havers (havers) wrote,
havers
havers

5 x 22 Blackout - The Good

In einer Luxusvilla auf Long Island wird das Ehepaar Colemar erschlagen aufgefunden. Obwohl sie für Long Island nicht zuständig sind, werden Logan und Barek hinzugezogen. Davon ist Detective Laird alles andere als begeistert, denn er hat den Tatort bereits untersucht und ist der felsenfesten Überzeugung, dass Kevin, der Sohn der Colemars, der Mörder ist. Die Indizien sprechen tatsächlich dafür: Kevin stand zum Tatzeitpunkt unter Drogeneinfluss und kann sich an nichts erinnern. Unter dem Druck von Detective Laird unterschreibt er ein Geständnis. Barek und Logan sind nicht von Kevins Schuld überzeugt und gehen der Sache trotz anderer Anweisungen weiter nach. In der Galerie von Wallace Kenter, dem besten Freund und Geschäftspartner der Colemars, entdecken sie, dass dieser ein sehr guter Kunde von Laird ist, der nebenbei als Tischler arbeitet. Macht Laird einen unschuldigen Jungen zum Sündenbock, um seinen Auftraggeber zu schützen? Die Tatsache, dass Kenter innerhalb eines Jahres 30 weitere Galerien eröffnen will und es um viel Geld geht, macht ihn jedenfalls verdächtig. Und auch Jules Bremner, ein Ex-Angestellter der Firma von Wallace und Colemar, gerät unter Verdacht.

 

Das ist die letzte Folge mit Jamey Sheridan, Courtney B. Vance and Annabella Sciorra als James Deakins, Ron Carver, and Carolyn Barek. Ich fand schön, wie sehr man auf Jimmys Abgang eingegangen ist, auch wenn die Zeitangaben mal wieder vorne und hinten nicht stimmen: siehe Zimecards von On Fire. Und wie typisch Law & Order, dass Carolyn und Ron auch ihre letzte Folge hatten…Stillschweigen.


Dan und Lily feiern ihren 25 jährigen Hochzeitstag und bekommen von Wallace Kenter ein Familienportrait geschenkt. Für seine Tochter Rebecca hat Dan nur liebe Worte, Kevin wird etwas übergangen.

Die Colemars gehen aus. Ihre Tochter will nachdem sie die Wäsche erledigt hat zurück nach New York. Kevin borgt sich das Auto seiner Mutter, aber er soll früh zurück sein. Sein Vater will noch mit ihm reden!

Kevin stöbert im Schreibtisch seines Vaters, wird aber von Rebecca ertappt. Hat er Geld gestohlen?

Kevin ist bei seinem Freund Marcus. Er hat im Krieg sein Bein verloren. Er braucht Oxycordon gegen die Schmerzen.

Kevin kommt ganz zugedröhnt nach hause. Da ist Blut. Er fährt noch weiter Auto…


Jimmy ruft laut nach Mike und Carolyn. Er legt schon seinen Schlips ab.

Mike: Was gibts den?/What's up?
Jimmy: Ein Doppelmord in Nassau County. Ein Mann und seine Frau. Ihr Sohn wird vermisst. Er hat eine Wohnung in Downtown. Nassau hat angefragt, ob Sie sich das ansehen können./Double homicide, Nassau County, husband and wife. (he puts on a bullet-proof vest) Kid's missing, he's got a place uptown. Nassau asked us to take a look.
Carolyn: Und Sie wollen mitkommen?/And you're coming with us?
Jimmy: Ich habe diesen Job noch ganze zwei Wochen. Ich will noch ein bisschen Spaß haben./I got two weeks left on this job; I'm gonna have some fun.

Jimmy zieht sich während des Gesprächs seine kugelsichere Weste an. Carolyn und Mike können nur staunen.


Und wie viel Spaß er hat zeigt die nächste Szene. Er stürmt in die Wohnung mit einer Pumpgun in den Händen und bedroht den Mitbewohner von Kevin. Aber der ist nicht da. Jay berichtet von Kevin Drogenproblem und das er Geld braucht (er hat versucht Ersatzteile eines BMW’s zu verkaufen). Er hat außerdem seine Dealer gelinkt.

Jimmy: Fragen Sie in Nassau nach, vielleicht können die ihnen helfen ihn zu finden.


Mike und Carolyn treffen auf Detective Laird. Das Haus der Colemars ist sehr blutig. Der Detective ist sehr sicher, dass Kevin seine Eltern ermordet hat. Es gibt viele Beweise, die dafür sprechen.

Carolyn ist von Kevin Schuld noch nicht ganz überzeugt. Er muss den Wagen gewechselt haben. Das Auto seiner Mutter war ein Geländewagen.

Carolyn: Laird soll nachfragen, ob gestohlene BMW’s gemeldet wurden.
Mike: Das kann die Zentrale übernehmen. Unser Dorfsherif sieht so aus, als hätte er alle Hände voll zu tun.

Rebecca wird von Sanitätern betreut. Sie sagt, dass Kevin alle seine Kurse geschmissen hat und dass er wieder zuhause eingezogen ist.

Haus von Marcus Randolph
Long Island, New York
Dienstag, 11. April


Carolyn und Mike probieren es bei Marcus. Er hat Kevin vor dem Mord an seinen Eltern zu sich eingeladen. Der war bis ca. halb elf bei ihm. Vielleicht ist Kevin ja bei Aileen, seiner Freundin. Marcus sagt auch Mike, dass er gehofft hat, dass er von Kevins Vater einen Job bekommt. Außerdem konnte Kevin vor einer Weile ein Navi nicht programmieren. Marcus gesteht, dass er Kevin von seinem Oxycordon abgegeben hat. Danach ist Kevin noch Auto gefahren. Er wollte aber nach hause und sich ausschlafen. Die Schmerzmittel haben ihn total ausgeknockt.

Carolyn bekommt einen Anruf, dass es ein Autodiebstahl gab. Der Täter war leicht verletzt. Sie vermuten Kevin hatte einen Unfall und sich so ein neues Auto besorgt.

Mike: Ich wette der Wagen seiner Mutter liegt irgendwo in einem Straßengraben.


Im Unfallauto gelangen sie Dank des Navis an die Adresse von Aileen, Kevin Freundin.

Mike: Manchmal hat man auch Glück.


Sie können Kevin bei ihr in der Bronx festnehmen.


Kevin sitzt in der Zelle. Ron behält ihn aber erst mal in der City. Er klagt ihn zuerst wegen des Autodiebstahls an, dann bekommen ihn die Kollegen aus Nassau County für den Doppelmord. Also kann es sich Kevin schon mal 24 Stunden im MCS gemütlich machen. Er will aber nach Long Island. Er hat Angst vor seinen Meth-Dealern. Er hat seine Drogen nicht bezahlt. Kevin glaubt, dass sie seine Familie ermordet hat. Sie haben sogar in Long Island angerufen. Er schuldet ihnen 6000$

Mike: Big Lennie und Ray-Ray, Kevin hat sie aus dem Fotoalbum ausgesucht.

Detective Carson Laird ist nicht so begeistert, dass sich das MCS Kevin geschnappt hat. Er glaubt auch nicht an die Theorie, dass die Dealer Dan und Lily ermordet haben. Es wird etwas dauern, bis er ihn mitnehmen kann. Jimmy bietet Laird einen Schreibtisch an so lange wie er warten muss.

Jimmy: Holen Sie sich die Brüder.


Carolyn und Mike beobachten die Dealer bei ihrer Arbeit. In einem Briefkasten ohne Namensschild bunkern Ray-Ray und Lenny ihren Stoff.

Ray-Ray: Diese Briefchen gehören nicht mir.

Oh man, wie lahm.


Carolyn ist mit Ray-Ray und seinem Anwalt im Vernehmungszimmer. Sie spricht eine Telefonnummer vor sich her.

Anwalt Gruber: Darf ich etwas sagen?/Can I say something, Detective?
Carolyn: Wenn meine Lippen sich nicht mehr bewegen, dürfen Sie reden./When my lips stop moving, you can start talking.
Carolyn: 516 ist Long Island. Wen kennen sie dort?/This 516 area code, who you know out there?
Ray-Ray: Niemanden. Ich muss mich verwählt haben. Das ganze ist eine Verwechslung, man./Nobody, musta dialed wrong. (Logan walks in) This whole thing is a confusion, man.
Carolyn: Diese 516-er Nummer, die Sie gewählt haben gehört Kevin Colemars Eltern in Roslyn./Yeah, well, the 516 number on your phone is Kevin Colemar's parent's place in Roslyn.
Anwalt Gruber: Wer ist Kevin?/ Who's this Kevin?
Carolyn: Meine Lippen bewegen sich noch Mr. Gruber./My lips are still moving Mr Gruber.

Ray-Ray gibt zu, dass er Kevin gedroht hat. Manche Leute brauchen den Ansporn, sonst würden sie nie bezahlen. Sie haben mit Dan gesprochen. Der wollte für Kevin bezahlen sogar 1000$ extra, damit sie die Familie nicht mehr belästigen. Er ist aber am der Pennstation nicht aufgetaucht.

Dan hat wirklich 7000 $ von seinem Konto abgehoben. Aber das einzige Geld im Haus waren 200 $ in einer Brieftasche. Wo ist da Geld aus dem Schreibtisch hin?

Mike: Er hatte aber nur 200 $ bei sich als er festgenommen wurde. Selbst der größte Junkie verballert in zwei Tagen keine 7 Riesen.


Kevin kommt auf Kaution frei, wird aber gleich von Laird wegen des Mordes verhaftet. Mike und Carolyn konnten noch fragen, ob er von den 7000 $ wusste, aber das verneint er.

Kevin soll sich keine Sorgen machen. Rebecca und Mr. Kenter werden ihm einen Anwalt besorgen.

Mike: Hasst du das auch, wenn du auf einer Party nicht eingeladen bist?
Carolyn: Vielleicht kann uns der Captain an der Samtkordel vorbeilotsen.

Super Satz.

Nassau County
Polizeibehörde
Long Island, New York
Donnerstag, 13. April


Mike und Carolyn beobachten, wie Detective Laird Kevin von seiner Schuld überzeugt. Er weiß von nichts mehr, gibt aber zu seine Elter getötet zu haben. Er hat ihn angelogen mit der Behauptung, dass seine Mutter noch gelebt hätte und gesagt hätte, dass es Kevin war.

Mike: Bei allem Respekt, nennen Sie das ein Geständnis?
Staatsanwältin Nassau: Jetzt ist es eins.


Mike und Carolyn sind bei Wallace Kenter dem Geschäftspartner von Dan Colemar. Er hilft den Kindern mit Geld und einem Anwalt. Rebecca kann es nicht glauben, dass Kevin gestanden hat. Rebecca hat das Geld mitgenommen, weil sie befürchtete, dass Kevin es stehlen könnte. Kenters Galerie ist sehr schön mit Holzmöbeln eingerichtet. Mike weiß noch, dass Carolyns Vater Tischler war. Von der Verkäuferin erfahren sie, dass Laird die Arbeiten in allen drei Geschäften erledigt hat. Carolyn schätzt sie auf 200 000$.

Mike: Ein Mordkommissar macht Geschäfte mit dem Partner eines Mordopfers. Ich weiß nicht, wie die das in Nassau nennen, aber bei uns würde man das als Interessenkonflikt bezeichnen. Ich weiß auch wessen Interessen er vertritt.


Für Jimmy ist es okay, dass Kevin angelogen wurde. Aber Mike bedenkt, dass schon mal das Geld nicht als Motiv bestand hat. Dan wusste vom Anrufbeantworter, dass Rebecca das Geld mitgenommen hat.

Ron: Detectives, wir haben leider keinen Hund in diesem Rennen. Die Morde wurden außerhalb unsere Zuständigkeitsbereich begangen. Lassen Sie die Finger davon.

Mike will Kenter näher durchleuchten. Deakins sagt aber sie sollen weiter machen. Ein Geschäft ist noch ganz knapp innerhalb der Grenzen.

Jimmy: Dann rütteln Sie an seinem Käfig. Was sollten die mit mir tun…mich feuern?


In Kenters Galerie erfahren Mike und Carolyn, dass Dan 50% der drei Geschäfte gehören. Er hatte das Startkapital gegeben. Die Bilder sind wirklich nicht sehr anregend. Mike glaubt, Motels würden sie kaufen…aber nein, Sammler. Carolyn bezeichnet die Bilder als optimistisch. Man zahlt 50 000$ für eins, Mikes Blick war so cool. 1 500$ für die Lithographie, na das wäre doch was, oder?

Carolyn: Sie verwandeln ihre Phantasien in solche Kunstwerke. Ist es denn da fair, dass ihr Partner 50 % kriegt?
Kenter: Ich mache es nicht wegen des Geldes.

Kenter will aber angeblich nicht weiter expandieren. Er beschäftigt sehr viele Exknackis. In einer Ecke stehen aber viele Rollen mit verpackten Bildern. Sie gehen alle an Bauämter.

Haus von Nick & Ronda Beal
Hoboken, New Jersey
Montag, 17. April


Von wegen, Kenter will in nächster Zeit 30 Franchise Läden eröffnen. Wie kann er nur so schnell und viel malen? Er behält 70% die Franchisenehmer lediglich 30%. Damit verdient er dann im Jahr über 5 Mio Dollar. Nick und Ronda wissen nichts von einem Partner. Montag wollen sie die Verträge unterschreiben.


Rebecca und Kenter sind bei Kevin im Gefängnis. Es wird viel kosten ihn zu verteidigen. Aber Kenter will den Kindern Dans wegen natürlich helfen.


Carolyn und Mike rechnen Jimmy vor, was Kenter in den nächsten Jahren mit seinen Franchise Läden verdienen wird und wie viel ihm der Tod von Dan bringt…aber dessen Anteil wird erst mal an seine Kinder übergehen.

Jimmy: Kunstmaler und Galerist beseitigt seinen Partner. Der Job wird mir fehlen./Wholesome painter whacks his partner. (laughs) I'm gonna miss this job.

Winchelsea Verlagshaus
112 West 51. Strasse
Mittwoch., 19. April


Mike und Carolyn sprechen mit Rebecca. Ihr Vater fand die Investition in Kenter sehr lohnenswert…ist sie ja auch, obwohl die Bilder doch eher nur Mittelmaß und sehr kitschig sind. Für die Anteile an dem Geschäft, hat Kenter den Kindern großzügig 300 000$ geboten. Dafür sollen sie den Anwalt für Kevin bezahlen. Rebecca hat dankbar unterschrieben. Sie werden ihr großes Haus nicht verlieren.

Mike: Da kannst du mal sehen, was Neid so bewirkt.
Carolyn: Ich bin gespannt, was unser Dorfsherif dazu meint.


Mike und Carolyn konfrontieren Laird mit seinem Doppelinteresse und dass er ein Blitzurteil am Tatort gefällt hat. Sie geben ihm aber die Gelegenheit seine Meinung vor Kevins Anklage zu revidieren. Laird gibt zu, dass er nicht richtig gearbeitet hat. Kenter hat Laird richtig gehend bearbeitet, hat jeden Tag angerufen. Kevin war es, weiter hat er nicht gesucht. Aber jetzt sieht er auch die Verbindung. Kenter hat ein Motiv. Die Staatsanwältin will aber nicht nachgeben. Kevin hat gestanden.


Ron ist auch nicht so glücklich. Sie sollten sich doch nicht einmischen. Aber Jimmy verteidigt die Ermittlungen. Sie schauen sich an, wer so alles bei Kenter beschäftigt ist oder wurde…ne Menge Ex-Knackies, die alle in Übergangswohnheimen leben. Da gibt es aber Nachtruhezeiten.

Aber Jules Bremner hat seinen Termin mit dem Bewehrungshelfer versäumt, weil er sich seine Schulter ausgerenkt hat…Baseballschläger gegen Wand tut mächtig weh.

Wohnung von Jules Bremner
Queens, New York
Freitag, 21. April


Er hat eine tolle Wohnung, die sehr luxuriös eingerichtet ist. Er hat im letzten Monat aber nur fünfmal gearbeitet. Er arbeitet noch schwarz für Kenter…Auslieferungen. Mike bemerkt die US Fahne mit Irakkrieg Symbolen. Aber es wurde was abgerissen.


Mike und Carolyn sind bei Marcus Randolph. Er ist der Sohn von Bremner. Er will aber nicht über seinen Vater reden. Er kennt ihn nicht mehr, seit dem der im Knast war. Marcus Purple Heart ist auch wieder aufgetaucht.


Marcus trifft sich mit seinem Vater. Er hat angeblich die ganze Zeit geweint, in der Marcus im Kampfeinsatz war.


Bei Ron teilen Mike und Carolyn ihre Fortschritte mit. Bremer hat seinen Sohn benutzt, um Kevin aus dem Haus zu locken. Wie viel hat sich der Junge schon zusammen gereimt? Wird er sich gegen seinen Vater stellen?

Mike: Ich habe vielleicht in letzter Zeit zu viele Bilder von Kenter gesehen, aber ich fühle mich optimistisch.


Mike hat Marcus bei sich zu einem Gespräch. Marcus hat sein Purple Heart von der Fahne seines Vaters gerissen. Er sollte stolz auf ihn sein, aber nachdem er erfahren hat, was er getan hat, hat er sich seine Auszeichnung wiedergeholt.

Mike: …weil ich deshalb ein Bulle geworden bin. Wir sind es geworden, weil wir nicht so sein wollten, wie unsere Väter.

Marcus kann doch nicht für einen Killer lügen. Er hat einen Eid abgelegt. Marcus sagt gegen seinen Vater aus. Der hatte behauptet, dass das Geld von Kenter für den Mord an den Colemars für Marcus College bestimmt sein sollte. Er wollte nur ein guter Vater sein…von wegen.

Nassau County
Kammergericht
Lng Island, New York
Donnerstag, 27. April


Kevin wird frei gesprochen. Danach ist gleich Bremner und Kenter Anklageerhebung.


In New York wird Kevin eiemn Jahr zur Drogen Reha gehen und zwei Jahre auf Bewährung wegen des Autodiebstahlt bekommen.

Deakins hat eine Flasche Single Malt für Ron aufgehoben und in sein Büro schicken lassen. Sie reichen sich die Hände.

Ron: Ich werde sie genießen und dabei an Sie denken.
Jimmy: Benehmt euch.
Mike: Hey Captain, Danke.
Jimmy: Ich teile Ihnen diesen Schreibtisch hier zu Logan. Schnappen Sie ihn sich, bevor sich ein anderer sich ihn unter den Nagel reißt.

Jimmy geht…und sie schwenken auch noch mal über Alex und Bobbys Schreibtische.
Tags: criminal intent, season: five
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments