sohn gefunden. Das Mädchen hat gerade ihren Job verloren und ihr Freund ist mit ihrem ganzen Ersparten weg. Johnny überfällt derweil schon wieder einen Juwelier. Mike und Carolyn kommen noch rechtzeitig und nehmen Johnny fest. Dede wird auch gestellt.


Es wird aber schwierig werden Dede auch anzuklagen. Johnny müsste gegen sie aussagen. Aber was sollte Ron schon bieten, Johnny bekommt 4-mal Lebenslänglich.

Mike: Er würde sie nicht mal gegen einen Freispruch verpfeifen.

Es scheint so, als wüsste Johnny noch nicht, dass Maya tot ist. Mike will es so herum versuchen.

Zuerst biete sie 25 Jahre mit Aussicht auf Entlassung (das Geschenk mit Schleife), wenn Johnny gegen Dede aussagt. Aber natürlich nimmt er das nicht an. Dann wird Carolyn persönlich.

Carolyn: Mit so was kennt sich mein Partner ganz gut aus. Seine Mutter hat ihn als Kind losgeschickt, damit er Schnaps für sie besorgt. Erzähl Johnny, wie sie dir das gedankt hat. Er sollte das mal hören.
Mike: Na ja, nach dem ersten Drink hat sie mich umarmt und geküsst. Ein paar Drinks später hat sie sich irgendwas gegriffen was gerade da war und mich verprügelt. Wenn sie zu besoffen war und ihr das womit sie zugeschlagen hat aus der Hand gefallen ist, hat sie mit den Fäusten weiter gedroschen. Und am nächsten Tag ging dasselbe Spiel von vorne los.

Wut...die nicht direkt an Dede ausgelassen wird, weil sie Johnny zwingt mit high zu gehen.

Sie zeigen Johnny Maya in der Truhe. Nun kanalisiert sich endlich die Wut gegen Dede.

Sie zeigen Johnny seine Mutter, Wie soll sie nur ohne seine Hilfe zurecht kommen?

Sie kriegen ihn so weit, indem sie ihm anbieten Dede im Gefängnis zu helfen von den Drogen los zu kommen. Johnny sagt aus und so bekommen sie dann auch Dede. Johnny sollte beweisen, dass er ein Mann ist und keine Zeugen hinterlassen.

Dede ist sehr böse auf ihren Sohn, als sie abgeführt wird.

Mike: Tja von so einer Mutter kann man keinen Dank erwarten.

Die letzte Szene ist dann sehr ruhig. Carolyn und Mike bleiben im Überwachungszimmer zurück.
Tags: criminal intent, season: five
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 2 comments