havers (havers) wrote,
havers
havers

5 x 20 Blutsbrüder - To the Bone

Zwei Familien werden in ihren Häusern überfallen und von den Tätern brutal mit Macheten niedergemetzelt, danach werden auch noch so gut wie alle wertvollen Gegenstände geraubt. da eines der beiden Häuser gerade zum Verkauf stand und auf der Internetseite der Maklerin vorgestellt worden war, kommen die Ermittler auf die Idee, die Besucher der Website genauer zu überprüfen. Sie stoßen dabei auf zwei Jugendliche, die als ernsthafte Kaufinteressenten kaum in Frage kommen, weil ihnen dazu schlicht das Geld fehlt. Daher überwachen die Fahnder die beiden, um herauszufinden, ob es mögliche Hintermänner gibt. Als diese auftauchen, kommt es zum Tumult und Logan erschießt einen der Männer. Leider war dieser aber ein Undercover-Polizist, weshalb sich Logan schwere Vorwürfe macht. Die Spirale der Gewalt ist damit aber nicht beendet:zwei weitere Menschenleben werden ausgelöscht, bevor der fall schließlich geklärt ist.
 

Tina darf auswärts übernachten. Lucas darf noch nicht los. Er soll erst was essen. Seine Freunde warten sehnsüchtig vor dem Kino. Tina kann am Abend auf der Pyjamaparty ihre Eltern nicht erreichen und als sie wieder nach hause kommt benimmt sich ihre Mutter komisch. Sie gibt Zeichen, aber die werden nicht verstanden.

Eine Maklerin betritt das Haus.

Die ganze Familie wurde ermordet.

Sgt. Dan Vetere: Da drinne sieht es aus, als wäre Charles Manson auferstanden./It's like Charlie Manson in there.

Ja, das Blut ist heftig gespritzt. Dem Vater wurde sogar eine Hand abgeschnitten. Er ist seit ca. Mitternacht tot, die Tochter und Mutter seit etwa acht Stunden.

Carolyn: Raubüberfall und Mord, das war der Plan.

Lucas wurde als letztes ermordet. Die Täter haben ihn gefoltert. Sie wollten irgendwas wissen. Er hat Abdrücke von Zigaretten auf seiner Hand und ein Finger wurde ihm abgeschnitten.

Nur eine Tür wurde nicht von der Alarmanlage gesichert und durch die sind die Täter auch rein. Sie wussten genau, mit was sie es zu tun hatten.

Mike unterhält sich mit der Maklerin. Man konnte das Haus online begehen. Auch da war zu sehen, dass die Küchentür nicht gesichert war.

Mike will eine Liste aller Besucher der Homepage. Carolyn hat herausgefunden, wo Tina gestern übernachtet hat.

Haus von
Len und Paula Chopauer
Staten Island, New York
Dienstag, 4. April


Paula ist am Boden zerstört. Susan hat ihr Leben gerettet, weil sie sie nicht rein gelassen hat. Sie berichtet auch von den Gesten – Pistole am Kopf, vier Finger.

Die Täter haben etwa Beute von 700 000 gemacht…krass, der Straßenwert ist nur 50 000. Die Mörder haben auch nur Dinge mitgenommen, die sie in Rucksäcken tragen konnten. Es wird gewiss einen zweiten Überfall geben. Aber Mike hat schon eine Liste mit IP Adressen von allen Besuchern der Maklerhomepage.

Die meisten Leute von Außerhalb und in teuren Wohngegenden, aber es gibt auch jemanden, der sich in einem Waschsalon eingeloggt hat und zwei Stunden geblieben ist.

Chet’s Internet-Waschsalon
Brooklyn, New York
Donnerstag, 6. April


Der Besitzer kann zwei junge Männer ganz genau beschreiben, die am letzten Montag einen Computer regelrecht belagert haben. Solche Zeugen sind gold wert.

Haben die Täter Lucas gefoltert, damit er ihnen Namen und Adressen seiner reichen Freunde gibt?


Carolyn und Mike sind noch mal in Lucas Zimmer. Es wurde Zigarettenasche vor seiner Fotowand gefunden. Eines der abgebildeten Häuser wird gerade überfallen.

Mike und Carolyn gehen auch die Jahrbücher durch. Sie entdecken einen indischen Freund von Lucas. Seine Familie könnte das nächste Opfer sein. Mike schickt schon mal die Kollegen vor.

Carolyn hat die Adresse – Snakehill Road.

Mike: Na endlich zahlen sich meine zehn Jahre auf dieser Insel aus./Ten years on this island are finally gonna pay off.

Die Familie ist tot. Sie wurden genauso brutal abgeschlachtet.

Liz: Der Körpertemperatur zu urteilen haben Sie sie um weniger al seine Stunde verpasst./Going by the body temp on this one, you missed them by less than an hour.
Mike: Trotzdem, verpasst ist verpasst./Too bad near misses don't count.

Die Täter haben wieder nur die richtig guten Stücke mitgehen lassen. Ein Junge wurde in die Wäschekammer geschleift und mit einem Tennisschläger missbraucht.

Der Vergewaltiger hat einen Kopfhörer zurückgelassen. Mal sehen, ob man davon DNS bekommt.


Bei Antonio Mattini gab es eine Übereinstimmung. Er ist in der Datenbank, weil er vor zwei Jahren einen Elfjährigen verprügelt hat. Aber es gibt leider keine aktuelle Adresse. Er wurde auch bei der Burgerbude in der er gearbeitet hat herausgeschmissen. Antonio, der sich da anders nannte (Santiago), hat Burger anbraten lassen, damit sie weggeschmissen werden mussten und in der Nacht hat er das Fleisch dann an kleine Hunde verfüttert.

Carolyn fragt nach Antonios Sozialversicherungsnummer, als Mike einen Anruf von einem Kollegen aus Brooklyn bekommt.

Büro von Lt. Roger Lemoyne
74. Revier
Brooklyn, New York
Dienstag, 11. April


Er hat Chesley Watkins bei sich, Antonios Pflegemutter. Sie behauptet, dass sie Antonio seit zwei Jahren nicht mehr gesehen hätte. Er war schwierig und Chesley ist nicht zu ihm durchgedrungen. Antonio wurde auch immer von den Größeren verprügelt.

Mike fühlt sich unwohl. Er verabscheut Kinderheime und die wenige Hilfe, die die Kinder dort bekommen. Chesley spürt das genau. Aber es gibt auch Kinder, die passen in keine Familie.

Chesley: Ich beneide sie nicht mein Junge.
Mike: Junge? Danke Mrs. Watkins, ich brauche keine Pflegemutter.
Chesley: Ja, vielleicht keine Mutter, aber eine chemische Reinigung.

Ups, Mikes Krawatte ist dreckig.

Carolyn hat eine neue Spur.


Noch sind sie allein vor dem BBQ Grill, wo sich die Bande gerade versammelt. Die Verstärkung steckt im Stau. Antonio wird von den anderen verprügelt. Es eilt ihm jemand zur Hilfe. Der bekommt es auch dicke.

Mike: Vergessen wir die Verstärkung.

Mike erschießt den Helfer. Er hatte eine Waffe, die er auf sie gerichtet hat.

Mike: Mike, Mike, er ist einer von uns.

Carolyn ist bei dem Verletzten und findet seine Marke.

Carolyn ist auf die Kollegen sauer und dass sie so lange gebraucht haben. Mike will ins Krankenhaus, aber Carolyn kann ihn doch noch überzeugen zu bleiben.

Carolyn: Mike, Mike, das geht nicht. Du musst hier bleiben. Du weißt, dass du hier bleiben musst.

Mike ist am Boden. Er muss sich setzten und übergibt seine Waffe an Carolyn.

Klar, dass jetzt die ganz hohen Bosse kommen, um die Sache aufzuklären. Aber Mikes und Carolyns Version der Ereignisse wird von Aussagen der Diner Angestellten bestätigt. Das zählt mehr als jede Aussage eines Kollegen.

Mike will ins Krankenhaus um Blut zu spenden. Carolyn gibt ihm nicht die Schlüssel. Sie fährt.


Der Chief würde Mike gerne wieder in Staten Island sehen, aber Jimmy kämpft für ihn. Mike hat sich korrekt verhalten und Jimmy braucht ihn, um die Morde an den zwei Familien aufzuklären.

Officer Tarkman lebt noch. Es sah ja so aus, als wollte Tarkman Antonio aus der Klemme helfen. 15 Minuten vor dem Überfall auf Antonio wurde auch Tarkman angerufen und hat sich bei seinem Partner wegen einer dringenden Privatsache abgemeldet.

Dann bekommt Jimmy einen Anruf. Bone Tarkman ist tot. Man konnte seine Blutungen nicht stillen. Auch Bone war ein Pflegekind. Er war Antonios großer Bruder.

Das Überwachungsvideo zeigt, dass nicht Antonio Bone auf seinem äußerst geheimen Undercover-Handy angerufen hat.

Carolyn: Also war es eine Falle für Antonio und seinen Schutzengel.
Mike: Jemand muss alle Brüder zu Tisch gerufen haben.

Hat Lt. Lemoyne ausversehen Mrs. Watkins die Gelegenheit verschafft Tarkmans Nummer zu ermitteln? Ja, sie hat sich über sein Telefon zugang zu Bones Nummer verschafft.


Mrs. Watkins will nicht, dass das NYPD für die Beerdigung aufkommt. Jetzt gehört Bone ihr und der Bestatter soll ihn wieder hübsch machen.


Carolyn und Mike sind bei Mrs. Watkins zuhause. Sie hat nur noch einen Pflegesohn. Der ist sehr wohlerzogen.

Mike entschuldigt sich.

Chesley hat immer nur Jungs in Pflege genommen und selber hatte sie nie leibliche Kinder. Carolyn zeigt, was sie vermuten…dass Chesleys Kinder acht Menschen ermordet haben. Mike und Carolyn werden rausgeworfen. Aber bevor sie gehen, entdeckt Carolyn noch Kunstbücher und Auktionskataloge.


Carolyn glaubt, dass Chesley als Expertin mit bei den Einbrüchen war. Außerdem hat Chesley einen psychologischen Test verweigert, um weiter Kinder betreuen zu können.

Antonio hat sich freiwillig gestellt. Er und Chesley geben eine Pressekonferenz.

Seine Anwältin ist ganz schön gescheit. Mike behauptet, dass Antonio den Jungen genauso missbraucht hat, wie er damals von seinen Brüdern missbraucht wurde. Das wüsste er von Mrs. Watkins, aber Antonio weiß, dass sie ihn beschützt. Er greift Mike an, weil er Bone getötet hat und dann spuckt er ihn auch noch an.

Jimmy sagt noch mal, dass Mike entlastet wurde. Er soll alle Leute, die ihm dumm kommen zu ihm schicken. Aber seine Kollegen trösten ihn sogar.


Carolyn und Mike sind in einer Bar und gehen noch mal das Diebesgut durch. Carolyn glaubt, dass die Jungs eventuell die Sachen fotografiert haben und Chesley hat dann eine Auswahl getroffen.

Carolyn will gehen und ins Bett.
Mike: Was, du gehst?/What, you're going?
Carolyn: Das werde ich, ja. Schlaf, weißt du noch was das ist?/Well, yeah. Sleep, remember?
Mike: Aber du wohnst in Brooklyn. Ich wohne nur ein Stück die Straße runter. Ich nehm die Couch./You live all the way in Brooklyn. My place is right down the street. (Barek gives him a wary look) I'll take the couch. (he smirks)
Carolyn: Ich glaube nicht, dass die Couch groß genug ist./I don't believe you got a… (searches for appropriate word) couch that big.
Mike: Ja, vermutlich nicht. Vergiss es./Yeah, maybe not.
Carolyn: Das wär wohl besser. Du bist im Moment nicht ganz klar im Kopf.

Mike bestellt sich noch etwas zu trinken. Er wird angemacht, aber er nimmt das Angebot der Rothaarigen nicht an…gut so. Die Frau war sehr betrunken. Mike greift zum Handy.


Er ist bei Dr. Olivet und sucht Hilfe. Vor zehn Jahren hätte er das noch nicht. Am liebsten wäre er der Tote. Er hat ein Posttraumatisches Stresssyndrom. Mike soll anfangen mit den Umständen zu leben. Aber mit Unterstützung wird das schon. Mike schaut auch zu den Familiefotos von Elizabeth. Ja, was war da? Leider habe ich nie die L&O Folgen mit Mike gesehen.


Antonio ist tot. Er wurde im Gefängnis nur sehr kurz alleine gelassen, aber das reichte um ihm sieben Stichwunden zuzufügen.

Mike: Sie hat das alles geplant. Jetzt sind wir schuld, dass er tot ist. Das widerliche Miststück.

Technische Abteilung
155 Water Street
Freitag, 14. April


Es wurden wirklich Fotos der Raubgegenstände gemailt.


Sie peilen das Handy an und verhaften Floyd. In seinem Kofferraum sind vier Macheten. Sie behaupten, dass Floyd nur das Diebesgut zusammengesammelt hat und Antonio die Menschen erledigt hat…das alles wissen sie von seiner Mama. Sie hat das geplant und lässt ihre Jungs jetzt im Stich.

Floyd fällt darauf herein und verpfeift nun auch Carlos und Jimbo. Aber alles war Chesleys Plan.

Genauso verfahren sie mit Jimbo und Carlos. Aber die schweigen. Leider sind auch die Macheten blitzblank.

Jimmy: Bleibt nur noch die Mutter aller Mütter.

Mike vernimmt Chesley. Sie erkennt Mikes Probleme mit seiner Mutter. Er erzählt etwas. Er war die Last seiner Mutter. Was war Chesleys Last?

Chesley braucht Liebe und erhofft sie von den Jungs.

Chesley: Sie sind ein guter Mensch.

Mike weiß, was er getan hat, Er hat ihr einen ihrer Jungs genommen und will es wieder gut machen. Sie halten sich an den Händen. Wozu haben die Jungs Chesley gezwungen?

Chesley war total pleite. Die Jugendbehörde hat ihr keine Kinder mehr überlassen. Sie vergibt ihren Jungs. Sie will Vergebung für Mikes Mutter. Aber Mike braucht mehr.

Mike: Ich habe meiner Mutter verzeihen.

Chesley will einen Anwalt.


Es gibt keine Kaution für Chesley und ihre Jungs. Floyd stürzt sich nach der Anhörung aus dem Fenster.

Es wurde Klageabweisung gestellt. Da Floyd, der einzige Zeuge tot ist, wird der Antrag wohl durchgehen.

Chesley hat wirklich Macht.

Jimmy bekommt eine Nachricht. Er soll sich mit seinem Gewerkschaftsvertreter bei der Dienstaufsicht melden. Officer Martines, der erste Kollege am Tatort nach Mikes Schüssen hat wohl noch etwas hinzugefügt…
Tags: criminal intent, season: five
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments