havers (havers) wrote,
havers
havers

6 x 01 Entführt - Blind sport

Die junge Heidi Conington wird tot aufgefunden. Die Tat trägt die Handschrift des Serienkillers Sebastian, der nie gefasst werden konnte. Der einst renommierte Profiler Declan Gage, den Sebastian damals an der Nase herumgeführt hatte, brennt nun darauf, seinen Ruf wiederherzustellen. Captain Ross traut Gage zwar nicht über den Weg, doch Goren, dessen Mentor Gage einst war, will wieder mit ihm zusammenarbeiten. Unterdessen wird Eames entführt und in einen Keller eingesperrt. Von nebenan hört sie die Schreie einer Frau, die über Stunden gefoltert und schließlich ermordet wird. Eames selbst kann sich im letzten Moment befreien und wird relativ unversehrt ins Krankenhaus eingeliefert. Entscheidende Hinweise kann sie ihren Kollegen jedoch nicht geben, denn sie hat den Täter nicht gesehen. Als ihr Handy bei Gage gefunden wird, scheint dennoch klar zu sein, wer die Morde begangen hat. Doch Goren, der seinem alten Lehrer noch immer vertraut, hat einen ganz anderen Verdacht...

Enrique und Heidi machen etwas heftiger Schluss. Sie droht sogar all seine Sachen online zu verkaufen, wenn er sie nicht schnell aus ihrer Wohnung holt. Klar, dass Enrique wütend ist. Er wirft seine Tankstellenblumen gegen eines der Bilder.

Heidi geht nach hause und wird dabei beobachtet. Sie lässt jemanden ohne zu prüfen in ihre Wohnung. Dann wird sie angegriffen.

Hahaha, wir sind wieder im Vorspann aus Staffel 3…mit Courtney und Jamie.

Heidi ist die Tochter von Botschafterin Conington. Auch mit ihr hat sich die junge Frau angelegt. Aber sie weiß, dass sich Heidi endlich von ihrem Freund getrennt hat. Sie denkt er ist Medizinstudent, aber es fehlen die Fachbücher in der Wohnung. Interessant, Bobby unterhält sich mit den Angehörigen und Alex ist als erste bei der Leiche.

Heidi riecht nach einer Körperlotion (Piere le Ritz, nicht für junge Frauen). Alex Tante Grace benutzte die gleiche Lotion.

Bobby: Und unser Killer.


Steve, der Gallerist berichtet von dem Streit zwischen Enrique und Heidi. Aber das war nicht ungewöhnlich. Sie haben immer wieder gestritten und sich versöhnt. Er brauchte wohl das große Drama…sein Beruf!

Alex bekommt die Emailadresse von Enrique von einer Mitarbeiterin von Heidi. Er ist Unterwäschemodel. Die Frau findet Enrique heiß und Heidi waren alle Streitereien recht, denn der Sex nach dem Vertragen soll phänomenal gewesen sein.

Steve: Ich weiß, dass Cops nicht viel von Psychologie halten.
Bobby: Eigentlich unterhalten wir uns lieber über Schusswaffen.

Bobby fragt genauer nach dem letzten Streit. Heidi musste Enrique jedes Mal unter die Nase reiben, wer wo steht…sie Oberklasse, er armer Junge.

Steve: Wissen Sie was ich sagen will?
Bobby: Es ging um den Klassenunterschied.
Steve: Ja genau das.
Bobby: Das habe ich kapiert.

Lach, süß wenn man ihn denken sieht. War er da müde? Denn es wirkt nicht gespielt.

Alex und Bobby sind wieder zusammen. Ob Enrique wirklich Model ist, ist auch nicht so wirklich bestätigt. Auf zerrissenen Fotos hat Heidi mit der Kamera geflirtet und Enrique hatte nur sie im Auge. Alex bekommt einen Anruf. Niedlich, Bobby geht etwas in die Knie und lehnt sich rüber um mit aufs Display zu gucken.

Alex: Sie haben Enrique jetzt hier. Finden wir raus, wer er wirklich ist.


Dannys erster Auftritt. Oh man ich liebe Eric. Er war so nett in diesem Brief, so normal und als Ross challenged er Bobby ja wirklich häufig. Das mochte ich sehr, auch wenn ihn das nicht sehr sympathisch erscheinen lässt. Ich mochte Danny immer.

Danny: Hat dieser Enrique die Tochter der Botschafterin umgebracht?
Alex: Wir sind uns noch nicht sicher.
Danny: Sie nicht, oder Ihr Partner?
Alex: Wir sind ein Team, Captain!
Danny: Ich weiß Ihre Loyalität zu schätzen, aber Ihr Partner hat den Ruf zu viel nachzudenken./I appreciate your loyalty, but your partner has a rep for overthinking.
Alex: Tatsächlich?/Does he?
Danny: Ich habe lange gebraucht so weit zu kommen und Sie haben auch lange gebraucht, um in diese Abteilung zu kommen. Sie sind die Dienstältere. Zwei Dinge dürfen Sie nie vergessen. Nummer 1: behalten Sie ihn im Auge. Nummer 2: halten Sie mich auf dem Laufenden. Klar?

Alex nickt

Das Schön an dem Dialog: Alex betont ihre Partnerschaft mit Bobby. Es wird nichts zwischen sie kommen…na ja, dann irgendwann ja schon. Ich weiß nicht, ob Eric und Kathryn beim Drehen da viel lachen mussten, aber ihre Gesichter wirken so fröhlich an einigen Stellen.

Enrique wird von Bobby verhört. Er liebt Heidi und sie haben ihre Meinungsverschiedenheiten immer geklärt. Bobby zeigt ihm die zerrissenen Fotos. Enrique hat gehofft indem er seine Sachen bei Heidi lässt, dass sie wieder mit ich reden muss. Bobby fragt nach Enriques Alibi.

Alex und der Captain stehen hinter der Scheibe. Danny weiß, was Enrique gleich sagen wird. Erst sagt er, dass er allein zuhause war und dann fällt ihm ein, dass er im Yankee Stadium war. Die andere Möglichkeit, die Danny oder Alex gegeben haben war das Kino.

Erst da erfährt Enrique von Heidis Tod.

Enrique: Jesus, Maria, ist das echt?

Er war in Wirklichkeit mit deiner Exfreundin (sagt er da wirklich Madonna? Das war so schwer zu verstehen.) verabredet, um sich über Heidi hinweg zu trösten. Das ist ja zu witzig.

Danny: Er wollte nicht, dass die Frau die ihn abserviert hat erfährt, dass er sie betrogen hat, wundervoll.

Bobby kommt zu ihnen und wird vom Captain für das Interview gelobt. Sie sollen das Alibi überprüfen und dann Enrique gehen lassen. Danny geht, erinnert Alex noch mal an ihr Gespräch und lässt die beiden alleine.

Alex: Ich soll dich im Auge behalten.
Bobby: Oh, toll! Sag mir, wenn ich dir helfen kann.

Das ist eines der schönsten Lächler von Alex.

Die Ex bestätigt das Alibi. Enrique hat sie Heidi genannt und er musste auf der Couch schlafen.

Alex hat Heidis online Auktion gefunden. Auch da beugt sich Bobby wieder zu ihr runter. Der Killer hat ein hohes Gebot abgegeben und ist so in die Wohnung gekommen.

Liz ruft an. Sie ist fertig mit der Autopsie.

Elizabeth Rodgers: Wir haben eine Menge zu tun. Juli in New York, da liegt das Töten in der Luft.

Heidi wurde mit einer Zickzackschere gefoltert. Sie war allergisch gegen die Lotion. Heidis Schamlippen sind geschwollen. Sie wurde mit einem Gegenstand penetriert.

Bobby: Der Duft gehört wohl zu seinem ritualisierten Sadismus.
Alex: Erkennst du da etwas?

Bobby erinnert sich an eine Fallstudie (Schere, Fesseln), die 15 Jahre zurück liegt.

Alex: Ein Nacharmungstäter./A copycat?
Bobby: Oder der ursprüngliche Täter, die wieder aktiv wird. Jedenfalls hört er jetzt nicht auf./Or the original, picking up where he left off. Either way, it's not his last.

Zwei junge Frauen kommen aus dem Kino. An der Haustür von Amanda trennen sie sich. Jenna wird weiter verfolgt.

Bobby und Alex sind in schon in der Nacht am Tatort. Es ist sehr laut und wuselig. Sogar ein Hubschrauber ist da. Diesmal hat der Täter sein Opfer in der Öffentlichkeit abgelegt.

Bobby: Ich glaub er fühlt sich sicherer. Er hat an Selbstvertrauen gewonnen.


Jo Gage ist im Major Case Squad bei Bobby. Sie ist die Mitbewohnerin von Jenna. Alex erzählt Danny, dass Jo und Bobby sich schon lange kennen…noch aus seiner Zeit als SID Sergeant in Korea. Damals wurde Declan Gage vom FBI nach Korea entliehen. Er war Bobbys Mentor.

Danny: Bevor Gage seinen Zusammenbruch hatte?
Alex: Und auch danach.

Jo wirkt sehr überzeugend. Sie spielt die schockierte Mitbewohnerin hervorragend. Jenna hat nicht getrunken und es gab auch keine Männergeschichten. Sie wurde zwar auf Arbeit (Videothek) angemacht, aber da waren keine psychopathischen Folterer drunter.

Bobby: …sie war schon als Kind besser als Profiler als ich es jetzt bin.

Declan ist da. Er ist wegen einem Seminar in der Stadt und will zu Jo. Na ja, aber Bobby wird viel herzlicher begrüßt (mhm, die Umarmung ist wirklich toll)…Jo wird einfach links liegen gelassen. Klar geht es ihr gut, sonst hätte man ihn ganz anders informiert. Oh man, Jo muss das erst mal verarbeiten, aber sie reden sofort über den Fall…bis Danny dazwischen geht.

Gage vergleicht die MO gleich mit seinen Sebastian Fällen (1987-1992).

Declan glaubt nicht an Zufälle. Er ist in der Stadt und die Mitbewohnerin seiner Tochter wird ermordet. Danny ist das too much. Er will mit seinen Detectives allein reden und Gage soll erst mal Jo trösten.

Das Büro von Danny wird gerade erst eingerichtet. Bobby hat Declan über 10 Jahre nicht mehr gesehen. Er soll 20 draus machen. Danny will nicht, dass Gage in seinem Revier ermittelt. Es geht etwas hitzig zwischen Danny und Bobby zu. Es gibt Ähnlichkeiten zu Sebastian, aber Danny denkt, Declan will sich nur rein waschen. Er hat damals sein Team verraten und Informationen an die Presse gespielt, um den Killer hervorzulocken. Dabei ist der aber abgetaucht…12 ungeklärte Morde in 5 Jahren.

Alex versucht zu vermitteln. Declan muss nach Jos Vernehmung mit ihr gehen. Dann wollen sie in Jennas Videothek. Was ich etwas unfair finde, dass Danny behauptet James Deakins hätte Gage frei in seinem Büro rumlaufen lassen. Glaube ich so nicht, obwohl er Bobby mehr Freiheiten gestattet hat.


Bobby und Alex sind in der Videothek. Obwohl es Sommer ist, träft Alex in der Videothek eine Lederjacke über ihrem roten Top.

Cool, als einer der Kunden nervt zeigt Alex einfach ihre Marke. Sie wollen die Überwachungskameras und bieten sogar Schutz für Amanda. Bobby wird von Gage angerufen und soll sich mit ihm treffen. Alex bleibt und wartet auf die Überwachungsbänder. Bobby soll das Treffen aber kurz machen.


Declan hat Jo in seinen Club gebracht. Bobby ist sich aber sicher, wenn das jemand übersteht, dann Jo. Sie hat das FBI Training nicht überstanden. Declan behauptet gegenüber Bobby, dass das keine Schande ist. Er fragt nach Details, aber Bobby sagt nichts. Aber dann kann er doch nicht anders und sie sprechen über Sebastian und sein Täterprofil.

Declan: Komm schon, mach mit.

Aber so weit kommt es nicht.

Bobby: Das ist Eames. Ich muss gehen./It’s Eames, I got to go.

Declan will von Bobby erlöst werden. Er phantasiert darüber, dass dies die gemeinsame Jagt auf ihren weißen Wal wird.

Bobby steckt dann doch noch Declan Notizen über Sebastian ein.


Alex und Bobby gucken sich noch sehr spät die Videobänder an. Alex trägt eine schwarze Strickjacke über ihrem roten Top.

Alex: In einer Videothek mitten in der Nacht sieht jeder wie ein Serienmörder aus.
Bobby: Die sind alle zu jung um Sebastian zu sein.
Alex: Ja, wenn er es ist.

Bobby berichtet von dem Gespräch mit Gage und der Lotion. Ein Nachahmungstäter konnte davon nichts wissen. Als Alex grummelt rudert Bobby aber sofort zurück. Er hat Declan nichts vom Fall erzählt.

Alex: Machen wir morgen früh weiter?
Bobby: Geh nur, ich bin noch ganz frisch.

Es ist bereits um zwei Uhr morgens.


Alex kommt nach hause. Sie trägt wieder die Lederjacke und fragt ihren Vogel Pauli ob es ihm für um drei Uhr morgens zu spät ist. Er ist nicht in seinem Käfig. Sie wird niedergeschlagen.

Leider klären sie nie, wie Jo in Alex Haus gekommen ist.


Alex jetzt nur noch in dem Top baumelt am Haken mit Augenbinde und Knebel und hört ein weiteres Opfer wimmern.

Bobby ist die ganze Nacht auf Arbeit. Am morgen berichtet er Danny. Sowohl Jenna als auch Heidi wurden mit der gleichen Schere malträtiert. Beide Opfer wurden mit einem Gegenstand penetriert, aber es wurde kein Sperma hinterlassen. Sebastian hat seinen Samen an allen 12 Tatorten verteilt.

Es gibt nur fünf Vorbestrafte Kunden der Videothek.

Danny: Körperverletzung, Schwarzfahren, Drogenbesitz. Dafür waren Sie die ganze Nacht auf? Gehen Sie nach oben und legen sie sich eine Stunde aufs Ohr, okay. Wo ist Ihre Partnerin? Rufen Sie sie an. Sie soll herkommen.

Danny ist etwas unzufrieden. Bobby schüttelt nur seinen Kopf.

Alex hört ihr Handy klingeln. Der Täter nimmt es und entfernt den Knebel, aber Alex schnappt nur kurz nach Atem. Dann kommt die Schere, aber sie bleibt immer noch stark.

Bobby bekommt eine SMS von Alex Handy (from: Eames cell).

Ich war die ganze Nacht mit ihrer Partnerin zusammen. Wir haben ne Menge Spaß…Sebastian.

I’ve been with your partner. All night. We’re having a great time…Sebastian.

Bobby kann den Aufzug doch noch aufhalten und rennt zurück ins Büro.

Bobby: Sebastian hat Eames. Er hat Eames./Sebastian got Eames, he got Eames.

Sehr beeindruckend, dass Danny Alex Adresse im Kopf hat. Er ist ja noch nicht alt zu lange da. Die SMS soll zurückverfolgt werden und der CoD soll auch bescheid bekommen, dass eine Polizistin entführt wurde. Danny ordnet einen Großeinsatz an. Mit Blaulicht und Vans und Waffen geht es nach Rockaway zu Alex nach hause.


Sie stürmen Alex Haus. Danny trägt eine Schutzweste, Bobby nicht. Alex ist nicht da aber da ist Blut. Bobby denkt, dass er verhöhnt wird. Danny stimmt Declan zu. Bobby braucht ihn, wenn es wirklich Sebastian ist. Niemand kennt ihn besser.


Bobby und Declan unterhalten sich auf der Straße. Er soll das Schlimmste annehmen. Alex ist tot.

Bobby: Nein!

Bobby soll zu Sebastian werden.

Bobby: Zuerst war meine Partnerin dran, jetzt ist deine Tochter dran./First it was my partner, next is your daughter.

Declan will Jo als Köder benutzen, aber da kommen schon die Streifenwagen. Bobby legt sich sofort auf den Boden, Declan dann auch. Kleiner Goof: Declan legt sich zwei mal hin.

Bobby darf aufstehen…aber nur weil Danny ihn erkennt. Sie finden Alex Handy in Declans Tasche. Außerdem wurden ihre Autoschlüssel in seinem Hotelzimmer entdeckt.

Bobby: Wenn Eames tot ist, wo hast du dann ihre Leiche verborgen? Wo ist sie? Wo ist sie?/When Eames. Where is she?

Bobby: Er würde ihre Leiche benutzen, um die gesamte Polizei so schwer wie möglich zu demütigen. Er würde Eames Leiche in die Garage von Police Plaza Nummer eins legen.

Danny fährt mit Bobby zurück zum Hauptquartier. Alex Auto steht in der Tiefgarage. Die Kollegen wollen auf das Bombenkommando warten, aber Bobby.

Bobby: Meine Partnerin ist da drin. Geben Sie her.

Her muss kurz zögern, bevor er die Decke von der Leiche zieht…es ist Amanda.

Declan ist an den Tisch gekettet. Danny soll Jo holen, damit sie beschützt wird. Bobby flippt aus. Die alten Zeiten sind vorbei.

Alex baumelt immer noch. Sie konnte sich aber schon von der Augenbinde befreien. Dabei hängt mal Knebel und Binde um ihren Hals und dann wieder um ihren Mund.

Declan wurde noch nicht angeklagt, aber nur weil Bobby was drehen konnte…psychotischer Schub und er würde ganz dicht machen. Nun glaubt er, dass Alex doch noch lebt, um sie und Bobby zu quälen und Gage zu demütigen.

Alex dreht sich frei. Oh man müssen ihre Arme geschmerzt haben. Als sie dann am Boden ist, schreit sie immer noch nicht. Ich hätte bestimmt geflucht. Mit den Zähnen befreit sie sich vom Klebeband um ihre Handgelenke. Sie entdeckt die Folterbank.

Alex kann das elektrische Schloss sprengen…wow mit Kabeln so einfach in eine Glühlampe. Sehr mutig, aber es wirkte. Leider ist die nächste Tür zugemauert. Aber sie gibt nicht auf.

Bobby und Declan gehen den Tathergang (Zeiten durch). Bobby glaubt wieder, dass es Declan war. Sein Anruf zu ihm hat seinen Mentor unterbrochen und er konnte nicht zurück.

Bobby: Sie sitzt also in der Falle?

Aber sie hat schon den Haken in der Hand und will klettern.

Bobby hat die Spiele satt. Er will wissen wo Alex ist.

Oh ja, trotz der Strapazen des Baumelns schafft sie es zum Fenster und kann um Hilfe rufen. Ein Hund und sein Herrchen finden sie.


Bobby kommt zu Alex ans Krankenbett.

Alex: Du siehst schrecklich aus.

Alex bekommt was, dass sie in wenigen Augenblicken schlafen schickt. Der Vorhang der zugezogen wird stört sie. Sie erfährt, dass Amanda neben ihr gefoltert wurde.

Alex: Die Augenbinde hat er drangelassen, aber den Knebel hat er mir abgenommen. Er wollte, dass ich schreie, aber ich habe es nicht getan.
Bobby: Deshalb bist du noch am Leben.
Alex: Hm.
Bobby: Es tut mir leid.

Sie lächelt nur. Bobby fragt nach der Stimme, aber Alex driftet weg.


Als Bobby und Danny in den Keller gehen, hat Bobby etwas Neues an. Überall Seile und Winden. Für Bobby passt es nicht, aber Danny will, dass er Declan verhört.

Danny: Sie haben ihre Partnerin wieder. Jetzt sollten Sie ihren Mentor vergessen.

Bobby braucht Jo für Gage. Sie ist auch noch nicht gegangen.


Danny kümmert sich um Declan. Bobby und Jo stehen hinter der Glasscheibe und beobachten. Jo hört, wie ihr Vater sagt, dass er derjenige ist, der den Tätern zuhört…er will ihre Geschichte erfahren. Aber Bobby verrät Jo, dass keines der forensischen Spuren zu Declan führen wird. Sie kann ihn mitnehmen und es geschieht ihm nichts.

Und dann wendet Bobby genau das an was Declan gerade beschrieben hat. Er lässt Jo von sich erzählen.

Bobby: Die Erleichterung verstanden zu werden. Ich beneide dich um einen Vater wie ihn.

Für Jo war es auch nicht einfach. Ihr Vater hat sie alleine groß gezogen nachdem sich ihre Mutter umgebracht hat.

Jo: Das war es bei dir auch. Er hat mir erzählt, was mit deiner Mom und deinem Dad war. Er hat gesagt bei dir hätte es so oder so ausgehen können.
Bobby: So oder so?
Jo: Er sagt manche Familien sind sowas wie Versuchslabors, die Serienmörder hervorbringen… oder kämpferische Profiler.

Dann sprechen sie über Frauen als Serienkiller. Bobby erzählt von der Werkbank und den Flaschenzügen.

Bobby: Und der Mörder hat kein Wort mit Eames gesprochen, da hatte ich mir gedacht, dass er vielleicht sein Geschlecht verbergen wollte./Also, the killer never spoked to Eames.

Aber für Declan war das Schwachsinn.

Jo hat als Mädchen für Declan all seine Arbeit katalogisiert. Sie haben Mörder erraten bei Tisch gespielt.

Jo: Dinners were… still. He'd sit at the table and read coroner reports. We finally started to play games where he'd give me a mutilation technique, and I'd guess the serial killer.
Bobby: And when you brought boys home?
Jo: I'd play them his tapes. Of women being tortured. If they didn't run, we'd make out – in his office.

Declan hat erst mitbekommen, dass Jo zum FBI gegangen ist, als sie ausgestiegen ist. Er wusste gleich, dass sie es nicht packt. Er hat sie auch nie in New York besucht, außer er war für Seminare in der Stadt. Diesmal war sie bereit. Jo wusste genau, wie sie ihren Vater aufmerksam macht. Nun musste er doch mit ihr reden.

Sie kann sich nicht an die erste Tat erinnern.

Aber Bobby hat die ganze Aufmerksamkeit bekommen. Deshalb hat sie sich auch noch Alex geschnappt.

Jo: Sag’s meinem Dad. Sag ihm alles. Jetzt wird er in meine Zelle kommen und er wird mit mir reden und zuhören. Solange es nötig ist. Er wird da sein.

Bobby nickt.

Nur weil Declan seiner Tochter keine Aufmerksamkeit geschenkt hat, mussten drei junge Frauen sterben und Alex wurde schwer verletzt. Nicht nur Jo ist daran schuld, Declan trägt daran genauso viel Schuld.


In der letzten Szene sitzt Bobby wieder an Alex Seite im Krankenhaus und sie unterhalten sich.
Tags: criminal intent, season: six
Subscribe
  • Post a new comment

    Error

    Anonymous comments are disabled in this journal

    default userpic

    Your IP address will be recorded 

  • 0 comments